https://pornova.org/3d-hentai-video/5177-gravure-idol-audition.htmlhttps://myhentai.org/english-games/3d/6325-kirakira-stars-idol-project-ai.html

Im Gespräch

Mittwoch, 13. Januar 2021

Vordenker geht von Bord

Hans Langendörfer als Sekretär der Bischofskonferenz verabschiedet

Pater Hans Langendörfer hat Anfang Januar die Aufgabe des Sekretärs der Deutschen Bischofskonferenz abgegeben. (Foto: kna)

Nach knapp 25 Jahren im Amt des Sekretärs der Deutschen Bischofskonferenz ist Hans Langendörfer (69) in den Ruhestand verabschiedet worden. Der Konferenzvorsitzende, Bischof Georg Bätzing, dankte am 6. Januar dem Jesuitenpater für seinen unermüdlichen und aufopferungsvollen Dienst.
In einem Brief, den Bischof Bätzing persönlich in Bonn übergab, würdigte er Langendörfers Wirken als „vertrauensvoll, engagiert, politisch ambitioniert und stets visionär“. Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) sprach von einer stets vertrauensvollen Zusammenarbeit.

1996 wurde Langendörfer erstmals in das Amt gewählt und war als Sekretär bei den Vorsitzenden Kardinal Karl Lehmann, Erzbischof Robert Zollitsch, Kardinal Reinhard Marx und Bischof Georg Bätzing tätig. Langendörfer war einer der wichtigsten Männer im Hintergrund, Kritiker sahen in ihm eine „graue Eminenz“ bei der Entwicklung eines deutschen Sonderweges in der katholischen Kirche. Dass er stets freundlich auf andere Positionen eingeht (meist, um sie mit den besseren Argumenten zu entkräften), ist eine seiner Stärken. Langendörfer war stets ein Vordenker – etwa bei der Entwicklung des Synodalen Weges. Seit seiner Wahl 1996 hat der Jesuit das Sekretariat in Bonn zu einer Art „Denkfabrik“ umgestaltet, die Ideen und Konzepte für die Kirche in der Welt von heute produziert. „Auskunftsfähigkeit“ und „Anschlussfähigkeit“ der Kirche in der pluralen, freiheitlichen Gesellschaft waren Leitbegriffe seines Denkens und Wirkens.

„Es war fast ein Vierteljahrhundert von äußerst schweren und belastenden Zeiten, aber auch von vielen guten Entwicklungen und Erfahrungen“, betonte Bischof Bätzing. Schon früh habe Langendörfer die Debatte um den Ausstieg aus der Schwangerenkonfliktberatung bedrückt, und in all den Jahren seien die Enthüllungen und Abgründe zum Thema sexueller Missbrauch ein bleibendes Thema gewesen. „Es waren Höhen und Tiefen in Deiner Amtszeit, die Du stets mit Gottvertrauen und einer inneren Gelassenheit getragen hast“, erklärte Bischof Bätzing und dankte Langendörfer zugleich für dessen theologische Expertise. „Der Papstbesuch 2011 trägt Deine Handschrift und zählt zu den Ereignissen, die Dich bis heute persönlich berühren.“
Das ZdK bedankte sich für „ein verlässliches und bereicherndes Miteinander“. Auch in schweren Zeiten. „Die Überschneidungen von Politik und Glaube, von Gesellschaft und Kirche hat er immer sachkundig reflektiert“, sagte Präsident Thomas Sternberg. „Respekt und Bewunderung für den sehr schwierigen Dienst“, den er in der Bischofskonferenz geleistet habe, hätten sich seit seiner ersten Begegnung mit ihm vor 30 Jahren noch gesteigert.
Bätzing lobte zudem das wirtschaftliche und juristische Geschick, mit dem Langendörfer als Geschäftsführer den Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) gesteuert habe. „All diese Fragen sind weder in der Jesuitenausbildung noch dem Theologiestudium vorgesehen, und es ist aller Ehren wert zu betonen, wie sehr Du Dich in die Details eingearbeitet hast, immer unter dem Blickwinkel des Wohls der Menschen.“ Sein Wirken werde nicht vergessen. „Es wird sich in das Neue, das kommt, einfügen“, so der Limburger Bischof Bätzing.
Bei der kommenden Frühjahrsvollversammlung der Bischöfe soll ein Nachfolger gewählt werden. Bis dahin wird die Aufgabe zunächst der Sekretariatsbereichsleiter für Weltkirche und Migration, Ulrich Pöner, als amtierender Sekretär übernehmen. Den VDD-Geschäftsführerposten wird vorerst der bisherige Stellvertreter Matthias Meyer als amtierender Geschäftsführer ausfüllen.

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag an:  kna

Deutsche Bischofskonferenz

„Konkretes Handeln am Nächsten und Wachsen im Geist“
Gedenken an Verstorbene der Corona-Pandemie und ihre Angehörigen

Anzeige

20. Januar 2021

Tröster der Nation

Der neue US-Präsident zieht Kraft aus dem katholischen Glauben


13. Januar 2021

Vordenker geht von Bord

Hans Langendörfer als Sekretär der Bischofskonferenz verabschiedet


06. Januar 2021

Mit Rom abstimmen

Bischof Georg Bätzing über Reformen des Synodalen Wegs


Anzeige

Anzeige

Abo der Pilger

Bestellen Sie bequem online Ihre persönliche Ausgabe der Kirchenzeitung.

Anmeldung im Benutzerbereich

Passwort vergessen?
neu registrieren