Redaktion der pilger

Freitag, 29. April 2022

Rom einmal anders erlebt

Die Pilgergruppe vor dem Grab von Papst Sixtus IV. (Foto: Frei/zg)

Pilgergruppe auf Spurensuche der spannungsreichen Geschichte der Kirche

Rom, das ist mehr als die klassischen Stätten der Kirche, die üblicherweise besucht werden. Davon konnte sich eine Pilgergruppe aus Speyer mit Domkapitular Peter Schappert als geistlichem Begleiter und Reiseleiter während einer sechstägigen Reise überzeugen, die vom Pilgerbüro Speyer angeboten wurde.

Am Morgen des 5. April machte sich die Gruppe, bestehend aus 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, vom Frankfurter Flughafen aus auf den Weg nach Rom, und jedem war klar: Dies wird eine ganz besondere Pilgerreise. Ging es doch darum, die Pracht der Renaissance zu bewundern, aber auch die schweren Entwicklungen für die Kirche, die in dieser Zeit begründet wurden – einschließlich der Kirchenspaltung in der Reformation – realistisch zu beleuchten. Diese Spannung zwischen künstlerischen Höchstleistungen und der offensichtlichen kirchenpolitischen Katastrophe zu erkennen, kann für die heutige Zeit hilfreich sein, die richtigen Weichenstellungen für die Zukunft der Kirche zu finden.

Die Päpste in der Renaissance, mit denen sich die Gruppe intensiv unter der sehr kompetenten Führung von Domkapitular Schappert beschäftigte, umfassten den Zeitraum von 1471 bis 1534, beginnend mit Sixtus IV. über Innozenz VIII., Alexander VI., Julius II., Leo X., und Clemens VII.

Bereits die beeindruckende Statue des Moses von Michelangelo, Teil des Grabmals von Julius II. in der Kirche San Pietro in Vicoli, machte deutlich, dass in der damaligen Zeit die Führung der katholischen Kirche, die eigentliche Aufgabe des Papstes, nicht immer im Vordergrund stand. Vielmehr hatten häufig die Unterstützung der eigenen Familie sowie das Vermehren des Reichtums des Kirchenstaates höhere Priorität.

In der Kirche S. Maria dell’Anima, der Nationalkirche der deutschsprachigen Katholiken, wurde der enge Bezug zum Speyerer Dom deutlich. In der Sakristei sind die Büsten der deutschstämmigen Päpste zu sehen, also auch diejenigen, die von Salierkaiser Heinrich III. vorgeschlagen wurden.

Der Besuch der drei architektonisch äußerst interessanten Palazzi Barberini, Doria Pamphilij und Colonna mit entsprechender Führung vermittelte einen Eindruck über die Kunst der Renaissance und des Barocks mit berühmten Künstlern wie zum Beispiel Raffael, Caravaggio und Bernini.

Der Besuch der Kirche S. Maria in Trastevere mit der Teilnahme am Gebet der Gemeinschaft S. Egidio bot Gelegenheit zur inneren Einkehr und regte zum Nachdenken über die eigene Lebensgestaltung an. Die Messfeier der Pilgergruppe mit Domkapitular Peter Schappert im Petersdom, in unmittelbarer Nähe des Grabes des heiligen Petrus, war ein besonderer Höhepunkt der Reise. Die musikalische Vorbereitung und Begleitung der Gesänge durch Georg Koll-Görgen trugen dazu bei, den Glauben intensiver wahrzunehmen und über dessen Wurzeln nachzudenken.

Im Anschluss wurden die Gräber der Päpste Sixtus IV. und Julius II. besucht sowie das Grabmal von Papst Sixtus IV. in der Schatzkammer des Doms. Die Verbundenheit mit Speyer wurde deutlich in der Mittel- achse des Petersdoms, hier ist im Marmorboden der Hinweis „Ecclesia Cathedralis Spirensis“ mit der Angabe der Länge des Speyerer Doms von 134 Metern zu finden.

Beim Besuch der Engelsburg unter Führung eines ehemaligen Schweizer Gardisten wurde erneut die weltliche Seite des Papsttums beleuchtet. Die Dachterrasse bot einen großartigen Überblick über Rom und den Vatikan.

Zwei Begegnungen mit Papst Franziskus standen ebenfalls auf dem Programm. Am Mittwochmorgen durfte die Gruppe bei der Papstaudienz die Warmherzigkeit des Papstes erleben, als er ukrainischen Flüchtlingskindern Geschenke überreichte. Am Palmsonntag war die Teilnahme an der Papstmesse ein unvergessliches Erlebnis, auch weil die Gruppe den Papst im Papamobil aus nächster Nähe sehen und ihm zujubeln konnte.

Bleibt noch zu erwähnen, dass es die sehr zentral gelegte Unterkunft Fraterna Domus erlaubte, fast alles zu Fuß zu erreichen. Ebenfalls erwähnenswert sind die guten Abendessen, bei denen es möglich war, das Erlebte Revue passieren zu lassen.

Etwas müde, aber mit vielen Eindrücken, trat die Gruppe am Abend des Palmsonntages die Heimreise an in dem Bewusstsein, dass diese Pilgerfahrt wirklich eine ganz besondere Reise gewesen ist. (Guenther Frei)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

25.05.22
Redaktion der pilger

Arbeit am Reich Gottes

Der Glaube verändert, erleichtert und motiviert in schwierigen Zeiten
25.05.22
Redaktion der pilger

Ist Kirche reformierbar?

Kinderschutzexperte bemängelt fehlende Kultur der Verantwortlichkeit
25.05.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Lohn für kreative Ideen

Zertifizierung als BNE-Schule und Bau eines grünen Klassenzimmers
25.05.22
Redaktion der pilger

Viele Events rund um den Glauben

Südwestpfälzischer Wallfahrtsort Maria Rosenberg wird an Pfingsten Austragungsort...
25.05.22
Redaktion der pilger

Eins in der Liebe

Vor Gott ist der Mensch ein einzigartiger Einzelner
18.05.22
Redaktion der pilger

Was wird nur aus uns?

Corona, Krieg, Klima: Die weltweiten Krisen belasten Kinder und Jugendliche
18.05.22
Redaktion der pilger

Farben des Glaubens

Im Institut St. Dominikus in Speyer treffen sich Gleichgesinnte zur Ikonenmalerei....
18.05.22
Redaktion der pilger

Im Einsatz für den Frieden

Palästinensische Schriftstellerin berichtet in Vorträgen über die schwierige Arbeit...
18.05.22
Redaktion der pilger

Großes Organisationstalent

Regens Markus Magin folgt als Generalvikar auf Andreas Sturm
18.05.22
Redaktion der pilger

„Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich...

Die Zusage aus der Abschiedsrede Jesu kann uns Energie schenken, die Welt und die...
18.05.22
Redaktion der pilger

Trauer und Bedauern

Katholiken danken zurückgetretenem Generalvikar Andreas Sturm
13.05.22
Redaktion der pilger

Generalvikar Sturm scheidet aus Bistum aus

Andreas Sturm tritt zurück, sein Nachfolger wird Regens Markus Magin
13.05.22
Redaktion der pilger

Heiliges Spiel

Schauspielerin Marion Witt schult Haupt- und Ehrenamtliche, die Gottesdienste...
13.05.22
Redaktion der pilger

Liebe ist mehr als ein Gefühl

Sie ist eine ganzheitliche Haltung unseres Christseins
13.05.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Erstmaliger Austausch

Vorsitzende der Aufarbeitungskommissionen für sexuellen Missbrauch trafen sich
13.05.22
Redaktion der pilger

In der Logik Jesu

Warum sich Papst Franziskus zum Krieg so verhält, wie er sich verhält
13.05.22
Redaktion der pilger

Viele Baustellen und neue Chancen

Prof. Wolfgang Pauly über die heutigen Möglichkeiten des Christseins
13.05.22
Redaktion der pilger

Spuren der Pandemie bei Kindern

Vereinsamung, Vernachlässigung, verzögerte Entwicklung – Experten klären über...
04.05.22
Redaktion der pilger

Demenz als Nagelprobe

Bischof Bode fordert Schulungen für Seelsorgerinnen und Seelsorger
04.05.22
Redaktion der pilger

Heiter und spannend

Orgel-Erzählkonzert für Kinder und Erwachsene in der Pfarrkirche Rheinzabern
04.05.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Glücksfall, kein Notfall

Gemeindereferentin Bärbel Grimm leitet Osternachtfeier in der Landauer Marienkirche
04.05.22
Redaktion der pilger

Extrem belastet

Die Tafeln in Deutschland geraten in Bedrängnis – und fordern Hilfe von der Politik
04.05.22
Redaktion der pilger

Licht für alle Völker

Die Frohe Botschaft richtet sich an alle Menschen
04.05.22
Redaktion der pilger

Chormusik wieder Teil des Programms

Vom 7. Mai bis 6. Juni finden die 26. Rosenberger Musiktage statt
04.05.22
Redaktion der pilger

Er gab Olympia ein freundliches Gesicht

Vor 100 Jahren wurde Otl Aicher geboren
02.05.22
Redaktion der pilger

Auf zum Katholikentag nach Stuttgart

Der Deutsche Katholikentag vom 25. bis 29. Mai in Stuttgart soll wie geplant als...
29.04.22
Redaktion der pilger

„Pälzisch“ ist ihre Leidenschaft

Ihre Sprecher werden mitunter belächelt. In manchen Milieus ist sie sogar verpönt:...
29.04.22
Redaktion der pilger

Die große Vielfalt

Ein Bild auch für den Synodalen Weg
29.04.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Papst-Diplomat ehrt Nardini

Zehnter Wallfahrtstag in Pirmasens mit Nuntius Nikola Eterovic am 7. Mai
20.04.22
Redaktion der pilger

Hoffnung nicht verlernen

Deutsche Bischöfe machen in ihren Predigten zu Ostern Mut
20.04.22
Redaktion der pilger

„Der Alte da oben mag mich irgendwie“

Offene Worte und ein sehnsüchtiger Glaube: Die Gottesfrage lässt Heinz Rudolf Kunze...
20.04.22
Redaktion der pilger

Brasilien: Gewalt auf dem Land

Experten werfen Zentralregierung Mitverantwortung vor
20.04.22
Redaktion der pilger

Ukrainerseelsorge als Lebensaufgabe

Benediktinerpater Damian Schaefers wurde vor hundert Jahren geboren – Auch im...
20.04.22
Redaktion der pilger

Lasst sie bei uns sein!

Die ökumenische „Woche für das Leben“ kreist in diesem Jahr um das Thema Demenz
20.04.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Langjährige Engagierte geehrt

Kreuzbund der Diözese Speyer traf sich zum Begegnungstag mit Mitgliederversammlung
20.04.22
Redaktion der pilger

Neue Impulse für die Arbeit

Chorverband Pueri Cantores lädt Leiter von Nachwuchschören zu Fortbildung ein
12.04.22
Redaktion der pilger

Der Wettlauf

Doch nur von Johannes wird gesagt, dass er glaubte
12.04.22
Redaktion der pilger

Das ist doch noch gut!

Der Jesuit Jörg Alt kämpft für einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln – sein...
12.04.22
Redaktion der pilger

Grüne Kathedrale geplant

Der Beitrag der Kirchen zur Bundesgartenschau 2023 in Mannheim
12.04.22
Redaktion der pilger

Ein Tier mit tiefer Symbolik

Das (Oster-)Lamm ist stark mit dem christlichen Glauben verbunden
Treffer 1 bis 40 von 4562