Redaktion der pilger

Donnerstag, 11. November 2010

Neuer Ansprechpartner für Missbrauchsopfer

Generalvikar Dr. Franz Jung dankte dem bisherigen Ombudsmann in Fällen sexuellen Missbrauchs, Rüdiger Weidhaas (rechts) und stellte seinen Nachfolger, Franz Leidecker (links) der Öffentlichkeit vor. Foto: Landry

Leitender Kriminaldirektor Leidecker löst Ombudsmann Rüdiger Weidhaas ab – Rund 30 Beschuldigte seit 1945

Das Bistum Speyer zieht Konsequenzen aus den veränderten und teilweise verschärften Leitlinien der Deutschen Bischofskonferenz: Es gibt das seit März praktizierte Ombudsmann-Modell auf und setzt wieder eine Ansprechperson für Verdachtsfälle auf sexuellen Missbrauch an Minderjährigen ein. Wie Generalvikar Dr. Franz Jung am 5. November in einer Pressekonferenz in Speyer bekannt gab, wird Franz Leidecker, Leitender Kriminaldirektor und stellvertretender Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Rheinpfalz in Ludwigshafen, diese Aufgabe übernehmen. Er löst Rechtsanwalt Rüdiger Weidhaas ab, der seit März als „Ombudsmann in Fällen sexuellen Missbrauchs durch Geistliche oder Mitarbeiter(innen) im kirchlichen Dienst“ fungiert hatte.

„Eine eingehende Überprüfung hat gezeigt, dass das Ombudsmann-Modell mit den Vorgaben der Leitlinien nicht vereinbar ist“, begründete Generalvikar Jung den Schritt. So garantiere das Ombudsmann-Modell die anwaltschaftliche Verschwiegenheit, während nach den neuen Leitlinien in jedem Fall der Diözesanbischof informiert werden müsse. Außerdem sei die Teilnahme von Zeugen an dem Gespräch zwischen Opfer und Ansprechperson vorgesehen. Ebenso müsse nach den Leitlinien praktisch immer die Staatsanwaltschaft eingeschaltet werden, worauf der Ombudsmann verzichten konnte, wenn das Opfer dies ausdrücklich wünschte. Unbestreitbar habe das Ombudsmann-Modell seine Vorzüge für die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen, gerade durch die Gewährleistung der Vertraulichkeit, erklärte Jung. „Andererseits steht das Bistum aber auch in der Pflicht, die neuen Leitlinien in Anwendung zu bringen, die stärker auf die Zusammenarbeit mit den staatlichen Behörden zielen.“

Das Leid der Opfer werde mit dem Begriff „erschütternd“ nur unvollkommen beschrieben, betonte Rechtsanwalt Weidhaas in seinem Tätigkeitsbericht. Die meisten der Betroffenen hätten große Dankbarkeit geäußert, „endlich Gelegenheit zu finden, ihr Schicksal vortragen zu können und ihr Herz auszuschütten. Dabei hatte ich den Eindruck, dass ihnen ein Gespräch auszureichen schien“. Insgesamt seien bei ihm Beschuldigungen gegen zehn Priester bzw. Ordensleute aus dem Bereich des Bistums Speyer wegen sexuellen Missbrauchs erhoben worden. Diese Fälle lägen in der Regel 30 bis 60 Jahre zurück. Besonders bewegt habe ihn, dass sich in einem Fall sowohl der Täter als auch das Opfer gemeldet hätten. „Der Täter war bereit, sich zu entschuldigen. Und das Opfer war bereit, die Entschuldigung anzunehmen.“

Nach Auskunft von Generalvikar Jung wurden zudem in den letzten Wochen über 1000 Personalakten im Bischöflichen Ordinariat Speyer ausgewertet. Dabei hätten sich Hinweise auf bis zu 20 weitere Geistliche ergeben, denen sexueller Missbrauch bzw. sexuelle Belästigung Minderjähriger vorgeworfen worden sei. Er spreche, so Jung, „bewusst etwas vorsichtig von Hinweisen, denn die Aktenlage ist häufig sehr diffus und nicht immer eindeutig“. Einschließlich der von Weidhaas genannten Zahlen müsse das Bistum von rund 30 Beschuldigten im Zeitraum von 1945 bis 2010 ausgehen. Die meisten der genannten Fälle reichten mehr als 30 Jahre zurück, viele davon hätten sich Ende der vierziger oder in den fünfziger Jahre ereignet. Größtenteils seien die Beschuldigten bereits verstorben. Zu staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen sei es in 13 Fällen gekommen. „Sieben davon wurden eingestellt, ein Fall läuft derzeit noch. Zweimal wurden Geldstrafen verhängt, einmal eine Gefängnisstrafe, zweimal erfolgte eine Einweisung in eine Heil- und Pflegeanstalt. Teilweise kam es zu innerkirchlichen Disziplinarmaßnahmen wie Versetzungen in den Ruhestand“, erläuterte der Generalvikar.

Jung verwies darauf, dass „nach allem, was in den vergangenen Monaten bekannt wurde“, der Bereich „Prävention“ in Zukunft ein ganz anderes Gewicht erhalten müsse. Für das Bistum Speyer habe er eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die die Vorgaben der Bischofskonferenz zum Thema „Prävention von sexualisierter Gewalt“ umsetzen werde. 

Der Generalvikar unterstrich, dass es für die Kirche insgesamt, aber auch für ihn ganz persönlich, „äußerst schmerzlich und beschämend“ sei, „dass Kinder und Jugendliche in unserem Land Opfer sexuellen Missbrauchs durch kirchliche Amtsträger geworden sind. „Was in den letzten Monaten vorgefallen ist, hat mich mit großer Traurigkeit erfüllt“, bekannte Jung sichtlich bewegt. Gerade vor dem Anspruch der Verkündigung darf es Missbrauch in der Kirche einfach nicht geben, erst recht nicht durch Seelsorger.“ Jung versprach: „Wir werden alles daran setzen, neue Fälle zu verhindern. Und wenn es dennoch dazu kommt, müssen die Täter mit harten Konsequenzen rechnen.“

Kontakt für Missbrauchsopfer: Franz Leidecker, Brunnenstraße 82, 67661 Kaiserslautern, Telefon 0179/5336593, E-Mail: ansprechpartner@bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

04.08.21
Redaktion der pilger

Wir müssen solidarisch bleiben

Vor allem die Schwachen im Blick behalten. Die Corona-Krise in Deutschland ist nach...
04.08.21
Redaktion der pilger

Brauch aus dem Mittelalter

Am Samstag, 7. August, lädt die Saliergesellschaft Speyer zum 30. Mal zum...
04.08.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Thema Frieden im Blick

Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung sind zentrale christliche...
04.08.21
Redaktion der pilger

Täglich eine warme Mahlzeit

Das Heinrich Pesch Haus versorgt Bedürftige mit kostenlosem Mittagessen. Bislang...
28.07.21
Redaktion der pilger

Selbst handeln

Jesus appelliert an unsere Glaubenskraft
21.07.21
Redaktion der pilger

Große Solidarität nach der Flut

Der Ruf nach mehr Klimaschutz wird zunehmend lauter
21.07.21
Redaktion der pilger

Hilferuf aus Indien

Pater Franklin Rodrigues bittet um Unterstützung
21.07.21
Redaktion der pilger

Künstlerischer Zweiklang

Zweibrücken und Pirmasens präsentieren gemeinsame Doppelausstellung
21.07.21
Redaktion der pilger

Sich annehmen und neue Wege gehen

„Men‘s Spirit Group“ ist eine neues Angebot für Männer mit und ohne...
21.07.21
Redaktion der pilger

Sogar über Jesus herrschen wollen

Anfrage an das Selbstverständnis der Kirche
15.07.21
Redaktion der pilger

Schlechtes Gewissen nach Austritt

Warum Thomas Wolf nach zehn Jahren wieder in die Kirche eingetreten ist
15.07.21
Redaktion der pilger

Welche Zukunft wollen wir?

Es ist wichtig, dass Christen sich im Bundestagswahlkampf einmischen
14.07.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Die dritte Kneipp-Kita im Land

Kindertagesstätte in Herxheim zertifiziert – Wasser, Bewegung, gesundes Essen
14.07.21
Redaktion der pilger

Bauen, falten, malen

Kreatives Ferienprogramm für Kinder im mpk
14.07.21
Redaktion der pilger

Gottes Werberin

Eva Jung ist davon überzeugt, dass Glaube und Werbung gut zusammenpassen
14.07.21
Redaktion der pilger

Wie Schafe ohne Hirten

Die Menschen suchen nach Orientierung
07.07.21
Redaktion der pilger

Tacheles zu Altersvorsorge geredet

Die „Allianz gegen Altersarmut“ hat sich in einem Workshop mit den Auswirkungen der...
07.07.21
Redaktion der pilger

Ein Stück Dom für zu Hause

Besondere Dom-Steine zum Welterbe-Jubiläum sind in Speyer schnell ausverkauft
07.07.21
Redaktion der pilger

Menschen nicht im Abseits lassen

Pandemie verschärft die Armut: Erzbischof Leonardo Steiner berichtet aus Manau
07.07.21
Redaktion der pilger

Pfälzer ist Sprecher der Hilfswerke

Pfarrer Pirmin Spiegel aus dem Bistum Speyer mit zusätzlicher Aufgabe
07.07.21
Redaktion der pilger

„Kultur des Ehrenamts“ etablieren

Bistum Speyer möchte freiwilliges Engagement durch konkrete Maßnahmen dauerhaft...
07.07.21
Redaktion der pilger

Kirche bedeutet Gemeinschaft

Der „Synodale Weg“ ist im Evangelium begründet
05.07.21
Redaktion der pilger

Ein Garten für alle Menschen

Der Garten der Religionen wurde offiziell am 24. September 2015 eröffnet....
05.07.21
Redaktion der pilger

„Wir feiern jeden Freitag Schabbat“

Viele Deutsche hätten noch nie einen Juden „live und in Farbe“ getroffen. Das sagt...
05.07.21
Redaktion der pilger

Brandaktuell

Der Prophet gilt nichts im eigenen Land
30.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Wer ein großes Feuer in sich trägt

Pfarrei Germersheim feiert den 200. Geburtstag ihres Namenspatrons Paul Josef...
30.06.21
Redaktion der pilger

Nur verschoben

In Duttweiler wird der Weltgebetstag nachgefeiert
28.06.21
Redaktion der pilger

Wandel – JETZT!

Online-Werkstatt zur öko-sozialen Transformation am 9. Juli von 15 bis 21 Uhr
24.06.21
Redaktion der pilger

Christen in der Vorreiterrolle

Großes Ziel für die Zukunft von Menschheit und Erde
24.06.21
Redaktion der pilger

Eucharistiewürdig?

US-Bischöfe überlegen, Politikern die Kommunion zu verweigern
24.06.21
Redaktion der pilger

Solilauf wieder virtuell

Unterstützung für Bau eines neuen Kindergartens in Uganda
24.06.21
Redaktion der pilger

Zutrauen lässt aufleben

Wie Jesus das tote Mädchen auferweckt und sich sorgt, dass sie zu essen bekommt
24.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Auf Spuren von Paul Josef Nardini

Fahrt für Leserinnen und Leser von „der pilger“ vom 1. bis 3. September
16.06.21
Redaktion der pilger

Papst mahnt Nachhaltigkeit an

Botschaft an UN-Ernährungsorganisation
16.06.21
Redaktion der pilger

Altes Gemälde aufpoliert

Förder- und Freundeskreis Maria Rosenberg ermöglicht Restaurierung
16.06.21
Redaktion der pilger

Kommen stärkere Stürme?

Ruhe wird es allein in Jesus Christus geben
16.06.21
Redaktion der pilger

„Es muss alles auf den Tisch“

Der Theologe Peter Dabrock erklärt, wie die Fehler der Politik in der Pandemie...
16.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mit Mut und Kraft Neues ausprobieren

Generalpräses bestärkt die Kolpingfamilien
16.06.21
Redaktion der pilger

Bettelorden in Speyer

Vor 800 Jahren kamen die ersten Franziskaner nach Deutschland
09.06.21
Redaktion der pilger

Geduld und Sachverstand

Mit dem Eidechsenfänger Marco Wagemann auf Spurensuche
Treffer 1 bis 40 von 4297