Redaktion der pilger

Mittwoch, 19. Oktober 2022

Richtlinien für die Zukunft

Abstimmung bei der Sitzung der Diözesanversammlung am 1. Oktober. (Foto: der pilger/FR)

Für den Sparprozess bis 2030 hat sich das Bistum acht strategische Ziele gesetzt

Ein Ergebnis der Diözesanversammlung vom 1. Oktober ist der mehrheitliche Entscheid über die acht strategischen Ziele, mit denen die Diözese Speyer die Zukunft bewusst prägen will.

„Wir gestalten Segensorte“, so ist in Anklang an den zurückliegenden Visionsprozess die Maxime des Bistums. Die acht Ziele, die die Vision des Bistums auf allgemeine Handlungsvorhaben übertragen, wurden nach kleineren textlichen Änderungen bei der Diözesanversammlung Anfang Oktober mit großer Mehrheit befürwortet: mit 65 Ja-Stimmen, drei Nein-Stimmen und 12 Enthaltungen. Zum Zweck der Zielgebung heißt es: „Alle Handelnden auf Bistumsebene beziehen sich bei Entscheidungen auf diese strategischen Ziele unter Beachtung der zur Verfügung stehenden Ressourcen und finanziellen Mittel. Die strategischen Ziele dienen als Richtlinie für die Weiterentwicklung der pastoralen Ausrichtung der Diözese.“

Die acht Strategie-Ziele im Einzelnen

An erster Stelle bei den Zielen steht das Thema Glaubensweitergabe. „Das Evangelium verständlich und zielgruppenorientiert verkünden und bezeugen“ lautet die Maßgabe. Die Weitergabe des Glaubens an die Menschen wird „als ein wechselseitiges, gleichberechtigtes und dynamisches Kommunikationsgeschehen“ verstanden.

Mit „möglichst vielen Menschen“ soll der Glauben gelebt, vertieft und gefeiert werden. Um dies zu erreichen, sollen Orte und Zeiten entsprechend gestaltet sein. Die kirchliche Arbeit solle weiterentwickelt werden und qualitativ hochwertig sowie effektiv sein. „Wir richten uns an den Lebenswelten und Sozialräumen der Menschen, besonders der Benachteiligten, aus (...)“, heißt es unter anderem.

Ein Ziel betrifft die gesellschaftspolitische Dimension: Die Ortskirche von Speyer will mitwirken „an einer Gesellschaft, die die Würde des Menschen in allen Lebenssituationen und Lebensphasen in den Mittelpunkt stellt“. Mit dem Einbringen „unserer christlichen Position“ in aktuellen Fragen soll der „Auftrag als Kirche in der Welt“ wahrgenommen werden.
Eine der aktuellen Fragen wird mit dem folgenden, vierten Strategieziel direkt benannt: Es geht um die Bewahrung der Schöpfung. „Deshalb engagieren wir uns nach Kräften im Bereich von Klimaschutz und Nachhaltigkeit und wollen Klimaneutralität erreichen.“ Konkret werden hierzu ein Zeitplan und ein Maßnahmenpaket zum Erreichen der bislang nicht näher gefassten Klimaziele angestrebt.

Ökumene und interreligiösem Dialog widmet sich das fünfte Ziel: Der Einsatz „für die Einheit der christlichen Kirchen und den interreligiösen Dialog“ sowie eine vertiefte Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland e. V. (ACK), insbesondere mit der Evangelischen Kirche der Pfalz, wird angestrebt.

Innerkatholisch soll „allen Getauften die aktive Teilhabe am Handeln der Kirche“ weiterhin ermöglicht werden. „Mitwirkung, Gleichberechtigung und Gewaltenteilung auf allen Ebenen“ sowie „synodale und demokratische Verfahrenswege“ macht sich das Bistum zu eigen.

Machtmissbrauch, spirituelle und sexualisierte Gewalt werden eigens in einem Ziel thematisiert. Das Bistum solle mit all seinen Einrichtungen „ein sicherer Ort“ sein: „Deshalb arbeiten wir präventiv, sorgen für Interventionsmöglichkeiten und kümmern uns um die Aufarbeitung.“

Das achte Ziel widmet sich der Außen- wie Innendarstellung der katholischen Kirche zwischen Rhein und Saar: Die Kommunikation der Kirche solle transparent und verständlich, wertschätzend und ebenbürtig gestaltet werden.

In diesem Herbst wichtige Weichenstellungen

Auf dem Weg von der Bistumsvision der Segensorte über den Strategieprozess hin zu konkreten Auswirkungen stehen in den nächsten Wochen wichtige Entscheidungen an: „So muss entschieden werden, wie diese Segensorte gestaltet und bis 2030 mit einem nachhaltig ausgeglichenen Haushalt finanziert werden können“, so Generalvikar Markus Magin. „Dazu müssen historisch gewachsene Einzeletats neu justiert werden, um den Haushalt des Bistums mit der Entwicklung der Mitgliederzahlen und Einnahmen in Einklang zu bringen.“  (hm)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

26.01.23
Redaktion der pilger

Betreuung und Pflege

Johanniter übernehmen ehemaliges Seniorenheim auf Maria Rosenberg
26.01.23
Redaktion der pilger

Das Buch, in dem noch mehr drinsteckt

An diesem Sonntag ist Bibelsonntag. Ein guter Anlass, die Bibel neu zu entdecken
26.01.23
Redaktion der pilger

Gegenwind aus Rom

Brief aus dem Vatikan verbietet Einrichtung eines Synodalen Rates
26.01.23
Redaktion der pilger

Damit es ihnen jetzt besser geht

Jesus will, dass wir uns den Armen und Schwachen zuwenden. Dann wächst Gottes...
26.01.23
Redaktion der pilger

Laien mehr Mitbestimmung ermöglichen

Online-Veranstaltung zur Weltsynode mit Gästen aus Rom, Nicaragua, Südafrika,...
18.01.23
Redaktion der pilger

Schülertage im Bistum

Rund 430 Jugendliche lernen kirchliche Arbeitsbereiche kennen
18.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Umstrittene Plauderei

Warum Erzbischof Gänsweins Buch im Vatikan für Wirbel sorgt
18.01.23
Redaktion der pilger

„Es gibt nur eine Welt“

Naturwissenschaft und Glaube: Für Joanna Maria Otto ist beides gleich wichtig und...
18.01.23
Redaktion der pilger

Jesus ruft zur Umkehr

Sie ist der beste Anfang eines guten Lebens
18.01.23
Redaktion der pilger

Schere wird größer

Oxfam: Armut und Reichtum nehmen parallel zu
18.01.23
Redaktion der pilger

Wünsche der Menschen achten

Weniger Gottesdienstbesucher – Pfarrei Germersheim sucht nach Ursachen
18.01.23
Redaktion der pilger

Edith Stein in der Krippe

Holzfigur aus Unterammergau seit Neujahr in der Kirche in Bad Bergzabern zu sehen
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott gibt uns Halt

Wie Vertrauen uns hilft, auch in herausfordernden Zeiten unser Leben und die Welt...
12.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Digitale Abstimmung möglich

Bei der Wahl der Pfarrgremien im Bistum im Oktober gibt es einige Neuerungen
12.01.23
Redaktion der pilger

375 Jahre Sebastianusfest

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann feiert Jubiläumsgottesdienst in Rödersheim
12.01.23
Redaktion der pilger

Gegen Kinderarbeit, für Sonntagsruhe

Vor 175 Jahren erschien die erste Bistumszeitung
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott hat uns mit sich versöhnt

So können wir getrost über unsere Schuld sprechen
12.01.23
Redaktion der pilger

Brückenbildung ist wichtig

Unterstützung aus der Pfalz für peruanische Projekte
12.01.23
Redaktion der pilger

Benediktsweg

Pilgerwanderung auf den Spuren eines großen Heiligen
04.01.23
Redaktion der pilger

Unter Freunden

Das Taizé-Treffen in Rostock inspiriert Tausende junge Menschen
04.01.23
Redaktion der pilger

Heilpflanze des Jahres 2023

Der Echte Salbei ist ein wahres medizinisches Multitalent
04.01.23
Redaktion der pilger

Ältester Kirchenchor im Bistum

250 Jahre Kirchenchor St. Michael Rheinzabern
04.01.23
Redaktion der pilger

Unsere Taufe

Unser Christsein will immer erneuert werden
04.01.23
Redaktion der pilger

Mit den Menschen für die Menschen

Carolina de Magalhães-Mayer aus Limburgerhof organisiert in Guatemala die...
31.12.22
Redaktion der pilger

Requiem für Papst em. Benedikt XVI. im Speyerer Dom

Am 31. Dezember 2022 ist Papst em. Benedikt XVI. verstorben. Als Zeichen der Trauer...
31.12.22
Redaktion der pilger

Emeritierter Papst Benedikt XVI. stirbt mit 95 Jahren

Der ehemalige Papst Benedikt XVI. ist tot. Er starb am heutigen 31. Dezember im...
29.12.22
Redaktion der pilger

"Einer der größten Theologen der Gegenwart"

Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann hat Benedikt XVI. als einen "der größten...
27.12.22
Redaktion der pilger

Über 500 Sternsinger erwartet

Am 30. Dezember wird die bundesweite Aktion Dreikönigssingen in Frankfurt eröffnet
27.12.22
Redaktion der pilger

Ein junges Mädchen erfindet die Sternsinger-Aktion

Auf dem Römerberg in Frankfurt am Main haben zum 30. Dezember gut 800 Sternsinger...
27.12.22
Redaktion der pilger

Warum Bäume uns anziehen

Einst mieden die Menschen den Wald. Er war ein Ort des Schreckens, der Geister, des...
27.12.22
Redaktion der pilger

Die im Herzen barfuß sind

Feinfühlig werden für alles, was geschieht. Wie Maria
27.12.22
Redaktion der pilger

Der Jahreswechsel ist laut und bunt

„Zwischen den Jahren“ heißt die Zeit des Jahreswechsels gewöhnlich, die Tage nach...
14.12.22
Redaktion der pilger

Fragen und Antworten zu Weihnachten

Von Ochsen und Eseln, Bäumen und Krippen – und von einer Geburt
14.12.22
Redaktion der pilger

Wann kommt der Friedefürst?

Nach den Weihnachtsfesten von 2020 und 2021, beide unter den Vorzeichen der...
14.12.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Eine große Freude für das ganze Volk“

Weihnachtsgruß von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann
14.12.22
Redaktion der pilger

„Kleider teilen“

Dritte Sammelaktion von Kolpingwerk und Kitas im Bistum für Bedürftige
14.12.22
Redaktion der pilger

„Nicht nachlassen!“

Flüchtlingsbischof Heße fordert eine humanere EU-Flüchtlingspolitik
14.12.22
Redaktion der pilger

Gott ist mit uns

Im Jesuskind liegt die Zusage, die unser Leben trägt
14.12.22
Redaktion der pilger

Im Anfang war das Wort

Ein Bogen von der Schöpfung bis zur Erlösung
14.12.22
Redaktion der pilger

Über 500 Sternsinger erwartet

Am 30. Dezember wird die bundesweite Aktion Dreikönigssingen in Frankfurt eröffnet
Treffer 1 bis 40 von 4763