Redaktion der pilger

Mittwoch, 18. Mai 2022

Was wird nur aus uns?

Ganz schön anstrengend, in der Welt von heute groß zu werden. (Foto: iStockphoto/globalmoments)

Corona, Krieg, Klima: Die weltweiten Krisen belasten Kinder und Jugendliche

Studien zeigen, dass ein Drittel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland unter Symptomen leiden, die zum Bild einer Depression passen. Familienberater Christoph Hutter sagt, wie Eltern ihnen helfen können – und welche unbequemen Fragen sie sich dazu stellen sollten.

Eine neue Studie der Jugendforscher Klaus Hurrelmann und Simon Schnetzer zeigt, wie sehr Jugendliche und junge Erwachsene unter den aktuellen Krisen leiden. 45 Prozent der Befragten fühlen sich gestresst, jeweils ein Drittel ist antriebslos und erschöpft. „Das sind Symptome,

die im weitesten Sinn zum Bild einer Depression passen“, sagt Christoph Hutter, Leiter des Referats für Ehe-, Familien-, Lebens- und Erziehungsberatung im Bistum Osnabrück.
Die Jugendlichen leiden noch unter den Folgen von Corona: Homeschooling, kaum Kontakte, Einsamkeit. Jetzt dominiert die Angst vor dem Krieg in der Ukraine und seinen Folgen. Im Hintergrund spitzt sich die Klimakrise zu, die die Zukunft aller Menschen bedroht.

„Wie anstrengend ist es eigentlich, in dieser Welt groß zu werden?“, fragt sich Hutter. Er bringt die Zahlen der aktuellen Studie in Zusammenhang mit einer Studie der Uni-Klinik Hamburg-Eppendorf, die untersucht hat, inwiefern Jugendliche in den ersten drei Corona-Wellen belastet waren. „Nimmt man beide Studien zusammen, zeigt sich übereinstimmend, dass es einem Drittel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland psychisch nicht gut geht“, sagt Hutter. „Das ist eine unfassbare und furchtbare Zahl!“

Ängste der Großeltern brechen in nächster Generation auf
Vor allem Russlands Angriffskrieg in der Ukraine sei eine völlig neue Herausforderung – für Jugendliche, aber auch für ihre Eltern. „Ich glaube, dass viele Kinder ihre Eltern noch nie so gesehen haben, wie sie sie momentan erleben. Sie sehen die Panik in ihren Augen“, sagt Hutter. Durch den Krieg würden viele Ängste der Großelterngeneration wieder aufbrechen, die an die nächste Generation weitergegeben und nie reflektiert worden sind: „Ich frage mich, ob es die Angst der Kinder und Jugendlichen ist – oder die der Eltern, die sich jetzt bei den Kindern niederschlägt.“ Die Jugendlichen fragen sich: Wie werden wir in Zukunft leben? Was werden wir uns leisten können? Welchen Beruf sollen wir wählen?

Hutter regt einen Diskurs darüber an, was gutes Leben ist. „Ich glaube, dass wir unseren Wohlstand durch einen ziemlich pervertierten Kapitalismus erkauft haben, der mit hoher Egozentrik und großer Ignoranz gegenüber anderen Menschen, anderen Ländern und der Umwelt einhergeht. Wir waren auf dem Planeten ‚Nimm dir!‘ unterwegs“, sagt er, auch mit Blick auf die Klimakrise. Die Gesellschaft müsse nun lernen zu schrumpfen. „Ein Kapitalist bekommt Panik, wenn er sieht, dass es weniger werden muss. Das werden wir aber lernen müssen“, sagt er. Er rät Eltern, die merken, dass ihre Kinder bedrückt sind, und die sich fragen, wie sie ihnen helfen können, sich zuallererst mit ihren eigenen Sorgen auseinanderzusetzen. Sie sollten sich fragen: Was heißt es für mich, dass wir in den vergangenen 40 Jahren über unseren Durst gelebt haben? Was heißt für mich genug? Was heißt für mich schrumpfen?

„Als Eltern müssen wir unsere Ängste klären, sonst ist es schwierig, unseren Kindern Mut und Hoffnung zu machen“, sagt Hutter. „Wir dürfen das Angst-Erbe, das unsere Großeltern und Eltern uns aufgebürdet haben, nicht weitergeben.“ (Kerstin Ostendorf)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

16.12.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Platz für Sternenkinder

Maria Rosenberg schafft ein neues Grabfeld auf dem Friedhof
10.12.21
Redaktion der pilger

2022 bringt Entlastungen

Zahlreiche Veränderungen in Pflege und Gesundheit im neuen Jahr
10.12.21
Redaktion der pilger

„Spiegel des Todes“

Papst Franziskus kritisiert Umgang mit Migration auf dem Mittelmeer
10.12.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Spenden wir – gerade jetzt!

Adveniat-Chef Martin Maier erklärt, warum Großherzigkeit in der Pandemie besonders...
10.12.21
Redaktion der pilger

Antike Bibel aufgemöbelt

Buchbinder-Paar aus der Südpfalz haucht alten Schätzen neues Leben ein
10.12.21
Redaktion der pilger

Vorlesen beim Spaziergang

Eine Aktion der Katholischen öffentlichen Büchereien versüßt die Adventszeit
10.12.21
Redaktion der pilger

Was sollen wir tun?

Die Antwort gibt die Heilige Schrift. Auch für heute
30.11.21
Redaktion der pilger

Weihnachtskrippen in der Pfalz

Vor Kurzem erschien im Kurpfälzischen Verlag Heidelberg das Buch „Weihnachtskrippen...
30.11.21
Redaktion der pilger

Pietro Rossi hat den Bogen raus

Er sägt für sein Leben gerne Weihnachtsbögen aus, die er stimmungsvoll beleuchtet. ...
30.11.21
Redaktion der pilger

Eine neue Zeit der Liebe

Johannes ist der Prophet an der Schwelle
30.11.21
Redaktion der pilger

Auszeit sinnvoll genutzt

DJK lud nach Pandemie-Zwangspause wieder zum Diözesanverbandstag ein
24.11.21
Redaktion der pilger

Die Vision für das Bistum steht

Dreiteiliges Dokument wird auf der Diözesanversammlung am 27. November vorgestellt
24.11.21
Redaktion der pilger

Lichtblicke für jeden Tag

Adventskalender mit ignatianischen Impulsen nimmt mit auf eine spirituelle Reise
24.11.21
Redaktion der pilger

„Ich schufte gern“

Irme Stetter-Karp will leidenschaftlich für Reformen kämpfen
24.11.21
Redaktion der pilger

Was wird aus Weihnachten?

Viele Bistümer und Gemeinden überlegen, wie Gottesdienste in der Pandemie sicher...
24.11.21
Redaktion der pilger

Aufrüttelnd und herausfordernd

Der Advent ist nicht leise und sanft, sondern schwer und schwierig. Wie derzeit...
24.11.21
Redaktion der pilger

Schritt für Schritt vorlesen

Katholische öffentliche Büchereien beginnen eine Adventsaktion für Spaziergänge
17.11.21
Redaktion der pilger

Ein Herz für Menschen

Warum wir Christinnen und Christen unsere Botschaft gerade jetzt besonders ernst...
17.11.21
Redaktion der pilger

Im Sinne von „Laudato Si“

Kolpingfamilie Dirmstein engagiert sich mit zwei Projekten für die Umwelt
17.11.21
Redaktion der pilger

Einfach gesünder - mit Tieren zusammen leben

Verhaltensforscher plädiert für mehr Offenheit gegenüber Haustierhaltung
17.11.21
Redaktion der pilger

Königtum der Wahrheit

Jesus befreit zu einer solidarischen Existenz
17.11.21
Redaktion der pilger

Vollbürger im Reich Gottes

Bischof Wiesemann spendete 64 Frauen und Männern im Dom die Firmung
17.11.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Auch Jesus hätte diesen Ort geliebt

An der Kapelle auf der Kleinen Kalmit sind die Wunden der Zerstörung beseitigt
15.11.21
Redaktion der pilger

Positive Tendenzen

Wettlauf zu null Treibhausgasemissionen hat begonnen
15.11.21
Redaktion der pilger

„Ich halte viel vom Tun“

Das soziale und gesellschaftliche Engagement hat Johann Wilhelm Römer bei den...
15.11.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein unterschätzter Teil der Theologie

Die Kirche als Anwältin der Arbeiter
15.11.21
Redaktion der pilger

Handfeste Ergebnisse gefragt

„Wir sind Kirche“: ZdK-Vizepräsidentin referierte über den Synodalen Weg
15.11.21
Redaktion der pilger

Laiengremium im Wandel

Das ZdK wählt einen Nachfolger für Präsident Thomas Sternberg – und orientiert sich...
15.11.21
Redaktion der pilger

In unserem Alltag anders leben

Jesus will, dass wir mitbauen am Reich Gottes
15.11.21
Redaktion der pilger

Eingehüllte Welt

Nebel – Faszination eines herbstlichen Naturphänomens
02.11.21
Redaktion der pilger

Um etwas zu bewegen, braucht es Geld

Gespräch mit Diözesanökonom Schappert: Wozu das Bistum sein Vermögen und seine...
02.11.21
Redaktion der pilger

Nur in Europa weniger Katholiken

Weltkirche zählt 1,34 Milliarden Mitglieder
02.11.21
Redaktion der pilger

Anders abgeben

Nicht vom Überfluss, sondern vom Notwendigen
02.11.21
Redaktion der pilger

„Vorne mit dabei sein“

Eine Stimme für die Erde: Mitglieder von Christians for Future im September vor dem...
28.10.21
Redaktion der pilger

40 Jahre Unesco-Weltkulturerbe Dom

Vor 40 Jahren wurde er, als zweites Bauwerk in Deutschland, Teil des...
27.10.21
Redaktion der pilger

„Menschenrechtlich unerträglich“

Die Kirchen in Deutschland kritisieren die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union
27.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Wir fühlen uns ohnmächtig“

Betroffenenbeirat des Bistums fordert, Verfahren zur Zahlung von Leistungen an...
27.10.21
Redaktion der pilger

Einfach und konkret

Liebe leben in alltäglichen Begegnungen
27.10.21
Redaktion der pilger

Verdacht wegen Missbrauch

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Niederbronner Schwester
22.10.21
Redaktion der pilger

„Atmosphäre des Respekts“ schaffen

Kardinal Marx warnt vor Missbrauch der Religion zur Abgrenzung