Druckversion: [ www.pilger-speyer.de/ ][ Nachrichten ][ Nachrichten der pilger ]


Redaktion der pilger

Mittwoch, 28. September 2022

Die Betnuss der Maria von Burgund

Die geschlossene Betnuss (Foto: Bergbau- und Gotikmuseum)

„Haben Sie schon mal von einer Betnuss gehört? Nein, nicht von einer Betelnuss, das ist die Frucht einer Palme, sondern von einer Betnuss? Eine Betnuss ist ein großes Kunstwerk in ganz klein.

Eine solche Betnuss oder Gebetsnuss besaß Maria von Burgund (1457 bis 1482). Sie war die Frau des Erzherzogs Maximilian von Österreich, des späteren Kaisers Maximilian I. Bei der Betnuss handelt es sich um eine Miniaturschnitzerei: um eine nussförmige Kapsel, die sich in zwei Hälften aufklappen lässt. Obwohl nur wenige Zentimeter groß, enthält die Betnuss der Maria von Burgund zwei wunderbar geschnitzte filigrane Szenen.

Die untere Hälfte zeigt den Evangelisten Johannes mit dem Kelch, die heilige Katharina mit dem Schwert und die heilige Barbara, deren Turm im Hintergrund steht. In der oberen Hälfte der Betnuss ist die Besitzerin selbst, Maria von Burgund, zu sehen, mit ihrem Ehemann Kaiser Maximilian I. und dem heiligen Georg, dem Haus- und Hofheiligen der Habsburger.

Um dieses winzigkleine, große Kunstwerk zu erschaffen, hat der Künstler, dessen Name man nicht mehr kennt, sieben Jahre gebraucht. Das berichtet Andreas Herzog, Kustos-Stellvertreter im Bergbau- und Gotikmuseum Leogang. Das bemerkenswerte Privatmuseum ist im heutigen Tourismusort und früheren Bergwerksdorf Leogang im Salzburger Land zu finden.

Andreas Herzog weiß, wie das Museum zu seinem wertvollsten Exponat gekommen ist. Bei der Ausstellungseröffnung der berühmten Gotiksammlung von Rudolf Leopold in Leogang sprachen die Eigentümer den Gründer und Visionär des Museums, Professor Hermann Mayrhofer, an. Sie wollten ihr besonderes Erbstück in guten Händen wissen, außerdem sollte es in Österreich bleiben. „Sie haben es uns um einen sehr christlichen Preis überlassen und hätten es ebenso um ein Vielfaches nach Amerika verkaufen können“, berichtet Herzog.

Die kleine Gebetsnuss, die auch von außen wunderschön anzuschauen ist, wurde nicht etwa aus Nussbaumholz, sondern aus dem besonders beständigen Buchsbaumholz geschnitzt. Dieses wurde im Mittelalter auch „Palmholz“ genannt, weil aus Buchsbaum einstmals das Kreuz Christi geschlagen worden sein soll.

Gebetsnüsse hatten noch weitere Besonderheiten: Oftmals gab es Aussparungen, um wohlriechende Kräuter ebenfalls in der Nuss unterzubringen und am Körper tragen zu können. So verströmte das Meditationsobjekt nicht nur die Aura der Heiligen, sondern auch noch Duft wie ein Potpourri. Die kleine runde Kapsel war vieles zugleich: Zeichen von Frömmigkeit, Objekt der Andacht und Luxusgegenstand zu Repräsentationszwecken.

Die wertvollste Betnuss ist dank ihrer berühmten Besitzerin die Betnuss der Maria von Burgund. Sie trug ihre Betnuss an einem großen Rosenkranz wie eine besondere Rosenkranzperle. Das sieht man noch heute auf einer Abbildung im Stundenbuch (Gebetbuch) der Maria von Burgund in der österreichischen Nationalbibliothek.

Heute gebe es nur noch etwa 100 Betnüsse aus dieser Zeit weltweit, berichtet Andreas Herzog. Maria von Burgunds Betnuss hat übrigens keineswegs als Amulett oder Glücksbringer gewirkt: Die Adlige starb 25-jährig nach einem Sturz vom Pferd.

Normalerweise wird dieses besondere Ausstellungsstück vom Museum in Leogang nicht ausgeliehen. Aber in diesem Herbst geht die Betnuss auf die Reise, um im Historischen Museum der Pfalz in Speyer die Ausstellung „Aufstieg einer Dynastie – Die Habsburger im Mittelalter“ zu schmücken. (Ruth Lehnen)

Das Bergbau- und Gotikmuseum Leogang
Das Bergbau- und Gotikmuseum Leogang ist ein Privatmuseum im Ortsteil Hütten des Tourismus-Orts Leogang im Salzburger Land. Es war 2021 nominiert für den Europäischen Museumspreis. Das Museum präsentiert Bergbaugeschichte und sakrale gotische Kunst. Bergbau und Kunst gehören zusammen: Der Silberbergbau hat im Mittelalter den Reichtum nach Leogang gebracht, mit dem gotische Kunstwerke in Auftrag gegeben wurden. Im „Thurnhaus“ im Zentrum von Hütten begegnet man der sogenannten „bergmännischen Schatz- und Wunderkammer“ und kann den Verbindungen zwischen Bergbau und Kunst am Beispiel der Bergbauheiligen nachspüren, zu denen die heilige Barbara, die heilige Anna und der heilige Georg gehören. Die Betnuss der Maria von Burgund ist eines der Prunkstücke der Sammlung.

Bergbau- und Gotikmuseum Leogang,
Hütten 10,
5771 Leogang (Österreich
www.museum-leogang.at

Die Betnuss im Historischen Museum der Pfalz
Vom 16. Oktober 2022 bis 16. April 2023 ist die Betnuss der Maria von Burgund im Rahmen der Ausstellung „Aufstieg einer Dynastie – Die Habsburger im Mittelalter“ im Historischen Museum der Pfalz in Speyer zu sehen. Die Dynastie der Habsburger prägte über Jahrhunderte die Geschicke Europas. Rudolf I., der 1273 als erster Habsburger zum König des Heiligen Römischen Reiches gewählt wurde, legte den Grundstein für den Aufstieg vom Grafen zum Kaiserhaus. Als er am 15. Juli 1291 in Speyer starb, wurde er im Speyerer Dom beigesetzt. Die Ausstellung erzählt die Geschichte der Habsburger durch das europäische Mittelalter. Sie folgt den Kämpfen um die Königsherrschaft im 13. und 14. Jahrhundert und dem Erstarken des Hauses Österreich im Schatten der Krone bis zur Rückkehr auf den Thron mit Friedrich I. sowie Maximilian I. zu Beginn des 16. Jahrhunderts.

Historisches Museum der Pfalz Speyer
Domplatz 4
67346 Speyer
Öffnungszeiten: dienstags bis
sonntags von 10 bis 18 Uhr
www.museum.speyer.de

Artikel teilen:

Top

Weitere Nachrichten

02.02.23
Redaktion der pilger

Salz der Erde, Licht der Welt

Wir Christen brauchen die Welt und die Welt braucht uns
02.02.23
Redaktion der pilger

Berufung – der Weg zu mehr Leben

„pilger“-Interview mit Pfarrer Matthias Schmitt zum Welttag des geweihten Lebens am...
02.02.23
Redaktion der pilger

Frühe Blüte kann gefährlich sein

Botanikerin sieht dramatische Entwicklung durch den Klimawandel
02.02.23
Redaktion der pilger

Vom Brautkleid bis zur Trauung

Wer die Hochzeitsmesse „Trau“ in Ludwigshafen besucht, hat Großes vor: Heiraten!...
02.02.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Schritt für Schritt Zukunft gestalten

Wie kann sich das Bistum Speyer weiterentwickeln und seine Vision, „Segensort in...
02.02.23
Redaktion der pilger

Mehr Qualität und Selbstbestimmung

Zum 1. Januar wurde das Betreuungsrecht umfassend reformiert und ein...
26.01.23
Redaktion der pilger

Betreuung und Pflege

Johanniter übernehmen ehemaliges Seniorenheim auf Maria Rosenberg
26.01.23
Redaktion der pilger

Das Buch, in dem noch mehr drinsteckt

An diesem Sonntag ist Bibelsonntag. Ein guter Anlass, die Bibel neu zu entdecken
26.01.23
Redaktion der pilger

Gegenwind aus Rom

Brief aus dem Vatikan verbietet Einrichtung eines Synodalen Rates
26.01.23
Redaktion der pilger

Damit es ihnen jetzt besser geht

Jesus will, dass wir uns den Armen und Schwachen zuwenden. Dann wächst Gottes...
26.01.23
Redaktion der pilger

Laien mehr Mitbestimmung ermöglichen

Online-Veranstaltung zur Weltsynode mit Gästen aus Rom, Nicaragua, Südafrika,...
18.01.23
Redaktion der pilger

Schülertage im Bistum

Rund 430 Jugendliche lernen kirchliche Arbeitsbereiche kennen
18.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Umstrittene Plauderei

Warum Erzbischof Gänsweins Buch im Vatikan für Wirbel sorgt
18.01.23
Redaktion der pilger

„Es gibt nur eine Welt“

Naturwissenschaft und Glaube: Für Joanna Maria Otto ist beides gleich wichtig und...
18.01.23
Redaktion der pilger

Jesus ruft zur Umkehr

Sie ist der beste Anfang eines guten Lebens
18.01.23
Redaktion der pilger

Schere wird größer

Oxfam: Armut und Reichtum nehmen parallel zu
18.01.23
Redaktion der pilger

Wünsche der Menschen achten

Weniger Gottesdienstbesucher – Pfarrei Germersheim sucht nach Ursachen
18.01.23
Redaktion der pilger

Edith Stein in der Krippe

Holzfigur aus Unterammergau seit Neujahr in der Kirche in Bad Bergzabern zu sehen
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott gibt uns Halt

Wie Vertrauen uns hilft, auch in herausfordernden Zeiten unser Leben und die Welt...
12.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Digitale Abstimmung möglich

Bei der Wahl der Pfarrgremien im Bistum im Oktober gibt es einige Neuerungen
12.01.23
Redaktion der pilger

375 Jahre Sebastianusfest

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann feiert Jubiläumsgottesdienst in Rödersheim
12.01.23
Redaktion der pilger

Gegen Kinderarbeit, für Sonntagsruhe

Vor 175 Jahren erschien die erste Bistumszeitung
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott hat uns mit sich versöhnt

So können wir getrost über unsere Schuld sprechen
12.01.23
Redaktion der pilger

Brückenbildung ist wichtig

Unterstützung aus der Pfalz für peruanische Projekte
12.01.23
Redaktion der pilger

Benediktsweg

Pilgerwanderung auf den Spuren eines großen Heiligen
04.01.23
Redaktion der pilger

Unter Freunden

Das Taizé-Treffen in Rostock inspiriert Tausende junge Menschen
04.01.23
Redaktion der pilger

Heilpflanze des Jahres 2023

Der Echte Salbei ist ein wahres medizinisches Multitalent
04.01.23
Redaktion der pilger

Ältester Kirchenchor im Bistum

250 Jahre Kirchenchor St. Michael Rheinzabern
04.01.23
Redaktion der pilger

Unsere Taufe

Unser Christsein will immer erneuert werden
04.01.23
Redaktion der pilger

Mit den Menschen für die Menschen

Carolina de Magalhães-Mayer aus Limburgerhof organisiert in Guatemala die...
31.12.22
Redaktion der pilger

Requiem für Papst em. Benedikt XVI. im Speyerer Dom

Am 31. Dezember 2022 ist Papst em. Benedikt XVI. verstorben. Als Zeichen der Trauer...
31.12.22
Redaktion der pilger

Emeritierter Papst Benedikt XVI. stirbt mit 95 Jahren

Der ehemalige Papst Benedikt XVI. ist tot. Er starb am heutigen 31. Dezember im...
29.12.22
Redaktion der pilger

"Einer der größten Theologen der Gegenwart"

Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann hat Benedikt XVI. als einen "der größten...
27.12.22
Redaktion der pilger

Über 500 Sternsinger erwartet

Am 30. Dezember wird die bundesweite Aktion Dreikönigssingen in Frankfurt eröffnet
27.12.22
Redaktion der pilger

Ein junges Mädchen erfindet die Sternsinger-Aktion

Auf dem Römerberg in Frankfurt am Main haben zum 30. Dezember gut 800 Sternsinger...
27.12.22
Redaktion der pilger

Warum Bäume uns anziehen

Einst mieden die Menschen den Wald. Er war ein Ort des Schreckens, der Geister, des...
27.12.22
Redaktion der pilger

Die im Herzen barfuß sind

Feinfühlig werden für alles, was geschieht. Wie Maria
27.12.22
Redaktion der pilger

Der Jahreswechsel ist laut und bunt

„Zwischen den Jahren“ heißt die Zeit des Jahreswechsels gewöhnlich, die Tage nach...
14.12.22
Redaktion der pilger

Fragen und Antworten zu Weihnachten

Von Ochsen und Eseln, Bäumen und Krippen – und von einer Geburt
14.12.22
Redaktion der pilger

Wann kommt der Friedefürst?

Nach den Weihnachtsfesten von 2020 und 2021, beide unter den Vorzeichen der...
Treffer 1 bis 40 von 4769

News-Archiv