Redaktion der pilger

Montag, 31. Januar 2022

Nur im persönlichen Gespräch

Der Verein donum vitae in der Vorderpfalz setzt sich dafür ein, dass Schwangerschafts-Konfliktberatungen im Regelfall persönlich geführt werden. (Symbolfoto: highwaystarz/AdobeStock.com)

Schwangeren-Beratung: Verein donum vitae lehnt Gesetzespläne aus Berlin ab

Die Bundesregierung plant Veränderungen bei den Abtreibungsgesetzen. Unter anderem sollen das Werbeverbot für Abtreibungen abgeschafft und für die vorgeschriebenen Konfliktberatungen die Möglichkeit zu Online-Gesprächen eingeführt werden. Unter anderem hat sich die Deutsche Bischofskonferenz für den Erhalt der persönlichen Beratungssituationen in der Konfliktsituation stark gemacht.

Im Bistum Speyer hat sich dazu jetzt der Verein donum vitae Ludwigshafen/Vorderpfalz e.V. zu Wort gemeldet, der seit 2001 in Ludwigshafen Beratungen für Schwangere anbietet. Die Vorsitzende Hede Strubel-Metz betont, wie wichtig es ist, Konfliktberatungen persönlich durchzuführen und nicht digital. „Das persönliche Gespräch findet in einer wertschätzenden Atmosphäre im geschützten Raum der Beratungsstelle statt, genügend Zeit wird eingeplant und weitere Gespräche sind möglich.“ An die Schwangerenberatungsstelle von donum vitae in Ludwigshafen wenden sich nach Strubel-Metz‘ Angaben Frauen, die über ihre Arztpraxen an die Beratungsstelle verwiesen werden; sie haben die Adresse von anderen Beratungsstellen oder suchen im Internet nach Ansprechpartnern.

Am Telefon werde ein Termin zur Konfliktberatung den Frauen zeitnah angeboten. „Von einem unzureichenden oder komplizierten Informations- oder Beratungsangebot kann daher nicht die Rede sein“, wendet sich Strubel-Metz gegen die Argumente der Regierungskoalition für eine Änderung der Abtreibungsgesetze. Die Vorsitzende von donum vitae begrüßt den Einsatz der Bischofskonferenz und dem Vorsitzenden Georg Bätzing zum Erhalt des Status quo.

Rania Joßé-Kappner, seit der ersten Stunde als Beraterin bei donum vitae e.V. in Ludwigshafen tätig, betont insbesondere den vertrauensvollen Rahmen solch intensiver Beratungssituationen: „Die Entscheidung über die Fortsetzung der Schwangerschaft oder einen Abbruch ist für die meisten Frauen psychisch belastend und nicht leicht.“ Im vertraulichen Gespräch bestehe der Raum, Fragen zu stellen, sich über Unterstützungsmöglichkeiten und Begleitung bei der Entscheidung für ihr Baby zu informieren. „Auf Wunsch kann der Partner oder eine andere Vertrauensperson von den Schwangeren mitgebracht werden.“ Für persönliche Gespräche in der Konfliktberatung spräche auch, dass die Frauen die Örtlichkeiten und die Beraterin unmittelbar kennenlernen. „Dadurch sinkt die Hemmschwelle, sich nach einer Entscheidung weitergehende Unterstützung bei donum vitae zu suchen. Einige Klientinnen melden sich nach einem Abbruch zur Trauerbewältigung oder – und das freut uns besonders – nach der Entscheidung für die Schwangerschaft zur weiteren Begleitung in der allgemeinen Schwangerenberatung“, so hat es Rania Joßé-Kappner immer wieder erfahren.

Nur in ganz wenigen Ausnahmefällen werde das Gespräch telefonisch oder per Videoberatung durchgeführt. Diese Ausnahmen, so Hede Strubel-Metz, waren zum Beispiel gegeben, wenn eine Quarantäne während der Corona-Pandemie angeordnet worden war. Inwieweit dabei ein ruhiger, ungestörter Rahmen für das vertrauliche Gespräch gegeben ist, bleibt dann der Frau in ihrem häuslichen Umfeld überlassen.

„Doch haben wir gleich zu Beginn der Epidemie die Beratungsstelle so ausgerüstet, dass zumindest die Konfliktberatungen in Präsenz durchgeführt werden konnten. Dies war uns von vornherein ein wichtiges Anliegen.“ Im direkten Kontakt mit der Beraterin bei donum vitae sind diese Rahmenbedingungen in der Beratungsstelle immer gewährleistet und der Besonderheit des Schwangerschaftskonfliktes angemessen. So hat die Schwangere die Möglichkeit, sich zu öffnen und beide Wege in den Blick zu nehmen, betonen Hede Strubel-Metz und Rania Joßé-Kappner.(hm)

Im vergangenen Jahr hat der Verein in seiner Ludwigshafener Beratungsstelle 297 Frauen beraten. Viele von ihnen benötigen mehrere Gespräche; so wurden insgesamt 691 Beratungen durchgeführt. In der Stelle arbeiten zwei Beraterinnen und eine Sekretärin. Dem Verein gehören knapp 200 Mitglieder an. Donum vitae unterhält auch eine Babystube, aus der bedürftige Familien kostenlos gespendete Babykleidung und verschiedene Babyartikel mitnehmen dürfen. 

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

22.06.22
Redaktion der pilger

Unabhängigere Versorgung

Hungerkrise in Ländern des Südens: Lokale Landwirtschaft stärken
22.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Für einen guten Schulstart

Caritas-Zentrum Ludwigshafen verteilt Schulranzen an bedürftige Erstklässler
22.06.22
Redaktion der pilger

Die Highlights des Sommers

Glühwürmchen gleiten zur Paarungszeit glimmend durch die Nächte
22.06.22
Redaktion der pilger

Ein uraltes Menschen-Schicksal

Flucht und Vertreibung früher und heute: Ein Beleg, wie fragil das Leben ist
22.06.22
Redaktion der pilger

275-jähriges Bestehen

Die Speyerer Kapelle in Herxheim feiert Jubiläum
17.06.22
Redaktion der pilger

Müde, aber tatkräftig

Woher die Gerüchte um einen Rücktritt des Papstes kommen
17.06.22
Redaktion der pilger

„Der Wald ist unser Schatz“

Vor 25 Jahren wurden die Waldgruppen der Kita St. Josef in Speyer gegründet
17.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Reihe der Wallfahrten zum Annaberg beginnt

Eröffnung am 21. Juni mit Weihbischof Otto Georgens – Einige Wallfahrtstage mit...
17.06.22
Redaktion der pilger

Schlechte Zeiten, gutes Leben

Unser Wohlstand bröckelt – christliche Werte können helfen, damit klarzukommen
17.06.22
Redaktion der pilger

Hungersnot droht am Horn von Afrika

Kritik an alleiniger Aufmerksamkeit für Ukraine-Krieg: Folgen der Getreideblockade...
09.06.22
Redaktion der pilger

Ukrainekrieg verdrängt andere Themen

Europäische Klimapolitik muss neu durchdacht und mehr in den Fokus genommen werden
09.06.22
Redaktion der pilger

Tag der offenen Kapellen

Auf Herxheimer Rundweg zu den kleinen und großen Kulturgütern
09.06.22
Redaktion der pilger

Gott ist Leben und Liebe

Die Dreieinigkeit lässt uns Gott besser verstehen
09.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Wahl eines neuen Vorstandes

Berufsverband der Pfarrsekretärinnen im Bistum traf sich zur Mitgliederversammlung
09.06.22
Redaktion der pilger

Liselotte von der Pfalz

Auf dem Heidelberger Schloss in ihr Leben eintauchen
09.06.22
Redaktion der pilger

An entscheidenden Stellen Gottesbegegnung erfahren

Der neue Generalvikar Markus Magin äußert sich im Gespräch zu Fragen und Stationen...
07.06.22
Redaktion der pilger

So wunderbar beruhigend

Von fleißigen Bienen und einem Kaplan mit einem schönen Hobby
03.06.22
Redaktion der pilger

„Herzensanliegen“ im Kloster

Pater Olav Hamelijnck über das Angebot am Vorabend des Herz-Jesu-Freitags
03.06.22
Redaktion der pilger

Zuwachs im Institut St. Dominikus

Speyer: Neubau St. Maria erweitert Gebäudekomplex des Mutterhauses und gibt...
03.06.22
Redaktion der pilger

Wenn Gott ins Spiel kommt

Interview mit Komponist Wilfried Röhrig – Musical-Aufführung in Herxheim
03.06.22
Redaktion der pilger

Spurensuche an Pfingsten

Ein Tag für unsere Lebens-Geschichten
25.05.22
Redaktion der pilger

Arbeit am Reich Gottes

Der Glaube verändert, erleichtert und motiviert in schwierigen Zeiten
25.05.22
Redaktion der pilger

Ist Kirche reformierbar?

Kinderschutzexperte bemängelt fehlende Kultur der Verantwortlichkeit
25.05.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Lohn für kreative Ideen

Zertifizierung als BNE-Schule und Bau eines grünen Klassenzimmers
25.05.22
Redaktion der pilger

Viele Events rund um den Glauben

Südwestpfälzischer Wallfahrtsort Maria Rosenberg wird an Pfingsten Austragungsort...
25.05.22
Redaktion der pilger

Eins in der Liebe

Vor Gott ist der Mensch ein einzigartiger Einzelner
18.05.22
Redaktion der pilger

Was wird nur aus uns?

Corona, Krieg, Klima: Die weltweiten Krisen belasten Kinder und Jugendliche
18.05.22
Redaktion der pilger

Farben des Glaubens

Im Institut St. Dominikus in Speyer treffen sich Gleichgesinnte zur Ikonenmalerei....
18.05.22
Redaktion der pilger

Im Einsatz für den Frieden

Palästinensische Schriftstellerin berichtet in Vorträgen über die schwierige Arbeit...
18.05.22
Redaktion der pilger

Großes Organisationstalent

Regens Markus Magin folgt als Generalvikar auf Andreas Sturm
18.05.22
Redaktion der pilger

„Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich...

Die Zusage aus der Abschiedsrede Jesu kann uns Energie schenken, die Welt und die...
18.05.22
Redaktion der pilger

Trauer und Bedauern

Katholiken danken zurückgetretenem Generalvikar Andreas Sturm
13.05.22
Redaktion der pilger

Generalvikar Sturm scheidet aus Bistum aus

Andreas Sturm tritt zurück, sein Nachfolger wird Regens Markus Magin
13.05.22
Redaktion der pilger

Heiliges Spiel

Schauspielerin Marion Witt schult Haupt- und Ehrenamtliche, die Gottesdienste...
13.05.22
Redaktion der pilger

Liebe ist mehr als ein Gefühl

Sie ist eine ganzheitliche Haltung unseres Christseins
13.05.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Erstmaliger Austausch

Vorsitzende der Aufarbeitungskommissionen für sexuellen Missbrauch trafen sich
13.05.22
Redaktion der pilger

In der Logik Jesu

Warum sich Papst Franziskus zum Krieg so verhält, wie er sich verhält
13.05.22
Redaktion der pilger

Viele Baustellen und neue Chancen

Prof. Wolfgang Pauly über die heutigen Möglichkeiten des Christseins
13.05.22
Redaktion der pilger

Spuren der Pandemie bei Kindern

Vereinsamung, Vernachlässigung, verzögerte Entwicklung – Experten klären über...
04.05.22
Redaktion der pilger

Demenz als Nagelprobe

Bischof Bode fordert Schulungen für Seelsorgerinnen und Seelsorger
Treffer 1 bis 40 von 4583