Redaktion der pilger

Mittwoch, 26. Mai 2021

Gott ist Liebe

Gnadenstuhl. Miniatur aus einem Psalterium, das um 1330 in der Benediktinerabtei Engelberg in der Schweiz geschaffen wurde. Stiftsbibliothek Engelberg. (Foto: Stiftsbibliothek Engelberg)

Der „Gnadenstuhl“ zeigt, was Dreifaltigkeit bedeutet

Eine der bemerkenswertesten Bildschöpfungen der christlichen Kunst im frühen Mittelalter ist zweifellos der so genannte „Gnadenstuhl“, der dann vom 12. Jahrhundert an im Abendland zur klassischen Darstellung der Dreifaltigkeit Gottes wurde. Ein beeindruckendes Beispiel zeigt unser Bild, eine Miniatur aus einem Psalterium, das um 1330 in der Benediktinerabtei Engelberg in der Schweiz geschaffen wurde und sich dort in der Stiftsbibliothek befindet.

Unter einem Tor mit drei Bögen, hinter dem sich ein goldener Raum öffnet, sitzt Gott Vater auf einem breiten, goldenen Thron, dessen Sitzbank zu beiden Seiten in Weinranken mit je zwei Weinblättern ausgeht. Mit beiden Händen hält er das Kreuz vor sich, an das sein Sohn Jesus Christus angenagelt ist. Die blutenden Wunden durch die Nägel und die geöffnete, blutende Seite zeigen sein Leiden. Zwischen Vater und Sohn kommt der Heilige Geist in Gestalt der Taube herab. Nicht nur die drei göttlichen Personen weisen auf die Dreifaltigkeit, sondern bereits die Form der Darstellung: die drei Bögen des Tores sowie die zwei Dreiecke im Bau des Bildes: So lässt sich vom Haupt Gott Vaters zu seinen Händen und von da zu Jesu Füßen jeweils ein Dreieck zeichnen, deren gemeinsame Basis der Querbalken des Kreuzes ist.

Hingabe – so lässt sich diese Bewegung in dem ansonsten so statisch erscheinenden Bild wohl am treffendsten beschreiben: Gott hat seinen Sohn hingegeben, damit jeder, der an ihn glaubt, gerettet wird (Johannes-Evangelium 3,16–17). Das Bild zeigt: Gott hält uns von nun an diese Hingabe hin, das Kreuz mit dem Gekreuzigten, Jesus Christus, das Opfer für uns, „kraft des ewigen Geistes“ (Hebräerbrief 9,14). Und Gottes Geist ist da, uns ständig zu erinnern, dass diese Hingabe kein einmaliger „Akt“ war, sondern unaufhörlich geschieht. So will es Gott, der (die) Liebe ist (erster Johannesbrief 4, 16b).

Letztlich ist dies das Geheimnis der Dreifaltigkeit (oder Dreieinigkeit) Gottes: Wenn Gott Liebe ist, kann er das nicht allein sein, sondern nur in der Lebendigkeit von Beziehung und Austausch, durch den unaufhörlich Leben schaffenden und Liebe wirkenden Geist zwischen Vater und Sohn. Daran haben wir andauernd teil: an dem nie versiegenden Strom von Leben und Liebe, der auf uns kommt und uns durchdringt, Hingabe auch dies. Ein anderes Wort dafür ist „Gnade“.   

So ist der „Gnadenstuhl“ ein gutes Bild für Gottes Dreifaltigkeit. Im Hebräerbrief 9,5 ist vom Hilasterion die Rede, ursprünglich der Deckel der Bundeslade mit dem Zehnwort, „Grund“ des Bundes Gottes. Dies ist „Ort“ der Sühne Gottes für sein Volk, die ein für allemal durch das Sühneopfer Jesu überboten und vollendet ist. In unserer Bibel ist tó hilastérion mit „Sühneplatte“ übersetzt, bei Martin Luther und anderen mit „Gnadenstuhl“. Gottes Sohn Jesus Christus, der kraft des ewigen Geistes Gottes (Hebräerbrief 9,14) sein Sühneopfer vollzog, hat uns damit den Strom der Gnade, des Lebens und der Liebe in Fülle zugeleitet, der überreich und unaufhörlich aus dem dreifaltigen Gott fließt. „Lasst uns also voll Zuversicht hinzutreten zu dem Thron der Gnade, damit wir Erbarmen und Gnade finden“ (Hebräerbrief 4,16). (kh)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

24.11.21
Redaktion der pilger

Aufrüttelnd und herausfordernd

Der Advent ist nicht leise und sanft, sondern schwer und schwierig. Wie derzeit...
24.11.21
Redaktion der pilger

Schritt für Schritt vorlesen

Katholische öffentliche Büchereien beginnen eine Adventsaktion für Spaziergänge
17.11.21
Redaktion der pilger

Ein Herz für Menschen

Warum wir Christinnen und Christen unsere Botschaft gerade jetzt besonders ernst...
17.11.21
Redaktion der pilger

Im Sinne von „Laudato Si“

Kolpingfamilie Dirmstein engagiert sich mit zwei Projekten für die Umwelt
17.11.21
Redaktion der pilger

Einfach gesünder - mit Tieren zusammen leben

Verhaltensforscher plädiert für mehr Offenheit gegenüber Haustierhaltung
17.11.21
Redaktion der pilger

Königtum der Wahrheit

Jesus befreit zu einer solidarischen Existenz
17.11.21
Redaktion der pilger

Vollbürger im Reich Gottes

Bischof Wiesemann spendete 64 Frauen und Männern im Dom die Firmung
17.11.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Auch Jesus hätte diesen Ort geliebt

An der Kapelle auf der Kleinen Kalmit sind die Wunden der Zerstörung beseitigt
15.11.21
Redaktion der pilger

Positive Tendenzen

Wettlauf zu null Treibhausgasemissionen hat begonnen
15.11.21
Redaktion der pilger

„Ich halte viel vom Tun“

Das soziale und gesellschaftliche Engagement hat Johann Wilhelm Römer bei den...
15.11.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein unterschätzter Teil der Theologie

Die Kirche als Anwältin der Arbeiter
15.11.21
Redaktion der pilger

Handfeste Ergebnisse gefragt

„Wir sind Kirche“: ZdK-Vizepräsidentin referierte über den Synodalen Weg
15.11.21
Redaktion der pilger

Laiengremium im Wandel

Das ZdK wählt einen Nachfolger für Präsident Thomas Sternberg – und orientiert sich...
15.11.21
Redaktion der pilger

In unserem Alltag anders leben

Jesus will, dass wir mitbauen am Reich Gottes
15.11.21
Redaktion der pilger

Eingehüllte Welt

Nebel – Faszination eines herbstlichen Naturphänomens
02.11.21
Redaktion der pilger

Um etwas zu bewegen, braucht es Geld

Gespräch mit Diözesanökonom Schappert: Wozu das Bistum sein Vermögen und seine...
02.11.21
Redaktion der pilger

Nur in Europa weniger Katholiken

Weltkirche zählt 1,34 Milliarden Mitglieder
02.11.21
Redaktion der pilger

Anders abgeben

Nicht vom Überfluss, sondern vom Notwendigen
02.11.21
Redaktion der pilger

„Vorne mit dabei sein“

Eine Stimme für die Erde: Mitglieder von Christians for Future im September vor dem...
28.10.21
Redaktion der pilger

40 Jahre Unesco-Weltkulturerbe Dom

Vor 40 Jahren wurde er, als zweites Bauwerk in Deutschland, Teil des...
27.10.21
Redaktion der pilger

„Menschenrechtlich unerträglich“

Die Kirchen in Deutschland kritisieren die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union
27.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Wir fühlen uns ohnmächtig“

Betroffenenbeirat des Bistums fordert, Verfahren zur Zahlung von Leistungen an...
27.10.21
Redaktion der pilger

Einfach und konkret

Liebe leben in alltäglichen Begegnungen
27.10.21
Redaktion der pilger

Verdacht wegen Missbrauch

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Niederbronner Schwester
22.10.21
Redaktion der pilger

„Atmosphäre des Respekts“ schaffen

Kardinal Marx warnt vor Missbrauch der Religion zur Abgrenzung
22.10.21
Redaktion der pilger

„Hunger ist Mord“

811 Millionen Menschen haben nicht genug Nahrung
22.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ganz nah an der Realität

Online-Plattform www.kaiserdom-virtuell.de umfangreich überarbeitet und nun auch...
22.10.21
Redaktion der pilger

Das „C“ als Markenkern stärken

Luzerner Politikwissenschaftler führt Wahlniederlage der CDU auf hausgemachte...
22.10.21
Redaktion der pilger

Die geöffneten Augen

Die Begegnung mit Jesus Christus macht sehend
22.10.21
Redaktion der pilger

Tägliches Klimagebet

Anlässlich des Weltklimagipfels ein eindeutiges Zeichen setzen
22.10.21
Redaktion der pilger

Wallfahrt zum Grab des heiligen Jakobus

„pilger“-Leserreise auf dem Jakobsweg zwischen Pyrenäen und Santiago de Compostela
13.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vorbild ist Frankreich

Psychiater Harald Dreßing fordert Studie zu Missbrauchs-Dunkelfeld
13.10.21
Redaktion der pilger

„Bist du organisiert?“

Nächstenliebe und Gewerkschaftsarbeit sind für Nicola Lopopolo zwei Seiten einer...
13.10.21
Redaktion der pilger

Starker Auftritt mit Nachhall

In einer neuen Inszenierung erteilt das Chawwerusch-Theater „Judas“ nach 2 000...
13.10.21
Redaktion der pilger

Eine Kirche, die anders ist

Papst Franziskus hat den weltweiten synodalen Weg eröffnet
13.10.21
Redaktion der pilger

„Bei euch aber soll es nicht so sein!

Mit Jesus der Logik der Macht widerstehen
13.10.21
Redaktion der pilger

Ein anderer Blick auf die Dinge

Drei Frauen bekleiden die im Bistum neu eingeführte Funktion einer Sozialreferentin
13.10.21
Redaktion der pilger

„Schön, dass Sie wieder hier sind“

Bischof Wiesemann feierte Rosenkranzfest mit Patrozinium im Wallfahrtshof von Maria...
06.10.21
Redaktion der pilger

Erster gemeinsamer Klima-Appell

Weltreligionen rufen im Vorfeld des UN-Klimagipfels Anfang November zum Schutz der...
06.10.21
Redaktion der pilger

Werdende Mütter stark belastet

Caritasverbände präsentieren Auswertung der Schwangerschaftsberatung von vier...