Redaktion der pilger

Mittwoch, 20. Juli 2022

Verständlichkeit ist das Ziel

Ein Ausschnitt des Titelblatts der Vision des Bistums Speyer in Leichter Sprache. (Foto: Bistum Speyer)

Text der Bistums-Vision „Segensorte“ in Leichter Sprache vorgestellt

Mit seiner bereits im vergangenen Jahr vorgestellten Vision will das Bistum Speyer Segensort sein und auf die künftige Gestalt der Kirche in der Pfalz und der Saarpfalz schauen. Jetzt hat das Bistum auch eine Version des Visionstextes in Leichter Sprache vorgelegt.

„Wir wollen dem Anspruch der Inklusion gerecht werden, daher der Entschluss, die Vision in Leichte Sprache übersetzen zu lassen“, begründet Pastoralreferent Felix Goldinger, der als ehemaliger Geschäftsführer des Visionsprozesses an der Erstellung der neuen Textversion beteiligt war. Ziel ist, dass möglichst viele Menschen an den Ideen des Bistums von der Zukunft teilhaben können. Es habe zur Vision viele positive Rückmeldungen gegeben, sagt Goldinger. „Aber es gab auch kritische Anfragen zur Verständlichkeit des Textes.“ In der Vision selbst heißt es: „Unsere Sprache ist verständlich, damit andere unsere Hoffnung teilen können.“ Felix Goldinger: „Wenn das also zu unserem Wertefundament zählt, gilt es, dies ernst zu nehmen und mit der Vision selbst umzusetzen.“

Mit der Übertragung des Ursprungstextes wurde Yvette Wagner aus Speyer beauftragt. Sie ist Journalistin und als Übersetzerin und Expertin für Einfache und Leichte Sprache tätig. So hat sie unter anderem bereits Teile der Bistums-Internetseite entsprechend bearbeitet. Mit kirchlichen und theologischen Texten hat sie daher Erfahrungen. „Diese sind meist eine Herausforderung, weil sie Raum für Auslegung lassen. Leichte Sprache aber will unmissverständliche Aussagen treffen.“ Uneindeutig ist etwa das Wort „Kirche“, denn im einen Fall meint es das Gebäude, im anderen die Gemeinschaft von Christen. Der Text in Leichter Sprache muss hier Eindeutigkeit leisten.

Vor allem seine Länge fällt auf. Es sind 23 Seiten gegenüber zwei Seiten in der „Ursprungs-Vision“. Allerdings ist der Text in Leichter Sprache ganz anders gestaltet – viel Platz zwischen den Zeilen, größere Schrift und vor allem kurze Sätze mit wenigen Wörtern. Die Sätze sind wie eine Liste gegliedert. Raum brauchen auch Erklärungen verschiedener Begriffe, erläutert Wagner: „Was ist eine Diözese? Weil es nicht vorausgesetzt werden dürfe, müsse das erklärt werden. „Abstrakte Begriffe sind eine Herausforderung“, sagt Wagner und nennt „Würde“, „Geist“ und „Segen“ als Beispiele. Letzteren Begriff erläutert sie in Leichter Sprache so: „Segen bedeutet: alles Gute. Und Segen bedeutet: Gott hat dich lieb. Gott ist bei dir. Du brauchst keine Angst zu haben.“

Eine Rohfassung hat Yvette Wagner von zwei Prüfleserinnen gegenlesen lassen. Die zwei Frauen sind in Speyer Beschäftigte der Maudacher Werkstatt der Diakonissen. „Sie lasen den Text vor, dabei spürt man dann, wenn etwas nicht passt, nicht verstanden wird oder nicht eindeutig ist.“ Für die Übertragung, so Yvette Wagner, war auch die Rückkopplung an die Verantwortlichen auf Bistumsseite nötig: „Es geht darum, die Inhalte verständlich darzustellen. Verfälscht werden dürfen sie nicht.“ Als einen spannenden Prozess, „wie ein Ping-Pong-Spiel“, beschreibt auch Felix Goldinger die Arbeit an dem neuen Text. Auch die grafische Gestaltung sei im Zusammenspiel mit Übersetzerin und der Grafikagentur Gobasil angepasst worden, so Goldinger.

Das Bistum Speyer hat sowohl die Ursprungsvision als auch die Vision in Leichter Sprache online gestellt. Im Internet können sich Interessierte die Texte auch vorlesen lassen. Die Zielgruppe der Version in Leichter Sprache sehen Goldinger und Wagner vor allem bei Menschen, deren Lern, Lese- und Verstehensvermögen beeinträchtigt ist. „Aber vielleicht ist es auch für alle anderen einmal spannend, diese Vision in ganz anderer Art zu lesen?“, überlegt Felix Goldinger. Yvette Wagner hat dafür einen passenden Vergleich: „Eine Rampe an einem Gebäude wird ja auch nicht nur von Rollstuhlfahrern genutzt. Sondern auch von Müttern mit Kinderwägen oder Menschen, die nicht die Treppe benutzen möchten.“ (hm)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

24.11.22
Redaktion der pilger

Notruf um 5.45 Uhr

Hedi Sehr kümmert sich um Ersthelfer und Angehörige von Unfallopfern
24.11.22
Redaktion der pilger

Kunterbunte Kirche

Konzept aus England macht Kirche für Familien durch Gemeinschaft erlebbar
24.11.22
Redaktion der pilger

Beide Seiten unter Druck

Bischof Bätzing zieht nach dem Ad-limina-Besuch der deutschen Bischöfe in Rom eine...
24.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Viel positive Resonanz

Katholische Bischöfe liberalisieren kirchliches Arbeitsrecht
24.11.22
Redaktion der pilger

Sie nimmt kein Blatt vor den Mund

Vor 300 Jahren starb Liselotte von der Pfalz
24.11.22
Redaktion der pilger

Lösung für Konflikt in Sicht?

Hunderttausende Menschen im Ostkongo auf der Flucht
24.11.22
Redaktion der pilger

Wachsam sein

Advent ist die Zeit des aufmerksamen Wartens
16.11.22
Redaktion der pilger

Schwerpunkt: „Frieden und Heilung“

Internetportal „nachhaltig-predigen.de“ startet zum ersten Advent Predigtimpulse...
16.11.22
Redaktion der pilger

Es geht auch ohne

Der Kreuzbund hilft suchtkranken Menschen dabei, den Abhängigkeiten zu entkommen
16.11.22
Redaktion der pilger

Schluss mit Religion?

Das Auswärtige Amt streicht Gelder für religiöse Berater
16.11.22
Redaktion der pilger

Bibel im Weinberg

Zwölf Teilnehmende hörten Teile der Heilige Schrift zwischen den Rebzeilen
16.11.22
Redaktion der pilger

Vermehrt Angriffe auf Christen

Terror in Burkina Faso: Mehr als 1,7 Millionen Binnenvertriebene
16.11.22
Redaktion der pilger

Ein ganz anderer König

Jesus Christus ist der Herr des Lebens: Er führt ins „Paradies“, in das Leben in...
09.11.22
Redaktion der pilger

Den Dom intensiv erfahren

Bildungs- und Besinnungswochenende mit Domdekan und Domkustos
09.11.22
Redaktion der pilger

Machen Sie sich keine Sorgen?

Was würde das nützen? Nur das angstfreie Vertrauen auf Gott hilft unserem Leben
09.11.22
Redaktion der pilger

Hochspannung im Vatikan

Beim Besuch der deutschen Bischöfe in Rom werden unterschiedliche Kirchenbilder...
09.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mehrheitsvotum für mutigen Weg

Diözesanversammlung beschließt Rahmenkonzept für Finanzen und Strategie des Bistums...
09.11.22
Redaktion der pilger

Mehr Augenmerk auf Klimaschutz

Misereor-Chef Pirmin Spiegel fordert mehr Verantwortung von Hauptverursachern der...
09.11.22
Redaktion der pilger

Heiliger Geist als Wegbegleiter

Gaelle Maninzou Kenmogne wird am 13. Dezember im Speyerer Dom gefirmt
03.11.22
Redaktion der pilger

Pilger-Geschichten

Die Pilgerin Beate Steger produziert einen Podcast mit anderen Pilgern.
03.11.22
Redaktion der pilger

Cäcilia und die Kirchenchöre

Die Heilige Cäcilia ist die Patronin der über 8400 Kirchenmusiker im Bistum.
03.11.22
Redaktion der pilger

Bundesweite Eröffnung

Diaspora-Aktion: Gottesdienste im Speyerer Dom und in drei Pfarreien
27.10.22
Redaktion der pilger

Hauskapelle eingeweiht

Pontifikalamt mit Bischof Wiesemann im Edith-Stein-Gymnasium Speyer
27.10.22
Redaktion der pilger

Musikalische Gebete für die Seele

Ökumenische Lobpreis-Veranstaltung „United Praise“ am 31. Oktober in der Speyerer...
27.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Wir gestalten Zukunft“

Interview mit Gabriele Kemper zu Einsparvorschlägen des Bistums und die Rolle der...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gute Ideen werden unterstützt

Bonifatiuswerk fördert innovative Projekte rund um die Glaubensweitergabe – Auch im...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gott ist ein Gott der Lebenden

Wer an diesen Gott glaubt, kann nicht im Tod sein
27.10.22
Redaktion der pilger

Buch Exodus trifft moderne Technik

Messdiener Leimersheim zeigen beeindruckende Lichtershow beim zweiten „Lichterleben“
27.10.22
Redaktion der pilger

Noch keine Sekunde bereut

Der Landauer Student Justus Hültenschmidt ist zum Praktikum in Dänemark
27.10.22
Redaktion der pilger

Kleines Werk mit großer Wirkung

Vor 150 Jahren schuf Claude Monet ein Bild, das dem Impressionismus seinen Namen gab
27.10.22
Redaktion der pilger

Wir sind geliebt

Was wir an Zachäus wieder neu lernen können
19.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Aus für das Karmelkloster Hauenstein

Überalterung und fehlender Nachwuchs: Schwestern haben die Auflösung fürs Jahr 2023...
19.10.22
Redaktion der pilger

„Ich gebe, weil andere nicht können“

Wie wirkt sich die hohe Inflation auf die Spendenbereitschaft aus?
19.10.22
Redaktion der pilger

Die Habsburger im Mittelalter

Historisches Museum der Pfalz in Speyer zeigt Aufstieg der Dynastie
19.10.22
Redaktion der pilger

Richtlinien für die Zukunft

Für den Sparprozess bis 2030 hat sich das Bistum acht strategische Ziele gesetzt
19.10.22
Redaktion der pilger

Mit Franziskus unterwegs

Stimmen von der Diözesanwallfahrt nach Assisi
19.10.22
Redaktion der pilger

Größe in Demut

Vom Zöllner lernen wir für unseren Glauben
19.10.22
Redaktion der pilger

Attraktive Arbeit bieten

Interview: Caritas-Präsidentin über neue kirchliche Grundordnung
13.10.22
Redaktion der pilger

Umzug richtig planen – mit diesen Tipps lässt sich Zeit...

Ein Umzug stellt immer eine besondere Herausforderung dar. Daher ist ein gewisser...
12.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Pfälzer Gastgeber in Assisi

Franziskaner-Minorit Thomas Freidel aus Fußgönheim: Als einziger deutscher...
Treffer 1 bis 40 von 4711