Redaktion der pilger

Mittwoch, 23. März 2022

Koordinieren und vernetzen

Valentyna Sobetska ist Vorsitzende des Vereins „Kinderhilfe Ukraine Rhein-Neckar für Novograd Volynskij“. (Foto: Internationaler Bauorden)

Ukrainisch-deutsches Ehepaar aus Ludwigshafen unterstützt Kriegsflüchtlinge

Die Nacht zum 24. Februar endete für Valentyna Sobetska und ihren Ehemann Peter Runck um fünf Uhr mit dem Klingeln des Handys. So haben die beiden vom Überfall Russlands auf die Ukraine erfahren. Seitdem steht das Telefon bei ihnen nicht mehr still. Geschlafen wird dann, wenn sie vor Müdigkeit umfallen, und auch dann nur selten mehr als ein paar Stunden. Jede Minute verbringen die beiden damit, Hilfe für Ukrainer zu koordinieren.

Valentyna Sobetska ist Ukrainerin und lebt seit 2013 in Ludwigshafen. Sie ist Vorsitzende des Vereins „Kinderhilfe Ukraine Rhein-Neckar für Novograd Volynskij“, der in Sobetskas nordukrainischer Heimatstadt Kriegsflüchtlinge aus der Ostukraine unterstützt und Feiern für Kinder mit Behinderungen und ihre Familien organisiert. Vom Krieg betroffene Kinder aus der Ukraine waren auch schon in Otterstadt im Feriencamp. Peter Runck ist seit 2001 Geschäftsführer beim Internationalen Bauorden. Der Bauorden organisiert internationale Jugendbegegnungen, Friedensdienst und Hilfsprojekte in Europa. Auch aus der Ukraine und Russland haben sich in der Vergangenheit Freiwillige bei Projekten des Bauorden engagiert.

„Wir dürfen nicht vergessen, dass in der Ukraine schon seit 2014 Krieg herrscht“, sagt Peter Runck. Rückblickend ist er nicht überrascht vom aktuellen Überfall der Russen auf das Heimatland seiner Frau. Schon bei der Arbeit im Bauorden hat er bei den jungen Russen in den vergangenen zwei bis drei Jahren einen Wandel erlebt. Früher seien es junge Leute gewesen, die die Welt sehen wollten, in letzter Zeit seien sie zunehmen intolerant gewesen. Putins Politik werde im eigenen Land getragen, und das liege nicht an der Desinformation. Richtig sauer wird Runck, wenn er Menschen aus seiner Zeit in der Friedensbewegung sagen hört, Schuld an der Lage seien die amerikanischen Imperialisten. „Wie blind kann man sein?“ fragt sich Runck und wundert sich, wo die ganzen Russlanddeutschen jetzt bei den Friedensdemos sind. „Sie könnten hier auf die Straße gehen und bekämen dafür keine 15 Jahre Haft.“

Vor wenigen Tagen hat Sobetskas Sohn seine Frau und die beiden Kinder nach Ludwigshafen gebracht und ist wieder zurück in die Ukraine gefahren. „Er will sein Land verteidigen und kämpfen für eine freie demokratische Ukraine“, erklärt Runck. So erlebe er es überwiegend auch bei den jungen Ukrainern, die er im Bauorden kennengelernt hat. Aber natürlich seien nicht alle mutig. „Die Leute rufen uns an und weinen, weil sie Angst haben. Meine Frau versucht, sie zu trösten. Oft kann man nicht mehr tun, als zusammen zu weinen.“ Der zweijährige Enkel von Valentyna Sobetska sagt, der Papa ist arbeiten. Der sechsjährige Enkel möchte die Arbeitshelme des Bauordens am liebsten zum Papa schicken, um die Männer dort zu schützen. Viele weitere Frauen mit ihren Kindern sind gekommen. Die meisten haben Verwandte und Bekannte in der Region.

Peter Runck und Valentyna Sobetska erleben eine riesige Welle an Hilfsbereitschaft. „Vom Rockerclub bis zu den Mormonen. Von Kindergartenkindern bis zur Oma, alle wollen etwas tun“, so Runck. Sie selbst versuchen zu helfen, wo es geht, und sehen ihre Aufgabe vor allem darin, Hilfe zu koordinieren und Menschen zu vernetzen. Sie organisieren Treffen für Ukrainer, die schon länger in der Region leben, und für solche, die jetzt geflüchtet sind. Sie koordinieren Sammelaktionen, vermitteln Wohnungen, organisieren einen Rechtsanwalt, der sich darum kümmert, wenn der Vermieter die Aufnahme der geflüchteten Verwandten nicht erlauben möchte, stellen Übersetzer, wo sie benötigt werden, helfen, Ausgabestellen zu organisieren, wo Geflüchtete gespendete Dinge abholen können. Besonders wichtig seien Geldspenden, denn dann könne gezielt das gekauft werden, was benötigt wird.(chr. kr.)

Spenden können auf das Konto der Kinderhilfe Ukraine Rhein Neckar für Novograd-Volynskij e.V., Sparkasse Vorderpfalz, IBAN: DE51 5455 0010 0193 0706 04, BIC: LUHSDE6AXXX, überwiesen werden.

 

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

07.10.10
Redaktion der pilger

Wo sind die übrigen neun?

Impulse zur „Kultur des Dankens“ zum Lukas-Evangelium 17, 11–19 - von...
06.10.10
Redaktion der pilger

Priesterweihe zum Priesterjubiläum

Bischof Wiesemann vor 25 Jahren zum Priester geweiht
06.10.10
Redaktion der pilger

Grundschüler werden vielfach gefördert und betreut

Im Dekanat Saarpfalz sind mehrere Kirchengemeinden Kooperationspartner der...
06.10.10
Redaktion der pilger

Niebels Kurswechsel

Im Bundestagswahlkampf hatte sich FDP-Generalsekretär Dirk Niebel für die...
06.10.10
Redaktion der pilger

Alternativer Nobelpreis für Bischof Kräutler

Amazonas-Bischof wird für seine Arbeit „zugunsten der Schwächsten und der indigenen...
06.10.10
Redaktion der pilger

Bistumshaus vor grundlegendem Umbau

Nach einem Architektenwettbewerb ist noch keine endgültige Entscheidung für die...
06.10.10
Redaktion der pilger

Pilger-Kalender 2011 ganz im Zeichen des Domes

Noch in diesem Monat erscheint der Pilger-Kalender 2011. Er steht im Zeichen des...
01.10.10
Redaktion der pilger

Rosenkranzmonat auf Maria Rosenberg

Musikalische Andachten, Nachprimizen und Pontifikalamt im Oktober. Außerdem werden...
01.10.10
Redaktion der pilger

Der Bürger wünscht sich klare Konturen der Parteien

Seit einem Jahr ist die schwarz-gelbe Koalition im Amt – Aus dem erwarteten...
01.10.10
Redaktion der pilger

BDKJ setzt sich für Homburger Jugendhaus ein

Besteht trotz der Absicht zur Schließung noch Hoffnung für Kardinal-Wendel-Haus?...
01.10.10
Redaktion der pilger

Grundordnung für Angestellte gilt weiter

Nach einer Klage gegen eine Entlassung will das Bistum Essen die Begründung des...
01.10.10
Redaktion der pilger

Bischöfe mit Reformsignalen

Angesichts der kirchlichen Vertrauenskrise nach dem Missbrauchsskandal wollen die...
01.10.10
Redaktion der pilger

Die Kraft des Senfkorn-Glaubens

Jesus sagt, dass unser Glaube ruhig klein sein kann – Gedanken zum Lukas-Evangelium...
30.09.10
Redaktion der pilger

Aus Schwaben an die Spitze Europas

Herrscher von europäischem Rang zeigt das Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen...
23.09.10
Redaktion der pilger

Termine im Bistum

„Was klickst Du?“ – Werktage Jugendseelsorge: Fortbildung zur Medienwelt junger...
23.09.10
Redaktion der pilger

Die Krise als Wendepunkt

Nach dem Missbrauchsskandal kommt Bewegung in die Debatte über die Zukunft der...
23.09.10
Redaktion der pilger

Erster Gottesdienst seit hundert Jahren

Tausende christliche Armenier bei Wallfahrt nach Van in Ostanatolien
23.09.10
Redaktion der pilger

Glaubenszeuge und Brückenbauer

Kaplan Gerhard Hirschfelder selig gesprochen
23.09.10
Redaktion der pilger

Keine Geschichte der einfachen Lösung

Tun, was wir von Jesus Christus gelernt haben
22.09.10
Redaktion der pilger

Herbstversammlung des Katholikenrates: Kirchliche...

Die Bedeutung kirchlicher Medienarbeit, die Zukunft der Pastoral im Bistum Speyer...
16.09.10
Redaktion der pilger

Unser Herz muss Gott gehören

Das „wahre Gut“ ist, am Reich Gottes teilzuhaben
16.09.10
Redaktion der pilger

Termine im Bistum

Benefizkonzert für Orgelrenovierung
16.09.10
Redaktion der pilger

Papst sieht Abkehr von christlichen Werten

Neuer deutscher Botschafter beim Heiligen Stuhl zum Antrittsbesuch bei Benedikt XVI.
16.09.10
Redaktion der pilger

Ein funkelnder Stein im Mosaik der Heiligen Gottes

Papst Benedikt XVI. spricht in England Kardinal John Henry Newman selig – Mit 44...
16.09.10
Redaktion der pilger

Priesterberuf: Leidenschaft aus dem Kohlenfeuer

Priestertag am 9. September im Exerzitienhaus Maria Rosenberg – Festvortrag des...
16.09.10
Redaktion der pilger

Das ist kein gutes Signal

Die Sache ist nicht ganz verständlich. Trotz Wirtschaftskrise hat in den...
09.09.10
Redaktion der pilger

Wegbereiter der katholischen Soziallehre

Papst Benedikt XVI. besucht die Heimat von „Arbeiterpapst“ Leo XIII.
09.09.10
Redaktion der pilger

Experiment gelungen: Fortbildung für Weihejahrgänge

27 Priester verbringen gemeinsam eine Weiterbildungswoche im Priesterseminar Speyer...
09.09.10
Redaktion der pilger

„Besonderer Tag für ganze Diözese“

Bischof Wiesemann sendet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den seelsorglichen...
09.09.10
Redaktion der pilger

Und im Himmel freut sich Gott

Wie er die Sünder liebt und wie wir es ihm nachtun sollen
09.09.10
Redaktion der pilger

Es geht um einen Nachdenkprozess

Zum Thema Sarrazin
08.09.10
Redaktion der pilger

Frauengebetskette und weitere Termine

Für den Oktober, den Monat der Weltmission, erarbeiten die Frauenverbände kfd und...
02.09.10
Redaktion der pilger

Termine im Bistum

Letzter Wallfahrtstag in Ranschbach
02.09.10
Redaktion der pilger

Ein Brief mit Langzeitwirkung

Das Evangelium sprengt soziale Barrieren
02.09.10
Redaktion der pilger

Rahmen für ökumenische Partnerschaft

Zusammenarbeit in sich wandelnden Seelsorgeräumen – Landauer Gemeinden schließen...
02.09.10
Redaktion der pilger

„Ein unschätzbares Geschenk“

Feiern zum hundertsten Geburtstag von Mutter Teresa
02.09.10
Redaktion der pilger

Dank für treuen Dienst auf Maria Rosenberg

Bischof Wiesemann verabschiedet Monsignore Dr. Hans-Peter Arendt als Direktor –...
02.09.10
Redaktion der pilger

Pakistan: Lassen uns Flutopfer kalt?

Ausmaß der Katastrophe und Hilfsbereitschaft stehen in anderem Verhältnis als bei...
26.08.10
Redaktion der pilger

Stellen wir uns doch auf Gnade ein

Ein Beitrag von Diplom-Theologe Klaus Haarlammert zum 22. Sonntag im Jahreskreis...
26.08.10
Redaktion der pilger

Kirche setzt stärker auf Prävention

Bischöfe einigen sich auf Neufassung der kirchlichen Leitlinien zum Umgang mit...