Silbermöwe

Mittwoch, 13. Juni 2012

Reise in die Welt des Kaffees

Besuch in der KFE Kaffeerösterei in Landau – Infos über fairen Handel

Kaum vorstellbar, dass aus diesen Kaffeebohnen duftender Kaffee wird. Foto: Cornelia Pithart/fotolia.de

Der Weg vom Kaffeebaum bis zur duftenden Tasse Kaffee ist lang: Zwischen Anbaugebiet und Verkaufsregal liegen ganze Kontinente, und von der Ernte bis zur Veredelung durchlaufen die Kaffeekirschen verschiedene Bearbeitungsprozesse. Den letzten Schritt der Veredelung, die Röstung, durfte eine Gruppe von rund 20 Inte-ressierten vor kurzem in der KFE Rösterei in Landau miterleben. Sie waren einer Einladung des Referats Weltkirche des Bischöflichen Ordinarats gefolgt, das mit dieser Veranstaltung über Herkunft und Handelsbedingungen von fair gehandeltem Kaffee informieren und den Bistums-Partnerschaftskaffee aus Ruanda bekannt machen wollte.
Eva Stähle, Inhaberin der KFE Kaffeerösterei Landau, nahm die Besucher mit auf eine Reise in die Welt des Kaffees, indem sie eine frische Kirsche von einem original ruandesischen Kaffeebaum abpflückte und den Gäs­ten die Verarbeitungsschritte des Rohkaffees im Herkunftsland veranschaulichte. Daneben informierte sie unter anderem über Anbaugebiete und Kaffeesorten und die Leistungen des fairen Handels im Erzeugerland. Bei der anschließenden Live-Röstung konnten sich die Besucher von den Vorzügen der traditionell-handwerklichen Röstung mit allen Sinnen überzeugen.
In der KFE Rösterei Landau wird der Partnerschaftskaffee des Bistums Speyer geröstet. Die Kaffeebohnen stammen von der Kooperative Kopakama aus der Region des Bistum Cyangugu im Südwesten Ruandas. Mit dieser Region pflegt das Bistum schon seit 1984 partnerschaftliche Kontakte. Dass der Kaffee zu fairen Bedingungen gehandelt wird und die kleinbäuerlichen Betriebe im Partnerbistum unterstützt werden, dafür sorgt die Organisation El Puente. Sie ist vielen Weltladenkunden für ein breites Angebot an Fairtrade-Waren bekannt. (Redaktion)

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag an:  Redaktion
Keine Kommentare

Pilger-Community

Um Kommentare verfassen zu können müssen Sie in der Pilger-Community angemeldet sein.

Falls Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich
hier kostenlos registrieren.

Die Kommentarfunktion dient dem Austausch der Pilger-Community untereinander. Alle Kommentare drücken ausschließlich die Ansichten der Autoren (Nutzer) selbst aus. Der Betreiber der Website www.pilger-speyer.de ist für den Inhalt einzelner Beiträge nicht verantwortlich. Hier finden Sie die  ausführlichen Nutzungsbedingungen und Regeln zur Kommentarfunktion.

Anzeige

23. Oktober 2014

Ebola-Epidemie: missio unterstützt Betroffene

Hilferuf aus Guinea-Bissau: Krankenstation steht unter Quarantäne – Hilfe notwendig


16. Oktober 2014

Orkan wütet über Speyerer Partnerbistum Cyangugu

Räume der Caritas, Schulen und das Gesundheitszentrum stark betroffen


09. Oktober 2014

Gebet für Flüchtlinge und Verfolgte

Bischof lädt zum Gebet des Rosenkranzes am 12. Oktober in den Dom ein


Anzeige

Abo der Pilger

Bestellen Sie bequem online Ihre persönliche Ausgabe der Kirchenzeitung.

Anmeldung im Benutzerbereich

Passwort vergessen?
neu registrieren