Redaktion der pilger

Dienstag, 12. April 2022

Das ist doch noch gut!

Viele Lebensmittel werden weggeworfen, obwohl sie noch essbar sind. Manche Menschen versuchen sie zu retten. (Fotos: imago/viennaslide)

Der Jesuit Jörg Alt kämpft für einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln – sein Anliegen ist aktuell wie nie

Wegen Russlands Angriffskrieg in der Ukraine werden Lebensmittel teurer und weltweit knapper. Sie wegzuwerfen, finden viele gerade jetzt empörend. Vor vier Monaten, am 21. Dezember 2021, hat Jesuitenpater Jörg Alt vor einem Supermarkt in Nürnberg etliche noch essbare Lebensmittel aus einem Müllcontainer befreit, wie er erzählt, und anschließend an Bedürftige verteilt. Mit seiner hierzulande strafbaren Aktion des zivilen Ungehorsams wollte der Sozialethiker auf ein globales Problem aufmerksam machen. Obwohl weltweit rund 800 Millionen Menschen Hunger leiden, landen pro Jahr 1,3 Milliarden Tonnen und somit ein Drittel der oft aufwändig produzierten Lebensmittel im Müll.

Allein in Deutschland vernichten die Supermärkte nach einer Schätzung des Bundeslandwirtschaftsministeriums jährlich zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel, obwohl diese größtenteils noch genießbar sind. „Nur weil dort das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist oder das Obst nicht mehr so schön aussieht. Ein Unding in Zeiten des Klimawandels und steigender Lebensmittelpreise“, sagt Pater Alt.

Doch politisch passiert ist seither nichts. Noch immer gibt es von der Bundesregierung, anders als im Koalitionsvertrag von SPD, FDP und Grünen vereinbart, keinen Vorstoß, um die Verschwendung von Lebensmitteln in Deutschland einzudämmen.

Die Erderhitzung bedroht ganze Ernten

Dabei hat sich seit Beginn des russischen Angriffskriegs in der Ukraine die Lage deutlich verschärft. Nicht nur die Kosten für Heiz- und Treibstoffe stiegen stark, auch die Preise für Nahrungsmittel kletterten um durchschnittlich fünf Prozent in die Höhe. Vor allem etliche pflanzliche Produkte haben sich zuletzt stark verteuert. Hier stiegen nach Angaben des ifo-Instituts die Preise um 29 Prozent. Bei tierischen Produkten waren es 17 Prozent. Ein Ende der Entwicklung ist nicht in Sicht. Der Grund: In der globalen Landwirtschaft drohen Engpässe. Die Ukraine gilt als größte Kornkammer Europas. Doch anstatt ihre Felder zu bestellen, kämpfen jetzt viele ukrainische Bauern gegen die russischen Invasoren.

Hinzu kommt die extreme Trockenheit. Selten ist in weiten Teilen Europas so wenig Regen gefallen wie im abgelaufenen März. Längst bedroht die Erderhitzung ganze Ernten. Vor allem für die Menschen in den Entwicklungsländern ist das ein Problem. Laut der Welternährungsorganisation FAO sind bereits zwei Milliarden Menschen mangelernährt. „Der Klimawandel wird über kurz oder lang auch hierzulande die Ernährungslage massiv beeinflussen“, prognostiziert Alt.
Die Lebensmittelverschwendung treibt neben dem Hunger auch die Klimakrise weiter an. Nach Angaben vom Bundesumweltamt entstehen durch weggeworfene Lebensmittel jährlich 38 Millionen Tonnen Treibhausgase, 43 000 Quadratkilometer landwirtschaftlicher Fläche werden sinnlos beackert und 216 Millionen Kubikmeter Wasser verschwendet. Ein bewussterer Umgang mit Lebensmitteln sei nicht nur ein Beitrag zur Bekämpfung von Hunger, sagt Alt. Sondern er helfe auch, das Artensterben zu lindern, und mindere die Übernutzung und Verschmutzung natürlicher Ressourcen.

Inzwischen sind die Ermittlungen gegen den Pater abgeschlossen. Gegen ihn liegt, Stand heute, eine 90-seitige Polizeiakte vor. Weil Alt bei seinem Tun am Supermarkt ein Werkzeug benutzte, „hält die Staatsanwaltschaft auch an ihrem Vorwurf des besonders schweren Diebstahls gegen mich fest“, sagt der Priester.
Möglich sei somit eine Haftstrafe von drei Monaten bis hin zu zehn Jahren. Zwar ist eine solche harte Verurteilung nach Ansicht von Experten nicht wahrscheinlich. „Doch politisch tut sich halt nichts“, klagt der Jesuit. „Die Bundesregierung erweckt gerade den Eindruck, dass sie entweder nicht willens oder nicht in der Lage ist, den multiplen Krisen unserer Zeit angemessen zu begegnen.“

Dabei hat der Pater von Teilen der Politik für sein Tun sowie seine Forderung nach einem Lebensmittelrettungsgesetz längst Rückendeckung bekommen. Jüngst bezeichnete Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) die Kriminalisierung des Containerns als absurd. „Dass so viele Lebensmittel weggeworfen werden, empört zu Recht viele Menschen und mich auch“, sagte der Minister. Gerade mit Blick auf die Klimakrise sei die Lebensmittelverschwendung ein Problem, dass „wir dringend anpacken müssen“.

Supermärkte sollen spenden müssen

Einzelne Landesverbände der Grünen haben der Bundesregierung inzwischen einen konkreten Maßnahmenkatalog vorgelegt. Demnach müssten Supermärkte, nach dem Vorbild Frankreichs, Italiens und Tschechiens, zukünftig auch in Deutschland alle nicht verkauften und für den Verzehr noch geeigneten Lebensmittel für wohltätige Zwecke spenden. Zum Beispiel an die Tafeln.

Dass es trotzdem bisher keinen Gesetzentwurf zur Eindämmung der Nahrungsmittelvernichtung gibt, liegt nach Darstellung von Beobachtern vor allem an Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP). Diese Einschätzung teilt auch Alt: „Die FDP hat offensichtlich kein Interesse daran, dass man hier vorankommt.“ Aus dem Hause Buschmanns hieß es dazu, man wolle die Lage zunächst mal prüfen. (Andreas Kaiser)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

14.12.22
Redaktion der pilger

Zwischen Blind Date und Klimawandel

Das Kloster Neustadt stellt sein Veranstaltungsprogramm fürs kommende Jahr vor
14.12.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Hingucker in Homburg

Nicht nur im Erzgebirge: Auch in der Saarpfalz gibt es große Weihnachtspyramiden
14.12.22
Redaktion der pilger

Jesuskind in der Walnuss

Ein Allgäuer Tüftler baut Weihnachtskrippen im Miniformat
14.12.22
Redaktion der pilger

„Inspiration Weltkirche“ online

Ein Abend mit Carolina de Magalhaes aus Guatemala
14.12.22
Redaktion der pilger

Auf Schusters Rappen nach Rom

Ein Pfälzer pilgerte 1 200 Kilometer, um das Thema Missbrauch in der Kirche in den...
08.12.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Engagierte ausgezeichnet

13 Kolpingmitglieder erhielten Diözesanehrenurkunden
08.12.22
Redaktion der pilger

Wer nicht fragt, erhält keine Antwort

Gerade die existentiellen Fragen sind notwendig, weil die Antworten lebenswichtig...
08.12.22
Redaktion der pilger

Aufruf zur Solidarität

Bischöfe betonen: Die Sanktionen gegen Russland sind notwendig
08.12.22
Redaktion der pilger

„Wir müssen uns behaupten“

Wie Caritas International den Menschen in der Ukraine hilft, trotz Russlands...
08.12.22
Redaktion der pilger

Erste Fuggerei der Zukunft

In Sierra Leone soll eine nachhaltige Sozialsiedlung entstehen
08.12.22
Redaktion der pilger

Mittagessen der Winterhilfe

Alle 14 Tage gibt es im Pfarrheim von Herxheim eine kostenlose Mahlzeit
08.12.22
Redaktion der pilger

Dornwaldrosen

Gott kommt als Kind, uns zu erlösen
24.11.22
Redaktion der pilger

Notruf um 5.45 Uhr

Hedi Sehr kümmert sich um Ersthelfer und Angehörige von Unfallopfern
24.11.22
Redaktion der pilger

Kunterbunte Kirche

Konzept aus England macht Kirche für Familien durch Gemeinschaft erlebbar
24.11.22
Redaktion der pilger

Beide Seiten unter Druck

Bischof Bätzing zieht nach dem Ad-limina-Besuch der deutschen Bischöfe in Rom eine...
24.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Viel positive Resonanz

Katholische Bischöfe liberalisieren kirchliches Arbeitsrecht
24.11.22
Redaktion der pilger

Sie nimmt kein Blatt vor den Mund

Vor 300 Jahren starb Liselotte von der Pfalz
24.11.22
Redaktion der pilger

Lösung für Konflikt in Sicht?

Hunderttausende Menschen im Ostkongo auf der Flucht
24.11.22
Redaktion der pilger

Wachsam sein

Advent ist die Zeit des aufmerksamen Wartens
16.11.22
Redaktion der pilger

Schwerpunkt: „Frieden und Heilung“

Internetportal „nachhaltig-predigen.de“ startet zum ersten Advent Predigtimpulse...
16.11.22
Redaktion der pilger

Es geht auch ohne

Der Kreuzbund hilft suchtkranken Menschen dabei, den Abhängigkeiten zu entkommen
16.11.22
Redaktion der pilger

Schluss mit Religion?

Das Auswärtige Amt streicht Gelder für religiöse Berater
16.11.22
Redaktion der pilger

Bibel im Weinberg

Zwölf Teilnehmende hörten Teile der Heilige Schrift zwischen den Rebzeilen
16.11.22
Redaktion der pilger

Vermehrt Angriffe auf Christen

Terror in Burkina Faso: Mehr als 1,7 Millionen Binnenvertriebene
16.11.22
Redaktion der pilger

Ein ganz anderer König

Jesus Christus ist der Herr des Lebens: Er führt ins „Paradies“, in das Leben in...
09.11.22
Redaktion der pilger

Den Dom intensiv erfahren

Bildungs- und Besinnungswochenende mit Domdekan und Domkustos
09.11.22
Redaktion der pilger

Machen Sie sich keine Sorgen?

Was würde das nützen? Nur das angstfreie Vertrauen auf Gott hilft unserem Leben
09.11.22
Redaktion der pilger

Hochspannung im Vatikan

Beim Besuch der deutschen Bischöfe in Rom werden unterschiedliche Kirchenbilder...
09.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mehrheitsvotum für mutigen Weg

Diözesanversammlung beschließt Rahmenkonzept für Finanzen und Strategie des Bistums...
09.11.22
Redaktion der pilger

Mehr Augenmerk auf Klimaschutz

Misereor-Chef Pirmin Spiegel fordert mehr Verantwortung von Hauptverursachern der...
09.11.22
Redaktion der pilger

Heiliger Geist als Wegbegleiter

Gaelle Maninzou Kenmogne wird am 13. Dezember im Speyerer Dom gefirmt
03.11.22
Redaktion der pilger

Pilger-Geschichten

Die Pilgerin Beate Steger produziert einen Podcast mit anderen Pilgern.
03.11.22
Redaktion der pilger

Cäcilia und die Kirchenchöre

Die Heilige Cäcilia ist die Patronin der über 8400 Kirchenmusiker im Bistum.
03.11.22
Redaktion der pilger

Bundesweite Eröffnung

Diaspora-Aktion: Gottesdienste im Speyerer Dom und in drei Pfarreien
27.10.22
Redaktion der pilger

Hauskapelle eingeweiht

Pontifikalamt mit Bischof Wiesemann im Edith-Stein-Gymnasium Speyer
27.10.22
Redaktion der pilger

Musikalische Gebete für die Seele

Ökumenische Lobpreis-Veranstaltung „United Praise“ am 31. Oktober in der Speyerer...
27.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Wir gestalten Zukunft“

Interview mit Gabriele Kemper zu Einsparvorschlägen des Bistums und die Rolle der...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gute Ideen werden unterstützt

Bonifatiuswerk fördert innovative Projekte rund um die Glaubensweitergabe – Auch im...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gott ist ein Gott der Lebenden

Wer an diesen Gott glaubt, kann nicht im Tod sein
27.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Bundesweite Eröffnung

Diaspora-Aktion: Gottesdienste im Speyerer Dom und in drei Pfarreien