Redaktion der pilger

Mittwoch, 14. Dezember 2022

Auf Schusters Rappen nach Rom

Ein besonderer Moment: Rudi Schreiber konnte bei der Generalaudienz mit dem Papst ein paar persönliche Worte wechseln. (Foto: Privat)

Führten im Vorfeld der Pilgertour nach Rom ein angeregtes Gespräch im Dom: Generalvikar Markus Magin, Bernd Held vom Betroffenenbeirat, Rudi Schreiber und Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann (von links). (Foto: is)

Ein Pfälzer pilgerte 1 200 Kilometer, um das Thema Missbrauch in der Kirche in den Fokus zu rücken

Rudi Schreiber, ein Mann im Seniorenalter, hatte sich einer Mission verschrieben: Er wollte auf den sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche aufmerksam machen. Etwas Außergewöhnliches sollte es sein, etwas, das Aufsehen erregt.  Und so hatte er nicht nur die verwegene Idee, per pedes von seinem Wohnort Birkenheide nach Rom zu gehen, er setze sie auch um.

Start des Pilger-Unternehmens war der 15. September. „Kein guter Tag, denn es regnete, teilweise schüttete es wie aus Eimern“, erinnert sich Rudi Schreiber. „Aber ich ließ mich nicht von meinem Plan abbringen und marschierte um 8 Uhr los.“

23 Kilometer und fünfeinhalb Stunden später erreichte er Speyer. Durchnässt und mit Blasen an den Füßen. Da tat es gut, ins Trockene des Doms zu gelangen. Hier kam er gerade recht zu einem Austausch über das Thema sexueller Missbrauch, zu dem der Betroffenenbeirat des Bistums geladen hatte – auch Schreiber als besonderen Gast mit speziellem Vorhaben. Denn jeder gelaufene Kilometer auf dem Weg in die ewige Stadt sollte ein Fingerzeig auf jedes Opfer und sein persönliches Schicksal sein, so seine Intention. Davon zeigte sich auch der Bischof beeindruckt. Mit den besten Wünschen im Gepäck schnürte der Pilger wieder seine Schuhe und nahm es mit der nächsten Etappe auf. „Mein Weg war anfangs sehr beschwerlich, wegen des Wetters und meiner wunden Füße. Mehr als 20 Kilometer am Tag habe ich nicht geschafft.“

Die Witterung zeigte sich auch nach 14 Tagen nicht von ihrer besten Seite, sondern regnerisch und kalt. „Dafür hatte ich Glück und bekam an zwei besonders schlimmen Tagen Obdach im Haus von ganz lieben Menschen.“ Ab der dritten Woche ging es mit der körperlichen Verfassung allmählich bergauf, und am 4. Oktober gelangte er nach Österreich. Drei Tage später ging es über den Brennerpass. Fast 500 Kilometer hatte Rudi Schreiber nun bereits geschafft, trotzdem lag das Ziel noch in weiter Ferne. Und weil im wirklichen Leben nicht alle Wege nach Rom führen, war er froh, ein Navi als Richtungsweiser zu haben. „Tagelang war ich im Etschtal unterwegs, das ganz unterschiedliche Gesichter hat. Irgendwann lag Südtirol hinter mir, ab Bologna folgte ich dem Pilgerweg Via digli dei, der bis Florenz führt.“

Am 21. Oktober dann die aufregende Nachricht: Rudi Schreiber hat während der Generalaudienz beim Papst  einen Platz in der ersten Reihe und danach die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch.  „Das war schon eine große Sache. Für mich und für meine Mission.“ Die Aussicht darauf ließ ihn durchhalten und die Toskana hinter sich bringen, die sich zwar als landschaftlich reizvoll, aber für Fußgänger herausfordernd erwies.

Am 7. November war Rom erreicht, nach 1 251 oft mühsamen Kilometern, aber auch bereichernden Erlebnissen. „Endlich duschen, Wäsche waschen, ausruhen.  Ich konnte es kaum erwarten. In einem Pilgerheim in der Stadt fand ich Unterkunft und lernte Pilger aus der ganzen Welt kennen.“ Um für den großen Tag der Audienz gewappnet zu sein, legte sich Rudi Schreiber ein paar Sätze zurecht, sollte er beim Papst tatsächlich zu Wort kommen. „Ich habe dann zwar etwas ganz anderes gesagt. Doch ich glaube, dass mein gedachter Spruch trotzdem den Segen bekommen hat.“

Am nächsten Tag ging die Pilgertour zu Ende. Die Füße durften im Nachtexpress Richtung München verschnaufen, und Rudi Schreiber konnte die 55 Tage seiner außergewöhnlichen Pilgertour gedanklich Revue passieren lassen. (PIL)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

02.02.23
Redaktion der pilger

Salz der Erde, Licht der Welt

Wir Christen brauchen die Welt und die Welt braucht uns
02.02.23
Redaktion der pilger

Berufung – der Weg zu mehr Leben

„pilger“-Interview mit Pfarrer Matthias Schmitt zum Welttag des geweihten Lebens am...
02.02.23
Redaktion der pilger

Frühe Blüte kann gefährlich sein

Botanikerin sieht dramatische Entwicklung durch den Klimawandel
02.02.23
Redaktion der pilger

Vom Brautkleid bis zur Trauung

Wer die Hochzeitsmesse „Trau“ in Ludwigshafen besucht, hat Großes vor: Heiraten!...
02.02.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Schritt für Schritt Zukunft gestalten

Wie kann sich das Bistum Speyer weiterentwickeln und seine Vision, „Segensort in...
02.02.23
Redaktion der pilger

Mehr Qualität und Selbstbestimmung

Zum 1. Januar wurde das Betreuungsrecht umfassend reformiert und ein...
26.01.23
Redaktion der pilger

Betreuung und Pflege

Johanniter übernehmen ehemaliges Seniorenheim auf Maria Rosenberg
26.01.23
Redaktion der pilger

Das Buch, in dem noch mehr drinsteckt

An diesem Sonntag ist Bibelsonntag. Ein guter Anlass, die Bibel neu zu entdecken
26.01.23
Redaktion der pilger

Gegenwind aus Rom

Brief aus dem Vatikan verbietet Einrichtung eines Synodalen Rates
26.01.23
Redaktion der pilger

Damit es ihnen jetzt besser geht

Jesus will, dass wir uns den Armen und Schwachen zuwenden. Dann wächst Gottes...
26.01.23
Redaktion der pilger

Laien mehr Mitbestimmung ermöglichen

Online-Veranstaltung zur Weltsynode mit Gästen aus Rom, Nicaragua, Südafrika,...
18.01.23
Redaktion der pilger

Schülertage im Bistum

Rund 430 Jugendliche lernen kirchliche Arbeitsbereiche kennen
18.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Umstrittene Plauderei

Warum Erzbischof Gänsweins Buch im Vatikan für Wirbel sorgt
18.01.23
Redaktion der pilger

„Es gibt nur eine Welt“

Naturwissenschaft und Glaube: Für Joanna Maria Otto ist beides gleich wichtig und...
18.01.23
Redaktion der pilger

Jesus ruft zur Umkehr

Sie ist der beste Anfang eines guten Lebens
18.01.23
Redaktion der pilger

Schere wird größer

Oxfam: Armut und Reichtum nehmen parallel zu
18.01.23
Redaktion der pilger

Wünsche der Menschen achten

Weniger Gottesdienstbesucher – Pfarrei Germersheim sucht nach Ursachen
18.01.23
Redaktion der pilger

Edith Stein in der Krippe

Holzfigur aus Unterammergau seit Neujahr in der Kirche in Bad Bergzabern zu sehen
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott gibt uns Halt

Wie Vertrauen uns hilft, auch in herausfordernden Zeiten unser Leben und die Welt...
12.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Digitale Abstimmung möglich

Bei der Wahl der Pfarrgremien im Bistum im Oktober gibt es einige Neuerungen
12.01.23
Redaktion der pilger

375 Jahre Sebastianusfest

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann feiert Jubiläumsgottesdienst in Rödersheim
12.01.23
Redaktion der pilger

Gegen Kinderarbeit, für Sonntagsruhe

Vor 175 Jahren erschien die erste Bistumszeitung
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott hat uns mit sich versöhnt

So können wir getrost über unsere Schuld sprechen
12.01.23
Redaktion der pilger

Brückenbildung ist wichtig

Unterstützung aus der Pfalz für peruanische Projekte
12.01.23
Redaktion der pilger

Benediktsweg

Pilgerwanderung auf den Spuren eines großen Heiligen
04.01.23
Redaktion der pilger

Unter Freunden

Das Taizé-Treffen in Rostock inspiriert Tausende junge Menschen
04.01.23
Redaktion der pilger

Heilpflanze des Jahres 2023

Der Echte Salbei ist ein wahres medizinisches Multitalent
04.01.23
Redaktion der pilger

Ältester Kirchenchor im Bistum

250 Jahre Kirchenchor St. Michael Rheinzabern
04.01.23
Redaktion der pilger

Unsere Taufe

Unser Christsein will immer erneuert werden
04.01.23
Redaktion der pilger

Mit den Menschen für die Menschen

Carolina de Magalhães-Mayer aus Limburgerhof organisiert in Guatemala die...
31.12.22
Redaktion der pilger

Requiem für Papst em. Benedikt XVI. im Speyerer Dom

Am 31. Dezember 2022 ist Papst em. Benedikt XVI. verstorben. Als Zeichen der Trauer...
31.12.22
Redaktion der pilger

Emeritierter Papst Benedikt XVI. stirbt mit 95 Jahren

Der ehemalige Papst Benedikt XVI. ist tot. Er starb am heutigen 31. Dezember im...
29.12.22
Redaktion der pilger

"Einer der größten Theologen der Gegenwart"

Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann hat Benedikt XVI. als einen "der größten...
27.12.22
Redaktion der pilger

Über 500 Sternsinger erwartet

Am 30. Dezember wird die bundesweite Aktion Dreikönigssingen in Frankfurt eröffnet
27.12.22
Redaktion der pilger

Ein junges Mädchen erfindet die Sternsinger-Aktion

Auf dem Römerberg in Frankfurt am Main haben zum 30. Dezember gut 800 Sternsinger...
27.12.22
Redaktion der pilger

Warum Bäume uns anziehen

Einst mieden die Menschen den Wald. Er war ein Ort des Schreckens, der Geister, des...
27.12.22
Redaktion der pilger

Die im Herzen barfuß sind

Feinfühlig werden für alles, was geschieht. Wie Maria
27.12.22
Redaktion der pilger

Der Jahreswechsel ist laut und bunt

„Zwischen den Jahren“ heißt die Zeit des Jahreswechsels gewöhnlich, die Tage nach...
14.12.22
Redaktion der pilger

Fragen und Antworten zu Weihnachten

Von Ochsen und Eseln, Bäumen und Krippen – und von einer Geburt
14.12.22
Redaktion der pilger

Wann kommt der Friedefürst?

Nach den Weihnachtsfesten von 2020 und 2021, beide unter den Vorzeichen der...
Treffer 1 bis 40 von 4769