Kirche und Welt

Mittwoch, 27. Juni 2012

Einladung zu Jahr des Glaubens

Vom 11. Oktober 2012 bis 24. November 2013 wird es weltweit begangen

Papst Benedikt XVI. hofft auf ein „Jahr des Glaubens“, das der Kirche neue Impulse gibt. Überall auf der Welt wird es gefeiert werden. Foto: dapd

Die katholische Kirche will das bevorstehende „Jahr des Glaubens“ mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, Konferenzen, Ausstellungen und Konzerten begehen. Der für die Planung zuständige Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Neuevangelisierung, Erzbischof Rino Fisichella, stellte das Programm am 20. Juni im Vatikan vor. Höhepunkte des vom 11. Oktober 2012 bis 24. November 2013 dauernden Glaubensjahres sind der Eröffnungsgottesdienst auf dem Petersplatz, die Heiligsprechung von sechs Glaubenszeugen am 21. Oktober und ein Treffen katholischer Bewegungen zu Pfingsten.
Zum „Jahr des Glaubens“ sei ein neues Messformular genehmigt worden, um in allen Kirchen weltweit Gottesdienste „für die neue Evangelisierung“ zu feiern, gab Fisichella bekannt. Eine Internetseite www.annusfidei.va mit Grundsatztexten und aktuellen Nachrichten sei bereits auf Englisch und Italienisch verfügbar. In den kommenden Tagen solle sie auch auf Deutsch, Französisch, Polnisch und Spanisch freigeschaltet werden.
Das Themenjahr falle in die Zeit einer „allgemeinen Krise“, die auch eine Glaubenskrise sei, sagte Fisichella vor Journalisten. Es gelte, die „spirituelle Armut“ vieler Menschen zu überwinden, die „die Abwesenheit Gottes in ihrem Leben nicht mehr als einen Mangel wahrnehmen, der ausgefüllt werden muss“. Als wünschenswert bezeichnete der Erzbischof, dass die Gläubigen das Glaubensbekenntnis auswendig lernten. Dafür wolle man Christus-Ikonen mit dem Text des Credo verteilen.
Zum Auftakt am 50. Jahrestag der Konzilseröffnung habe man die noch lebenden Teilnehmer des Zweiten Vatikanums (1962-1965) eingeladen, kündigte Fisichella an. Zehn Tage später (21. Oktober) soll Papst Benedikt XVI. sechs Katholiken heiligsprechen, darunter auch die deutsche Mystikerin Anna Schäffer (1882-1925) und die Deutschamerikanerin Barbara Cope (1838-1918). Für den 25. Januar ist in der Basilika Sankt Paul vor den Mauern eine ökumenische Feier geplant. Im kommenden Frühjahr soll in der römischen Engelsburg eine Petrus-Ausstellung stattfinden und am 22. Juni ein großes Konzert auf dem Petersplatz.
Für den 2. Februar sind Ordensleute und für Palmsonntag speziell Jugendliche in den Vatikan eingeladen. Am 28. April will der Papst jungen Menschen das Sakrament der Firmung spenden. Eine Woche später ist die Sonntagmesse im Vatikan dem Thema „Volksfrömmigkeit“ gewidmet. Am Vorabend von Pfingsten (18. Mai) gibt es eine Großveranstaltung für katholische Bewegungen in Rom. In allen Bischofskirchen der Weltkirche soll am 2. Juni zeitgleich eine Eucharistische Anbetung stattfinden. – Im Bistum Speyer bereitet zur Zeit eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Seelsorgeamtsleiter Domkapitular Franz Vogelgesang ein umfangreiches Programm vor. (Redaktion)

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag an:  Redaktion
Keine Kommentare

Pilger-Community

Um Kommentare verfassen zu können müssen Sie in der Pilger-Community angemeldet sein.

Falls Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich
hier kostenlos registrieren.

Die Kommentarfunktion dient dem Austausch der Pilger-Community untereinander. Alle Kommentare drücken ausschließlich die Ansichten der Autoren (Nutzer) selbst aus. Der Betreiber der Website www.pilger-speyer.de ist für den Inhalt einzelner Beiträge nicht verantwortlich. Hier finden Sie die  ausführlichen Nutzungsbedingungen und Regeln zur Kommentarfunktion.

Anzeige

27. August 2014

Schwierige Hilfe in Krisengebieten

Hilfsorganisationen brauchen mehr Geld für Flüchtlinge in Syrien und Irak


21. August 2014

Wo Verstand aufhört, fängt Glaube an

Der verstorbene Journalist Peter Scholl-Latour über seinen Glauben


14. August 2014

Neues Verfahren, keine neue Steuer

Einzelheiten zum Thema Kirchensteuer und Kapitalertragssteuer


Anzeige

Abo der Pilger

Bestellen Sie bequem online Ihre persönliche Ausgabe der Kirchenzeitung.

Anmeldung im Benutzerbereich

Passwort vergessen?
neu registrieren