Redaktion der pilger

Donnerstag, 16. Dezember 2021

Ein Platz für Sternenkinder

Diakon Steffen Dully (links) und Pfarrer Volker Sehy an der künftigen Gedenkstätte für Sternenkinder. (Foto: Daum)

Maria Rosenberg schafft ein neues Grabfeld auf dem Friedhof

Auf dem Friedhof des Wallfahrtsortes Maria Rosenberg im südwestpfälzischen Waldfischbach-Burgalben entsteht ein besonderer Ort: eine Gedenkstelle für Sternenkinder. Als Sternenkinder werden Kinder bezeichnet, die während der Schwangerschaft, bei der Geburt oder kurz nach der Geburt sterben. Der Rosenberg als Ort für Familien in allen Lebenssituationen „ist dafür ein angemessener Ort“, sagt der Direktor von Maria Rosenberg, Pfarrer Volker Sehy.

Im Zuge des Projektes, das von Beginn an auf große Resonanz stieß, „haben wir mitbekommen, wie viel Menschen von diesem Thema betroffen sind“, sagt Diakon Steffen Dully. Kinder loszulassen, das sei für Eltern immer schwer, ergänzt Sehy. Besonders wenn das Kind das Licht der Welt noch nicht erblickt hat oder kurz nach der Geburt stirbt. Für Menschen, die dieses Schicksal vereint, soll ein Platz geschaffen werden, an dem sie der Kinder gedenken können.

Ein amerikanisches Ehepaar, das in Ramstein stationiert war, hatte den Anstoß zum Projekt gegeben. Die Beziehungen zwischen Maria Rosenberg und in der Westpfalz lebenden amerikanischen Familien seien oft sehr eng. Auch Erin und Christopher Biery, Eltern von zwei Kindern – die aber auch drei Kinder bereits vor ihrer Geburt verloren haben – sind mit dem Rosenberg innig verbunden. Durch beruflichen Standortwechsel wurden ihre Kinder an verschiedenen Orten bestattet. Die Bierys wünschen sich jedoch einen zentralen Ort, an dem sie ihrer Kinder gedenken können.

„Diesen zentralen Ort, den schaffen wir für Familien, die den Verlust eines Kindes erfahren haben“, sagt Volker Sehy. „Hier haben sie die Ruhe, um mit ihren Gedanken und Erinnerungen bei ihrem Kind zu sein.“

Für Familie Biery, ergänzt Steffen Dully, sei der Rosenberg ein spiritueller Ort, „ein Ort, an dem gebetet wird, ständig Kerzen brennen, und die Kinder nie allein sind“. Zu wissen, dass es ein Platz sei, an dem der Glaube immer präsent gelebt werde, sei ihnen wichtig. Das Projekt beinhalte nicht nur, einen Ort zu schaffen, „es wird auch verschiedene Projekte dazu geben“, unterstreicht Sehy.

Finanziert wird das Gesamtprojekt über Spenden. 25 000 Euro, schätzt Sehy, werden benötigt, um es abschließend umzusetzen. Im Sommer gestartet, ohne große öffentliche Spendenaktionen, „freuen wir uns, dass wir bereits über 7 500 Euro bekommen haben“, sagt Sehy. Unter anderem haben Katharina Ritter-Schardt und Matthias Schmitt, beide in der Diözese Speyer tätig, eine Postkarte entworfen, die für fünf Euro zu haben ist. Der Erlös kommt dem Sternenkinder-Projekt zugute.

Eine Skulptur für den Bereich wurde bei Bildhauer Siegfried Keller aus Harthausen in Auftrag gegeben. Rund um sie können Sternenkinder beigesetzt werden, zusätzlich wird ein Platz geschaffen, um Erinnerungen zu hinterlassen.

„Es soll ein schöner Ort sein“, sagt Sehy. Von Projektbeginn an sei man sich einig gewesen, dass ein Ort für Menschen aller Konfessionen, entstehen soll, als Teil des diakonischen Auftrags der Kirche.

Eingeweiht werden soll die Gedenkstätte – sofern die Corona-Pandemie es zulässt – im Sommer 2022. Weil es ein Projekt ist, das die deutsch-amerikanischen Beziehungen stärkt, soll der amerikanische Erzbischof für militärische Dienste, Timothy Broligio, den Gedenkort für die Sternenkinder einweihen. (Andrea Daum)

Spenden:
Wer das Sternenkinder-Projekt auf Maria Rosenberg unterstützen möchte, kann eine Spende auf das Konto des Geistlichen Zentrums Maria Rosenberg überweisen: IBAN: DE 61 5425 0010 0050 0002 15, Verwendungszweck: Sternenkinder. Unter www.maria-rosenberg.de (Unterstützung/Gedenkort für Sternenkinder) ist es möglich, online zu spenden oder eine Postkarte zu erwerben.

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

17.08.22
Redaktion der pilger

Woher kommt künftig Geld?

Die deutsche Kirchensteuer ist umstritten – und wird künftig weniger fließen
17.08.22
Redaktion der pilger

Von Mutter Anna zu Mutter Maria

Bistum Speyer bietet zum dritten Mal in der Nacht auf Mariä Himmelfahrt eine...
17.08.22
Redaktion der pilger

Mut zur Transparenz

Die Chefin von Radio Bremen hält viel vom Dialog – im Beruf wie in der Kirche
17.08.22
Redaktion der pilger

Fitness-Übungen für den Glauben

Die Beziehung zu Jesus muss ständig gepflegt werden
17.08.22
Redaktion der pilger

Indigene in Kolumbien schützen

Misereor fordert von der Bundesregierung den Einsatz für Menschenrechte
17.08.22
Redaktion der pilger

Seit 25 Jahren im Ehrenamt

Marita Trauth und Maria Götz bereiten Kinder auf die Erstkommunion vor
17.08.22
Redaktion der pilger

„Plötzlich war ich Jüdin“

Die Journalistin Inge Deutschkorn setzte sich für eine Erinnerungskultur ein
11.08.22
Redaktion der pilger

Miteinander für ein Naturparadies

Alle Sinne werden angesprochen: Es summt, es riecht gut und es blüht. Zarte oder...
11.08.22
Redaktion der pilger

Glaube braucht Veränderung

Jesus will, dass wir brennen für sein Evangelium
11.08.22
Redaktion der pilger

Die Quelle unseres Lebens

Wasser ist hierzulande ein selbverständliches Gut – Wir sollten es wieder mehr...
11.08.22
Redaktion der pilger

Anna spendet Kraft und Trost

Festgottesdienst und Prozession: In Kuhardt wird seit nunmehr 500 Jahren Jesu...
11.08.22
Redaktion der pilger

Zusammen leben

„Trendsetter Weltretter“: Nachhaltigkeitsaktion der Kirchen und des Landes im...
02.08.22
Redaktion der pilger

Ordensfrau aus Leidenschaft

Schwester Roberta Santos da Rocha steht seit dem jüngsten Generalkapitel zur...
25.07.22
Redaktion der pilger

„Ja“ sagen zu Glaube und Kirche

Willkommenstag von erwachsenen Täuflingen, Firmlingen, Konvertierten und...
22.07.22
Redaktion der pilger

Mahnung und Bitte zugleich aus Rom

Vatikan äußert sich mit Erklärung zum deutschen Synodalen Weg
20.07.22
Redaktion der pilger

Verständlichkeit ist das Ziel

Text der Bistums-Vision „Segensorte“ in Leichter Sprache vorgestellt
20.07.22
Redaktion der pilger

Geschichten saugen die Kinder regelrecht auf

Erzieherin Christine Becker-Domokos regt die Kleinen mit Erzähltheater, Steinen,...
20.07.22
Redaktion der pilger

Eigenverantwortlich handeln

Bistum Speyer will in Frankenthal neues Leitungsmodell einführen
20.07.22
Redaktion der pilger

Düstere Aussichten

40 Prozent weniger Seelsorger bis zum Jahr 2030 im Bistum Speyer
20.07.22
Redaktion der pilger

Mit Erneuerung des Eheversprechens

Pilgerbüro Speyer bietet im September eine viertägige Reise für Ehejubilare nach...
20.07.22
Redaktion der pilger

Mitarbeiter sind überlastet

KAB informierte sich über die Situation in der ambulanten Pflege
20.07.22
Redaktion der pilger

Verleihung am 6. November in Speyer

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken lobt Bonifatiuspreis für missionarisches...
13.07.22
Redaktion der pilger

Ein Ort zum Trauern

Platz für Sternenkinder auf dem Rosenberg eingeweiht
13.07.22
Redaktion der pilger

Ein Fest der Begegnung

Nach zweijähriger Corona-Pause fand wieder ein Ordenstag statt
13.07.22
Redaktion der pilger

Endlich mal durchatmen

Erholung trotz der Krisen: Wie kommen wir im Urlaub zur Ruhe?
13.07.22
Redaktion der pilger

Halte Deine Träume fest

Nach zwei Jahren fand er am 9. Juli erstmals wieder statt: der Frauenbegegnungstag...
13.07.22
Redaktion der pilger

Hören und Tun sind eins

Maria und Marta sind wie die zwei Seiten einer Münze
13.07.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Welt-Ökumene-Treffen

Mehrere tausend Teilnehmer Anfang September in Karlsruhe erwartet
07.07.22
Redaktion der pilger

Gut besuchtes Musical

Beziehungsgeschichte zwischen Gott und Mensch in der Marienpfalz dargestellt
07.07.22
Redaktion der pilger

Friede, Freiheit, Freude

Für Gerhard Baller finden sich Wesensmerkmale des Glaubens auch in den Idealen des...
07.07.22
Redaktion der pilger

Hohe Hürden für Laien

Reformvorschlag zu Bischofswahlen noch nicht umgesetzt
07.07.22
Redaktion der pilger

Die Gewalt hat System

UN: In Afghanistan werden Frauen zunehmend von den Taliban unterdrückt
07.07.22
Redaktion der pilger

Wie wird man glücklich?

Frankenthal: Clemens Bittlinger und Pater Anselm Grün geben Antworten
07.07.22
Redaktion der pilger

Wie „richtig“ leben vor Gott

Ein „Außenseiter“ zeigt, was wesentlich ist
07.07.22
Redaktion der pilger

Weniger ist mehr

Gas droht im Winter in Deutschland knapp zu werden – und jeder Mensch kann helfen,...
29.06.22
Redaktion der pilger

Assisi, die „Perle Umbriens“

Sie ist untrennbar mit dem heiligen Franz und der heiligen Klara verbunden. Und so...
29.06.22
Redaktion der pilger

Ein drängendes Problem

Das Bundesfamilienministerium startet eine Kampagne gegen Einsamkeit
29.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vom Konvikt zum Mehrfamilienhaus

Nichts ist so beständig wie der Wandel – das gilt auch für das St. Josefsheim in...
29.06.22
Redaktion der pilger

Pilgern für Anfänger

Johannes Zenker ist den Jakobsweg gelaufen – mit Turnschuhen
29.06.22
Redaktion der pilger

Offen sein für Überraschungen

Christliche Pionierarbeit löst unverhoffte Freude aus
Treffer 1 bis 40 von 4625