Redaktion der pilger

Donnerstag, 19. August 2010

Patronatsfest und Bischofsgeburtstag

Bischof Wiesemann konnte zahlreiche gute Wünsche zu seinem 50. Geburtstag entgegennehmen. Foto: Landry

Feierliche Gottesdienste zum Fest „Mariä Himmelfahrt“ im Speyerer Dom – Gläubige gratulieren Bischof Wiesemann nachträglich zum 50. Geburtstag

Maria, mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen, ist das größte und schönste Zeichen unserer Hoffnung, dass die ganze Schöpfung endgültig durch Christus erlöst ist.“ Dies betonte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann im Pontifikalamt zum Fest Mariä Himmelfahrt am vergangenen Sonntagmorgen im vollbesetzten Spey­erer Dom. Der Festtag, der traditionell als Patronatsfest der Kathedrale und des Bistums begangen wird, erhielt in diesem Jahr einen besonderen Akzent: Im Anschluss an den Gottesdienst nutzten viele Gläubige die Gelegenheit, Bischof Wiesemann bei einem kleinen Umtrunk im Bistumshaus St. Ludwig nachträglich zum 50. Geburtstag zu gratulieren.

In einer launigen Ansprache bescheinigte Weihbischof Otto Ge­or­gens dem Bischof, er sei mit den besten Voraussetzungen ausgestattet, um in der Pfalz heimisch zu werden. Bischof Wiesemann könne „auf die Menschen zugehen – direkt und ungekünstelt, so wie die Pfälzer es mögen“. So hätten es die Menschen in den Pfarreien bei den Visitationen des Bischofs erlebt. „Und für die Speyerer sei daran erinnert, dass er in seiner ersten Predigt bei der Einführung die Tradition des Domnapfes erwähnt hat. Das bleibt hier unvergessen“, fügte der Weihbischof unter großem Applaus hinzu.

Die Vorsitzende des Katholikenrates im Bistum Speyer, Maria Faßnacht, hob ebenfalls hervor, mit welcher Energie und Leidenschaft der Bischof die Begegnung mit den Menschen suche. Sie legte Bischof Wiesemann besonders ans Herz, in einer für die Kirche schwierigen Zeit die Charismen und Talente der Ehrenamtlichen und Gläubigen zu nutzen, die sich in den Pfarrgemeinden und kirchlichen Verbänden für eine lebendige Kirche einsetzen. Für die Stadt Speyer gratulierte Oberbürgermeister Werner Schineller mit Speyerer Ruländer-Wein. Der Oberbürgermeister erinnerte an die gute Zusammenarbeit mit der Kirche bei zahlreichen Großereignissen und äußerte die Hoffnung, dass auch das Salierjahr 2011 mit dem Domweihjubiläum erfolgreich begangen werde. Einen Gutschein für einen Aufenthalt in Kirrweiler, der ehemaligen Sommerresidenz der Speyerer Fürstbischöfe, überreichte Ortsbürgermeister Rolf Metzger.

Bischof Wiesemann dankte für die vielfältige Unterstützung, die er in den vergangenen zweieinhalb Jahren im Bistum Speyer erfahren habe, auch „für Kritik und wohlmeinende Korrektur“, die notwendig seien, um miteinander die Zukunft zu gestalten. Wichtig sei vor allem, bei allen Problemen nie aus dem Auge zu verlieren, was alle in der Kirche gemeinsam bewege: die Leidenschaft für die gute Botschaft Jesu Christi.

Im Pontifikalamt zuvor hatte Bischof Wiesemann darauf hingewiesen, dass der Lehrsatz von der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel nach den Schrecken der beiden Weltkriege verkündet worden sei. Das Hochfest bringe die christliche Vision einer versöhnten Geschichte zum Ausdruck, die wieder aufbaue statt zu zerstören. Maria habe sich dem Anruf Gottes geöffnet, damit Gott selbst in seinem Sohn menschliche Geschichte haben könne. Der Bischof betonte, Maria sei für unzählige Menschen die „Mutter des Trostes und der Hoffnung“. Ihr hätten sie alle Sorgen und Nöte anvertraut in dem Wissen, „dass sie diese zu Christus trägt“. So gebe Maria vielen Menschen große Kraft gerade in schwierigen Lebenslagen. Sie helfe selbst in dunklen Stunden, „die Liebe nicht zu verlernen“.

Am Ende der Feier im Dom segnete der Bischof die Blumen und Heilkräuter, welche die Gläubigen mitgebracht hatten. Die Schönheit und Heilkraft der Natur sei ein Sinnbild dafür, dass Gott in einem umfassenden Sinn unser Heil wolle, sagte der Bischof. Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes, in dem Bischof em. Dr. Anton Schlembach, Weihbischof Georgens und Generalvikar Dr. Franz Jung konzelebrierten, sorgten unter der Leitung von Domkapellmeister Markus Melchiori der Domchor Speyer, das Streichorchester der Städtischen Musikschule Speyer, Instrumentalisten des Domorchesters sowie Solisten. Die Orgel auf dem Königs­chor spielte erstmals Professor Markus Eichenlaub, der am 1. September sein Amt als Domorganist und Diözesankirchenmusikdirektor antreten wird. Für den musikalischen Rahmen im Bistumshaus St. Ludwig sorgte die Kolpingkapelle Deidesheim.

Nach der Pontifikalvesper am Nachmittag endete der Festtag mit der abendlichen Marienfeier im Dom sowie der Lichterprozession, die zur großen Freude der Gläubigen trotz der unbeständigen Witterungsbedingungen wie geplant im Domgarten stattfinden konnte. In einer meditativen Ansprache, die teilweise vom dezenten Orgelspiel Eichenlaubs untermalt wurde, stimmte Domkapitular Franz Vogelgesang auf die Prozession ein. „Ich bin nicht allein. Und: Ich komme in Berührung mit Gott“, dies seien zwei grundlegende Erfahrungen jedes Wallfahrers, sagte der Domkapitular. Auch beim alljährlichen Wallfahrtstag an Mariä Himmelfahrt im Speyerer Dom bringe jeder sein Leben zu Gott und zu Maria, in Gemeinschaft mit vielen anderen Gläubigen. „Wir reihen uns ein in die unzählige Schar der Menschen, die hier im Laufe der Jahrhunderte Maria um Hilfe angerufen haben.“ Maria eröffne die Möglichkeit, Gottes Nähe zu spüren, ihn als den Großen und Liebenden zu erfahren. „So kehren wir in den Alltag zurück – gestärkt, ermutigt zum Leben aus der Kraft der Auferstehung“, betonte Domkapitular Vogelgesang.

Singend und betend zogen die Gläubigen anschließend mit Kerzen durch den Domgarten. Bei der Abschlussstatio vor dem Dom vertraute der Bischof das Bistum noch einmal dem besonderen Schutz der Gottesmutter an, „denn dann wissen wir, dass wir einen guten Weg gehen werden“.

(Bischöfliche Pressestelle)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

24.09.21
Redaktion der pilger

Lebensmittel erzählen spannende Geschichten

Manche Speisen haben komische Namen. Und manches Lebensmittel ist weit gereist, bis...
22.09.21
Redaktion der pilger

Instrument mit Bestnoten

Die barocke Orgel der Kirche in Frankenthal-Eppstein wird 250 Jahre alt
22.09.21
Redaktion der pilger

Krise bedroht uns alle

Die Christians for Future fordern mehr Klimaschutz von den Kirchen
22.09.21
Redaktion der pilger

Stabwechsel bei den Pueri Cantores

Domkantor Joachim Weller ist der neue Präsident des Chorverbandes im Bistum Speyer
22.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein eloquenter Pfälzer

Pfarrer Thomas Schwartz ist neuer Geschäftsführer von Renovabis
22.09.21
Redaktion der pilger

Jesus warnt vor Überheblichkeit

Christsein ist Dienst, Dienst an allen
22.09.21
Redaktion der pilger

Ein „neuer Außenanstrich reicht nicht“

Volles Programm für Deutschlands Bischöfe: Auf ihre Herbstvollversammlung folgt...
15.09.21
Redaktion der pilger

Von Geld und Gott

Die Bankerin Marija Kolak hat seit einem Jahr ein neues Ehrenamt: Sie ist Beraterin...
15.09.21
Redaktion der pilger

Alles soll wieder gut werden

Kita St. Martin in Kaiserslautern startete Spendenaufruf für zerstörte Kita im...
15.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Orientierung am Kind

Jesu Lehrstück über das Reich Gottes
15.09.21
Redaktion der pilger

Konflikt erwartet

Frankfurter Stadtdekan zu Eltz zur Debattenkultur beim Synodalen Weg
15.09.21
Redaktion der pilger

Löscht die Lunte!

Der Papst ruft in Ungarn zum Kampf gegen Antisemitismus auf
15.09.21
Redaktion der pilger

Kämpfer für Menschenrechte in Brasilien

Kardinal und Befreiungstheologe Paulo Evaristo Arns vor hundert Jahren geboren
15.09.21
Redaktion der pilger

Verfolgte Christen

Ausstellung in Neustadt zu einem aktuellen Thema
08.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Feier mit neuen Freunden

Maria Rosenberg: Dank Online-Angeboten wächst die Fangemeinde
08.09.21
Redaktion der pilger

Bundestagswahl: 47 Parteien dabei

Darunter befinden sich Exoten wie die HipHopper und die Gartenfreunde
08.09.21
Redaktion der pilger

Der Heilige von 9/11

Der Franziskaner Mychal Judge ist bis heute eine Symbolfigur für die Opfer des 11....
08.09.21
Redaktion der pilger

Auf nach Assisi

Diözesanwallfahrt 2022 zu den Wirkungsstätten der Heiligen Franziskus und Klara
08.09.21
Redaktion der pilger

Heilig ging es nicht immer zu

Glaubens- und Kirchenleben: Theater Kauderwelsch aus Neupotz führt Projekt auf
08.09.21
Redaktion der pilger

Heilige Orte und Menschen

In der Slowakei prägen Marienverehrung und Wallfahrten bis heute die...
07.09.21
Redaktion der pilger

Insel-Hopping beim Solilauf St. Ingbert

Am Wochenende 10. bis 12. September sind Solilauffreunde - an welchem Ort der Welt...
02.09.21
Redaktion der pilger

Pfälzer Jahresbegleiter „Unsere Heimat“ 2022

Anregungen für den Artenschutz und Erlebnisse in der Natur. „Unsere Heimat....
01.09.21
Redaktion der pilger

Schöpfungsfreundliche Kitas

Bei den Kleinsten können die größten Veränderungen beginnen. So könnte das Ziel...
01.09.21
Redaktion der pilger

Beständige Liebe feiern

Nach 25, 50 oder 60 Jahren Ehejahren bekräftigen Paare ihr Verspechen im Dom
01.09.21
Redaktion der pilger

Kolmerbergkapelle renoviert

Freude über die Wiedereröffnung der Dörrenbacher Wallfahrtsstätte nach mehrjähriger...
01.09.21
Redaktion der pilger

Jesus Christus will auch uns öffnen

Unsere Ohren und Augen, unseren Mund. Unser Herz
30.08.21
Redaktion der pilger

Sich finden lassen

Die Bibel empfand Uwe Kießling zunächst einmal als langweilig. Doch das änderte sich
27.08.21
Redaktion der pilger

Speyerer Bischof Wiesemann kehrt von Auszeit zurück

Speyer (KNA) Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann nimmt nach einer...
25.08.21
Redaktion der pilger

Schöpfungsgeschichte in neuem Licht

Leimersheimer Messdiener laden in die Kirche St. Gertrudis zu beeindruckender...
25.08.21
Redaktion der pilger

Die Hilfe muss weitergehen

Hilfsorganisationen wollen ihre Unterstützung für Afghanistan aufrechterhalten –...
25.08.21
Redaktion der pilger

Den Artenschutz im Blick

Ökumenische Initiative „Trendsetter Weltretter“ beginnt am 4. September
25.08.21
Redaktion der pilger

Kassen zahlen Bluttest

Kirche warnt vor vorgeburtlicher Selektion bei Down-Syndrom
25.08.21
Redaktion der pilger

Den Dingen auf den Grund gehen

Eine Teilnehmerin von „Theologie im Fernkurs“ berichtet über viele „Aha-Erlebnisse“...
25.08.21
Redaktion der pilger

Grund für ein gutes Leben

Gottes Weisung ist eine kostbare Gabe
20.08.21
Redaktion der pilger

Wir dürfen uns nicht lähmen lassen

Der Klimawandel bedroht die Erde. Wie können wir mit den Sorgen, die uns die...
20.08.21
Redaktion der pilger

Wenn Fantasiewelten im Kopf entstehen

Schon seit 15 Jahren gibt es die Erzählwerkstatt im Heinrich Pesch Haus in...
20.08.21
Redaktion der pilger

Empörende Hilflosigkeit

Bischofskonferenz und Hilfswerk Misereor zur Krise in Afghanistan
20.08.21
Redaktion der pilger

Wollt auch ihr gehen?

Eine diffuse Gläubigkeit reicht nicht für‘s Christsein
20.08.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Sein berühmtestes Orgelwerk hören

Johann Sebastian Bachs „Toccata und Fuge d-moll“ wird am 29. August vielerorts...
20.08.21
Redaktion der pilger

Ohne Bildung obsiegt die Not

Madagaskar: Herz-Jesu-Priester bauen eine „Schule gegen den Hunger“
Treffer 1 bis 40 von 4347