Druckversion: [ www.pilger-speyer.de/ ][ Nachrichten ][ Nachrichten der pilger ]


Redaktion der pilger

Freitag, 29. April 2022

Rom einmal anders erlebt

Die Pilgergruppe vor dem Grab von Papst Sixtus IV. (Foto: Frei/zg)

Pilgergruppe auf Spurensuche der spannungsreichen Geschichte der Kirche

Rom, das ist mehr als die klassischen Stätten der Kirche, die üblicherweise besucht werden. Davon konnte sich eine Pilgergruppe aus Speyer mit Domkapitular Peter Schappert als geistlichem Begleiter und Reiseleiter während einer sechstägigen Reise überzeugen, die vom Pilgerbüro Speyer angeboten wurde.

Am Morgen des 5. April machte sich die Gruppe, bestehend aus 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, vom Frankfurter Flughafen aus auf den Weg nach Rom, und jedem war klar: Dies wird eine ganz besondere Pilgerreise. Ging es doch darum, die Pracht der Renaissance zu bewundern, aber auch die schweren Entwicklungen für die Kirche, die in dieser Zeit begründet wurden – einschließlich der Kirchenspaltung in der Reformation – realistisch zu beleuchten. Diese Spannung zwischen künstlerischen Höchstleistungen und der offensichtlichen kirchenpolitischen Katastrophe zu erkennen, kann für die heutige Zeit hilfreich sein, die richtigen Weichenstellungen für die Zukunft der Kirche zu finden.

Die Päpste in der Renaissance, mit denen sich die Gruppe intensiv unter der sehr kompetenten Führung von Domkapitular Schappert beschäftigte, umfassten den Zeitraum von 1471 bis 1534, beginnend mit Sixtus IV. über Innozenz VIII., Alexander VI., Julius II., Leo X., und Clemens VII.

Bereits die beeindruckende Statue des Moses von Michelangelo, Teil des Grabmals von Julius II. in der Kirche San Pietro in Vicoli, machte deutlich, dass in der damaligen Zeit die Führung der katholischen Kirche, die eigentliche Aufgabe des Papstes, nicht immer im Vordergrund stand. Vielmehr hatten häufig die Unterstützung der eigenen Familie sowie das Vermehren des Reichtums des Kirchenstaates höhere Priorität.

In der Kirche S. Maria dell’Anima, der Nationalkirche der deutschsprachigen Katholiken, wurde der enge Bezug zum Speyerer Dom deutlich. In der Sakristei sind die Büsten der deutschstämmigen Päpste zu sehen, also auch diejenigen, die von Salierkaiser Heinrich III. vorgeschlagen wurden.

Der Besuch der drei architektonisch äußerst interessanten Palazzi Barberini, Doria Pamphilij und Colonna mit entsprechender Führung vermittelte einen Eindruck über die Kunst der Renaissance und des Barocks mit berühmten Künstlern wie zum Beispiel Raffael, Caravaggio und Bernini.

Der Besuch der Kirche S. Maria in Trastevere mit der Teilnahme am Gebet der Gemeinschaft S. Egidio bot Gelegenheit zur inneren Einkehr und regte zum Nachdenken über die eigene Lebensgestaltung an. Die Messfeier der Pilgergruppe mit Domkapitular Peter Schappert im Petersdom, in unmittelbarer Nähe des Grabes des heiligen Petrus, war ein besonderer Höhepunkt der Reise. Die musikalische Vorbereitung und Begleitung der Gesänge durch Georg Koll-Görgen trugen dazu bei, den Glauben intensiver wahrzunehmen und über dessen Wurzeln nachzudenken.

Im Anschluss wurden die Gräber der Päpste Sixtus IV. und Julius II. besucht sowie das Grabmal von Papst Sixtus IV. in der Schatzkammer des Doms. Die Verbundenheit mit Speyer wurde deutlich in der Mittel- achse des Petersdoms, hier ist im Marmorboden der Hinweis „Ecclesia Cathedralis Spirensis“ mit der Angabe der Länge des Speyerer Doms von 134 Metern zu finden.

Beim Besuch der Engelsburg unter Führung eines ehemaligen Schweizer Gardisten wurde erneut die weltliche Seite des Papsttums beleuchtet. Die Dachterrasse bot einen großartigen Überblick über Rom und den Vatikan.

Zwei Begegnungen mit Papst Franziskus standen ebenfalls auf dem Programm. Am Mittwochmorgen durfte die Gruppe bei der Papstaudienz die Warmherzigkeit des Papstes erleben, als er ukrainischen Flüchtlingskindern Geschenke überreichte. Am Palmsonntag war die Teilnahme an der Papstmesse ein unvergessliches Erlebnis, auch weil die Gruppe den Papst im Papamobil aus nächster Nähe sehen und ihm zujubeln konnte.

Bleibt noch zu erwähnen, dass es die sehr zentral gelegte Unterkunft Fraterna Domus erlaubte, fast alles zu Fuß zu erreichen. Ebenfalls erwähnenswert sind die guten Abendessen, bei denen es möglich war, das Erlebte Revue passieren zu lassen.

Etwas müde, aber mit vielen Eindrücken, trat die Gruppe am Abend des Palmsonntages die Heimreise an in dem Bewusstsein, dass diese Pilgerfahrt wirklich eine ganz besondere Reise gewesen ist. (Guenther Frei)

Artikel teilen:

Top

Weitere Nachrichten

02.02.23
Redaktion der pilger

Salz der Erde, Licht der Welt

Wir Christen brauchen die Welt und die Welt braucht uns
02.02.23
Redaktion der pilger

Berufung – der Weg zu mehr Leben

„pilger“-Interview mit Pfarrer Matthias Schmitt zum Welttag des geweihten Lebens am...
02.02.23
Redaktion der pilger

Frühe Blüte kann gefährlich sein

Botanikerin sieht dramatische Entwicklung durch den Klimawandel
02.02.23
Redaktion der pilger

Vom Brautkleid bis zur Trauung

Wer die Hochzeitsmesse „Trau“ in Ludwigshafen besucht, hat Großes vor: Heiraten!...
02.02.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Schritt für Schritt Zukunft gestalten

Wie kann sich das Bistum Speyer weiterentwickeln und seine Vision, „Segensort in...
02.02.23
Redaktion der pilger

Mehr Qualität und Selbstbestimmung

Zum 1. Januar wurde das Betreuungsrecht umfassend reformiert und ein...
26.01.23
Redaktion der pilger

Betreuung und Pflege

Johanniter übernehmen ehemaliges Seniorenheim auf Maria Rosenberg
26.01.23
Redaktion der pilger

Das Buch, in dem noch mehr drinsteckt

An diesem Sonntag ist Bibelsonntag. Ein guter Anlass, die Bibel neu zu entdecken
26.01.23
Redaktion der pilger

Gegenwind aus Rom

Brief aus dem Vatikan verbietet Einrichtung eines Synodalen Rates
26.01.23
Redaktion der pilger

Damit es ihnen jetzt besser geht

Jesus will, dass wir uns den Armen und Schwachen zuwenden. Dann wächst Gottes...
26.01.23
Redaktion der pilger

Laien mehr Mitbestimmung ermöglichen

Online-Veranstaltung zur Weltsynode mit Gästen aus Rom, Nicaragua, Südafrika,...
18.01.23
Redaktion der pilger

Schülertage im Bistum

Rund 430 Jugendliche lernen kirchliche Arbeitsbereiche kennen
18.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Umstrittene Plauderei

Warum Erzbischof Gänsweins Buch im Vatikan für Wirbel sorgt
18.01.23
Redaktion der pilger

„Es gibt nur eine Welt“

Naturwissenschaft und Glaube: Für Joanna Maria Otto ist beides gleich wichtig und...
18.01.23
Redaktion der pilger

Jesus ruft zur Umkehr

Sie ist der beste Anfang eines guten Lebens
18.01.23
Redaktion der pilger

Schere wird größer

Oxfam: Armut und Reichtum nehmen parallel zu
18.01.23
Redaktion der pilger

Wünsche der Menschen achten

Weniger Gottesdienstbesucher – Pfarrei Germersheim sucht nach Ursachen
18.01.23
Redaktion der pilger

Edith Stein in der Krippe

Holzfigur aus Unterammergau seit Neujahr in der Kirche in Bad Bergzabern zu sehen
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott gibt uns Halt

Wie Vertrauen uns hilft, auch in herausfordernden Zeiten unser Leben und die Welt...
12.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Digitale Abstimmung möglich

Bei der Wahl der Pfarrgremien im Bistum im Oktober gibt es einige Neuerungen
12.01.23
Redaktion der pilger

375 Jahre Sebastianusfest

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann feiert Jubiläumsgottesdienst in Rödersheim
12.01.23
Redaktion der pilger

Gegen Kinderarbeit, für Sonntagsruhe

Vor 175 Jahren erschien die erste Bistumszeitung
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott hat uns mit sich versöhnt

So können wir getrost über unsere Schuld sprechen
12.01.23
Redaktion der pilger

Brückenbildung ist wichtig

Unterstützung aus der Pfalz für peruanische Projekte
12.01.23
Redaktion der pilger

Benediktsweg

Pilgerwanderung auf den Spuren eines großen Heiligen
04.01.23
Redaktion der pilger

Unter Freunden

Das Taizé-Treffen in Rostock inspiriert Tausende junge Menschen
04.01.23
Redaktion der pilger

Heilpflanze des Jahres 2023

Der Echte Salbei ist ein wahres medizinisches Multitalent
04.01.23
Redaktion der pilger

Ältester Kirchenchor im Bistum

250 Jahre Kirchenchor St. Michael Rheinzabern
04.01.23
Redaktion der pilger

Unsere Taufe

Unser Christsein will immer erneuert werden
04.01.23
Redaktion der pilger

Mit den Menschen für die Menschen

Carolina de Magalhães-Mayer aus Limburgerhof organisiert in Guatemala die...
31.12.22
Redaktion der pilger

Requiem für Papst em. Benedikt XVI. im Speyerer Dom

Am 31. Dezember 2022 ist Papst em. Benedikt XVI. verstorben. Als Zeichen der Trauer...
31.12.22
Redaktion der pilger

Emeritierter Papst Benedikt XVI. stirbt mit 95 Jahren

Der ehemalige Papst Benedikt XVI. ist tot. Er starb am heutigen 31. Dezember im...
29.12.22
Redaktion der pilger

"Einer der größten Theologen der Gegenwart"

Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann hat Benedikt XVI. als einen "der größten...
27.12.22
Redaktion der pilger

Über 500 Sternsinger erwartet

Am 30. Dezember wird die bundesweite Aktion Dreikönigssingen in Frankfurt eröffnet
27.12.22
Redaktion der pilger

Ein junges Mädchen erfindet die Sternsinger-Aktion

Auf dem Römerberg in Frankfurt am Main haben zum 30. Dezember gut 800 Sternsinger...
27.12.22
Redaktion der pilger

Warum Bäume uns anziehen

Einst mieden die Menschen den Wald. Er war ein Ort des Schreckens, der Geister, des...
27.12.22
Redaktion der pilger

Die im Herzen barfuß sind

Feinfühlig werden für alles, was geschieht. Wie Maria
27.12.22
Redaktion der pilger

Der Jahreswechsel ist laut und bunt

„Zwischen den Jahren“ heißt die Zeit des Jahreswechsels gewöhnlich, die Tage nach...
14.12.22
Redaktion der pilger

Fragen und Antworten zu Weihnachten

Von Ochsen und Eseln, Bäumen und Krippen – und von einer Geburt
14.12.22
Redaktion der pilger

Wann kommt der Friedefürst?

Nach den Weihnachtsfesten von 2020 und 2021, beide unter den Vorzeichen der...
Treffer 1 bis 40 von 4769

News-Archiv