Redaktion der pilger

Donnerstag, 19. August 2010

Patronatsfest und Bischofsgeburtstag

Bischof Wiesemann konnte zahlreiche gute Wünsche zu seinem 50. Geburtstag entgegennehmen. Foto: Landry

Feierliche Gottesdienste zum Fest „Mariä Himmelfahrt“ im Speyerer Dom – Gläubige gratulieren Bischof Wiesemann nachträglich zum 50. Geburtstag

Maria, mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen, ist das größte und schönste Zeichen unserer Hoffnung, dass die ganze Schöpfung endgültig durch Christus erlöst ist.“ Dies betonte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann im Pontifikalamt zum Fest Mariä Himmelfahrt am vergangenen Sonntagmorgen im vollbesetzten Spey­erer Dom. Der Festtag, der traditionell als Patronatsfest der Kathedrale und des Bistums begangen wird, erhielt in diesem Jahr einen besonderen Akzent: Im Anschluss an den Gottesdienst nutzten viele Gläubige die Gelegenheit, Bischof Wiesemann bei einem kleinen Umtrunk im Bistumshaus St. Ludwig nachträglich zum 50. Geburtstag zu gratulieren.

In einer launigen Ansprache bescheinigte Weihbischof Otto Ge­or­gens dem Bischof, er sei mit den besten Voraussetzungen ausgestattet, um in der Pfalz heimisch zu werden. Bischof Wiesemann könne „auf die Menschen zugehen – direkt und ungekünstelt, so wie die Pfälzer es mögen“. So hätten es die Menschen in den Pfarreien bei den Visitationen des Bischofs erlebt. „Und für die Speyerer sei daran erinnert, dass er in seiner ersten Predigt bei der Einführung die Tradition des Domnapfes erwähnt hat. Das bleibt hier unvergessen“, fügte der Weihbischof unter großem Applaus hinzu.

Die Vorsitzende des Katholikenrates im Bistum Speyer, Maria Faßnacht, hob ebenfalls hervor, mit welcher Energie und Leidenschaft der Bischof die Begegnung mit den Menschen suche. Sie legte Bischof Wiesemann besonders ans Herz, in einer für die Kirche schwierigen Zeit die Charismen und Talente der Ehrenamtlichen und Gläubigen zu nutzen, die sich in den Pfarrgemeinden und kirchlichen Verbänden für eine lebendige Kirche einsetzen. Für die Stadt Speyer gratulierte Oberbürgermeister Werner Schineller mit Speyerer Ruländer-Wein. Der Oberbürgermeister erinnerte an die gute Zusammenarbeit mit der Kirche bei zahlreichen Großereignissen und äußerte die Hoffnung, dass auch das Salierjahr 2011 mit dem Domweihjubiläum erfolgreich begangen werde. Einen Gutschein für einen Aufenthalt in Kirrweiler, der ehemaligen Sommerresidenz der Speyerer Fürstbischöfe, überreichte Ortsbürgermeister Rolf Metzger.

Bischof Wiesemann dankte für die vielfältige Unterstützung, die er in den vergangenen zweieinhalb Jahren im Bistum Speyer erfahren habe, auch „für Kritik und wohlmeinende Korrektur“, die notwendig seien, um miteinander die Zukunft zu gestalten. Wichtig sei vor allem, bei allen Problemen nie aus dem Auge zu verlieren, was alle in der Kirche gemeinsam bewege: die Leidenschaft für die gute Botschaft Jesu Christi.

Im Pontifikalamt zuvor hatte Bischof Wiesemann darauf hingewiesen, dass der Lehrsatz von der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel nach den Schrecken der beiden Weltkriege verkündet worden sei. Das Hochfest bringe die christliche Vision einer versöhnten Geschichte zum Ausdruck, die wieder aufbaue statt zu zerstören. Maria habe sich dem Anruf Gottes geöffnet, damit Gott selbst in seinem Sohn menschliche Geschichte haben könne. Der Bischof betonte, Maria sei für unzählige Menschen die „Mutter des Trostes und der Hoffnung“. Ihr hätten sie alle Sorgen und Nöte anvertraut in dem Wissen, „dass sie diese zu Christus trägt“. So gebe Maria vielen Menschen große Kraft gerade in schwierigen Lebenslagen. Sie helfe selbst in dunklen Stunden, „die Liebe nicht zu verlernen“.

Am Ende der Feier im Dom segnete der Bischof die Blumen und Heilkräuter, welche die Gläubigen mitgebracht hatten. Die Schönheit und Heilkraft der Natur sei ein Sinnbild dafür, dass Gott in einem umfassenden Sinn unser Heil wolle, sagte der Bischof. Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes, in dem Bischof em. Dr. Anton Schlembach, Weihbischof Georgens und Generalvikar Dr. Franz Jung konzelebrierten, sorgten unter der Leitung von Domkapellmeister Markus Melchiori der Domchor Speyer, das Streichorchester der Städtischen Musikschule Speyer, Instrumentalisten des Domorchesters sowie Solisten. Die Orgel auf dem Königs­chor spielte erstmals Professor Markus Eichenlaub, der am 1. September sein Amt als Domorganist und Diözesankirchenmusikdirektor antreten wird. Für den musikalischen Rahmen im Bistumshaus St. Ludwig sorgte die Kolpingkapelle Deidesheim.

Nach der Pontifikalvesper am Nachmittag endete der Festtag mit der abendlichen Marienfeier im Dom sowie der Lichterprozession, die zur großen Freude der Gläubigen trotz der unbeständigen Witterungsbedingungen wie geplant im Domgarten stattfinden konnte. In einer meditativen Ansprache, die teilweise vom dezenten Orgelspiel Eichenlaubs untermalt wurde, stimmte Domkapitular Franz Vogelgesang auf die Prozession ein. „Ich bin nicht allein. Und: Ich komme in Berührung mit Gott“, dies seien zwei grundlegende Erfahrungen jedes Wallfahrers, sagte der Domkapitular. Auch beim alljährlichen Wallfahrtstag an Mariä Himmelfahrt im Speyerer Dom bringe jeder sein Leben zu Gott und zu Maria, in Gemeinschaft mit vielen anderen Gläubigen. „Wir reihen uns ein in die unzählige Schar der Menschen, die hier im Laufe der Jahrhunderte Maria um Hilfe angerufen haben.“ Maria eröffne die Möglichkeit, Gottes Nähe zu spüren, ihn als den Großen und Liebenden zu erfahren. „So kehren wir in den Alltag zurück – gestärkt, ermutigt zum Leben aus der Kraft der Auferstehung“, betonte Domkapitular Vogelgesang.

Singend und betend zogen die Gläubigen anschließend mit Kerzen durch den Domgarten. Bei der Abschlussstatio vor dem Dom vertraute der Bischof das Bistum noch einmal dem besonderen Schutz der Gottesmutter an, „denn dann wissen wir, dass wir einen guten Weg gehen werden“.

(Bischöfliche Pressestelle)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

05.10.22
Redaktion der pilger

„S‘Lädche“ sucht Verstärkung

Rollendes Kiosk ermöglicht in Frankenthal Bewohnern Einkäufe vor der Haustür
05.10.22
Redaktion der pilger

„Alle sind in der Pflicht“

Bischof Helmut Dieser will als Beauftragter die Aufarbeitung des Missbrauchs in der...
05.10.22
Redaktion der pilger

Sparvorschläge vorgestellt

Kürzungspläne sind Hauptthema in Diözesanversammlung des Bistums
05.10.22
Redaktion der pilger

Eine Schule der Demut

Danken lässt mich erkennen, wie unvollkommen und bedürftig ich doch bin
28.09.22
Redaktion der pilger

Die Betnuss der Maria von Burgund

„Haben Sie schon mal von einer Betnuss gehört? Nein, nicht von einer Betelnuss, das...
28.09.22
Redaktion der pilger

50 Jahre Ständige Diakone im Bistum

Das Diakonen-Amt ist einer der ältesten Dienste in der katholischen Kirche. Die...
28.09.22
Redaktion der pilger

Hier sind Fledermäuse willkommen

Wer kann mit den Händen fliegen, mit den Ohren sehen, über Kopf schlafen und die...
21.09.22
Redaktion der pilger

Treffen voller Fragen

Die deutschen Bischöfe besprechen bei ihrer Vollversammlung die Turbulenzen des...
21.09.22
Redaktion der pilger

Eine Haltung des Vertrauens ist nötig

Pilger-Interview mit Generalvikar Markus Magin über seine ersten Monate im Amt...
21.09.22
Redaktion der pilger

Zum Affen gemacht

Eine Renovierung mit ungeahnten Folgen
21.09.22
Redaktion der pilger

Wo kein Zacken aus der Krone bricht

Als Jesus seinen Jüngern die Füße wusch, erschütterte er Vorstellungen von...
21.09.22
Redaktion der pilger

699 Kilometer für guten Zweck

Vierte Charity-Fahrradtour des Ehepaars Schreiner führte zum MIttelmeer
21.09.22
Redaktion der pilger

Tiefer in Leben und Glaube einsteigen

Diözese Speyer und Evangelische Kirche der Pfalz starten einen neuen Online-Workshop
21.09.22
Redaktion der pilger

Ein Gleichnis fast wie ein Märchen

Jesu Erzählung vom reichen Mann und vom armen Lazarus
14.09.22
Redaktion der pilger

Engagiert mit viel Leidenschaft

Verabschiedungen und Ehrungen beim Pilger-Sommerfest im Speyerer Pastoralseminar...
14.09.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

25 Jahre Kreuzwallfahrt

Festgottesdienst des Kolping-Diözesanverbandes mit Bischof Wiesemann in der...
14.09.22
Redaktion der pilger

„Wir haben viel geschafft“

Die Beschlüsse der Vollversammlung des Synodalen Wegs
14.09.22
Redaktion der pilger

Kreuz und Krone im Museum

Neu gestaltete Ausstellungsräume für Schätze aus dem Dom
14.09.22
Redaktion der pilger

Pfarrer und Gärtner zugleich

Pfarrer Thomas Buchert hat neben dem Bellheimer Pfarrhaus einen großen Garten...
14.09.22
Redaktion der pilger

Klug handeln im Sinn Gottes

Wie aus Unrecht auch etwas Gutes werden kann
09.09.22
Redaktion der pilger

Synodaler Weg überwindet Krise

Inmitten einer schwerer Krise hat der deutsche Synodale Weg am Freitag in Frankfurt...
09.09.22
Redaktion der pilger

Leitmotiv: Mehr vom Glauben wissen

„Würzburger Fernkurs“ besteht seit mehr als 50 Jahren
07.09.22
Redaktion der pilger

Vertrauensverhältnis zerstört

Vorsitzender der Unabhängigen Aufarbeitungskommission des Bistums Speyer tritt aus...
07.09.22
Redaktion der pilger

Für immer vereint

Wie geht das eigentlich: dass zwei Menschen sich nicht nur die ewige Treue...
07.09.22
Redaktion der pilger

Umstrittene Reform

Papst Franziskus greift in den Malteserorden ein
07.09.22
Redaktion der pilger

Kindern eine Zukunft geben

Der 43. Hungermarsch in Hauenstein kommt chilenischen Einrichtungen zugute
07.09.22
Redaktion der pilger

„Keine Lehren aus dem Krieg gezogen“

Erik Wieman spürt Flugzeugwracks aus dem Zweiten Weltkrieg auf und gibt Angehörigen...
07.09.22
Redaktion der pilger

Die Hartnäckigkeit des Suchenden

Gott lässt nichts und niemanden verloren gehen
24.08.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Fall für den Denkmalschutz

Es gibt viel zu entdecken am Tag des offenen Denkmals am 11. September
24.08.22
Redaktion der pilger

Ein Kreuz aus Puzzleteilen

Kolpingmitglieder aus der Diözese treffen sich zur Kreuzwallfahrt
24.08.22
Redaktion der pilger

Nicht nur sonntags

Glauben muss das ganze Leben prägen
24.08.22
Redaktion der pilger

Glaubensfest in Karlsruhe

Die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen tagt erstmals in Deutschland
24.08.22
Redaktion der pilger

Preise verschärfen Hunger

Misereor will Eindämmung von Spekulationen auf Lebensmittel
24.08.22
Redaktion der pilger

Jeder hat Platz

Und dafür gibt es bei Gott auch keine Rangordnung
24.08.22
Redaktion der pilger

Fit for Fair – auf zum Solilauf!

24-Stunden-Lauf in St. Ingbert unterstützt Dorfladen im Ahrtal
24.08.22
Redaktion der pilger

Aktion „Mais für Afrika“ läuft gut

Großer Erfolg der Hauensteiner Spenden-Kampagne
24.08.22
Redaktion der pilger

Auersmacher Passionsspiele

Aufführungen in Sitterswalder Kirche werden im Herbst wieder aufgenommen
24.08.22
Redaktion der pilger

SchUM-Kulturtage 2022 in Speyer

Unterhaltsam, informativ, abwechslungsreich: Programm zeigt große Bandbreite...
24.08.22
Redaktion der pilger

„Wir haben Spaltungen hinter uns“

Die Frage nach Homosexualität sollte jede Pfarrgemeinde beschäftigen
24.08.22
Redaktion der pilger

Für Artenvielfalt und gegen Armut

Tomatenpflanzen zugunsten des Bischöflichen Hilfswerks Misereor aufgezogen
Treffer 1 bis 40 von 4666