Silbermöwe

Donnerstag, 23. Februar 2017

Ergreifende Erfahrungen

Die Gruppe aus dem Bistum Speyer stellt sich der kleinen christlichen Gemeinschaft von Bayas vor. Foto: Dirksmeyer

Die Gruppe aus dem Bistum Speyer stellt sich der kleinen christlichen Gemeinschaft von Bayas vor. Foto: Dirksmeyer

In diesen Tagen sind 14 Kundschafter aus dem Bistum Speyer auf den Philippinen unterwegs. Unter dem Motto „Lernen von der Weltkirche“ wollen sie in dem Inselstaat erkunden, wie die Seelsorge dort gestaltet wird, wie sich kleine christliche Gemeinschaften organisieren und welche Anregungen für die eigene Arbeit in den (saar)pfälzischen Gemeinden daraus gewonnen werden können. An der Spitze der Reisegruppe steht Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, der zusammen mit Pastoralreferent Dr. Andreas Braun von der diözesanen Arbeitsgruppe „Lokale Kirchenentwicklung“ die Reise leitet. Unser Beitrag aus dem Reise-Blog der Gruppe schildert den Besuch bei der Kleinen Christlichen Gemeinschaft von Bayas auf einer der vielen kleinen Inseln.

Es ist Freitag (17. Februar), aber zu Ehren unseres Besuchs wird der Gottesdienst des kommenden Sonntags gefeiert. Da uns auch der zuständige Pfarrer, das Diözesan- und das Bukal-Team begleiten, sind mit unserem Bischof sechs Priester anwesend. Trotzdem wird eine Wort-Gottes-Feier gehalten, der der sogenannte „Lay Minister“ vorsteht, ein Lehrer der örtlichen Grundschule, der ehrenamtlich die Gemeinde leitet. Wir sollen die Feier kennenlernen, wie sie hier wöchentlich gefeiert wird. Zuvor stellen wir uns noch einzeln mit unseren Rollen in unseren Gemeinden vor. Unsere Vornamen werden immer von allen wiederholt. Ich (Gerhard) werde wegen Schwierigkeiten bei der Aussprache kurzerhand in Toto umgetauft.

Ein wesentliches Element des Gottesdienstes, das wir bei uns nur aus separaten Bibelabenden kennen, ist das Bibelteilen. Nach dem Vorlesen des Sonntagsevangeliums werden wir aufgeteilt, um uns in den Gruppen auszutauschen. Nach anfänglicher Scheu „teilen“ die Jugendlichen meiner Gruppe auch ganz persönliche Krisen ihres Lebens. Es fließen Tränen, die dann auch von Freundinnen geteilt werden – eine ergreifende Erfahrung für mich.

Nach der Wort Gottes-Feier mit Kommunionausteilung wird uns in der Kapelle ein überaus reichliches Buffet aufgetischt, zu dem wohl jede Familie etwas beigesteuert hat. Wir haben dann noch die Möglichkeit, Fragen zur Organisation der community zu stellen. Aufgefallen ist uns die starke Beteiligung der Jugend, die einen beeindruckenden Chor und eine Tanzgruppe gestellt haben.

Bei dem anschließenden Rundgang über die kleine Insel erfahren wir Einzelheiten über die Erfahrungen der Menschen mit dem Taifun Yolanda. „Hier hat das Haus meiner Schwester gestanden“, erzählt mir die Mutter von Princess, die mich am Strand begrüßt hatte. „Wir haben uns alle in die Schule auf dem Hügel geflüchtet und gebetet.“ Wie durch ein Wunder ist auf dieser Insel niemand ums Leben gekommen, obwohl ein Großteil der Hütten zerstört wurde.

Nachdem wir am Strand herzlich verabschiedet werden, machen wir uns mit unseren Booten auf den Rückweg nach Estancia. (Gerhard Frübis)

In einem Reise-Blog auf der Homepage des Bistums schildern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Erlebnisse, Erfahrungen, und Erkenntnissse.
www.bistum-speyer.de

 

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag an:  Redaktion
Keine Kommentare

Pilger-Community

Um Kommentare verfassen zu können müssen Sie in der Pilger-Community angemeldet sein.

Falls Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich
hier kostenlos registrieren.

Die Kommentarfunktion dient dem Austausch der Pilger-Community untereinander. Alle Kommentare drücken ausschließlich die Ansichten der Autoren (Nutzer) selbst aus. Der Betreiber der Website www.pilger-speyer.de ist für den Inhalt einzelner Beiträge nicht verantwortlich. Hier finden Sie die  ausführlichen Nutzungsbedingungen und Regeln zur Kommentarfunktion.

Zurück zum Archiv

Anzeige

Abo der Pilger

Bestellen Sie bequem online Ihre persönliche Ausgabe der Kirchenzeitung.

Anmeldung im Benutzerbereich

Passwort vergessen?
neu registrieren