Silbermöwe

Donnerstag, 09. August 2012

Sternwanderungen nach Maria Rosenberg

Hungermarsch am 26. August für Projekte in Südafrika und Indien

Der Hungermarsch in Rodalben hat eine lange Tradition. Foto: Archiv

Die Gemeinden des Katholischen Pfarrverbandes Waldfischbach-Burgalben/Rodalben und der Eine-Welt-Laden Rodalben laden am Sonntag, 26. August, zum 23. Hungermarsch ein.  
Der Hungermarsch findet in Form von Sternwanderungen aus den Gemeinden des Pfarrverbandes nach Maria Rosenberg statt. Folgende Treffpunkte sind vorgesehen: 8.30 Uhr Kirche in Heltersberg, 9.30 Uhr Rodalben-St. Josef,  9.30 Uhr Mitfahrerparkplatz Biebermühle, 10 Uhr Kirche in Clausen, 10 Uhr Kirche Waldfischbach, 10.30 Uhr Kreuz am Rosenberger Weg in Donsieders.
In Maria Rosenberg ist um 11.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst, danach Mittagessen. 
Das Geld kommt den Projekten „Hilfe für Kinder in Queenstown“ und  „Aidswaisenhilfe der Mallersdorfer Schwestern“ in Südafrika sowie „Hilfe für Straßenkinder und Obdachlose“ in Indien zugute. (Redaktion)


Spenden können auch überwiesen werden:

bei der
     Sparkasse Südwestpfalz,
     Konto-Nr. 40010001,
     BLZ 54250010
oder bei der
     VR-Bank Südwestpfalz,
     Konto-Nr. 100005100,
     BLZ 54261700.

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag an:  Redaktion
Keine Kommentare

Pilger-Community

Um Kommentare verfassen zu können müssen Sie in der Pilger-Community angemeldet sein.

Falls Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich
hier kostenlos registrieren.

Die Kommentarfunktion dient dem Austausch der Pilger-Community untereinander. Alle Kommentare drücken ausschließlich die Ansichten der Autoren (Nutzer) selbst aus. Der Betreiber der Website www.pilger-speyer.de ist für den Inhalt einzelner Beiträge nicht verantwortlich. Hier finden Sie die  ausführlichen Nutzungsbedingungen und Regeln zur Kommentarfunktion.

Anzeige

17. April 2014

Hunderte Familien haben alles verloren

Misereor und Aktion Silbermöwe leisten Soforthilfe in Kalkutta


10. April 2014

5000 Menschen in Kalkutta von Brand betroffen

Die Hilfsaktion Tiljala Shed, Projektpartner von Misereror, schildert die Situation


03. April 2014

Neue „Eine-Welt-Promotorin“

Ann-Marie Schlutz unterstützt diözesanweite Kampagne „Gutes Leben. Für alle!“


Anzeige

Abo der Pilger

Bestellen Sie bequem online Ihre persönliche Ausgabe der Kirchenzeitung.

Anmeldung im Benutzerbereich

Passwort vergessen?
neu registrieren