Redaktion der pilger

Mittwoch, 17. November 2021

Auch Jesus hätte diesen Ort geliebt

Die Kapelle auf der Kleinen Kalmit ist zu allen Jahreszeiten ein Ausflugsziel. (Foto: Schmalenberg)

An der Kapelle auf der Kleinen Kalmit sind die Wunden der Zerstörung beseitigt

Feierlich wieder in Dienst genommen und gesegnet worden ist am 7. November die Kapelle auf der Kleinen Kalmit oberhalb von Ilbesheim (wir berichteten). Den festlichen Gottesdienst mit rund 250 Mitfeiernden leitete Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann.

Als vor zwei Jahren in der Nacht auf Allerheiligen die Kapelle auf der Kleinen Kalmit bei Landau-Arzheim verwüstet wurde, war die Entrüstung groß. Nicht nur die Katholiken der Gemeinde St. Georg in Landau-Arzheim, zu der das Gotteshaus gehört, auch Pilger und Wanderer, Spaziergänger und Naturfreunde aus der ganzen Region waren entsetzt vom Anblick des zerstörten Kirchleins und der mutwilligen, unerklärlichen Tat zweier Jugendlicher. Mit einem gestohlenen Radlader sind sie von Landau aus über die Weinberge auf die Kleine Kalmit gebrettert, haben die komplette Prinz-Eugen-Schutzhütte zertrümmert und dann das Vordach der Mater-Dolorosa-Kapelle niedergerissen. Grobe Kerben in der Seitenwand belegten, dass es ihr vergebliches Ansinnen war, das ganze Kapellchen aus den Fugen zu heben.

Binnen kürzester Zeit haben die betroffenen Menschen durch verschiedenen Aktionen Spendengelder in Höhe von 49 856,45 Euro gesammelt – in der Hoffnung, der Schaden möge schnell behoben sein. Aber aus kaum nachvollziehbaren Gründen hat es nun ganze zwei Jahre gedauert, bis das Vordach erneuert und das Kapellchen wieder eingesegnet werden konnte.

Viel Geduld bis zur Sanierung erforderlich
Die in Landau ansässige Architektin Sonja Behrens, die schon früh in die Baumaßnahme involviert wurde, musste über ein Jahr lang auf die schriftliche Auftragserteilung warten. Dann ging es endlich voran, bei dieser „kleinen Maßnahme mit großem Vorlauf“. Bauantrag und Baugenehmigung gingen unproblematisch über die Bühne, die Ausschreibungen wurden trotz äußerst schwieriger Lage im boomenden Bausektor zufriedenstellend beantwortet und das Ergebnis wird die lange Durststrecke bald vergessen lassen. „Das Schönste ist ja immer, wenn man nicht sieht, dass es neu aufgebaut ist,“ meint Sonja Behrens, die diesem Anspruch gerecht wurde.

So ist das Material für die Dacheindeckung tatsächlich noch der alte Moselschiefer, der vielleicht schon beim Bau des Kapellchens anno 1852 verwendet wurde. Was ein Glück ist, denn seit einigen Jahren darf Schiefer in Deutschland nicht mehr abgetragen werden, und Ersatzware kommt günstigstenfalls aus Spanien. Auch die Ausbesserung des Mauerwerks an der Außenwand der Kapelle sei gut geglückt, freut sich Behrens. Vor allem beim Ausbessern der durch die Baggergabel eingedrückten Löcher war nämlich Improvisationstalent gefordert. Der neue Putz musste „optisch modelliert an den vorhandenen angepasst werden“.

Noch vom zerstörten Vordach „gerettet“ wurden die beiden Holzpfeiler, die das Dach abstützen. Sie konnten wieder integriert werden. Die gesamten Baumaßnahmen inklusive Gerüstbau belaufen sich auf etwa 45 000 Euro und sind mit den zweckgebundenen Spendengeldern abgedeckt. Deshalb können Schadensersatzzahlungen der Täter für Rücklagen der Arzheimer Kirchenstiftung verwendet werden, die dann dem Erhalt der Mater-Dolorosa-Kapelle zugute kommen.

Die Kapelle bewegt viele Menschen
Die Segnung des kleinen Gotteshauses am 7. November bewegte viele Menschen: Rund 250 Menschen waren gekommen. Ob das Wetter hält? Ob der Gottesdienst wirklich oben, im Freien, vor der Kapelle auf der Kleinen Kalmit stattfindet? Ob der Bischof wirklich die Prozession begleitet? Dann aber lösten sich alle Bedenken in Luft auf. Denn die Prozession fand wie geplant statt und die Menschenschar zog hinauf zur Kapelle, die auch den armen Seelen geweiht ist. Auch der Bischof war unter der Pilgerschar, unter die sich auch viele Vertreter der Politik, darunter Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch und SÜW-Landrat Dietmar Seefeldt mischten. Pfarrer Karsten Geeck verwies in seiner Begrüßung auf die große Bedeutung der Kapelle für die Menschen der Region und er betonte, es sei nun „echte Versöhnung und auch ein Stück Heilung durch Begegnung geschehen“.

Voll des Lobes über die Anhöhe mit der Kapelle war auch Bischof Wiesemann in seiner frei gehaltenen Predigt. Der Bischof bekannte, selbst ein Fan der Kapelle zu sein und regelmäßig hier zu Besuch zu kommen. „Auch Jesus liebte besondere Orte, er zog sich immer wieder zurück“ überlegte Wiesemann und schlug einen weiten Bogen zum Berg der Seligpreisungen am Nordrand des Sees Genezareth. Bei diesem bildlichen Vergleich sei ihm bei seinem letzten Abstecher auf die Kleine Kalmit klargeworden: „Wäre Jesus in der Pfalz geboren, hätte er die Seligpreisungen von hier aus verkündet.“ Auch die Feststellung, dass hier, an diesem Ort, „Mutwilligkeit und Zerstörung durch etwas Gutes überwunden wurden“, traf den Nerv der versammelten Gläubigen.(Brigitte Schmalenberg)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

24.11.22
Redaktion der pilger

Notruf um 5.45 Uhr

Hedi Sehr kümmert sich um Ersthelfer und Angehörige von Unfallopfern
24.11.22
Redaktion der pilger

Kunterbunte Kirche

Konzept aus England macht Kirche für Familien durch Gemeinschaft erlebbar
24.11.22
Redaktion der pilger

Beide Seiten unter Druck

Bischof Bätzing zieht nach dem Ad-limina-Besuch der deutschen Bischöfe in Rom eine...
24.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Viel positive Resonanz

Katholische Bischöfe liberalisieren kirchliches Arbeitsrecht
24.11.22
Redaktion der pilger

Sie nimmt kein Blatt vor den Mund

Vor 300 Jahren starb Liselotte von der Pfalz
24.11.22
Redaktion der pilger

Lösung für Konflikt in Sicht?

Hunderttausende Menschen im Ostkongo auf der Flucht
24.11.22
Redaktion der pilger

Wachsam sein

Advent ist die Zeit des aufmerksamen Wartens
16.11.22
Redaktion der pilger

Schwerpunkt: „Frieden und Heilung“

Internetportal „nachhaltig-predigen.de“ startet zum ersten Advent Predigtimpulse...
16.11.22
Redaktion der pilger

Es geht auch ohne

Der Kreuzbund hilft suchtkranken Menschen dabei, den Abhängigkeiten zu entkommen
16.11.22
Redaktion der pilger

Schluss mit Religion?

Das Auswärtige Amt streicht Gelder für religiöse Berater
16.11.22
Redaktion der pilger

Bibel im Weinberg

Zwölf Teilnehmende hörten Teile der Heilige Schrift zwischen den Rebzeilen
16.11.22
Redaktion der pilger

Vermehrt Angriffe auf Christen

Terror in Burkina Faso: Mehr als 1,7 Millionen Binnenvertriebene
16.11.22
Redaktion der pilger

Ein ganz anderer König

Jesus Christus ist der Herr des Lebens: Er führt ins „Paradies“, in das Leben in...
09.11.22
Redaktion der pilger

Den Dom intensiv erfahren

Bildungs- und Besinnungswochenende mit Domdekan und Domkustos
09.11.22
Redaktion der pilger

Machen Sie sich keine Sorgen?

Was würde das nützen? Nur das angstfreie Vertrauen auf Gott hilft unserem Leben
09.11.22
Redaktion der pilger

Hochspannung im Vatikan

Beim Besuch der deutschen Bischöfe in Rom werden unterschiedliche Kirchenbilder...
09.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mehrheitsvotum für mutigen Weg

Diözesanversammlung beschließt Rahmenkonzept für Finanzen und Strategie des Bistums...
09.11.22
Redaktion der pilger

Mehr Augenmerk auf Klimaschutz

Misereor-Chef Pirmin Spiegel fordert mehr Verantwortung von Hauptverursachern der...
09.11.22
Redaktion der pilger

Heiliger Geist als Wegbegleiter

Gaelle Maninzou Kenmogne wird am 13. Dezember im Speyerer Dom gefirmt
03.11.22
Redaktion der pilger

Pilger-Geschichten

Die Pilgerin Beate Steger produziert einen Podcast mit anderen Pilgern.
03.11.22
Redaktion der pilger

Cäcilia und die Kirchenchöre

Die Heilige Cäcilia ist die Patronin der über 8400 Kirchenmusiker im Bistum.
03.11.22
Redaktion der pilger

Bundesweite Eröffnung

Diaspora-Aktion: Gottesdienste im Speyerer Dom und in drei Pfarreien
27.10.22
Redaktion der pilger

Hauskapelle eingeweiht

Pontifikalamt mit Bischof Wiesemann im Edith-Stein-Gymnasium Speyer
27.10.22
Redaktion der pilger

Musikalische Gebete für die Seele

Ökumenische Lobpreis-Veranstaltung „United Praise“ am 31. Oktober in der Speyerer...
27.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Wir gestalten Zukunft“

Interview mit Gabriele Kemper zu Einsparvorschlägen des Bistums und die Rolle der...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gute Ideen werden unterstützt

Bonifatiuswerk fördert innovative Projekte rund um die Glaubensweitergabe – Auch im...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gott ist ein Gott der Lebenden

Wer an diesen Gott glaubt, kann nicht im Tod sein
27.10.22
Redaktion der pilger

Buch Exodus trifft moderne Technik

Messdiener Leimersheim zeigen beeindruckende Lichtershow beim zweiten „Lichterleben“
27.10.22
Redaktion der pilger

Noch keine Sekunde bereut

Der Landauer Student Justus Hültenschmidt ist zum Praktikum in Dänemark
27.10.22
Redaktion der pilger

Kleines Werk mit großer Wirkung

Vor 150 Jahren schuf Claude Monet ein Bild, das dem Impressionismus seinen Namen gab
27.10.22
Redaktion der pilger

Wir sind geliebt

Was wir an Zachäus wieder neu lernen können
19.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Aus für das Karmelkloster Hauenstein

Überalterung und fehlender Nachwuchs: Schwestern haben die Auflösung fürs Jahr 2023...
19.10.22
Redaktion der pilger

„Ich gebe, weil andere nicht können“

Wie wirkt sich die hohe Inflation auf die Spendenbereitschaft aus?
19.10.22
Redaktion der pilger

Die Habsburger im Mittelalter

Historisches Museum der Pfalz in Speyer zeigt Aufstieg der Dynastie
19.10.22
Redaktion der pilger

Richtlinien für die Zukunft

Für den Sparprozess bis 2030 hat sich das Bistum acht strategische Ziele gesetzt
19.10.22
Redaktion der pilger

Mit Franziskus unterwegs

Stimmen von der Diözesanwallfahrt nach Assisi
19.10.22
Redaktion der pilger

Größe in Demut

Vom Zöllner lernen wir für unseren Glauben
19.10.22
Redaktion der pilger

Attraktive Arbeit bieten

Interview: Caritas-Präsidentin über neue kirchliche Grundordnung
13.10.22
Redaktion der pilger

Umzug richtig planen – mit diesen Tipps lässt sich Zeit...

Ein Umzug stellt immer eine besondere Herausforderung dar. Daher ist ein gewisser...
12.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Pfälzer Gastgeber in Assisi

Franziskaner-Minorit Thomas Freidel aus Fußgönheim: Als einziger deutscher...
Treffer 1 bis 40 von 4711