Redaktion der pilger

Freitag, 13. Mai 2022

Viele Baustellen und neue Chancen

Professor Dr. Wolfgang Pauly. (Foto: Universität Landau)

Prof. Wolfgang Pauly über die heutigen Möglichkeiten des Christseins

Die Kirchenvolksbewegung „Wir sind Kirche“ veranstaltet am 21. Mai im Gemeindezentrum Neustadt-St. Bernhard ihr diesjähriges Frühlingstreffen (9.30 bis 15.30 Uhr). Referent ist der Theologe Prof. Dr. Wolfgang Pauly. In einem Interview geht er auf das Thema seines Vortrags ein: „Fromm und zugleich aufgeklärt – was heißt Christsein heute?

Sehr geehrter Herr Professor Pauly, wie lautet die Antwort darauf – auch mit Blick auf den Synodalen Weg?
Der Synodale Weg der katholischen Kirche Deutschlands hat viele längst fällige offene Fragen und Probleme angesprochen. Zentral scheint mir bei allen Fragen der Struktur der Kirche, dass die Mitglieder der Glaubensgemeinschaft als mündige und gleichberechtigte Mitglieder wahrgenommen werden. Von einigen wird beklagt, dass bei den Diskussionen die Aspekte der Glaubensverkündung und der Katechese zu kurz kommen. Das mag stimmen, auch über die Inhalte des Glaubens muss geredet werden. Allerdings scheint mir ein Verständnis von Neuevangelisation unmöglich, das inhaltlich wieder zu alten Formeln des Katechismus zurückkehrt. Glaube, Hoffnung und Liebe als Grunddimensionen des Glaubens müssen für wirklich lebendige Menschen selbst verlebendigt werden. Selbst so zentrale Begriffe wie Erlösung, Gnade und Trinität werden sonst immer mehr zu Leerformeln.

Der Synodale Weg will ja eine Erneuerung der Kirche und eine Rückbesinnung auf ein „wahrhaftiges Christsein“ ermöglichen. Bislang ging es aber vielfach um die Veränderung von Strukturen und um Fragen, die zumeist nur gesamtkirchlich beantwortet werden können. Sind Sie der Meinung, dass die Richtung stimmt – oder würden Sie sich eine andere Schwerpunktsetzung wünschen?
Es haben sich so viele Baustellen aufgetan, dass man wirklich nicht immer wissen kann, wo man anfangen soll. Die Versammlung des Synodalen Weges spiegelt die Buntheit der Gläubigen, wobei eben viele nicht mehr repräsentiert werden, weil sie sich innerlich oder äußerlich von der äußeren Gestalt der Glaubensgemeinschaft abgewendet haben. Deren kritisches Potential fehlt nun bei den Diskussionen. Grundsätzlich sollte auch bei jeder Strukturfrage gelten, dass die schon auf den ersten Seiten der Bibel angesprochene Ebenbildlichkeit des Menschen mit Gott zum Ausdruck kommt: Jeder Gläubige hat die gleiche Würde, jeder soll und darf sein Charisma einbringen, die Verteilung der Aufgaben und Ämter sollte nach Kompetenz und nicht nach geschlechtsbezogener Rollenverteilung erfolgen.

Kritische Stimmen aus dem In- und Ausland, darunter mehrere Bischofskonferenzen und Kardinäle von verschiedenen Kontinenten, bemängeln beim Synodalen Weg ein Ungleichgewicht zulasten des „Frommen“ und fürchten, dass bei dem deutschen Reformeifer essentielle Glaubensinhalte und die weltkirchliche Ebene aus dem Blick geraten – und damit eine „Protestantisierung“ der deutschen Kirche oder gar ein Schisma drohe. Teilen Sie die Befürchtungen?
Es stimmt, dass aus der Weltkirche kritische Stimmen gegenüber dem synodalen Prozess in Deutschland kommen. Allerdings wäre zu fragen, ob diese Stimmen wirklich von der Basis der entsprechenden Länder kommen oder von Funktionsträgern und Bischöfen, die in traditionellen Strukturen ausgebildet und durch diese in ihr Amt kamen. Hier rächt sich, dass die religiösen Aufbruchsbewegungen wie etwa die „Theologie der Befreiung“ in Lateinamerika systematisch von Rom kaltgestellt wurden. Nachdem dort von der römischen Linie abweichende Stimmen zum Schweigen gebracht und Theologen verurteilt wurden, wundert man sich nicht, welche Position der Rest heute einnimmt. Insofern ist es sehr wichtig, dass die Bewegung des Synodalen Weges in Deutschland wirklich katholisch bleibt: über den provinziellen Tellerrand hinausblicken, die Sehnsüchte und Hoffnungen der Menschen in der ganzen Welt wahrnehmen, aber auch deren innovative Lebens- und Glaubensmodelle wie zum Beispiel die Form der Basisgemeinschaften in die eigenen Überlegungen mit einbeziehen. (Interview: Tobias Wilhelm)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

02.02.22
Redaktion der pilger

Teil einer deutschlandweiten Initiative

In Oggersheim betet jeden Mittwoch eine Gruppe von Menschen den Rosenkranz für...
02.02.22
Redaktion der pilger

Auf sein Wort hin

Tun, was Jesus sagt. Das gilt auch heute
31.01.22
Redaktion der pilger

Nur im persönlichen Gespräch

Schwangeren-Beratung: Verein donum vitae lehnt Gesetzespläne aus Berlin ab
31.01.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Umfangreiche Studie in Vorbereitung

Unabhängige Aufarbeitungskommission im Bistum will Missbrauchsgeschehen...
31.01.22
Redaktion der pilger

Verfolgung hat sich weltweit verschärft

Hilfswerk beklagt Diskriminierung von Christen
28.01.22
Redaktion der pilger

Kardinal Marx: Weiterhin zum Rücktritt bereit

Kardinal Wetter entschuldigt sich für Fehleinschätzungen
28.01.22
Redaktion der pilger

Zeit der Wahrheit

Bischöfe fordern nach Münchner Missbrauchsstudie Konsequenzen
28.01.22
Redaktion der pilger

Schauen

Wie Thomas von Aquin geistliches Leben bestimmt
28.01.22
Redaktion der pilger

Der Segen beim Kaninchenstall

Kloster Neustadt bietet seit zwei Jahren für Erholungssuchende eine Woche Auszeit...
28.01.22
Redaktion der pilger

Gegen Unrecht und Ausbeutung tätig

Der Priester Dr. Ludwig Nieder starb vor 100 Jahren – In Bexbach wird an den ersten...
21.01.22
Redaktion der pilger

„Alle sollen sich persönlich erklären“

Interview mit Jesuitenpater Hans Zollner zum Münchner Missbrauchsgutachten
21.01.22
Redaktion der pilger

„Seppelskasten“ wird Wohnquartier

Speyer: Gemeinnütziges Siedlungswerk des Bistums schafft dringend benötigte...
21.01.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vielfältiges Programm

Die Heilsbach hat 2022 Angebote für jeden Geschmack und jedes Alter
21.01.22
Redaktion der pilger

Ruf nach mehr Fantasie

Was die Kirche aus den Erfahrungen der Pandemie lernen kann
21.01.22
Redaktion der pilger

Immer ist heute

Den Willen Gottes erfüllen, den Menschen Heil bringen
21.01.22
Redaktion der pilger

Lesen, schauen und entdecken

Sachkundig und kurzweilig – Theologe Karl-Markus Ritter legt neues Buch über den...
21.01.22
Redaktion der pilger

Aus der Anonymität holen

Gedenkstein für fünf jüdische Mitbürger, die Opfer der Naziverbrechen wurden
13.01.22
Redaktion der pilger

Zeitenwende im Kloster

Neue Generalpriorin der Dominikanerinnen von St. Magdalena stammt aus Brasilien
13.01.22
Redaktion der pilger

Fairness an der Ladentheke

Wie können Lebensmittelpreise sozialgerecht angehoben werden?
13.01.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Sogar Kamele waren im Einsatz

Bei der diesjährigen Sternsingeraktion ließen sich die kleinen Könige...
13.01.22
Redaktion der pilger

30 Millionen bis 2030

Bistum Speyer will jährliche Ausgaben drastisch reduzieren
13.01.22
Redaktion der pilger

Adveniat würdigt Grande

Seligsprechung des ermordeten salvadorianischen Priesters am 22. Januar
13.01.22
Redaktion der pilger

Digitale Erfolgsgeschichte

Ein junges, engagiertes Team streamt Gottesdienste nicht nur in Frankenthal
13.01.22
Redaktion der pilger

Adieu Christbaum

Auch ausrangierte Tannen können noch nützliche Funktionen haben
10.01.22
Redaktion der pilger

Erzeugerwechsel nach fünf Jahren

Weingut Anselmann stellt neuen Domsekt her
07.01.22
Redaktion der pilger

„Schluss damit!“

Papst Franziskus verurteilt zu Neujahr Gewalt an Frauen
07.01.22
Redaktion der pilger

Mit Hoffnung in die Zukunft

Am 4. März wird der diesjährige Weltgebetstag gefeiert – Vier...
07.01.22
Redaktion der pilger

Der Auftakt

Jesu Wirken beginnt. Das fordert auch uns
07.01.22
Redaktion der pilger

Zu Ehren von Edith Stein

Pontifikalamt: Vor 100 Jahren wurde sie in Bergzabern getauft
07.01.22
Redaktion der pilger

„Exodus90“ stimmt auf Ostern ein

Geistliches Trainingsprogramm für Männer beginnt am 17. Januar –...
29.12.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Die Pandemie verändert die Kirche

Hören, was die Pfarreien und ihre Gemeinden in diesen Corona-Zeiten bewegt, und...
29.12.21
Redaktion der pilger

An der Schule im Freiwilligendienst

Zwei junge Frauen bieten tatkräftige Unterstützung
29.12.21
Redaktion der pilger

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Ein Gedicht und seine Geschichte – unsere Autorin Susanne Laun, Referentin in der...
29.12.21
Redaktion der pilger

Viele Gedenktage und Jubiläen im neuen Jahr

Kaiser und Künstler, Wissenschaftler und Ordensleute – das kommende Jahr...
29.12.21
Redaktion der pilger

An der Hand des Herrn

Vor hundert Jahren empfing die heilige Edith Stein das Sakrament der Taufe
22.12.21
Redaktion der pilger

Für alle ein Päckchen

Viele Spender und junge Christen erfüllen Kinderträume in Pirmasens
22.12.21
Redaktion der pilger

„Heilige Familie“ unterwegs auf dem Lastwagen

Mit „Christkind on Tour“ lädt Homburger Pfarrei zu mobilen Krippenspielen an...
22.12.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Schließe dies fest in Deinem Glauben ein“

Weihnachtsgruß von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann
22.12.21
Redaktion der pilger

Sterne der Hoffnung

Schulseelsorgerin in Winnweiler hat ein überraschendes Projekt initiiert
22.12.21
Redaktion der pilger

Wir sind die Familie Jesu

Wenn wir Gottes Wort hören und seinen Willen tun