Redaktion der pilger

Mittwoch, 29. Juni 2022

Vom Konvikt zum Mehrfamilienhaus

(Foto: Gemeinnütziges Siedlungswerk)

Nichts ist so beständig wie der Wandel – das gilt auch für das St. Josefsheim in Speyer, im Volksmund gern „Seppelskasten“ genannt. An der Oberen Langgasse/Bahnhofstraße gelegen, diente das Gebäudeensemble im Laufe der Zeit mehreren Zwecken. Zuletzt war es Sitz des Diözesan-Caritasverbandes, nun wird es in Wohnungen umgewandelt (Entwurf oben) und ist vom Bistum in den Besitz des Gemeinnützigen Siedlungswerks (GSW) übergegangen.

Doch zurück zu seinen Anfängen. Die nahm es als Bischöfliches Studentenheim St. Josef, eröffnet am 1. Mai 1924. Den Anlass für seine Gründung beschreibt Nikolaus Lauer, bischöflicher Sekretär und ab 1925 Direktor des Studentenheimes, in der Chronik des Hauses, die er allein betrieb. Demnach gebe es „eine große Anzahl von Gymnasien (Kaiserslautern, Ludwigshafen, Neustadt, Pirmasens, Zweibrücken), drei Oberrealschulen (Kaiserslautern, Ludwigshafen, Zweibrücken), fünf Progymnasien, drei Lateinschulen, neun sechsklassige Realschulen“. Dennoch sei einigen pfälzischen Regionen eine höhere Schule vorenthalten wie etwa das Dahner Tal, das Bliestal und Teile der Nordpfalz. Zudem seien viele Dörfer nicht an den Verkehr angebunden, sodass es für die Schüler mit großen Umständen verbunden sei, täglich eine weiterführende Schule zu besuchen. Ein bereits erworbenes Haus in Neustadt sei von den französischen Besatzungstruppen beschlagnahmt worden.

So kam es gerade recht, dass dem damaligen Bischof Dr. Ludwig Sebastian eine Zigarrenfabrik an der Oberen Langgasse 2 zum Verkauf angeboten wurde. Die Bremer Besitzer, Gebrüder Strothoff, verlangten 25 000 holländische Gulden, denn die deutsche Mark befand sich aufgrund der Inflation im freien Fall. Der Preis war nicht gerade günstig, aber die unsichere Zeit riet, Geld in Sachwerten anzulegen. Umgerechnet mussten für den Erwerb des Gebäudes 43 000 Gold-Mark aufgebracht werden, zu denen etliche Sponsoren einen Teil beisteuerten, unter anderem Papst Pius XI. und der Caritasverband der Diözese Speyer. Mit drei Stockwerken und Hinterhaus war das Gebäude geräumig, allerdings auf Fabrikzwecke ausgerichtet. Es fehlten Heizung, Beleuchtungsanlage, Bad und Toiletten. Das machte einen Umbau und die entsprechende Einrichtung nötig. Die Kosten dafür betrugen 131 188,78 Reichsmark. Der Bischof berappte knapp die Hälfte, der Rest musste bei Banken aufgenommen werden.

1925 beschloss der Bischöfliche Stuhl, das angrenzende, in der Bahnhofstraße gelegene Anwesen eines Fabrikanten hinzu zu kaufen. Es umfasste ein Wohnhaus und zwei gewerbliche Einheiten. In das Wohnhaus zog der Diözesan-Caritasverband mit seinen Büros ein, eine Werkstätte wurde vom Lehrlingsheim St. Philipp von Zell genutzt, der zweite Fabrikschuppen zugunsten eines Spielplatz des Studentenheimes abgerissen. Während laut Nikolaus Lauer Eigentümer des gesamten Komplexes der Bischöfliche Stuhl zu Speyer war, habe der Caritasverband die Verwaltung übernommen. Dem Bischof habe es auch oblegen, den Direktor des Studentenheims zu ernennen. Diese Funktion übernahm als erster der ehemalige bischöfliche Sekretär Fritz Kary aus Zweibrücken. Ihm folgte schließlich Nikolaus Lauer.

Anfang der 1930er Jahre wurde dem Architekten Albert Boßlet der Auftrag erteilt, die einzelnen Gebäude zu vereinen. Der gebürtige Frankenthaler hatte sich bereits einen Ruf als Meister von Kirchenbauten erworben, verlieh aber auch Profanbauten seine eigene Note. Das ehemalige Fabrikgebäude in der Oberen Langgasse beließ er bis auf die Fensterornamente in seiner Erscheinung. Neu kam das fünfstöckige, turmartige Gebäude hinzu, als Bindeglied zu dem Bau in der Bahnhofstraße. Das Ergebnis war ein Komplex mit klaren Formen, charakteristisch für den Stil Boßlets und Ausdruck der neuen puristischen Sachlichkeit.  

1951 erhielt das Studentenheim seine eigene Kapelle, die Bischof Dr. Joseph Wendel, der selbst etliche Jahre Direktor des Hauses war, am 1. Mai weihte. Bis dahin wurde das Vorhaben immer wieder durchkreuzt. Denn im Zweiten Weltkrieg beschlagnahmt, war das Haus als U-Boot-Schule vorgesehen, diente dann als Hilfslazarett, bevor es wieder Internat sein durfte. Und so mussten die Gottesdienste lange Zeit in einem Provisorium einer ehemaligen Werkstätte abgehalten werden.

1976 ging die Ära des Studentenheims zu Ende. Es wurde bis 2017 als Zentrale des Diözesan-Caritasverbandes genutzt. Nun wird der Gebäudekomplex wieder einer neuen Bestimmung zugeführt und nach seinem Umbau hauptsächlich Wohnungen bieten. Dazu muss der Flügel in der Oberen Langgasse wegen baulicher Mängel einem Neubau weichen, wobei der von Boßlet verliehene Charakter des Ensembles weitgehend gewahrt bleiben soll.

Anfang des Jahres war das Gemeinnützige Siedlungswerk in die Vermarktung der Wohnungen eingestiegen. Bis zu diesem Zeitpunkt lagen nach Angaben von Christian Rohatyn, Geschäftsführer des GSW, bereits mehr als genug Bewerber vor. Der Bau soll bis zum ersten Quartal 2024 fertig gestellt und bezugsbereit sein. (Friederike Jung)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

24.11.22
Redaktion der pilger

Notruf um 5.45 Uhr

Hedi Sehr kümmert sich um Ersthelfer und Angehörige von Unfallopfern
24.11.22
Redaktion der pilger

Kunterbunte Kirche

Konzept aus England macht Kirche für Familien durch Gemeinschaft erlebbar
24.11.22
Redaktion der pilger

Beide Seiten unter Druck

Bischof Bätzing zieht nach dem Ad-limina-Besuch der deutschen Bischöfe in Rom eine...
24.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Viel positive Resonanz

Katholische Bischöfe liberalisieren kirchliches Arbeitsrecht
24.11.22
Redaktion der pilger

Sie nimmt kein Blatt vor den Mund

Vor 300 Jahren starb Liselotte von der Pfalz
24.11.22
Redaktion der pilger

Lösung für Konflikt in Sicht?

Hunderttausende Menschen im Ostkongo auf der Flucht
24.11.22
Redaktion der pilger

Wachsam sein

Advent ist die Zeit des aufmerksamen Wartens
16.11.22
Redaktion der pilger

Schwerpunkt: „Frieden und Heilung“

Internetportal „nachhaltig-predigen.de“ startet zum ersten Advent Predigtimpulse...
16.11.22
Redaktion der pilger

Es geht auch ohne

Der Kreuzbund hilft suchtkranken Menschen dabei, den Abhängigkeiten zu entkommen
16.11.22
Redaktion der pilger

Schluss mit Religion?

Das Auswärtige Amt streicht Gelder für religiöse Berater
16.11.22
Redaktion der pilger

Bibel im Weinberg

Zwölf Teilnehmende hörten Teile der Heilige Schrift zwischen den Rebzeilen
16.11.22
Redaktion der pilger

Vermehrt Angriffe auf Christen

Terror in Burkina Faso: Mehr als 1,7 Millionen Binnenvertriebene
16.11.22
Redaktion der pilger

Ein ganz anderer König

Jesus Christus ist der Herr des Lebens: Er führt ins „Paradies“, in das Leben in...
09.11.22
Redaktion der pilger

Den Dom intensiv erfahren

Bildungs- und Besinnungswochenende mit Domdekan und Domkustos
09.11.22
Redaktion der pilger

Machen Sie sich keine Sorgen?

Was würde das nützen? Nur das angstfreie Vertrauen auf Gott hilft unserem Leben
09.11.22
Redaktion der pilger

Hochspannung im Vatikan

Beim Besuch der deutschen Bischöfe in Rom werden unterschiedliche Kirchenbilder...
09.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mehrheitsvotum für mutigen Weg

Diözesanversammlung beschließt Rahmenkonzept für Finanzen und Strategie des Bistums...
09.11.22
Redaktion der pilger

Mehr Augenmerk auf Klimaschutz

Misereor-Chef Pirmin Spiegel fordert mehr Verantwortung von Hauptverursachern der...
09.11.22
Redaktion der pilger

Heiliger Geist als Wegbegleiter

Gaelle Maninzou Kenmogne wird am 13. Dezember im Speyerer Dom gefirmt
03.11.22
Redaktion der pilger

Pilger-Geschichten

Die Pilgerin Beate Steger produziert einen Podcast mit anderen Pilgern.
03.11.22
Redaktion der pilger

Cäcilia und die Kirchenchöre

Die Heilige Cäcilia ist die Patronin der über 8400 Kirchenmusiker im Bistum.
03.11.22
Redaktion der pilger

Bundesweite Eröffnung

Diaspora-Aktion: Gottesdienste im Speyerer Dom und in drei Pfarreien
27.10.22
Redaktion der pilger

Hauskapelle eingeweiht

Pontifikalamt mit Bischof Wiesemann im Edith-Stein-Gymnasium Speyer
27.10.22
Redaktion der pilger

Musikalische Gebete für die Seele

Ökumenische Lobpreis-Veranstaltung „United Praise“ am 31. Oktober in der Speyerer...
27.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Wir gestalten Zukunft“

Interview mit Gabriele Kemper zu Einsparvorschlägen des Bistums und die Rolle der...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gute Ideen werden unterstützt

Bonifatiuswerk fördert innovative Projekte rund um die Glaubensweitergabe – Auch im...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gott ist ein Gott der Lebenden

Wer an diesen Gott glaubt, kann nicht im Tod sein
27.10.22
Redaktion der pilger

Buch Exodus trifft moderne Technik

Messdiener Leimersheim zeigen beeindruckende Lichtershow beim zweiten „Lichterleben“
27.10.22
Redaktion der pilger

Noch keine Sekunde bereut

Der Landauer Student Justus Hültenschmidt ist zum Praktikum in Dänemark
27.10.22
Redaktion der pilger

Kleines Werk mit großer Wirkung

Vor 150 Jahren schuf Claude Monet ein Bild, das dem Impressionismus seinen Namen gab
27.10.22
Redaktion der pilger

Wir sind geliebt

Was wir an Zachäus wieder neu lernen können
19.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Aus für das Karmelkloster Hauenstein

Überalterung und fehlender Nachwuchs: Schwestern haben die Auflösung fürs Jahr 2023...
19.10.22
Redaktion der pilger

„Ich gebe, weil andere nicht können“

Wie wirkt sich die hohe Inflation auf die Spendenbereitschaft aus?
19.10.22
Redaktion der pilger

Die Habsburger im Mittelalter

Historisches Museum der Pfalz in Speyer zeigt Aufstieg der Dynastie
19.10.22
Redaktion der pilger

Richtlinien für die Zukunft

Für den Sparprozess bis 2030 hat sich das Bistum acht strategische Ziele gesetzt
19.10.22
Redaktion der pilger

Mit Franziskus unterwegs

Stimmen von der Diözesanwallfahrt nach Assisi
19.10.22
Redaktion der pilger

Größe in Demut

Vom Zöllner lernen wir für unseren Glauben
19.10.22
Redaktion der pilger

Attraktive Arbeit bieten

Interview: Caritas-Präsidentin über neue kirchliche Grundordnung
13.10.22
Redaktion der pilger

Umzug richtig planen – mit diesen Tipps lässt sich Zeit...

Ein Umzug stellt immer eine besondere Herausforderung dar. Daher ist ein gewisser...
12.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Pfälzer Gastgeber in Assisi

Franziskaner-Minorit Thomas Freidel aus Fußgönheim: Als einziger deutscher...
Treffer 1 bis 40 von 4711