Redaktion der pilger

Mittwoch, 19. Oktober 2022

Richtlinien für die Zukunft

Abstimmung bei der Sitzung der Diözesanversammlung am 1. Oktober. (Foto: der pilger/FR)

Für den Sparprozess bis 2030 hat sich das Bistum acht strategische Ziele gesetzt

Ein Ergebnis der Diözesanversammlung vom 1. Oktober ist der mehrheitliche Entscheid über die acht strategischen Ziele, mit denen die Diözese Speyer die Zukunft bewusst prägen will.

„Wir gestalten Segensorte“, so ist in Anklang an den zurückliegenden Visionsprozess die Maxime des Bistums. Die acht Ziele, die die Vision des Bistums auf allgemeine Handlungsvorhaben übertragen, wurden nach kleineren textlichen Änderungen bei der Diözesanversammlung Anfang Oktober mit großer Mehrheit befürwortet: mit 65 Ja-Stimmen, drei Nein-Stimmen und 12 Enthaltungen. Zum Zweck der Zielgebung heißt es: „Alle Handelnden auf Bistumsebene beziehen sich bei Entscheidungen auf diese strategischen Ziele unter Beachtung der zur Verfügung stehenden Ressourcen und finanziellen Mittel. Die strategischen Ziele dienen als Richtlinie für die Weiterentwicklung der pastoralen Ausrichtung der Diözese.“

Die acht Strategie-Ziele im Einzelnen

An erster Stelle bei den Zielen steht das Thema Glaubensweitergabe. „Das Evangelium verständlich und zielgruppenorientiert verkünden und bezeugen“ lautet die Maßgabe. Die Weitergabe des Glaubens an die Menschen wird „als ein wechselseitiges, gleichberechtigtes und dynamisches Kommunikationsgeschehen“ verstanden.

Mit „möglichst vielen Menschen“ soll der Glauben gelebt, vertieft und gefeiert werden. Um dies zu erreichen, sollen Orte und Zeiten entsprechend gestaltet sein. Die kirchliche Arbeit solle weiterentwickelt werden und qualitativ hochwertig sowie effektiv sein. „Wir richten uns an den Lebenswelten und Sozialräumen der Menschen, besonders der Benachteiligten, aus (...)“, heißt es unter anderem.

Ein Ziel betrifft die gesellschaftspolitische Dimension: Die Ortskirche von Speyer will mitwirken „an einer Gesellschaft, die die Würde des Menschen in allen Lebenssituationen und Lebensphasen in den Mittelpunkt stellt“. Mit dem Einbringen „unserer christlichen Position“ in aktuellen Fragen soll der „Auftrag als Kirche in der Welt“ wahrgenommen werden.
Eine der aktuellen Fragen wird mit dem folgenden, vierten Strategieziel direkt benannt: Es geht um die Bewahrung der Schöpfung. „Deshalb engagieren wir uns nach Kräften im Bereich von Klimaschutz und Nachhaltigkeit und wollen Klimaneutralität erreichen.“ Konkret werden hierzu ein Zeitplan und ein Maßnahmenpaket zum Erreichen der bislang nicht näher gefassten Klimaziele angestrebt.

Ökumene und interreligiösem Dialog widmet sich das fünfte Ziel: Der Einsatz „für die Einheit der christlichen Kirchen und den interreligiösen Dialog“ sowie eine vertiefte Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland e. V. (ACK), insbesondere mit der Evangelischen Kirche der Pfalz, wird angestrebt.

Innerkatholisch soll „allen Getauften die aktive Teilhabe am Handeln der Kirche“ weiterhin ermöglicht werden. „Mitwirkung, Gleichberechtigung und Gewaltenteilung auf allen Ebenen“ sowie „synodale und demokratische Verfahrenswege“ macht sich das Bistum zu eigen.

Machtmissbrauch, spirituelle und sexualisierte Gewalt werden eigens in einem Ziel thematisiert. Das Bistum solle mit all seinen Einrichtungen „ein sicherer Ort“ sein: „Deshalb arbeiten wir präventiv, sorgen für Interventionsmöglichkeiten und kümmern uns um die Aufarbeitung.“

Das achte Ziel widmet sich der Außen- wie Innendarstellung der katholischen Kirche zwischen Rhein und Saar: Die Kommunikation der Kirche solle transparent und verständlich, wertschätzend und ebenbürtig gestaltet werden.

In diesem Herbst wichtige Weichenstellungen

Auf dem Weg von der Bistumsvision der Segensorte über den Strategieprozess hin zu konkreten Auswirkungen stehen in den nächsten Wochen wichtige Entscheidungen an: „So muss entschieden werden, wie diese Segensorte gestaltet und bis 2030 mit einem nachhaltig ausgeglichenen Haushalt finanziert werden können“, so Generalvikar Markus Magin. „Dazu müssen historisch gewachsene Einzeletats neu justiert werden, um den Haushalt des Bistums mit der Entwicklung der Mitgliederzahlen und Einnahmen in Einklang zu bringen.“  (hm)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

24.11.22
Redaktion der pilger

Notruf um 5.45 Uhr

Hedi Sehr kümmert sich um Ersthelfer und Angehörige von Unfallopfern
24.11.22
Redaktion der pilger

Kunterbunte Kirche

Konzept aus England macht Kirche für Familien durch Gemeinschaft erlebbar
24.11.22
Redaktion der pilger

Beide Seiten unter Druck

Bischof Bätzing zieht nach dem Ad-limina-Besuch der deutschen Bischöfe in Rom eine...
24.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Viel positive Resonanz

Katholische Bischöfe liberalisieren kirchliches Arbeitsrecht
24.11.22
Redaktion der pilger

Sie nimmt kein Blatt vor den Mund

Vor 300 Jahren starb Liselotte von der Pfalz
24.11.22
Redaktion der pilger

Lösung für Konflikt in Sicht?

Hunderttausende Menschen im Ostkongo auf der Flucht
24.11.22
Redaktion der pilger

Wachsam sein

Advent ist die Zeit des aufmerksamen Wartens
16.11.22
Redaktion der pilger

Schwerpunkt: „Frieden und Heilung“

Internetportal „nachhaltig-predigen.de“ startet zum ersten Advent Predigtimpulse...
16.11.22
Redaktion der pilger

Es geht auch ohne

Der Kreuzbund hilft suchtkranken Menschen dabei, den Abhängigkeiten zu entkommen
16.11.22
Redaktion der pilger

Schluss mit Religion?

Das Auswärtige Amt streicht Gelder für religiöse Berater
16.11.22
Redaktion der pilger

Bibel im Weinberg

Zwölf Teilnehmende hörten Teile der Heilige Schrift zwischen den Rebzeilen
16.11.22
Redaktion der pilger

Vermehrt Angriffe auf Christen

Terror in Burkina Faso: Mehr als 1,7 Millionen Binnenvertriebene
16.11.22
Redaktion der pilger

Ein ganz anderer König

Jesus Christus ist der Herr des Lebens: Er führt ins „Paradies“, in das Leben in...
09.11.22
Redaktion der pilger

Den Dom intensiv erfahren

Bildungs- und Besinnungswochenende mit Domdekan und Domkustos
09.11.22
Redaktion der pilger

Machen Sie sich keine Sorgen?

Was würde das nützen? Nur das angstfreie Vertrauen auf Gott hilft unserem Leben
09.11.22
Redaktion der pilger

Hochspannung im Vatikan

Beim Besuch der deutschen Bischöfe in Rom werden unterschiedliche Kirchenbilder...
09.11.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mehrheitsvotum für mutigen Weg

Diözesanversammlung beschließt Rahmenkonzept für Finanzen und Strategie des Bistums...
09.11.22
Redaktion der pilger

Mehr Augenmerk auf Klimaschutz

Misereor-Chef Pirmin Spiegel fordert mehr Verantwortung von Hauptverursachern der...
09.11.22
Redaktion der pilger

Heiliger Geist als Wegbegleiter

Gaelle Maninzou Kenmogne wird am 13. Dezember im Speyerer Dom gefirmt
03.11.22
Redaktion der pilger

Pilger-Geschichten

Die Pilgerin Beate Steger produziert einen Podcast mit anderen Pilgern.
03.11.22
Redaktion der pilger

Cäcilia und die Kirchenchöre

Die Heilige Cäcilia ist die Patronin der über 8400 Kirchenmusiker im Bistum.
03.11.22
Redaktion der pilger

Bundesweite Eröffnung

Diaspora-Aktion: Gottesdienste im Speyerer Dom und in drei Pfarreien
27.10.22
Redaktion der pilger

Hauskapelle eingeweiht

Pontifikalamt mit Bischof Wiesemann im Edith-Stein-Gymnasium Speyer
27.10.22
Redaktion der pilger

Musikalische Gebete für die Seele

Ökumenische Lobpreis-Veranstaltung „United Praise“ am 31. Oktober in der Speyerer...
27.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Wir gestalten Zukunft“

Interview mit Gabriele Kemper zu Einsparvorschlägen des Bistums und die Rolle der...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gute Ideen werden unterstützt

Bonifatiuswerk fördert innovative Projekte rund um die Glaubensweitergabe – Auch im...
27.10.22
Redaktion der pilger

Gott ist ein Gott der Lebenden

Wer an diesen Gott glaubt, kann nicht im Tod sein
27.10.22
Redaktion der pilger

Buch Exodus trifft moderne Technik

Messdiener Leimersheim zeigen beeindruckende Lichtershow beim zweiten „Lichterleben“
27.10.22
Redaktion der pilger

Noch keine Sekunde bereut

Der Landauer Student Justus Hültenschmidt ist zum Praktikum in Dänemark
27.10.22
Redaktion der pilger

Kleines Werk mit großer Wirkung

Vor 150 Jahren schuf Claude Monet ein Bild, das dem Impressionismus seinen Namen gab
27.10.22
Redaktion der pilger

Wir sind geliebt

Was wir an Zachäus wieder neu lernen können
19.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Aus für das Karmelkloster Hauenstein

Überalterung und fehlender Nachwuchs: Schwestern haben die Auflösung fürs Jahr 2023...
19.10.22
Redaktion der pilger

„Ich gebe, weil andere nicht können“

Wie wirkt sich die hohe Inflation auf die Spendenbereitschaft aus?
19.10.22
Redaktion der pilger

Die Habsburger im Mittelalter

Historisches Museum der Pfalz in Speyer zeigt Aufstieg der Dynastie
19.10.22
Redaktion der pilger

Mit Franziskus unterwegs

Stimmen von der Diözesanwallfahrt nach Assisi
19.10.22
Redaktion der pilger

Größe in Demut

Vom Zöllner lernen wir für unseren Glauben
19.10.22
Redaktion der pilger

Attraktive Arbeit bieten

Interview: Caritas-Präsidentin über neue kirchliche Grundordnung
13.10.22
Redaktion der pilger

Umzug richtig planen – mit diesen Tipps lässt sich Zeit...

Ein Umzug stellt immer eine besondere Herausforderung dar. Daher ist ein gewisser...
12.10.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Pfälzer Gastgeber in Assisi

Franziskaner-Minorit Thomas Freidel aus Fußgönheim: Als einziger deutscher...
12.10.22
Redaktion der pilger

Die Frage nach dem Größeren

Beim Beten geht es immer um Gottes Plan für uns
Treffer 1 bis 40 von 4711