Redaktion der pilger

Donnerstag, 02. September 2010

Dank für treuen Dienst auf Maria Rosenberg

Bischof Wiesemann mit dem scheidenden Direktor Dr. Arendt (rechts) und seinem Nachfolger Pfarrer Sehy (Mitte). Foto: is

Bischof Wiesemann verabschiedet Monsignore Dr. Hans-Peter Arendt als Direktor – Pfarrer Volker Sehy als neuer Leiter eingeführt

In einem festlichen Pontifikalamt in der Wallfahrtskirche von Maria Rosenberg hat Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann am vergangenen Sonntag Monsignore Dr. Hans-Peter Arendt als Direktor des Wallfahrtszentrums mit seinen sozialen Einrichtungen verabschiedet und Pfarrer Volker Sehy als neuen Leiter eingeführt. Zu der Feier, an der auch eine große Zahl Priester aus dem ganzen Bistum teilnahm, drängten sich mehr als 500 Gläubige in das Gotteshaus, so dass die Sitzplätze bei weitem nicht ausreichten. Arendt hatte den Rosenberg, zu dem ein Exerzitien- und Bildungshaus, ein Haus der Kinder- und Jugendhilfe, eine Schule sowie ein Alten- und Pflegeheim gehören, fast 18 Jahre geleitet.

Bischof Wiesemann verwies in seiner Predigt darauf, dass trotz vieler Veränderungsprozesse in Gesellschaft und Kirche doch auch Konstanten im religiösen Leben erkennbar blieben. Dazu gehöre die Gottessuche. Der Mensch sei ein Suchender, der Orte brauche, wo er die Unbedingtheit der Wahrheit und der Liebe erspüren, wo er im Gebet zur inneren Ruhe kommen könne. In diesem Sinne sei Maria Rosenberg ein wunderbarer Ort mit großer Ausstrahlungskraft, eine Stätte der Verwurzelung in Gott und der Verehrung Marias, die sich – als Erbe des „Bet-Jörg“ und der Stifter des 19. Jahrhunderts – zudem zu einem großen Sozialwerk entfaltet habe. Diese „Kernverschmelzung von Mystik und Caritas, von Gottessuche und Hingabe“ sei das Geheimnis und die Konstante des Rosenbergs.

Gerade angesichts der heutigen Herausforderungen für die Kirche sei es eine wichtige Aufgabe, Maria Rosenberg als geistliches Zentrum und einen „Quellort unserer Diözese“ zu erhalten. „Ich bin Monsignore Arendt von Herzen dankbar, dass er durch seine Spiritualität, seine Bescheidenheit, seine Klugheit und sein priesterliches Vorbild hier viele, viele Menschen geistlich geprägt hat“, betonte der Bischof. Ebenso sei er froh, dass sich Pfarrer Sehy in einer Zeit großer Umbrüche dieser neuen Aufgabe stelle, nachdem er schon als Dozent am Priesterseminar und Leiter der „Diözesanstelle Berufe der Kirche“ junge Menschen in die Christusnachfolge geführt habe. Am Ende des Gottesdienstes dankte Bischof Wiesemann noch einmal ausdrücklich Monsignore Arendt für seinen fast zwei Jahrzehnte langen treuen Dienst auf Maria Rosenberg, um anschließend Pfarrer Sehy als Zeichen des neuen Amtes den Schlüssel der Gnadenkapelle zu überreichen.

Generalvikar Dr. Franz Jung als kommissarischer Vorsitzender des Verwaltungsrates erinnerte in seinem Grußwort an das uralte Bild von Maria als Knotenlöserin. „Wir haben hier auf Maria Rosenberg so manchen Knoten zu lösen“, bemerkte er im Hinblick auf die bevorstehenden Veränderungen in der Trägerstruktur für den Bereich Kinder- und Jugendhilfe und den Bereich Altenhilfe. Auch wenn Maria Rosenberg zum Geistlichen Zentrum weiterentwickelt werden solle, blieben die sozialen Einrichtungen bestehen, versicherte Jung. „Das ist keine Selbstverständlichkeit, wenn man auf die finanzielle Situation schaut. Diese Entscheidung macht deutlich, dass Spiritualität und Einsatz für den Nächsten nicht voneinander zu trennen sind.“ Maria Rosenberg bleibe dabei „fest in katholischer Hand“, da mit dem Caritasverband und dem Jugendfürsorgeverein zwei dezidiert katholische Träger mit viel Erfahrung in diesen Aufgabengebieten die Einrichtungen übernähmen. Ausdrücklich dankte Jung dem bisherigen Verwaltungsrat und insbesondere dem scheidenden Vorsitzenden, Prälat Gerhard Fischer, für die Aufbauarbeit in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten.

Dekan Martin Ehling dankte im Namen des ganzen Dekanates Pirmasens Pfarrer Arendt für sein „segensreiches Wirken“ auf Maria Rosenberg. Dank- und Willkommensworte überbrachten auch Landrat Hans-Jörg Duppré und Verbandsgemeindebürgermeister Winfried Krämer, die damit die Bedeutung des Rosenbergs als kulturelles Zentrum und großer Arbeitgeber für die Region würdigten. Hans Wiesnet, der Vorsitzende der Mitarbeitervertretung, mach­te deutlich, dass beim Abschied von dem „beliebten Direktor“, der für alle immer ein offenes Ohr gehabt habe, auch ein wenig Wehmut im Spiel sei. An den neuen Direktor richtete er in einer Zeit, in der wichtige Entscheidungen anstünden, den Wunsch nach guter und fruchtbarer Zusammenarbeit. Hans-Peter Arendt selbst hob in seinem Dankwort die Bereitschaft der Mitarbeiterschaft hervor, trotz Sparzwängen neue Aufbrüche zu suchen. Ausdrücklich dankte er auch allen, die sich ehrenamtlich für den Rosenberg und seine Einrichtungen einsetzen.

(Bischöfliche Pressestelle)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

24.11.22
Redaktion der pilger

Notruf um 5.45 Uhr

Hedi Sehr kümmert sich um Ersthelfer und Angehörige von Unfallopfern
24.11.22
Redaktion der pilger

Kunterbunte Kirche

Konzept aus England macht Kirche für Familien durch Gemeinschaft erlebbar
24.11.22
Redaktion der pilger

Beide Seiten unter Druck

Bischof Bätzing zieht nach dem Ad-limina-Besuch der deutschen Bischöfe in Rom eine...
24.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Viel positive Resonanz

Katholische Bischöfe liberalisieren kirchliches Arbeitsrecht
24.11.22
Redaktion der pilger

Sie nimmt kein Blatt vor den Mund

Vor 300 Jahren starb Liselotte von der Pfalz
24.11.22
Redaktion der pilger

Lösung für Konflikt in Sicht?

Hunderttausende Menschen im Ostkongo auf der Flucht
24.11.22
Redaktion der pilger

Wachsam sein

Advent ist die Zeit des aufmerksamen Wartens
16.11.22
Redaktion der pilger

Schwerpunkt: „Frieden und Heilung“

Internetportal „nachhaltig-predigen.de“ startet zum ersten Advent Predigtimpulse...
16.11.22
Redaktion der pilger

Es geht auch ohne

Der Kreuzbund hilft suchtkranken Menschen dabei, den Abhängigkeiten zu entkommen
16.11.22
Redaktion der pilger

Schluss mit Religion?

Das Auswärtige Amt streicht Gelder für religiöse Berater
16.11.22
Redaktion der pilger

Bibel im Weinberg

Zwölf Teilnehmende hörten Teile der Heilige Schrift zwischen den Rebzeilen
16.11.22
Redaktion der pilger

Vermehrt Angriffe auf Christen

Terror in Burkina Faso: Mehr als 1,7 Millionen Binnenvertriebene
16.11.22
Redaktion der pilger

Ein ganz anderer König

Jesus Christus ist der Herr des Lebens: Er führt ins „Paradies“, in das Leben in...
09.11.22
Redaktion der pilger

Den Dom intensiv erfahren

Bildungs- und Besinnungswochenende mit Domdekan und Domkustos
09.11.22
Redaktion der pilger

Machen Sie sich keine Sorgen?

Was würde das nützen? Nur das angstfreie Vertrauen auf Gott hilft unserem Leben
09.11.22
Redaktion der pilger

Hochspannung im Vatikan

Beim Besuch der deutschen Bischöfe in Rom werden unterschiedliche Kirchenbilder...
09.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mehrheitsvotum für mutigen Weg

Diözesanversammlung beschließt Rahmenkonzept für Finanzen und Strategie des Bistums...
09.11.22
Redaktion der pilger

Mehr Augenmerk auf Klimaschutz

Misereor-Chef Pirmin Spiegel fordert mehr Verantwortung von Hauptverursachern der...
09.11.22
Redaktion der pilger

Heiliger Geist als Wegbegleiter

Gaelle Maninzou Kenmogne wird am 13. Dezember im Speyerer Dom gefirmt
03.11.22
Redaktion der pilger

Pilger-Geschichten

Die Pilgerin Beate Steger produziert einen Podcast mit anderen Pilgern.
03.11.22
Redaktion der pilger

Cäcilia und die Kirchenchöre

Die Heilige Cäcilia ist die Patronin der über 8400 Kirchenmusiker im Bistum.
03.11.22
Redaktion der pilger

Bundesweite Eröffnung

Diaspora-Aktion: Gottesdienste im Speyerer Dom und in drei Pfarreien
27.10.22
Redaktion der pilger

Hauskapelle eingeweiht

Pontifikalamt mit Bischof Wiesemann im Edith-Stein-Gymnasium Speyer
27.10.22
Redaktion der pilger

Musikalische Gebete für die Seele

Ökumenische Lobpreis-Veranstaltung „United Praise“ am 31. Oktober in der Speyerer...
27.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Wir gestalten Zukunft“

Interview mit Gabriele Kemper zu Einsparvorschlägen des Bistums und die Rolle der...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gute Ideen werden unterstützt

Bonifatiuswerk fördert innovative Projekte rund um die Glaubensweitergabe – Auch im...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gott ist ein Gott der Lebenden

Wer an diesen Gott glaubt, kann nicht im Tod sein
27.10.22
Redaktion der pilger

Buch Exodus trifft moderne Technik

Messdiener Leimersheim zeigen beeindruckende Lichtershow beim zweiten „Lichterleben“
27.10.22
Redaktion der pilger

Noch keine Sekunde bereut

Der Landauer Student Justus Hültenschmidt ist zum Praktikum in Dänemark
27.10.22
Redaktion der pilger

Kleines Werk mit großer Wirkung

Vor 150 Jahren schuf Claude Monet ein Bild, das dem Impressionismus seinen Namen gab
27.10.22
Redaktion der pilger

Wir sind geliebt

Was wir an Zachäus wieder neu lernen können
19.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Aus für das Karmelkloster Hauenstein

Überalterung und fehlender Nachwuchs: Schwestern haben die Auflösung fürs Jahr 2023...
19.10.22
Redaktion der pilger

„Ich gebe, weil andere nicht können“

Wie wirkt sich die hohe Inflation auf die Spendenbereitschaft aus?
19.10.22
Redaktion der pilger

Die Habsburger im Mittelalter

Historisches Museum der Pfalz in Speyer zeigt Aufstieg der Dynastie
19.10.22
Redaktion der pilger

Richtlinien für die Zukunft

Für den Sparprozess bis 2030 hat sich das Bistum acht strategische Ziele gesetzt
19.10.22
Redaktion der pilger

Mit Franziskus unterwegs

Stimmen von der Diözesanwallfahrt nach Assisi
19.10.22
Redaktion der pilger

Größe in Demut

Vom Zöllner lernen wir für unseren Glauben
19.10.22
Redaktion der pilger

Attraktive Arbeit bieten

Interview: Caritas-Präsidentin über neue kirchliche Grundordnung
13.10.22
Redaktion der pilger

Umzug richtig planen – mit diesen Tipps lässt sich Zeit...

Ein Umzug stellt immer eine besondere Herausforderung dar. Daher ist ein gewisser...
12.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Pfälzer Gastgeber in Assisi

Franziskaner-Minorit Thomas Freidel aus Fußgönheim: Als einziger deutscher...
Treffer 1 bis 40 von 4711