Druckversion: [ www.pilger-speyer.de/ ][ AGB ]


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen für die Kirchenzeitung "der pilger"

§ 1 Der Abonnement-Vertrag über den regelmäßigen Bezug der Kirchenzeitung "der pilger" kommt nach schriftlicher oder telefonischer Bestellung durch schriftliche Bestätigung des Verlages oder mit Beginn der Zeitungslieferung zustande. Mündliche Nebenabreden bei Vertragsabschluss bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung. Vertragspartner des Abonnenten ist die Peregrinus GmbH, Hasenpfuhlstraße 33, 67346 Speyer

§ 2 Lieferbeginn ist der vereinbarte Termin. Bei Bestellungen ohne Terminangabe gilt schnellstmögliche Lieferaufnahme. Die Belieferung erfolgt innerhalb des Verbreitungsgebietes des Verlages im Regelfall durch Zeitungszusteller. Auf Kundenwunsch, an mit Zustellern schwer erreichbaren Orten und außerhalb des Verbreitungsgebietes des Verlages erfolgt die Belieferung durch die Post.

§ 3 Wenn nicht ausdrücklich anderes vereinbart wurde, wird der Abonnement-Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er kann jederzeit zum Quartalsende schriftlich gekündigt werden, jedoch nicht vor Ablauf einer vereinbarten Mindestlaufzeit. Die Kündigung muss mindestens sechs Wochen vor Quartalsende dem Verlag vorliegen. Ausdrücklich befristete Verträge enden mit Ablauf der vereinbarten Bezugszeit. Ein auf dem Abonnement-Vertrag (gedruckte Zeitung) aufbauendes Abonnement für die digital erscheinenden „Regionalseiten online“, kann jederzeit, mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende, gekündigt werden.

§ 4 Ist nichts anderes vereinbart, ist der Abonnementpreis im Voraus fällig und per Bankeinzug oder durch Überweisung nach Erhalt der Rechnung zu begleichen. Es gilt jeweils der im Impressum der Kirchenzeitung veröffentlichte Bezugspreis. Bezugspreisänderungen werden vor ihrer Wirksamkeit in der Kirchenzeitung "der pilger" oder im Internet unter www.pilger-speyer.de bekanntgegeben. Ein vorausbezahlter Abonnementspreis ist für den Zeitraum der Vorauszahlung garantiert und kann nicht erhöht werden. Kommt der Abonnent mit der Zahlung des Abonnementspreises in Verzug, ist der Verlag berechtigt, die Lieferung einzustellen.

§ 5 Zustellmängel sind unverzüglich anzuzeigen. Die Haftung des Verlages bei Nichtlieferung beschränkt sich auf die Verpflichtung zur Nachlieferung des Zeitungsexemplars. Bei Nichterscheinen der Zeitung infolge höherer Gewalt oder Störung des Arbeitsfriedens besteht kein Anspruch auf Leistung, Schadenersatz oder Minderung des Bezugspreises. Für Zeitungen, die im Postbezug verspätet zugestellt werden oder ausbleiben, kann kein Ersatz geleistet werden. Die Haftung des Verlages für Schäden in Verbindung mit der Auslieferung der Zeitung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

§ 6 Die zur Erfüllung des Vertrages erhobenen Daten des Abonnenten werden nach den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandelt und soweit im Rahmen des KDG (Gesetz über den Datenschutz in der katholischen Kirche) zulässig gespeichert und verarbeitet. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.
Die Adresserhebung kann auch zu Werbezwecken erfolgen. Der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken können Sie jederzeit ohne Angaben von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Senden Sie dazu bitte Ihren Widerspruch an die Peregrinus GmbH, Hasenpfuhlstraße 33, 67346 Speyer oder per E-Mail an: vertrieb@pilger-speyer.de

Stand: 08.04.2021

Top