Redaktion der pilger

Donnerstag, 09. Juni 2022

Ukrainekrieg verdrängt andere Themen

(Foto: appledesign@adobestock.com

Europäische Klimapolitik muss neu durchdacht und mehr in den Fokus genommen werden

Wegen der alltäglichen Nachrichtenlage, die natürlich nach wie vor vom Krieg in der Ukraine beherrscht wird, geraten andere Entwicklungen zwangsläufig aus dem Fokus. Dazu gehört unter anderem die Klimapolitik. Hier wurde in der vergangenen Woche über das Klimapaket „Fit für 55“ der EU-Kommission abgestimmt.

Darüber gibt es jetzt ziemlich viel Streit. Exemplarisch für die Gründe der Auseinandersetzungen kann man den Plan nehmen, dass ab dem Jahr 2035 keine Verbrenner mehr bei PKWs und kleinen Lieferwagen zugelassen werden sollen. Neu sind dann nur noch E-Autos in diesen Fahrzeugklassen erlaubt – Bestandswagen dürfen jedoch weiter fahren. Neue Technologien allerdings, die weiter Verbrenner mit deutlich schadstoffärmeren, synthetische Kraftstoffen ermöglichen, geraten damit aufs Abstellgleis. Alles geht auf E-Mobilität.

Dass sich dagegen jetzt Lobbygruppen wehren, ist normal. Bemerkenswert ist allerdings, dass dieses Thema – wie andere auch – nicht unter einem ganz anderen Aspekt als nur wirtschaftliche Interessen diskutiert wird. Was ist mit den Aspekten Sicherheit und Unabhängigkeit?

Was auch immer im Klimapaket der EU drin steht – es stammt aus der Zeit vor dem russischen Überfall auf die Ukraine. Dieser andauernde Gewaltakt bedeutet auch das Ende aller klimapolitischen Pläne, die darauf setzten, mit billigem Gas als Brückentechnologie die Energiewende zu schaffen.

Schon dieser Plan war gefährlich eindimensional, wie wir inzwischen wissen. Eigentlich sollte man gelernt haben, zumindest neue Fragen zu stellen. Können wir es uns leisten, irgendeine Technologie auszuschließen? Können wir es uns leisten, nur noch auf ein Pferd zu setzen?

Muss man noch mal ganz neu denken? Nach wie vor gibt es den Plan, „alte Energie” ständig zu verteuern, damit die Menschen in „neue Energie“ investieren. Seit einigen Wochen erhalten wir den Vorgeschmack darauf, was das bedeutet, wenn sich Energie dramatisch verteuert. Im Klimapaket steht jedoch nichts über die massiven sozialen Fragen, die das aufwirft. Das ändert aber nichts daran, dass Antworten gefunden werden müssen. Und das schnell und dringend.

Diese Antworten brauchen wir auch bezüglich unserer Versorgungssicherheit. Was es heißt, von einem einzigen Lieferanten abhängig zu sein, haben wir jetzt erlebt und müssen es ändern. Schon alleine das müsste Grund genug sein, möglichst technologieoffen an künftige Energieträger heranzugehen. Wir brauchen davon mehr statt weniger, um nicht schon wieder in Abhängigkeiten zu geraten.

Sicher ist es schwierig, das mühsam ausgehandelte, tausende von Seiten umfassende Klimapaket der EU wieder aufzuschnüren. Aber jede Zeile, die da drin steht, ist vor dem Krieg in der Ukraine entstanden. Dieser Krieg bedeutet eine Zeitenwende. Die Klimapolitik ist davon nicht ausgenommen. Also muss man da noch mal ran, wenn sich die nationalen Gremien damit beschäftigen.(Stefan Dreizehnter)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

02.08.22
Redaktion der pilger

Ordensfrau aus Leidenschaft

Schwester Roberta Santos da Rocha steht seit dem jüngsten Generalkapitel zur...
25.07.22
Redaktion der pilger

„Ja“ sagen zu Glaube und Kirche

Willkommenstag von erwachsenen Täuflingen, Firmlingen, Konvertierten und...
22.07.22
Redaktion der pilger

Mahnung und Bitte zugleich aus Rom

Vatikan äußert sich mit Erklärung zum deutschen Synodalen Weg
20.07.22
Redaktion der pilger

Verständlichkeit ist das Ziel

Text der Bistums-Vision „Segensorte“ in Leichter Sprache vorgestellt
20.07.22
Redaktion der pilger

Geschichten saugen die Kinder regelrecht auf

Erzieherin Christine Becker-Domokos regt die Kleinen mit Erzähltheater, Steinen,...
20.07.22
Redaktion der pilger

Eigenverantwortlich handeln

Bistum Speyer will in Frankenthal neues Leitungsmodell einführen
20.07.22
Redaktion der pilger

Düstere Aussichten

40 Prozent weniger Seelsorger bis zum Jahr 2030 im Bistum Speyer
20.07.22
Redaktion der pilger

Mit Erneuerung des Eheversprechens

Pilgerbüro Speyer bietet im September eine viertägige Reise für Ehejubilare nach...
20.07.22
Redaktion der pilger

Mitarbeiter sind überlastet

KAB informierte sich über die Situation in der ambulanten Pflege
20.07.22
Redaktion der pilger

Verleihung am 6. November in Speyer

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken lobt Bonifatiuspreis für missionarisches...
13.07.22
Redaktion der pilger

Ein Ort zum Trauern

Platz für Sternenkinder auf dem Rosenberg eingeweiht
13.07.22
Redaktion der pilger

Ein Fest der Begegnung

Nach zweijähriger Corona-Pause fand wieder ein Ordenstag statt
13.07.22
Redaktion der pilger

Endlich mal durchatmen

Erholung trotz der Krisen: Wie kommen wir im Urlaub zur Ruhe?
13.07.22
Redaktion der pilger

Halte Deine Träume fest

Nach zwei Jahren fand er am 9. Juli erstmals wieder statt: der Frauenbegegnungstag...
13.07.22
Redaktion der pilger

Hören und Tun sind eins

Maria und Marta sind wie die zwei Seiten einer Münze
13.07.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Welt-Ökumene-Treffen

Mehrere tausend Teilnehmer Anfang September in Karlsruhe erwartet
07.07.22
Redaktion der pilger

Gut besuchtes Musical

Beziehungsgeschichte zwischen Gott und Mensch in der Marienpfalz dargestellt
07.07.22
Redaktion der pilger

Friede, Freiheit, Freude

Für Gerhard Baller finden sich Wesensmerkmale des Glaubens auch in den Idealen des...
07.07.22
Redaktion der pilger

Hohe Hürden für Laien

Reformvorschlag zu Bischofswahlen noch nicht umgesetzt
07.07.22
Redaktion der pilger

Die Gewalt hat System

UN: In Afghanistan werden Frauen zunehmend von den Taliban unterdrückt
07.07.22
Redaktion der pilger

Wie wird man glücklich?

Frankenthal: Clemens Bittlinger und Pater Anselm Grün geben Antworten
07.07.22
Redaktion der pilger

Wie „richtig“ leben vor Gott

Ein „Außenseiter“ zeigt, was wesentlich ist
07.07.22
Redaktion der pilger

Weniger ist mehr

Gas droht im Winter in Deutschland knapp zu werden – und jeder Mensch kann helfen,...
29.06.22
Redaktion der pilger

Assisi, die „Perle Umbriens“

Sie ist untrennbar mit dem heiligen Franz und der heiligen Klara verbunden. Und so...
29.06.22
Redaktion der pilger

Ein drängendes Problem

Das Bundesfamilienministerium startet eine Kampagne gegen Einsamkeit
29.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vom Konvikt zum Mehrfamilienhaus

Nichts ist so beständig wie der Wandel – das gilt auch für das St. Josefsheim in...
29.06.22
Redaktion der pilger

Pilgern für Anfänger

Johannes Zenker ist den Jakobsweg gelaufen – mit Turnschuhen
29.06.22
Redaktion der pilger

Offen sein für Überraschungen

Christliche Pionierarbeit löst unverhoffte Freude aus
29.06.22
Redaktion der pilger

Wichtige Geste des Miteinanders

Keine Umarmung, kein Handschlag, dafür mehr Abstand: Corona hat sich mehr als zwei...
27.06.22
Redaktion der pilger

Bistum Speyer verliert rund 13.800 Mitglieder

Die Zahl der Kirchenaustritte im Bistum Speyer bleibt weiter hoch. Nach der am...
22.06.22
Redaktion der pilger

Unabhängigere Versorgung

Hungerkrise in Ländern des Südens: Lokale Landwirtschaft stärken
22.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Für einen guten Schulstart

Caritas-Zentrum Ludwigshafen verteilt Schulranzen an bedürftige Erstklässler
22.06.22
Redaktion der pilger

Die Highlights des Sommers

Glühwürmchen gleiten zur Paarungszeit glimmend durch die Nächte
22.06.22
Redaktion der pilger

Ein uraltes Menschen-Schicksal

Flucht und Vertreibung früher und heute: Ein Beleg, wie fragil das Leben ist
22.06.22
Redaktion der pilger

275-jähriges Bestehen

Die Speyerer Kapelle in Herxheim feiert Jubiläum
17.06.22
Redaktion der pilger

Müde, aber tatkräftig

Woher die Gerüchte um einen Rücktritt des Papstes kommen
17.06.22
Redaktion der pilger

„Der Wald ist unser Schatz“

Vor 25 Jahren wurden die Waldgruppen der Kita St. Josef in Speyer gegründet
17.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Reihe der Wallfahrten zum Annaberg beginnt

Eröffnung am 21. Juni mit Weihbischof Otto Georgens – Einige Wallfahrtstage mit...
17.06.22
Redaktion der pilger

Schlechte Zeiten, gutes Leben

Unser Wohlstand bröckelt – christliche Werte können helfen, damit klarzukommen
17.06.22
Redaktion der pilger

Hungersnot droht am Horn von Afrika

Kritik an alleiniger Aufmerksamkeit für Ukraine-Krieg: Folgen der Getreideblockade...
Treffer 1 bis 40 von 4613