Redaktion der pilger

Mittwoch, 09. Juni 2021

Sehnsucht nach Begegnung

Trotz Corona-Bedingungen – Das Rosenberger Wallfahrtsfest stillte die Sehnsucht vieler Menschen nach persönlichen Begegnungen. (Foto: Daum)

Das Wallfahrtsfest in Maria Rosenberg fand zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen statt – mit einem Stück Normalität.

Endlich wieder die Gelegenheit, sich unter den Arkaden im Wallfahrtshof von Maria Rosenberg zu treffen, dort zu sitzen, Zeit miteinander zu verbringen, bewirtet zu werden und einen kleinen Imbiss zu genießen. Das Große Wallfahrtsfest im südwestpfälzischen Wallfahrtsort Maria Rosenberg fand zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen statt.

Testen, Impfnachweise, genaue Platzzuweisung, Gottesdienste im Live-Stream – fast schon Alltag. Und doch auch Hoffnung, die sich zum Beispiel darin zeigte, dass an zwei Tagen Wallfahrtsteilnehmer bewirtet werden konnten.

Die Sehnsucht der Menschen nach Begegnungen in der Gemeinschaft und der Begegnung mit Gott sei groß, hatte Pfarrer Volker Sehy, Direktor von Maria Rosenberg, im Vorfeld festgestellt. Die Besucherresonanz, die durch die Vorgaben der Corona-Verordnung beschränkt war, bestätigte das. Viele wollten mitfeiern. Auch die Jüngsten beim Kindergottesdienst an der Grotte.

„Um eine tragfähige Beziehung zu Gott zu bekommen, muss ich ihn im Alltag erfahren, sonst gibt es ihn für mich nicht. Doch wo und wie kann ich im Leben Gott begegnen“, lautete die Frage, der Weihbischof Otto Georgens beim Pontifikalamt am Dreifaltigkeitssonntag nachspürte. Sich zu Gott bekennen, Gott in dieser Welt einen Platz zu sichern, das sei eine Aufgabe der Christen, sagte Georgens.

„Gott ist der, der die Menschen zur Gemeinschaft mit sich und untereinander zusammenführen will“, sagte Georgens. Und viele begegneten sich beim Wallfahrtsfest. Als Gäste, als Mitfeiernde oder als Helfer.

„Wir hatten ganz viele helfende Hände“, freute sich Diakon Steffen Dully. Das Fest ausfallen zu lassen, war für die Verantwortlichen nie eine Option. „Die Entscheidung, so zu feiern, wie wir gefeiert haben, war richtig“, zog Direktor Sehy ein positives Fazit. Schmunzelnd stellte er fest: „Wir haben fast schon Routine, unter Corona-Bedingungen Wallfahrtsfeste zu feiern“. Dabei verwies er noch einmal auf das „Riesen-Team, das das möglich gemacht hat“.

Es habe sehr intensive Erlebnisse an den Wallfahrtstagen gegeben, wie zum Beispiel den Heilungsgottesdienst. Auch das Angebot „Maria on Tour“, bei dem das Gnadenbild wieder zu den Menschen reiste, die Pandemie-bedingt noch nicht vor Ort mitfeiern konnten, „hat wieder viele bewegt, es gab viele Tränen“, berichtete Sehy. Freudentränen, weil so die für viele essenzielle Verbindung zu Maria Rosenberg ermöglicht wurde.

 „Natürlich hoffen wir alle, dass wir im kommenden Jahr wieder unter normaleren Bedingungen feiern können“, sagte Sehy. Sollte sich die Lage weiter normalisieren, „planen wir das Stifterfest im September schon in einem großen Rahmen“, kündigte er an. Dann sollen alle vor Ort mitfeiern könne, die jetzt zum Beispiel nur via Live-Stream dabei sein konnten.

Einen Vorgeschmack auf ein Stück mehr Normalität bot sich bei der Bewirtung unter den Arkaden an zwei Wallfahrtstagen. Helmut und Gisela Dully aus Clausen nutzten die Gelegenheit, sich bewirten zu lassen. „Das gehört zur Wallfahrt einfach dazu“, sagte Helmut Dully. Wie das beliebte Mallersdorfer Bier, das die Bedienungen endlich wieder servieren durften.

„Wir haben uns danach gesehnt“, bestätigten Maria und Norbert Hemmer aus Bann, dass es auch für sie wieder ein großes Stück Normalität bedeutet, nicht nur den Gottesdienstangeboten an den Wallfahrtstagen, sondern auch dem Bewirtungsangebot, das das Rosenberger Fest abrundete, folgen zu können.(and)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

28.07.10
Redaktion der pilger

Kaum zu glauben: Eintritt zahlen für den Papstbesuch

Mitte September kommt Papst Benedikt nach Großbritannien. Wenn man den Medien...
28.07.10
Redaktion der pilger

Offenes Gespräch zwischen Bischöfen und Laien

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück (70),...
28.07.10
Redaktion der pilger

21060 Höhenmeter: Christoph Fuhrbach stellt Weltrekord...

Christoph Fuhrbach hat es geschafft: Der Referent für weltkirchliche Aufgaben im...
28.07.10
Redaktion der pilger

Was macht uns reich vor Gott?

"Liebe empfangen und Liebe geben" - lesen Sie hier einen Beitrag von...
21.07.10
Redaktion der pilger

Zellertaler Parkfest der Kolpingfamilie

Zellertal-Zell, 24. und 25. Juli: Die Kolpingfamilie Zell im Zellertal lädt am...
21.07.10
Redaktion der pilger

Südafrika: Droht wieder Fremdenhass?

Die Fußballweltmeisterschaft am Kap ist bereits einige Zeit abgepfiffen. Sie hat...
21.07.10
Redaktion der pilger

Gemeindepastoral: In St. Ingbert ist noch alles offen

Die Pfarrverbandsbesuche im Rahmen des Papiers „Gemeindepastoral 2015“ sind...
21.07.10
Redaktion der pilger

PID gefährdet Würde und Demokratie

Die Kritik am Urteil des Bundesgerichtshofes in Berlin zur...
21.07.10
Redaktion der pilger

Zentralrat der Juden vor 60 Jahren gegründet

Die katholischen Bischöfe haben den Zentralrat der Juden zu seinem 60. Gründungstag...
21.07.10
Redaktion der pilger

Zu Gott sprechen mit den Worten Jesu

Wer meint, schon beten zu können, lerne es von Jesus neu – ein Beitrag von Pfarrer...
15.07.10
Redaktion der pilger

Speyer: Rund 500 Paare feiern Ehejubiläum

Rund 500 Paare werden am Sonntag, 29. August, zur Feier ihrer Ehejubiläen im...
15.07.10
Redaktion der pilger

Das Eine bedingt das Andere

Zum Lukas-Evangelium 10, 38–42: Wofür musste die kleine Geschichte der Begegnung...
15.07.10
Redaktion der pilger

Kirchenaustritte: Zeichen einer epochalen Krise

Sanft schwappen die Wellen des Starnberger Sees ans Ufer des Tutzinger Schlosses....
15.07.10
Redaktion der pilger

Speyer: Bischof Wiesemann segnet Kirchboot

Am 3. Juli trafen sich zahlreiche Gäste zur feierlichen Kirchbootweihe des ersten...
15.07.10
Redaktion der pilger

Unruhe nach dem Sturm

Die innerkirchliche Großwetterlage bleibt unruhig – die vom Missbrauchsskandal...
15.07.10
Redaktion der pilger

Görlitzer Oberhirte Zdarsa wird in Augsburg Bischof

Es ist eine Personalie, die bei der Besetzung vakanter Bischofsstühle in...
05.07.10
Redaktion der pilger

Ausstellung: Jesu Leben in wertvollen Bildern

Die Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Speyer lädt zu einem...
05.07.10
Redaktion der pilger

Zum Sonntagsevangelium:Gott ist nahe an jedem Ort

Ein Beitrag von Pastoralreferentin Regina Mettlach zum Lukas-Evangelium Kapitel 10,...
05.07.10
Redaktion der pilger

Zum Sonntagsevangelium: Für wen gehst du?

Ein Beitrag von Theo Wingerter zum Text des Lukas-Evangeliums, Kapitel 10, 1-9.
05.07.10
Redaktion der pilger

Große Herausforderungen für den Präsidenten

So ungewöhnlich wie der Abgang des ehemaligen Bundespräsidenten Horst Köhler war,...
05.07.10
Redaktion der pilger

Kirche auf dem Stadtfest in LU

Der 13-jährige Arija ist im Fußball-WM-Fieber. Das Herz des jungen Albaners schlägt...
05.07.10
Redaktion der pilger

Vor der Sommerpause: Personalentscheidungen im Vatikan

Kurz vor der Sommerpause laufen im Vatikan die Arbeiten noch einmal auf Hochtouren....
30.06.10
Redaktion der pilger

Sterbehilfe-Urteil: Kein einhelliges Echo

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Stellenwert von Patientenverfügungen gestärkt....
30.06.10
Redaktion der pilger

Ein Christ gegen Hitler

Die bisher größte und bedeutendste Ausstellung in der Pfalzbibliothek in...
Treffer 4241 bis 4264 von 4264