Redaktion der pilger

Mittwoch, 12. Oktober 2022

Zum Monat der Weltmission

Presse- und Informationsgespräch bei Weihbischof Otto Georgens (rechts): Zu Besuch sind zwei Gäste aus der Weltkirche, auf Einladung von Missio. (Foto: Landry)

Weihbischof Georgens mit Winnie Mutevu (links) und Charles Sendegeya. (Foto:Landry/is)

Winnie Mutevu und Charles Sendegeya aus Kenia zu Gast im Bistum Speyer

Der Monat der Weltmission mit dem Weltmissionssonntag am 23. Oktober lenkt in diesem Jahr den Blick besonders auf Kenia mit seiner Hauptstadt Nairobi. Auf Einladung von Missio sind zwei Mitarbeiter kenianischer Hilfsorganisationen, Winnie Mutevu und Charles Sendegeya, im Bistum Speyer unterwegs. Sie stellten ihre Arbeit bei Weihbischof Otto Georgens im Referat Weltkirche des Bischöflichen Ordinariates vor. Neben Weltkirche-Referent Christoph Fuhrbach nahm auch  kfd-Referentin Beate Kästle-Silva am Gespräch teil.

Kenia gilt als eines der stabilsten Länder Ostafrikas, das macht das Land zu einer Haupt-Drehscheibe für Flüchtlingsbewegungen in Afrika. Die Hauptstadt Nairobi ist mit 3,5 Millionen Einwohnern im unmittelbaren Stadtgebiet und 7,5 Millionen im Großraum auf dem Weg zur Mega-City. 60 Prozent der Einwohner leben in Slums, zusammengepfercht auf sechs Prozent Fläche des Stadtgebiets. Der größte Slum soll eine Million Menschen beherbergen – die genaue Zahl kennt niemand. So ist Nairobi auch eine Drehscheibe des Menschenhandels – Organhandel, Prostitution, Sklaven-Arbeitskräfte, zur Heirat gezwungene Kinderbräute, alles ist hier zu finden. Ein Gutteil der Sportstätten für die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar, sagt Winnie Mutevu, wurde mit aus Kenia erhandelten Bauarbeitern errichtet.
Die 29-Jährige ist die Leiterin der Präventionsabteilung von HAART Kenya, einem Projekt für die Opfer moderner Sklaverei und Menschenhandels. Junge Menschen werden mit der Aussicht auf Arbeitsplätze gelockt und finden sich als Bettler auf den Straßen wieder. Sie müssen jeden Tag bestimmte Summen abliefern, andernfalls werden sie zusammengeschlagen. Verletzt werden sie als Bettler nur noch mitleiderregender.

Winnie Mutevu trainiert Menschen in Kirche und Gesellschaft und in den Gemeinden, Menschenhandel zu erkennen. Andere Initiativen von HAART stärken und fördern Jugendliche aus den ärmsten Bevölkerungsschichten. Wichtiger Teil der Organisation HAART ist „Shelter“, ein Zufluchtsort für Opfer, dessen genauer Standort geheim ist. Im letzten Jahr hat die Organisation 200 Überlebende des Menschenhandels finden können, Erwachsene und Kinder. Sie sind physisch und psychisch schwer geschädigt, brauchen medizinische und psychotherapeutische Hilfe. Winnie Mutevu erzählt von einem zehnjährigen geretteten Jungen, der mit seinen Verletzungen nicht mehr laufen konnte. Nach sieben Monaten Therapie konnte er den Rollstuhl verlassen. „Shelter“ wird vom Hilfswerk Missio gefördert, vergleichbare Regierungsprojekte gibt es nicht.

Charles Sendegeya arbeitet für die katholische Flüchtlingsorganisation TUSA in Nairobi. Die Ankömmlinge sind zunächst völlig überfordert. Wo gibt es Hilfen, Arbeit, Schulen, medizinische Versorgung? Er kennt selbst die Situation: In Ruanda geboren, musste er während des Genozids 1994 fliehen, ging erst nach dem Kongo und später nach Kenia. 28 Jahre, erzählt er, lebte er als Flüchtling. Geholfen hat ihm in der ersten Zeit TUSA, wo er nun selber arbeitet. Viele der Mitarbeiter waren selbst Flüchtlinge, so könnten sie am besten helfen, sagt Sendegeya.

In Selbsthilfegruppen organisieren sich die Geflüchteten, um sich gegenseitig zu unterstützen, aber auch, um über ihre Erfahrungen zu sprechen, sich zu trösten und zu stärken. TUSA vergibt zudem Kleinkredite, mit denen man sich ein kleines Geschäft aufbauen kann. (Andrea Dölle)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

02.02.23
Redaktion der pilger

Salz der Erde, Licht der Welt

Wir Christen brauchen die Welt und die Welt braucht uns
02.02.23
Redaktion der pilger

Berufung – der Weg zu mehr Leben

„pilger“-Interview mit Pfarrer Matthias Schmitt zum Welttag des geweihten Lebens am...
02.02.23
Redaktion der pilger

Frühe Blüte kann gefährlich sein

Botanikerin sieht dramatische Entwicklung durch den Klimawandel
02.02.23
Redaktion der pilger

Vom Brautkleid bis zur Trauung

Wer die Hochzeitsmesse „Trau“ in Ludwigshafen besucht, hat Großes vor: Heiraten!...
02.02.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Schritt für Schritt Zukunft gestalten

Wie kann sich das Bistum Speyer weiterentwickeln und seine Vision, „Segensort in...
02.02.23
Redaktion der pilger

Mehr Qualität und Selbstbestimmung

Zum 1. Januar wurde das Betreuungsrecht umfassend reformiert und ein...
26.01.23
Redaktion der pilger

Betreuung und Pflege

Johanniter übernehmen ehemaliges Seniorenheim auf Maria Rosenberg
26.01.23
Redaktion der pilger

Das Buch, in dem noch mehr drinsteckt

An diesem Sonntag ist Bibelsonntag. Ein guter Anlass, die Bibel neu zu entdecken
26.01.23
Redaktion der pilger

Gegenwind aus Rom

Brief aus dem Vatikan verbietet Einrichtung eines Synodalen Rates
26.01.23
Redaktion der pilger

Damit es ihnen jetzt besser geht

Jesus will, dass wir uns den Armen und Schwachen zuwenden. Dann wächst Gottes...
26.01.23
Redaktion der pilger

Laien mehr Mitbestimmung ermöglichen

Online-Veranstaltung zur Weltsynode mit Gästen aus Rom, Nicaragua, Südafrika,...
18.01.23
Redaktion der pilger

Schülertage im Bistum

Rund 430 Jugendliche lernen kirchliche Arbeitsbereiche kennen
18.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Umstrittene Plauderei

Warum Erzbischof Gänsweins Buch im Vatikan für Wirbel sorgt
18.01.23
Redaktion der pilger

„Es gibt nur eine Welt“

Naturwissenschaft und Glaube: Für Joanna Maria Otto ist beides gleich wichtig und...
18.01.23
Redaktion der pilger

Jesus ruft zur Umkehr

Sie ist der beste Anfang eines guten Lebens
18.01.23
Redaktion der pilger

Schere wird größer

Oxfam: Armut und Reichtum nehmen parallel zu
18.01.23
Redaktion der pilger

Wünsche der Menschen achten

Weniger Gottesdienstbesucher – Pfarrei Germersheim sucht nach Ursachen
18.01.23
Redaktion der pilger

Edith Stein in der Krippe

Holzfigur aus Unterammergau seit Neujahr in der Kirche in Bad Bergzabern zu sehen
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott gibt uns Halt

Wie Vertrauen uns hilft, auch in herausfordernden Zeiten unser Leben und die Welt...
12.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Digitale Abstimmung möglich

Bei der Wahl der Pfarrgremien im Bistum im Oktober gibt es einige Neuerungen
12.01.23
Redaktion der pilger

375 Jahre Sebastianusfest

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann feiert Jubiläumsgottesdienst in Rödersheim
12.01.23
Redaktion der pilger

Gegen Kinderarbeit, für Sonntagsruhe

Vor 175 Jahren erschien die erste Bistumszeitung
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott hat uns mit sich versöhnt

So können wir getrost über unsere Schuld sprechen
12.01.23
Redaktion der pilger

Brückenbildung ist wichtig

Unterstützung aus der Pfalz für peruanische Projekte
12.01.23
Redaktion der pilger

Benediktsweg

Pilgerwanderung auf den Spuren eines großen Heiligen
04.01.23
Redaktion der pilger

Unter Freunden

Das Taizé-Treffen in Rostock inspiriert Tausende junge Menschen
04.01.23
Redaktion der pilger

Heilpflanze des Jahres 2023

Der Echte Salbei ist ein wahres medizinisches Multitalent
04.01.23
Redaktion der pilger

Ältester Kirchenchor im Bistum

250 Jahre Kirchenchor St. Michael Rheinzabern
04.01.23
Redaktion der pilger

Unsere Taufe

Unser Christsein will immer erneuert werden
04.01.23
Redaktion der pilger

Mit den Menschen für die Menschen

Carolina de Magalhães-Mayer aus Limburgerhof organisiert in Guatemala die...
31.12.22
Redaktion der pilger

Requiem für Papst em. Benedikt XVI. im Speyerer Dom

Am 31. Dezember 2022 ist Papst em. Benedikt XVI. verstorben. Als Zeichen der Trauer...
31.12.22
Redaktion der pilger

Emeritierter Papst Benedikt XVI. stirbt mit 95 Jahren

Der ehemalige Papst Benedikt XVI. ist tot. Er starb am heutigen 31. Dezember im...
29.12.22
Redaktion der pilger

"Einer der größten Theologen der Gegenwart"

Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann hat Benedikt XVI. als einen "der größten...
27.12.22
Redaktion der pilger

Über 500 Sternsinger erwartet

Am 30. Dezember wird die bundesweite Aktion Dreikönigssingen in Frankfurt eröffnet
27.12.22
Redaktion der pilger

Ein junges Mädchen erfindet die Sternsinger-Aktion

Auf dem Römerberg in Frankfurt am Main haben zum 30. Dezember gut 800 Sternsinger...
27.12.22
Redaktion der pilger

Warum Bäume uns anziehen

Einst mieden die Menschen den Wald. Er war ein Ort des Schreckens, der Geister, des...
27.12.22
Redaktion der pilger

Die im Herzen barfuß sind

Feinfühlig werden für alles, was geschieht. Wie Maria
27.12.22
Redaktion der pilger

Der Jahreswechsel ist laut und bunt

„Zwischen den Jahren“ heißt die Zeit des Jahreswechsels gewöhnlich, die Tage nach...
14.12.22
Redaktion der pilger

Fragen und Antworten zu Weihnachten

Von Ochsen und Eseln, Bäumen und Krippen – und von einer Geburt
14.12.22
Redaktion der pilger

Wann kommt der Friedefürst?

Nach den Weihnachtsfesten von 2020 und 2021, beide unter den Vorzeichen der...
Treffer 1 bis 40 von 4769