Redaktion der pilger

Donnerstag, 10. August 2023

Glaube ist heilsam

Seit drei Jahren schreibt er Kolumnen mit nachdenklichem und tröstlichem Charakter für die Zeitung „Neues aus der Mainspitze“: Peter A. Schult, begeisterter Arzt und Ehrenamtler. (Foto: Elisabeth Friedgen)

Medizin und Religion haben aus Sicht des Arztes miteinander zu tun. Sie sollen Menschen gesund machen

Der Ruhestand hält Peter A. Schult nicht von der Arbeit ab. Der Hausarzt und Psychotherapeut gestaltet Wortgottesdienste in seiner Pfarrgemeinde und reist auch mit 75 Jahren noch nach Lourdes. Als Pilgerarzt.

Die Praxis von Peter A. Schult ist in seinem Wohnhaus in Ginsheim nahe Mainz, gleich unter dem Wohnzimmer. Das sagt viel über ihn aus. Für andere da und verfügbar zu sein, gehört ganz selbstverständlich zu seinem Leben dazu. Es ist keine Rolle, in die er morgens hineinschlüpft und die er abends wieder ablegt. Peter Schult ist mit ganzem Herzen Arzt und Therapeut. Wer ihn fragt, warum er diesen Beruf gewählt hat, bekommt eine ungewöhnliche Antwort: „Weil die Medizin der Theologie am nächsten ist! Religion und Kirche müssen ein therapeutisches System für die Menschen sein.“ Und an nichts Geringerem möchte er mitwirken. Sein Glaube ist ihm Kompass für sein Leben.

Den Patienten als Ganzes sehen und behandeln
Warum Peter A. Schult – das A steht für seinen Zweitnamen Alexander – sich schon so früh im  kirchlichen Leben zuhause gefühlt hat, kann er gar nicht sagen. „Meine Eltern haben sich darüber gefreut, dass ich regelmäßig zur Kirche ging, kamen aber selten mit“, erinnert er sich. Gemeinsam mit einer älteren Schwester und einem Zwillingsbruder, zu denen er bis heute ein sehr herzliches Verhältnis hat, wuchs er in Gustavsburg, in der Nähe von Mainz, auf. Doch auch die beiden waren nicht so engagiert in der Gemeinde wie er.

Spätestens als Schult ein Jugendlicher war, gab es aber eine zentrale Figur, die ihn für die katholische Kirche begeisterte: der damalige Pfarrer Heinrich Fleckenstein. Dieser trat seine erste Pfarrstelle in Gustavsburg an, als Schult 14 Jahre alt war: „Er war jung und modern. Er hat sein Haus für uns Jugendliche geöffnet, uns Aufgaben anvertraut“, sagt der Allgemeinarzt. Fleckenstein war es auch, der Jugendfreizeiten in den Bergen anbot und so Schults lebenslange Freude am Bergsteigen weckte.

Viele Jahre hörte er nichts von seinem ehemaligen Pfarrer. Doch: „Stellen Sie sich vor“, berichtet Schult mit leuchtenden Augen, „vor zwei Jahren rief er mich überraschend an und fragte, ob ich ihn mit nach Lourdes nehme.“ Denn bei der jährlichen Diözesanwallfahrt der Bistümer Mainz, Fulda und Limburg in die französische Pilgerstadt fährt Schult regelmäßig als Pilgerarzt mit.

Natürlich war es ihm eine Ehre, den inzwischen über 90-jährigen Pfarrer Fleckenstein in seiner Gruppe mit zu betreuen. Der Pfarrer ist inzwischen gestorben – und Schult ist froh, ihm noch einen Dienst erwiesen zu haben. Wie ein Dank für seine gute Jugend in der Kirche.

Wer Schult und seinen Stolz auf alles, was er so erreicht hat, verstehen will, muss sein Leben betrachten. Er ist einer, der durchhalten kann – nicht umsonst ist er bis 70 noch Marathon gelaufen. Schult kommt nicht aus einer Akademikerfamilie. Niemand hat vermutlich eine solche Laufbahn von ihm erwartet. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann holte er mit 23 Jahren das Abitur am Abendgymnasium nach, studierte Medizin. Er eröffnete eine Praxis. Andere wären nun zufrieden gewesen. Er aber studierte nochmals und wurde Psychotherapeut.

Da war er wieder: Der Gedanke, aus dem Glauben heraus zuzuhören und da zu sein. „Jeder Patient ist von Gott geschickt“, ist Schult überzeugt. Dass Gott ihn trägt, hat er auch ganz persönlich erfahren. Mehr als 40 Jahre war er mit seiner ersten Frau verheiratet, mit der er zwei Adoptivkinder hat. Als sie 2014 nach langer Krankheit starb, war es ein großer Schmerz. Doch einige Jahre später fand er neues Glück: Mit seiner zweiten Frau ist er seit 2020 verheiratet.

„Es geht in der Kirche noch zu vielum Macht, um Einfluss und Angst“
Wenn er nicht in seiner Praxis zu finden war in den vergangenen Jahrzehnten, dann in der Kirche: Viele Jahre im Pfarrgemeinderat Astheim, als Vorsitzender des Dekanatsrats, als Begründer der Sternwallfahrt nach Gernsheim. Vieles konnte er auf den Weg bringen. Etwa seinen Trost-Wortgottesdienst, den er alle sechs Wochen gemeinsam mit „guten Musikern“ in Ginsheim hält –  einfach, um anderen etwas Gutes zu tun.

„Ich liebe meine Kirche, aber ich leide auch an ihr“, bekennt der Arzt. Sehr bewusst erinnert er sich noch an das Zweite Vatikanische Konzil: „Das hat mich wahnsinnig geprägt“, sagt er, „wir glaubten damals wirklich an eine Öffnung.“ Und doch hat sich vieles nicht verwirklicht, was er sich damals erhoffte: „Wir haben die Bremskräfte der Kirche unterschätzt.“ Das habe ihn aber nicht verbittert: „Ich bin nicht enttäuscht im Rückblick. Nur traurig um die, die wir so nicht mitnehmen können. Es geht in der Kirche noch zu viel um Macht, um Einfluss und Angst.“ Weiterhin träumt er von einer „offenen Kirche“, die bescheidener auftritt. Treu wird er ihr trotzdem bleiben, weil sie ihm Ort des Glaubens ist. Und der Glaube, das ist der rote Faden seines Lebens. „Durch sein ständiges Zutun macht Gott uns immer neu zu dem, was wir sein können und wollen“, sagt er. Man glaubt ihm sofort, dass er da noch einiges vorhat. (Elisabeth Friedgen)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

20.09.23
Redaktion der pilger

Viele feiern mit dem Pilger Jubiläum

Mit vier verschiedenen Teilveranstaltungen hat die Speyerer Bistumszeitung „der...
20.09.23
Redaktion der pilger

„Museen tun gut“

Förderung von Kunst und Kultur zum Erhalt der Bildungs- und Begegnungsorte
20.09.23
Redaktion der pilger

Etwas ist in Gang gekommen

Vor fünf Jahren wurde die MHG-Studie zu sexuellem Missbrauch in der Kirche in...
20.09.23
Redaktion der pilger

Gerecht?

Gottes „Lohngleichheit“ ist ganz anders
20.09.23
Redaktion der pilger

125 Jahre KAB im Bistum

Katholischer Verband begeht sein Jubiläum am 3. Oktober in Enkenbach
20.09.23
Redaktion der pilger

Wahrheit

Pinocchio zeigt ein Wesensstück unseres Christseins
20.09.23
Redaktion der pilger

Marsch für Ghana

Am 3. Oktober findet der Solidaritätsmarsch von Leimersheim nach Hördt statt
18.09.23
Redaktion der pilger

„Heißbewegt ist die Zeit“

Ein „Interview“ mit dem Pilger-Gründer Domvikar Franz Hällmeyer
18.09.23
Redaktion der pilger

Klagen über Wortwahl

Bischöfe aus der Ukraine beschweren sich bei Papst Franziskus
18.09.23
Redaktion der pilger

Neuland für das Bistum

Pfarrgremienwahlen: Erstmals kann auch digital abgestimmt werden
15.09.23
Redaktion der pilger

Orientierung in bewegten Zeiten

Herausgeber Markus Magin: Rückschau auf 175 Jahre Speyerer Bistumszeitung – Wünsche...
15.09.23
Redaktion der pilger

Lebensnah in verständlicher Sprache

In Bockenheim bietet eine kleine Gruppe von Frauen regelmäßig eine etwas andere...
15.09.23
Redaktion der pilger

Eröffnung in Ludwigshafen

Am 18. Februar 2024 startet die bundesweite Misereor-Fastenaktion im Bistum
15.09.23
Redaktion der pilger

Räume gemeinsam nutzen

Protestantisches Dekanat zieht in katholisches Kloster Germersheim um
15.09.23
Redaktion der pilger

Zwei Konklaven in einem Jahr

Zum Pilger-Jubiläum: Das Drei-Päpste-Jahr 1978
14.09.23
Redaktion der pilger

Evangelisches Traditionsblatt wird eingestellt

Stolz waren die Pfälzer Protestanten seit fast 177 Jahren auf "ihre"...
11.09.23
Redaktion der pilger

Abschluss von "Die Pfalz wandert für den Dom"

Die diesjährige Benefizaktion der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer geht am...
06.09.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Pilger“ feiert 175-Jähriges

Misereor-Chef Pirmin Spiegel spricht bei Jubiläumsfeier in Speyer
06.09.23
Redaktion der pilger

Miteinander Wege suchen

Wohlwollen muss die Zurechtweisung bestimmen
06.09.23
Redaktion der pilger

Endlich ganz dazugehörig

Erstkommunion und Ministrantin: Die Schriftstellerin Nora Bossong erlebt das erst...
06.09.23
Redaktion der pilger

„Suizid muss Thema werden“

Der Theologe Christoph Hutter erklärt, wie wir verzweifelten Menschen das Leben...
06.09.23
Redaktion der pilger

Ein Hauch von Indien in Pirmasens

Menschen aus dem Bundesstaat Kerala feiern ihr traditionelles Nationalfest Onam
06.09.23
Redaktion der pilger

Vor allem Christen betroffen

UN-Experten alarmiert wegen Gewalt im indischen Bundesstaat Manipur
01.09.23
Redaktion der pilger

Ludwigshafen: Friedensgebet in zerstörter Kirche

Die protestantische Kirche in Ludwigshafen erinnert am 6. September um 18 Uhr mit...
29.08.23
Redaktion der pilger

Gott sei Dank gibt es Wein

Im Herbst ist Zeit, für die Ernte zu Danken und Weinfeste zu feiern
29.08.23
Redaktion der pilger

Ein Blick hinter die Kulissen

Talent Monument ist das diesjährige Motto des Tags des Offenen Denkmals
29.08.23
Redaktion der pilger

Grandioser Ausblick auf unser Ostern

Mit dieser Hoffnung können wir auch das Dunkle und Schwere bestehen
29.08.23
Redaktion der pilger

In der Grundschule Wesentliches lehren

Studie bringt erschreckenden Trend ans Tageslicht: Ein Viertel der Zehnjährigen...
29.08.23
Redaktion der pilger

„Hey, Kirche kann was!“

Isolde Fugunt erklärt den Wert der katholischen Journalistenschule
29.08.23
Redaktion der pilger

Künstler lieben diese Aura

„KulturORT“ Wintringer Kapelle Bei Kleinblittersdorf im Saarland
23.08.23
Redaktion der pilger

Geheimer Spaziergang am Vatikan

Massen an Touristen schlängeln sich täglich durch Rom. Ruhige Plätze fernab des...
23.08.23
Redaktion der pilger

Anpacken für den Nächsten

Soziales Engagement und Abenteuer: Internationaler Bauorden mit Sitz in...
23.08.23
Redaktion der pilger

Gebt allen Kindern eine Chance!

Christliche Sozialverbände fordern, dass bedürftige Familien mehr und effektiver...
23.08.23
Redaktion der pilger

Länder zurückhaltend

Plan für Ablösung der Staatsleistungen an die Kirchen stockt
23.08.23
Redaktion der pilger

Bundesweite Vernetzung

Missbrauchsbetroffene aus diözesanen Beiräten schließen sich zusammen
23.08.23
Redaktion der pilger

Behütet

Gott gibt uns Schutz auf unseren Wegen
21.08.23
Redaktion der pilger

In kleinen Schritten zum großen Ziel

Was die Kirchen in Deutschland für mehr Klimaschutz tun
21.08.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Gottesdienst mit Bikern

Am letzten Tag der diesjährigen Wallfahrten zum Annaberg segnete der Weihbischof...
21.08.23
Redaktion der pilger

Keinen Gewinn um jeden Preis

Renovabis-Bischof Koch fordert faire Entlohnung für Fernfahrer aus Osteuropa
17.08.23
Redaktion der pilger

Papst besucht die Mongolei

Katholische Kirche in dem Steppenland gehört zu den kleinsten der Welt
Treffer 1 bis 40 von 4970