Redaktion der pilger

Freitag, 13. August 2010

Nicht zu Lasten der Benachteiligten

Familien, die mit den Zahlungen von Hartz IV leben müssen, haben permanent Existenzsorgen. Foto: KNA

Kirchen mischen sich in die Debatte um den Umbau des Hartz-IV-Systems ein

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, fordert, höhere Hartz-IV-Sätze notfalls durch neue Schulden zu finanzieren. „Zur Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums ist, soweit erforderlich, eine zusätzliche Belastung der öffentlichen Haushalte zu verantworten“, sagte der Freiburger Erzbischof in einem Gespräch mit dem Hamburger Abendblatt. Zunächst müsse aber versucht werden, an anderer Stelle zu sparen, ohne dass es zu sozialen Verwerfungen komme.

Beide Kirchen haben sich in die Debatte um den Umbau des Hartz-Sys­tems eingemischt. Zollitsch und der evangelische württembergische Landesbischof Frank Otfried July forderten in Medienberichten die Bundesregierung auf, die Sätze für Langzeitarbeitslose spürbar zu erhöhen. Zollitsch verwies auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das die bisherigen Regelsätze im Februar für verfassungswidrig erklärte. „Ich warne vor sozialem Kahlschlag und fordere soziale Ausgewogenheit“, betonte er. Eine Anhebung des Regelsatzes sei ein wichtiger Schritt für ein menschenwürdiges Leben. July plädierte unter Berufung auf Experten der Diakonie dafür, die monatlichen Geldleistungen für Langzeitarbeitslose um 20 Prozent auf mehr als 400 Euro anzuheben. Um eine Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen, müssten die Hartz-IV-Sätze nach oben angepasst werden, sagte der evangelische Landesbischof.

Außerdem kritisierten beide Bischöfe die von Ursula von der Leyen geplanten Gutscheine für Kinder von Langzeitarbeitslosen. „Die soziale Ausgrenzung darf nicht noch verschärft  werden“, sagte July. Alternativ schlug er vor, ein generelles Chipkartensystem für alle Kinder einzuführen, das Zugang zu Bildungsangeboten ermöglicht.

Die Regelsätze für Kinder müssten angehoben werden – das fordert auch der Deutsche Caritasverband. Dies sei logische Folge des Urteils des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsicherung. Der Deutsche Caritasverband hat die Kinderregelsätze entsprechend den vom Gericht aufgestellten Grundsätzen berechnet. Danach müssten die sie je nach Altersgruppe um 21 bis 42 Euro pro Monat erhöht werden. „Arme Familien brauchen eine bedarfsgerecht ermittelte Geldleistung mit Selbstbestimmung“, so Caritas-Generalsekretär Georg Cremer. 

Die stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Ingrid Fischbach (CDU), hält nichts davon, für höhere Hartz-IV-Sätze weitere Schulden zu machen. Mit Blick auf nachfolgende Generationen wäre dies „unchristlich“, sagte Fischbach der in Würzburg erscheinenden „Tagespost“.

Auch der Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) wies den Schulden-Vorschlag von Erzbischof Zollitsch zurück. „Das ist ganz sicher der falsche Weg“, sagte der KKV-Bundesvorsitzende Bernd M. Wehner in Essen. Die sozialen Probleme von heute könnten nicht auf Kosten der künftigen Generationen gelöst werden. Wenn schon höhere Zahlungen erforderlich seien, dann müssten sie an anderen Stellen im Haushalt eingespart werden. Die Rück­nahme der Kürzung der Mehrwertsteuer für Hotels sei nur eine von vielen Möglichkeiten.

Bildungsministerin Schavan verteidigte die Idee der Bildungsgutscheine. Mit dem Vorschlag reagiere man auf die Forderung des Bundesverfassungsgerichts nach einer besseren Bildungsteilhabe für diese Kinder. Zugleich sollten auch Bildungschancen all der benachteiligten Kinder verbessert werden, deren Eltern nicht Hartz IV beziehen. Dabei sei an lokale Bildungsbündnisse gedacht, die die Sorgen und Nöte vor Ort kennen und darauf reagieren können. Schavan deutete weiter an, dass die Regierung an einem Konzept arbeite, wonach die Bildungsgutscheine nicht auf die Regelsätze für Kinder angerechnet werden sollen. (kna/Rdaktion)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

13.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vorbild ist Frankreich

Psychiater Harald Dreßing fordert Studie zu Missbrauchs-Dunkelfeld
13.10.21
Redaktion der pilger

„Bist du organisiert?“

Nächstenliebe und Gewerkschaftsarbeit sind für Nicola Lopopolo zwei Seiten einer...
13.10.21
Redaktion der pilger

Starker Auftritt mit Nachhall

In einer neuen Inszenierung erteilt das Chawwerusch-Theater „Judas“ nach 2 000...
13.10.21
Redaktion der pilger

Eine Kirche, die anders ist

Papst Franziskus hat den weltweiten synodalen Weg eröffnet
13.10.21
Redaktion der pilger

„Bei euch aber soll es nicht so sein!

Mit Jesus der Logik der Macht widerstehen
13.10.21
Redaktion der pilger

Ein anderer Blick auf die Dinge

Drei Frauen bekleiden die im Bistum neu eingeführte Funktion einer Sozialreferentin
13.10.21
Redaktion der pilger

„Schön, dass Sie wieder hier sind“

Bischof Wiesemann feierte Rosenkranzfest mit Patrozinium im Wallfahrtshof von Maria...
06.10.21
Redaktion der pilger

Erster gemeinsamer Klima-Appell

Weltreligionen rufen im Vorfeld des UN-Klimagipfels Anfang November zum Schutz der...
06.10.21
Redaktion der pilger

Werdende Mütter stark belastet

Caritasverbände präsentieren Auswertung der Schwangerschaftsberatung von vier...
06.10.21
Redaktion der pilger

Ernährung muss auf die politische Tagesordnung

Kritische Töne anlässlich Erntedank von Misereor
06.10.21
Redaktion der pilger

Südafrika feiert Desmond Tutu

Der Friedensnobelpreisträger blickt auf 90 Lebensjahre zurück
06.10.21
Redaktion der pilger

Wir müssen uns lösen und neu binden

Jesus fordert auch von uns, dass wir neu denken und anders leben
06.10.21
Redaktion der pilger

Aufeinander geachtet

Hundert Teilnehmer beim Diözesanseniorentag in Ludwigshafen-Pfingstweide
01.10.21
Redaktion der pilger

Kapelle wird endlich repariert

Auf der Kleinen Kalmit haben die Arbeiten begonnen – Einweihung im November
01.10.21
Redaktion der pilger

Ziel: Arbeitsgrundlagen schaffen

Vorsitzende Gabriele Kemper blickt auf die kommende Diözesanversammlung am 5....
01.10.21
Redaktion der pilger

Papst gewährt Kardinal Woelki eine Auszeit

Kölns Erzbischof Woelki darf mit einer Auszeit vorerst im Amt bleiben. Die...
01.10.21
Redaktion der pilger

Kunst für den letzten Weg

Sie sind individuell, einzigartig und so unverwechselbar wie der Mensch, für den...
01.10.21
Redaktion der pilger

Gesichter der Einheit

32 Frauen und Männer werben für den Nationalfeiertag
01.10.21
Redaktion der pilger

Mehr Mensch werden

Lebenslanger Prozess von Scheitern und Gelingen
24.09.21
Redaktion der pilger

Lebensmittel erzählen spannende Geschichten

Manche Speisen haben komische Namen. Und manches Lebensmittel ist weit gereist, bis...
22.09.21
Redaktion der pilger

Instrument mit Bestnoten

Die barocke Orgel der Kirche in Frankenthal-Eppstein wird 250 Jahre alt
22.09.21
Redaktion der pilger

Krise bedroht uns alle

Die Christians for Future fordern mehr Klimaschutz von den Kirchen
22.09.21
Redaktion der pilger

Stabwechsel bei den Pueri Cantores

Domkantor Joachim Weller ist der neue Präsident des Chorverbandes im Bistum Speyer
22.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein eloquenter Pfälzer

Pfarrer Thomas Schwartz ist neuer Geschäftsführer von Renovabis
22.09.21
Redaktion der pilger

Jesus warnt vor Überheblichkeit

Christsein ist Dienst, Dienst an allen
22.09.21
Redaktion der pilger

Ein „neuer Außenanstrich reicht nicht“

Volles Programm für Deutschlands Bischöfe: Auf ihre Herbstvollversammlung folgt...
15.09.21
Redaktion der pilger

Von Geld und Gott

Die Bankerin Marija Kolak hat seit einem Jahr ein neues Ehrenamt: Sie ist Beraterin...
15.09.21
Redaktion der pilger

Alles soll wieder gut werden

Kita St. Martin in Kaiserslautern startete Spendenaufruf für zerstörte Kita im...
15.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Orientierung am Kind

Jesu Lehrstück über das Reich Gottes
15.09.21
Redaktion der pilger

Konflikt erwartet

Frankfurter Stadtdekan zu Eltz zur Debattenkultur beim Synodalen Weg
15.09.21
Redaktion der pilger

Löscht die Lunte!

Der Papst ruft in Ungarn zum Kampf gegen Antisemitismus auf
15.09.21
Redaktion der pilger

Kämpfer für Menschenrechte in Brasilien

Kardinal und Befreiungstheologe Paulo Evaristo Arns vor hundert Jahren geboren
15.09.21
Redaktion der pilger

Verfolgte Christen

Ausstellung in Neustadt zu einem aktuellen Thema
08.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Feier mit neuen Freunden

Maria Rosenberg: Dank Online-Angeboten wächst die Fangemeinde
08.09.21
Redaktion der pilger

Bundestagswahl: 47 Parteien dabei

Darunter befinden sich Exoten wie die HipHopper und die Gartenfreunde
08.09.21
Redaktion der pilger

Der Heilige von 9/11

Der Franziskaner Mychal Judge ist bis heute eine Symbolfigur für die Opfer des 11....
08.09.21
Redaktion der pilger

Auf nach Assisi

Diözesanwallfahrt 2022 zu den Wirkungsstätten der Heiligen Franziskus und Klara
08.09.21
Redaktion der pilger

Heilig ging es nicht immer zu

Glaubens- und Kirchenleben: Theater Kauderwelsch aus Neupotz führt Projekt auf
08.09.21
Redaktion der pilger

Heilige Orte und Menschen

In der Slowakei prägen Marienverehrung und Wallfahrten bis heute die...
07.09.21
Redaktion der pilger

Insel-Hopping beim Solilauf St. Ingbert

Am Wochenende 10. bis 12. September sind Solilauffreunde - an welchem Ort der Welt...
Treffer 1 bis 40 von 4366