Silbermöwe

Donnerstag, 24. November 2016

Von der Welt verlassen

Franziskaner harren im belagerten Aleppo aus

Das Leid der Menschen in Aleppo ist unermesslich. Foto: actionpress

Die Lage im syrischen Aleppo wird für die Bewohner immer unerträglicher. „Sie sind völlig am Boden zerstört und können eine weitere Zeit des Tötens unschuldiger Menschen einfach nicht mehr ertragen“, sagte Franziskanerpater Firas Lufti, der als Projektpartner des Hilfswerks Misereor in Aleppo tätig ist, am 17. November der Katholischen Nachrichten Agentur. Die Bevölkerung fühle sich zerrieben zwischen den Interessen der Großmächte und „verlassen von der Welt“, sagte der Pater.

„Fast seit sechs Jahren gibt es hier fortwährenden Horror, Opfer, getötete unschuldige Kinder und Frauen“, betonte er. „Die Situation bleibt schrecklich. Der Winter hier ist ohnehin sehr hart.“ Es gebe zwar Hoffnung auf ein Ende des Krieges. „Aber wir wissen nicht, wie das kommen soll. Niemand hat offenbar ein wirkliches Interesse daran, diesen Krieg zu beenden.“ Eine Lösung könne voraussichtlich nur von der internationalen Gemeinschaft kommen, nicht von den Mächten innerhalb Syriens. Insbesondere das Vorgehen Russlands setze die Menschen immer größerer Gefahr aus.

Derzeit seien noch vier Franziskanermönche in Aleppo tätig, in Syrien seien es insgesamt 14, sagte Pater Lufti. „Unsere Mission besteht darin, zu bleiben, nicht darin, wegzugehen“, so der Geistliche. (red)

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag an:  Redaktion
Keine Kommentare

Pilger-Community

Um Kommentare verfassen zu können müssen Sie in der Pilger-Community angemeldet sein.

Falls Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich
hier kostenlos registrieren.

Die Kommentarfunktion dient dem Austausch der Pilger-Community untereinander. Alle Kommentare drücken ausschließlich die Ansichten der Autoren (Nutzer) selbst aus. Der Betreiber der Website www.pilger-speyer.de ist für den Inhalt einzelner Beiträge nicht verantwortlich. Hier finden Sie die  ausführlichen Nutzungsbedingungen und Regeln zur Kommentarfunktion.

Zurück zum Archiv

Anzeige

Abo der Pilger

Bestellen Sie bequem online Ihre persönliche Ausgabe der Kirchenzeitung.

Anmeldung im Benutzerbereich

Passwort vergessen?
neu registrieren