Redaktion der pilger

Mittwoch, 16. Juni 2021

„Es muss alles auf den Tisch“

Bei den Pandemie-Beratungen von Bund und Ländern ist vieles schiefgelaufen. Hier erklären Kanzlerin Angela Merkel und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller die Beschlüsse der Runde. (Foto: picture alliance/dpa/dpa/Pool/Michael Kappeler)

Der Theologe Peter Dabrock erklärt, wie die Fehler der Politik in der Pandemie aufgearbeitet werden könnten

Oft haben die Politikerinnen und Politiker nicht auf die Wissenschaft gehört. Für Peter Dabrock sind „viele Dinge passiert, die Menschen kaum verzeihen können“. Was also muss passieren, damit sie dennoch neues Vertrauen in die Politik fassen können?

Wir würden einander noch viel verzeihen müssen, hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im April 2020 gesagt. Das klang damals, zu Beginn der Corona-Pandemie, weise, fast prophetisch. Spahn ahnte, dass die Politik viele folgenreiche Entscheidungen würde treffen müssen – in einer Extremsituation, die für alle neu war. Dass Fehler passieren würden, erschien unvermeidbar.

Mittlerweile ist die dritte Welle gebrochen und das Schlimmste wohl überstanden; da lohnt es sich, an Spahns Satz zu erinnern und zu fragen: Wie kann das gehen, dass die Bürger der Politik ihre Fehler verzeihen? Wie kann neues Vertrauen in die Politik wachsen, das für unsere Demokratie so unverzichtbar ist?

„Ich verzweifle noch immer daran“
Der Theologe Peter Dabrock, ehemaliger Vorsitzender des Deutschen Ethikrates, sagt: „Es darf nicht sein, dass sich die Politik eine Art Persilschein für ihre Fehler in der Pandemie ausstellt. Es muss alles auf den Tisch.“ Für ihn sind „viele Dinge passiert, die Menschen kaum verzeihen können“. Mehr als 89 000 Menschen sind in Deutschland an Corona gestorben. Und, so betont Dabrock: „Fast drei Viertel der Todesopfer fallen in die dritte Welle, in der die Politik schwere Fehler gemacht hat und in der die Pandemiebekämpfung weitaus effektiver hätte ausfallen können.“ Die Politik hörte nicht auf die Wissenschaftler, die einen harten Lockdown forderten und vor vorschnellen Öffnungen warnten. So stiegen die Infektions- und Todeszahlen. Können die Angehörigen der Toten der Politik verzeihen?

Und können Eltern verzeihen, deren Töchter und Söhne fünf Monate lang nicht zur Schule gehen durften – und die erlebten, wie Kinder dauernd ignoriert wurden? Noch immer gibt es in kaum einer Schule Luftfilter, das nur als Beispiel. Dabrock sagt: „Ich verzweifle noch immer daran, dass Politik durch nahezu alle regierenden Parteien in Bund und Ländern Kinder und Familien links liegen gelassen haben.“

Was also tun? Dabrock glaubt, ein Untersuchungssauschuss oder eine Enquete-Kommission wären zu wenig, um die Politik mit der Zivilgesellschaft über die Pandemie ins Gespräch zu bringen: „Dafür ist das Politikversagen der vergangenen Monate zu groß. Wir brauchen dafür eine Art Wahrheits- und Versöhnungskommission.“ Sie könnte, so glaubt er, „ein Weg sein, wie wir zwar beschädigt, aber vielleicht doch auch versöhnt aus der Pandemie finden“.

In einer Wahrheitskommission wäre es denkbar, dass Bürger Entscheidungen hinterfragen und Frust ablassen – und Politiker sich erklären, Fehler zugeben, Reue zeigen. „Die Pandemie und ihre Folgen sind die größte nationale Katastrophe seit Beginn der Bundesrepublik“, sagt Dabrock. „Deshalb steht eine politische und moralische Generalinventur an.“ Die Pandemie hat die massiven Probleme unseres Landes offengelegt und verstärkt: Deutschland hat sein Gesundheitssystem heruntergespart, die Digitalisierung verschlafen, Selbstständige vernachlässigt. Der Theologe Dabrock sagt: „Wir können jetzt nicht einfach so weitermachen. Das würde die Gesellschaft zur Spaltung bringen.“ Und es wäre, so findet er, „geradezu eine Verhöhnung der Opfer, der Toten wie der Lebenden“. (Andreas Lesch)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

28.07.21
Redaktion der pilger

Selbst handeln

Jesus appelliert an unsere Glaubenskraft
21.07.21
Redaktion der pilger

Große Solidarität nach der Flut

Der Ruf nach mehr Klimaschutz wird zunehmend lauter
21.07.21
Redaktion der pilger

Hilferuf aus Indien

Pater Franklin Rodrigues bittet um Unterstützung
21.07.21
Redaktion der pilger

Künstlerischer Zweiklang

Zweibrücken und Pirmasens präsentieren gemeinsame Doppelausstellung
21.07.21
Redaktion der pilger

Sich annehmen und neue Wege gehen

„Men‘s Spirit Group“ ist eine neues Angebot für Männer mit und ohne...
21.07.21
Redaktion der pilger

Sogar über Jesus herrschen wollen

Anfrage an das Selbstverständnis der Kirche
15.07.21
Redaktion der pilger

Schlechtes Gewissen nach Austritt

Warum Thomas Wolf nach zehn Jahren wieder in die Kirche eingetreten ist
15.07.21
Redaktion der pilger

Welche Zukunft wollen wir?

Es ist wichtig, dass Christen sich im Bundestagswahlkampf einmischen
14.07.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Die dritte Kneipp-Kita im Land

Kindertagesstätte in Herxheim zertifiziert – Wasser, Bewegung, gesundes Essen
14.07.21
Redaktion der pilger

Bauen, falten, malen

Kreatives Ferienprogramm für Kinder im mpk
14.07.21
Redaktion der pilger

Gottes Werberin

Eva Jung ist davon überzeugt, dass Glaube und Werbung gut zusammenpassen
14.07.21
Redaktion der pilger

Wie Schafe ohne Hirten

Die Menschen suchen nach Orientierung
07.07.21
Redaktion der pilger

Tacheles zu Altersvorsorge geredet

Die „Allianz gegen Altersarmut“ hat sich in einem Workshop mit den Auswirkungen der...
07.07.21
Redaktion der pilger

Ein Stück Dom für zu Hause

Besondere Dom-Steine zum Welterbe-Jubiläum sind in Speyer schnell ausverkauft
07.07.21
Redaktion der pilger

Menschen nicht im Abseits lassen

Pandemie verschärft die Armut: Erzbischof Leonardo Steiner berichtet aus Manau
07.07.21
Redaktion der pilger

Pfälzer ist Sprecher der Hilfswerke

Pfarrer Pirmin Spiegel aus dem Bistum Speyer mit zusätzlicher Aufgabe
07.07.21
Redaktion der pilger

„Kultur des Ehrenamts“ etablieren

Bistum Speyer möchte freiwilliges Engagement durch konkrete Maßnahmen dauerhaft...
07.07.21
Redaktion der pilger

Kirche bedeutet Gemeinschaft

Der „Synodale Weg“ ist im Evangelium begründet
05.07.21
Redaktion der pilger

Ein Garten für alle Menschen

Der Garten der Religionen wurde offiziell am 24. September 2015 eröffnet....
05.07.21
Redaktion der pilger

„Wir feiern jeden Freitag Schabbat“

Viele Deutsche hätten noch nie einen Juden „live und in Farbe“ getroffen. Das sagt...
05.07.21
Redaktion der pilger

Brandaktuell

Der Prophet gilt nichts im eigenen Land
30.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Wer ein großes Feuer in sich trägt

Pfarrei Germersheim feiert den 200. Geburtstag ihres Namenspatrons Paul Josef...
30.06.21
Redaktion der pilger

Nur verschoben

In Duttweiler wird der Weltgebetstag nachgefeiert
28.06.21
Redaktion der pilger

Wandel – JETZT!

Online-Werkstatt zur öko-sozialen Transformation am 9. Juli von 15 bis 21 Uhr
24.06.21
Redaktion der pilger

Christen in der Vorreiterrolle

Großes Ziel für die Zukunft von Menschheit und Erde
24.06.21
Redaktion der pilger

Eucharistiewürdig?

US-Bischöfe überlegen, Politikern die Kommunion zu verweigern
24.06.21
Redaktion der pilger

Solilauf wieder virtuell

Unterstützung für Bau eines neuen Kindergartens in Uganda
24.06.21
Redaktion der pilger

Zutrauen lässt aufleben

Wie Jesus das tote Mädchen auferweckt und sich sorgt, dass sie zu essen bekommt
24.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Auf Spuren von Paul Josef Nardini

Fahrt für Leserinnen und Leser von „der pilger“ vom 1. bis 3. September
16.06.21
Redaktion der pilger

Papst mahnt Nachhaltigkeit an

Botschaft an UN-Ernährungsorganisation
16.06.21
Redaktion der pilger

Altes Gemälde aufpoliert

Förder- und Freundeskreis Maria Rosenberg ermöglicht Restaurierung
16.06.21
Redaktion der pilger

Kommen stärkere Stürme?

Ruhe wird es allein in Jesus Christus geben
16.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mit Mut und Kraft Neues ausprobieren

Generalpräses bestärkt die Kolpingfamilien
16.06.21
Redaktion der pilger

Bettelorden in Speyer

Vor 800 Jahren kamen die ersten Franziskaner nach Deutschland
09.06.21
Redaktion der pilger

Geduld und Sachverstand

Mit dem Eidechsenfänger Marco Wagemann auf Spurensuche
09.06.21
Redaktion der pilger

Aus Kleinem wächst Großes

Gedanken zum Sonntag: Gott lässt mich die Welt als das Wachsen des Gottesreiches...
09.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Sehnsucht nach Begegnung

Das Wallfahrtsfest in Maria Rosenberg fand zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen...
09.06.21
Redaktion der pilger

Wallfahrtskirche 200 Jahre alt

Mitten im Dorf, in der Häuserfront, steht in Herxheimweyher die Kirche St. Antonius...
09.06.21
Redaktion der pilger

Friedenskonzepte im Blick

Vor der Bundestagswahl. Podiumsdiskussion mit Politikerinnen und Politikern aus der...
09.06.21
Redaktion der pilger

Nach fast 100 Jahren

Die letzten beiden Patres der Spiritaner verlassen Speyer. Kirchliches Leben in der...
Treffer 1 bis 40 von 4293