Redaktion der pilger

Mittwoch, 25. August 2021

Den Dingen auf den Grund gehen

Andrea Treichel (Foto: Privat)

Eine Teilnehmerin von „Theologie im Fernkurs“ berichtet über viele „Aha-Erlebnisse“ – Infotag in Speyer

Den eigenen Glauben erforschen, die Kirche, den Ablauf der Gottesdienste und die Sprache besser verstehen – vornehmlich aus diesen Gründen hat Andrea Treichel den Grundkurs „Theologie im Fernkurs“ belegt, den die Domschule Würzburg anbietet. Einen Infotag zu diesem Kurs gibt es am 4. September im Priesterseminar in Speyer.

Andrea Treichel arbeitet seit zwölf Jahren als Pfarrsekretärin in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Landau, nebenher engagiert sie sich im Bibelkreis und beim Einlassdienst für Gottesdienste. „Jeden Tag habe ich mit Freud und Leid zu tun, das reinste Wechselbad manchmal“, erzählt sie schmunzelnd. Immerhin ist das Pfarrbüro die erste Anlaufstelle für Menschen, die Sorgen und Nöte haben. Aber auch mit Glaubensfragen werde sie häufig konfrontiert – und mit Kirchenaustritten. Bei manchen Diskussionen, bei kritischen Anmerkungen, habe sie gemerkt, dass ihr Antworten und Grundlagen für gutes Argumentieren fehlen. Solche Situationen, aber auch der Wunsch, ihre eigene Position zu finden und darzulegen, gaben den Anstoß, „der Sache auf den Grund zu gehen“.

„Wie hat sich das Kirchenrecht entwickelt, wie die Kirche, warum ist sie heute so wie sie ist, kann sie sich ändern?“ Fragen über Fragen seien ihr beim Nachdenken gekommen, so Treichel. Sie begann, nach Antworten zu suchen. Eines Tages entdeckte sie im „pilger“ eine Anzeige für den Fernkurs Theologie und den Einführungstag. Was sie über die Inhalte las, gefiel ihr. Sie telefonierte mit Dr. Alois Moos, Beauftragter der Diözese Speyer für den Fernkurs, der all ihre Fragen beantwortete. Sie entschied, den Grundkurs Theologie zu belegen. Das war im Herbst 2018.

Andrea Treichel bestellte die Studienhefte, die sie nun seit fast drei Jahren durchackert. Die Inhalte sind nicht nur leichte oder unterhaltende Lektüre sind. „Einige Absätze oder Passagen muss ich durchaus mehrfach lesen, um sie zu verstehen.“ Es werde einem nichts geschenkt, betont sie. Vor allem die Kirchensprache sei nicht einfach. Angeschafft hat sie sich aus diesem Grund ein Lexikon, das diese Fachbegriffe erklärt. Und auch die Bibel liegt während des Studiums stets bereit. „Die ist unbedingt notwendig.“ Dennoch blieben Fragen, sagt die Fernstudentin. Diese werden an den Präsenztagen, die Alois Moos alle vier Wochen anbietet, geklärt. Gemeinsam mit einer Landauer Studienkollegin nimmt sie regelmäßig daran teil. „Die sind jeweils samstags an unterschiedlichen Orten im Bistum“, so Treichel. Den Aufwand nehmen die beiden Frauen aber gern in Kauf, „denn diese Studiensamstage bringen wirklich unheimlich viel. Wie oft hatte ich da schon Aha-Erlebnisse.“ Auch die Diskussionen mit den anderen seien hilfreich und eröffneten neue Sichtweisen.

Rund 30 Teilnehmer kommen zu den Präsenztagen – mit teils unterschiedlichen Motiven, wie die Landauerin erzählt. Manche hätten nochmals eigene Arbeitsgruppen gebildet. Einer solchen hat sie sich nicht angeschlossen. Allerdings tauscht sie sich mit der Kommilitonin hin und wieder aus. „Das hilft generell, aber auch dann, wenn man mal einen Durchhänger hat.“ Treichel, die bereits ein komplettes Fernstudium absolviert hat, verhehlt nicht, dass es nicht immer einfach sei, dieses, Beruf, Familie und sonstige Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen. „Meine Kinder aber sind erwachsen und mein Hund hat Verständnis“, meint die Pfarrsekretärin „mit fast voller Stelle“ lachend. „Auch weil ich mich gern weiterbilde und diesen Beruf ausübe, brenne ich für dieses Studium und finde daher immer wieder hinein.“

Den Abschluss mit Hausarbeit und mündlicher Prüfung will Andrea Treichel auf jeden Fall machen. Ob sie auch den Aufbaukurs belegen wird, weiß sie noch nicht. „Nein, beruflich verwenden, wie andere Mitstreiter, werde ich das Studium nicht“, meint sie. Und gerade macht sie sich wieder bewusst, dass einige Teilnehmer das Amt des Diakons anstreben – „was ja Frauen leider verwehrt ist“. Warum eigentlich? Ein weiterer Grund, sich intensiv damit auseinanderzusetzen. (Regina Wilhelm)

Der Infotag „Theologie im Fernkurs“ findet am Samstag, 4. September, 8.30 bis 16 Uhr, im Priesterseminar St. German, Speyer, statt. Anmeldung bei Dr. Alois Moos, Telefon 06232/102155 oder per E-Mail: personalfoerderung@bistum-speyer.de. Die Teilnahme ist kostenlos.Weitere Informationen
 

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

15.09.21
Redaktion der pilger

Von Geld und Gott

Die Bankerin Marija Kolak hat seit einem Jahr ein neues Ehrenamt: Sie ist Beraterin...
15.09.21
Redaktion der pilger

Alles soll wieder gut werden

Kita St. Martin in Kaiserslautern startete Spendenaufruf für zerstörte Kita im...
15.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Orientierung am Kind

Jesu Lehrstück über das Reich Gottes
15.09.21
Redaktion der pilger

Konflikt erwartet

Frankfurter Stadtdekan zu Eltz zur Debattenkultur beim Synodalen Weg
15.09.21
Redaktion der pilger

Löscht die Lunte!

Der Papst ruft in Ungarn zum Kampf gegen Antisemitismus auf
15.09.21
Redaktion der pilger

Kämpfer für Menschenrechte in Brasilien

Kardinal und Befreiungstheologe Paulo Evaristo Arns vor hundert Jahren geboren
15.09.21
Redaktion der pilger

Verfolgte Christen

Ausstellung in Neustadt zu einem aktuellen Thema
08.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Feier mit neuen Freunden

Maria Rosenberg: Dank Online-Angeboten wächst die Fangemeinde
08.09.21
Redaktion der pilger

Bundestagswahl: 47 Parteien dabei

Darunter befinden sich Exoten wie die HipHopper und die Gartenfreunde
08.09.21
Redaktion der pilger

Der Heilige von 9/11

Der Franziskaner Mychal Judge ist bis heute eine Symbolfigur für die Opfer des 11....
08.09.21
Redaktion der pilger

Auf nach Assisi

Diözesanwallfahrt 2022 zu den Wirkungsstätten der Heiligen Franziskus und Klara
08.09.21
Redaktion der pilger

Heilig ging es nicht immer zu

Glaubens- und Kirchenleben: Theater Kauderwelsch aus Neupotz führt Projekt auf
08.09.21
Redaktion der pilger

Heilige Orte und Menschen

In der Slowakei prägen Marienverehrung und Wallfahrten bis heute die...
07.09.21
Redaktion der pilger

Insel-Hopping beim Solilauf St. Ingbert

Am Wochenende 10. bis 12. September sind Solilauffreunde - an welchem Ort der Welt...
02.09.21
Redaktion der pilger

Pfälzer Jahresbegleiter „Unsere Heimat“ 2022

Anregungen für den Artenschutz und Erlebnisse in der Natur. „Unsere Heimat....
01.09.21
Redaktion der pilger

Schöpfungsfreundliche Kitas

Bei den Kleinsten können die größten Veränderungen beginnen. So könnte das Ziel...
01.09.21
Redaktion der pilger

Beständige Liebe feiern

Nach 25, 50 oder 60 Jahren Ehejahren bekräftigen Paare ihr Verspechen im Dom
01.09.21
Redaktion der pilger

Kolmerbergkapelle renoviert

Freude über die Wiedereröffnung der Dörrenbacher Wallfahrtsstätte nach mehrjähriger...
01.09.21
Redaktion der pilger

Jesus Christus will auch uns öffnen

Unsere Ohren und Augen, unseren Mund. Unser Herz
30.08.21
Redaktion der pilger

Sich finden lassen

Die Bibel empfand Uwe Kießling zunächst einmal als langweilig. Doch das änderte sich
27.08.21
Redaktion der pilger

Speyerer Bischof Wiesemann kehrt von Auszeit zurück

Speyer (KNA) Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann nimmt nach einer...
25.08.21
Redaktion der pilger

Schöpfungsgeschichte in neuem Licht

Leimersheimer Messdiener laden in die Kirche St. Gertrudis zu beeindruckender...
25.08.21
Redaktion der pilger

Die Hilfe muss weitergehen

Hilfsorganisationen wollen ihre Unterstützung für Afghanistan aufrechterhalten –...
25.08.21
Redaktion der pilger

Den Artenschutz im Blick

Ökumenische Initiative „Trendsetter Weltretter“ beginnt am 4. September
25.08.21
Redaktion der pilger

Kassen zahlen Bluttest

Kirche warnt vor vorgeburtlicher Selektion bei Down-Syndrom
25.08.21
Redaktion der pilger

Grund für ein gutes Leben

Gottes Weisung ist eine kostbare Gabe
20.08.21
Redaktion der pilger

Wir dürfen uns nicht lähmen lassen

Der Klimawandel bedroht die Erde. Wie können wir mit den Sorgen, die uns die...
20.08.21
Redaktion der pilger

Wenn Fantasiewelten im Kopf entstehen

Schon seit 15 Jahren gibt es die Erzählwerkstatt im Heinrich Pesch Haus in...
20.08.21
Redaktion der pilger

Empörende Hilflosigkeit

Bischofskonferenz und Hilfswerk Misereor zur Krise in Afghanistan
20.08.21
Redaktion der pilger

Wollt auch ihr gehen?

Eine diffuse Gläubigkeit reicht nicht für‘s Christsein
20.08.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Sein berühmtestes Orgelwerk hören

Johann Sebastian Bachs „Toccata und Fuge d-moll“ wird am 29. August vielerorts...
20.08.21
Redaktion der pilger

Ohne Bildung obsiegt die Not

Madagaskar: Herz-Jesu-Priester bauen eine „Schule gegen den Hunger“
11.08.21
Redaktion der pilger

Die Zeit verrinnt

Papst Franziskus drückt nach überstandener Operation aufs Tempo
11.08.21
Redaktion der pilger

Klima-Pilgerweg

Ökumenisches Signal für mehr Klimaschutz und Klimagerechtigkeit
11.08.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Oase und grüner Segensort

Ein Besuch im Otterberger Klostergarten – Mehr als 250 verschiedene Pflanzen
11.08.21
Redaktion der pilger

Die eigene Mitte finden

Heinrich Pesch Haus setzt mit der Methode Focusing einen neuen Schwerpunkt
11.08.21
Redaktion der pilger

Ein Saurier mit Tourette-Syndrom

Behindertenseelsorge und Kinder- und Jugendtheater Speyer präsentieren neues...
11.08.21
Redaktion der pilger

Gott handelt – mit unseren Herzen und Händen

Am Fest Mariä Aufnahme in den Himmel finden in vielen Kirchen Kräutersegnungen...
06.08.21
Redaktion der pilger

Noch mehr als Nähe

Zum Sonntag: Alle Ich-bin-Worte Jesu sprechen von der Liebe Gottes
06.08.21
Redaktion der pilger

Gute Worte für die Seele

Notfallseelsorgerinnen aus dem Bistum Speyer berichten von ihrem Einsatz im...
Treffer 1 bis 40 von 4340