Redaktion der pilger

Donnerstag, 03. März 2022

„Zukunftsplan: Hoffnung!“

Das Titelbild, das die britische Künstlerin Angie Fox gestaltet hat, zeigt verschiedene Symbole, die für Freiheit, Gerechtigkeit und Gottes Friede und Vergebung stehen. (Foto: Weltgebetstagskomitee)

Der Weltgebetstag der Frauen am 4. März wird auch in der Pfalz und Saarpfalz begangen

„Zukunftsplan: Hoffnung!“– unter diesem Motto steht der traditionelle Weltgebetstag der Frauen, der in diesem Jahr am 4. März über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg in mehr als 150 Ländern begangen wird. Auch im Bistum Speyer und in der Evangelischen Kirche der Pfalz wird der Gebetstag in vielen Gemeinden gefeiert, als Präsenz-Gottesdienst oder in anderer Form.

Ökumenische Frauengruppen bereiten das Ereignis jedes Jahr kreativ und aufwändig vor. Viele beschäftigen sich intensiv mit dem Land, in dem die Gottesdienstordnung entstanden ist: mit Dia-Vorträgen, ländertypischen Büffets oder Musik. Im saarländischen St. Ingbert sind Interessierte eingeladen zu „Information und Meditation in Wort und Bild zum Weltgebetstag“. Beliebt sind Filme, die Geschichten über das jeweilige Land und seine Leute erzählen. Dies ist unter anderem fester Bestandteil in Enkenbach-Alsenborn (Kreis Kaiserslautern). Seit einigen Jahren besteht in Landau sogar eine Zusammenarbeit mit dem Weltladen anlässlich des Gebetstags.

Das gemeinsame Feiern ist vielen wichtig. Insgesamt sind mehr als 120 Gottesdienste in der Pfalz und Saarpfalz geplant. Auf Präsenz-Gottesdienste setzen zum Beispiel die Frauen-Teams in und um Pirmasens. Wer nicht kommen kann oder will, erhält die Gebetsordnung und ein Spendentütchen. Auf diese Weise handhaben es die Organisatorinnen auch anderenorts, damit Interessierte den zentralen Gottesdienst am 4. März um 19 Uhr mitfeiern können. Er wird vom Weltgebetstags-Team des Deutschen Komitees gestaltet und bei Bibel-TV und über den Youtube-Kanal des Gebetstages gesendet.

In Schifferstadt (Rhein-Pfalz-Kreis) und in der Mennonitengemeinde in Kirchheimbolanden setzen sich Frauen intensiv mit dem Bibeltext auseinander, der für den Gebetstag ausgewählt wurde. Zudem packen die Mennonitinnen Notfall-Päckchen mit Nahrung für Körper und Seele als Stärkung in der Pandemie-Zeit.

Tag der weltweiten Frauensolidarität
„Der Weltgebetstag findet wie im vergangenen Jahr trotz Pandemie statt“, betont Monika Kreiner. „Es ist ein Tag der weltweiten Frauensolidarität, die gerade in der Krise besonders gefragt ist, denn durch die Folgen der Pandemie haben Gewalt gegen Frauen, Zwangsheirat und Schul-Abbruch, aber auch Hunger und Not in vielen Ländern des Südens zugenommen.“ Die Referentin für Frauenseelsorge im Bistum Speyer ist mit ihrer protestantischen Kollegin Christine Dietrich verantwortlich für den ökumenischen Gebetstag in der Pfalz und Saarpfalz.  

„Besonders freut uns, dass so viele Frauen an den Vorbereitungsseminaren teilgenommen haben und dadurch auch sichergestellt ist, dass die Gottesdienste vor Ort wie immer lebendig gestaltet werden können. Darüber hinaus ist es beeindruckend, dass die Spendenergebnisse im vergangenen Jahr noch die der Vorjahre übertroffen haben“, sagt Dietrich und Kreiner ergänzt: „Wir würden uns freuen, wenn viele Frauen sich auch in diesem Jahr mit einer Spende an den so wichtigen Projekten der Weltgebetstag-Bewegung beteiligen und damit Frauensolidarität wirksam werden lassen.“

Wie das deutsche Weltgebetstagkomitee berichtet, hat eine Gruppe von 31 Frauen aus 18 unterschiedlichen christlichen Konfessionen und Kirchen die Gebete, Lieder und Texte zum ökumenischen Weltgebetstag 2022 ausgewählt und so angesichts von Kriegsgefahr und Klimawandel, Inflation und Corona-Pandemie einen „Zukunftsplan: Hoffnung!“ gestaltet. Die Frauen, zwischen Anfang 20 und über 80 Jahre alt, stammten aus England, Wales und Nordirland. In ihrem Gottesdienst erzählten sie von bewegender Geschichte, spektakulären Landschaften und multi-ethnischen Metropolen. Mit den drei Lebensgeschichten von Lina, Nathalie und Emily kämen auch Themen wie Armut, Einsamkeit und Missbrauch zur Sprache. Hoffnung vermittele der zentrale Bibeltext aus Jeremia 29,11: „Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben!“

Hintergrund zum traditionellen Weltgebetstag
Der Weltgebetstag wird traditionell am ersten Freitag im März über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg in über 150 Ländern gefeiert und jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Nach Angaben des deutschen Weltgebetstagkomitees sind im vergangenen Jahr 3,1 Millionen Euro Spenden zusammengekommen. Damit seien 50 Projekte für Frauen und Mädchen in 22 Ländern unterstützt worden.(is/lk)

Eine Liste mit den geplanten Gottesdiensten zum Weltgebetstag in der Pfalz und Saarpfalz stehen auf der Webseite des Bistums Speyer unter www.bistum-speyer.de (Seelsorge/Frauen/Weltgebetstag 2022). Weitere Links: www.weltgebetstag.de, Gottesdienstübertragung auf YouTube

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

27.10.22
Redaktion der pilger

Hauskapelle eingeweiht

Pontifikalamt mit Bischof Wiesemann im Edith-Stein-Gymnasium Speyer
27.10.22
Redaktion der pilger

Musikalische Gebete für die Seele

Ökumenische Lobpreis-Veranstaltung „United Praise“ am 31. Oktober in der Speyerer...
27.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Wir gestalten Zukunft“

Interview mit Gabriele Kemper zu Einsparvorschlägen des Bistums und die Rolle der...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gute Ideen werden unterstützt

Bonifatiuswerk fördert innovative Projekte rund um die Glaubensweitergabe – Auch im...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gott ist ein Gott der Lebenden

Wer an diesen Gott glaubt, kann nicht im Tod sein
27.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Bundesweite Eröffnung

Diaspora-Aktion: Gottesdienste im Speyerer Dom und in drei Pfarreien
27.10.22
Redaktion der pilger

Buch Exodus trifft moderne Technik

Messdiener Leimersheim zeigen beeindruckende Lichtershow beim zweiten „Lichterleben“
27.10.22
Redaktion der pilger

Noch keine Sekunde bereut

Der Landauer Student Justus Hültenschmidt ist zum Praktikum in Dänemark
27.10.22
Redaktion der pilger

Kleines Werk mit großer Wirkung

Vor 150 Jahren schuf Claude Monet ein Bild, das dem Impressionismus seinen Namen gab
27.10.22
Redaktion der pilger

Wir sind geliebt

Was wir an Zachäus wieder neu lernen können
19.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Aus für das Karmelkloster Hauenstein

Überalterung und fehlender Nachwuchs: Schwestern haben die Auflösung fürs Jahr 2023...
19.10.22
Redaktion der pilger

„Ich gebe, weil andere nicht können“

Wie wirkt sich die hohe Inflation auf die Spendenbereitschaft aus?
19.10.22
Redaktion der pilger

Die Habsburger im Mittelalter

Historisches Museum der Pfalz in Speyer zeigt Aufstieg der Dynastie
19.10.22
Redaktion der pilger

Richtlinien für die Zukunft

Für den Sparprozess bis 2030 hat sich das Bistum acht strategische Ziele gesetzt
19.10.22
Redaktion der pilger

Mit Franziskus unterwegs

Stimmen von der Diözesanwallfahrt nach Assisi
19.10.22
Redaktion der pilger

Größe in Demut

Vom Zöllner lernen wir für unseren Glauben
19.10.22
Redaktion der pilger

Attraktive Arbeit bieten

Interview: Caritas-Präsidentin über neue kirchliche Grundordnung
13.10.22
Redaktion der pilger

Umzug richtig planen – mit diesen Tipps lässt sich Zeit...

Ein Umzug stellt immer eine besondere Herausforderung dar. Daher ist ein gewisser...
12.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Pfälzer Gastgeber in Assisi

Franziskaner-Minorit Thomas Freidel aus Fußgönheim: Als einziger deutscher...
12.10.22
Redaktion der pilger

Die Frage nach dem Größeren

Beim Beten geht es immer um Gottes Plan für uns
12.10.22
Redaktion der pilger

Kirche entdeckte sich neu

Erinnerung an Konzilsbeginn vor 60 Jahren und Mahnung zur Einheit
12.10.22
Redaktion der pilger

Gotteserfahrung Alge

Der Wissenschaftler Christian Wilhelm über seine Forschung und die Gefahren des...
12.10.22
Redaktion der pilger

Gemeinsames Gebet für den Frieden

Fußwallfahrt von Bundeswehr-Angehörigen zum Schönstattzentrum in Herxheim
12.10.22
Redaktion der pilger

Zum Monat der Weltmission

Winnie Mutevu und Charles Sendegeya aus Kenia zu Gast im Bistum Speyer
05.10.22
Redaktion der pilger

„S‘Lädche“ sucht Verstärkung

Rollendes Kiosk ermöglicht in Frankenthal Bewohnern Einkäufe vor der Haustür
05.10.22
Redaktion der pilger

„Alle sind in der Pflicht“

Bischof Helmut Dieser will als Beauftragter die Aufarbeitung des Missbrauchs in der...
05.10.22
Redaktion der pilger

Sparvorschläge vorgestellt

Kürzungspläne sind Hauptthema in Diözesanversammlung des Bistums
05.10.22
Redaktion der pilger

Eine Schule der Demut

Danken lässt mich erkennen, wie unvollkommen und bedürftig ich doch bin
28.09.22
Redaktion der pilger

Die Betnuss der Maria von Burgund

„Haben Sie schon mal von einer Betnuss gehört? Nein, nicht von einer Betelnuss, das...
28.09.22
Redaktion der pilger

50 Jahre Ständige Diakone im Bistum

Das Diakonen-Amt ist einer der ältesten Dienste in der katholischen Kirche. Die...
28.09.22
Redaktion der pilger

Hier sind Fledermäuse willkommen

Wer kann mit den Händen fliegen, mit den Ohren sehen, über Kopf schlafen und die...
21.09.22
Redaktion der pilger

Treffen voller Fragen

Die deutschen Bischöfe besprechen bei ihrer Vollversammlung die Turbulenzen des...
21.09.22
Redaktion der pilger

Eine Haltung des Vertrauens ist nötig

Pilger-Interview mit Generalvikar Markus Magin über seine ersten Monate im Amt...
21.09.22
Redaktion der pilger

Zum Affen gemacht

Eine Renovierung mit ungeahnten Folgen
21.09.22
Redaktion der pilger

Wo kein Zacken aus der Krone bricht

Als Jesus seinen Jüngern die Füße wusch, erschütterte er Vorstellungen von...
21.09.22
Redaktion der pilger

699 Kilometer für guten Zweck

Vierte Charity-Fahrradtour des Ehepaars Schreiner führte zum MIttelmeer
21.09.22
Redaktion der pilger

Tiefer in Leben und Glaube einsteigen

Diözese Speyer und Evangelische Kirche der Pfalz starten einen neuen Online-Workshop
21.09.22
Redaktion der pilger

Ein Gleichnis fast wie ein Märchen

Jesu Erzählung vom reichen Mann und vom armen Lazarus
14.09.22
Redaktion der pilger

Engagiert mit viel Leidenschaft

Verabschiedungen und Ehrungen beim Pilger-Sommerfest im Speyerer Pastoralseminar...
14.09.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

25 Jahre Kreuzwallfahrt

Festgottesdienst des Kolping-Diözesanverbandes mit Bischof Wiesemann in der...