Aus dem Bistum

Donnerstag, 15. September 2016

Angebot für kreative Menschen

Erhard Steiger über die Meditationstage in der Bildungsstätte Heilsbach

Erhard Steiger – der Bildungreferent und Exerzitienbegleiter will Lust machen auf kreatives Tun. Foto: Diözese Speyer

„Herbstfarben“ lautet das Thema der Meditationstage für kreative Menschen, die die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) in der Diözese Speyer vom 29. September bis 3. Oktober in der Bildungsstätte Heilsbach bei Schönau anbietet. KEB-Bildungsreferent und Exerzitienbegleiter Erhard Steiger ist einer der beiden Leiter des Seminars. Er bietet kreative Meditationstage bereits seit dem Jahr 2000 an. „der pilger“ hat ihn gefragt, was die Teilnehmer erwartet.

Herr Steiger, „Meditationstage für kreative Menschen“ lautet der Untertitel des Angebotes. Was verbirgt sich dahinter?
Eine kleine Auszeit, eine Atempause, ein paar Tage, Kraft und Inspiration zu tanken in einer landschaftlich schönen Umgebung und einem geistlich anregenden Ambiente. Atem- und Körperübungen, angeleitete Meditationen im Sitzen und Gehen, kreative Schaffensphasen, das Erleben der herbstlichen Natur, Austausch und Begegnung in der Gemeinschaft wechseln sich ab und strukturieren den Tagesablauf.

An wen richtet es sich, und welche Voraussetzungen müssen die Teilnehmer mitbringen?
Willkommen sind Frauen und Männer, die mit den „Augen und Ohren des Herzens“ die Welt wahrnehmen und die dabei gemachten Erfahrungen schöpferisch mit Farbe und Pinsel, Zeichen- oder Schreibstift oder auch mit dem Fotoapparat umsetzen und gestalten wollen. Sie müssen keine bestimmten Kenntnisse und Leistungen künstlerischen Schaffens mitbringen, nur die Offenheit und Bereitschaft, ernsthaft sich selbst, anderen Menschen und über sie Gott zu begegnen.

Seit 16 Jahren bieten Sie bereits regelmäßig kreative Meditationstage an. Welche Erfahrungen konnten Sie während dieser Zeit machen?
Es ist schön, mitzuerleben wie Menschen die ihnen eigene schöpferische Begabung entdecken und vertiefen, wie sie aus der Meditation und dem kreativen Tätigsein Kraft, Mut, Freude für den Alltag sammeln. Aus den zufälligen Begegnungen haben sich einige echte und tragende Freundschaften entwickelt. Die mich am meisten berührende Erfahrung: ein zunächst sehr skeptischer Maler hat über die Teilnahme, damals in Benediktinerklöstern, eine tiefe Spiritualität und einen neuen Glaubenszugang für sich entdeckt, die ihn einerseits zu tollen Gemälden inspirierten und ihm andererseits eine ungeheure Kraft gaben, die eigene Krebserkrankung und dann den Tod anzunehmen.

Wie sind Sie auf die Idee für ein solches Format gekommen?
Durch die Begegnung  mit dem Harthäuser Maler Theo Ofer (Jahrgang 1926): Es geht bei der Kunst nicht  darum, einfach ein schönes Motiv „abzupinseln“, sondern wahre Kunst entsteht aus dem Hinsehen und Hinspüren mit „Körper, Geist und Seele“, das, was mich ergreift und ergriffen macht. Theo Ofer war mehrere Jahre als künstlerischer Impulsgeber an meiner Seite, aktuell ist dies der Speyerer Künstler Klaus Fresenius. Meditation und Kunst – zwei Zugänge zu „Gott und der Welt“: Es passt und macht Spaß! (Interview: Petra Derst)

Für die Meditationstage sind noch wenige Plätze frei.
Weitere Informationen gibt es bei

Erhard Steiger
Telefon 06232/102-180
E-Mail: keb@bistum-speyer.de

Anmeldung:
Katholische Erwachsenenbildung
Große Pfaffengasse 13
67346 Speyer

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag an:  Petra Derst
Keine Kommentare

Pilger-Community

Um Kommentare verfassen zu können müssen Sie in der Pilger-Community angemeldet sein.

Falls Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich
hier kostenlos registrieren.

Die Kommentarfunktion dient dem Austausch der Pilger-Community untereinander. Alle Kommentare drücken ausschließlich die Ansichten der Autoren (Nutzer) selbst aus. Der Betreiber der Website www.pilger-speyer.de ist für den Inhalt einzelner Beiträge nicht verantwortlich. Hier finden Sie die  ausführlichen Nutzungsbedingungen und Regeln zur Kommentarfunktion.

Zurück zum Archiv

Anzeige

Abo der Pilger

Bestellen Sie bequem online Ihre persönliche Ausgabe der Kirchenzeitung.

Anmeldung im Benutzerbereich

Passwort vergessen?
neu registrieren