Redaktion der pilger

Donnerstag, 11. November 2010

Die Geschichte von SchPira entdecken

Jüdische Zeugnisse: Im Friedhofsraum ist der älteste jüdische Grabstein aus Speyer zu sehen. Die wandhohen Fotos zeigen Grabstätten auf dem jüdischen Friedhof Worms. Foto: Landry

Seit 9. November hat in Speyer ein jüdisches Museum seine Türen geöffnet

Die jahrhundertealte Geschichte der Juden in Speyer stellt ein neues Museum dar. Das Jüdische Museum auf dem umgebauten Gelände des mittelalterlichen Judenhofes in Speyer präsentiert archäologische Exponate, die die drei Säulen der Gemeinde – Synagoge, Ritualbad und Friedhof – verdeutlichten, sagte Werner Transier, der Leiter der jüdischen Sammlung des Historischen Museums der Pfalz. Das kommunale Museum ist am Jahrestag der Reichspogromnacht, am 9. November, eröffnet worden.

Auf einer Ausstellungsfläche von rund 80 Quadratmetern zeigt das Museum zentrale Teile der Judaica-Sammlung des Historischen Museums, darunter mittelalterliche Grabsteine und Fragmente der Synagoge und des Ritualbades. Die Stadt Speyer hat für das Museum rund 172000 Euro bereitgestellt, die Konzeption entwickelte das Historische Museum. Der Verkehrsverein Speyer, der 40000 Euro für das Museum beigesteuert hat, übernimmt die ehrenamtliche Betreuung. 

Mit dem Museum in der Nähe des Kaiserdoms wolle die Stadt Speyer ihr jüdisches Erbe pflegen, sagte Stadtsprecher Matthias Nowack. Mit dem restaurierten Judenhof, dem neuen Museum und der neuen Synagoge, die im kommenden Frühjahr in der vormaligen katholischen Kirche St. Guido eröffnet werden soll, wolle die Stadt auch ihre traditionsreiche jüdische Geschichte mit der Gegenwart des jüdischen Lebens verbinden. 

Dadurch erhöhten sich auch die Chancen, dass das „jüdische Ensemble“ der Stadt zukünftig den Welterbestatus der Unesco erhalten könne, sagte Nowack. Zwischen 60000 und 70000 Menschen besuchten jährlich den Judenhof mit seinem Ritualbad (Mikwe). Unter anderem sind in dem dreiräumigen Museum der älteste jüdische Grabstein der Stadt, der Grabstein des Isaak (1112), zu sehen. Nach der Schändung des jüdischen Friedhofs im Mittelalter wurde der Stein, wie viele andere Grabsteine auch, als Baumaterial verwendet. 

Rund 200 Lebensläufe von Speyerer Juden ließen sich anhand von Grabsteinen und Dokumenten rekonstruieren, sagte der Judentumswissenschaftler Transier. Dies entreiße viele jüdische Schicksale der Anonymität. „Die Museumsbesucher sollen mehr über die Juden von Speyer erfahren, das sind wir ihnen schuldig“, sagte Transier. Künftig soll die Ausstellung durch Dokumente aus dem Speyerer Stadtarchiv ergänzt werden. 

Im Mittelalter war Speyer mit den anderen „Schum-Städten“ Worms und Mainz ein Zentrum des jüdischen Lebens in Europa. Der Speyerer Bischof Rüdiger Huzmann nahm 1084 jüdische Flüchtlinge aus Mainz auf und ermöglichte so die Gründung einer jüdischen Gemeinde in Speyer. Diese nahm er unter seinen Schutz. Eine Synagoge wurde 1104 eingeweiht. Mehr als 400 Jahre lang bestand die jüdische Gemeinde von Speyer oder SchPIRA nach hebräischer Umschrift. Bis ins 13. Jahrhundert kamen Gelehrte von überall auf der Welt an den Rhein, um bei den „Weisen von Speyer“ zu lernen. Das meist friedvolle Miteinander von Juden und Christen wurde jedoch im 14. Jahrhundert durch antijüdische Stimmungen abgelöst. Im 16. Jahrhundert endete nach zahlreichen Verfolgungen die Geschichte der mittelalterlichen Judengemeinde von Speyer. 

Hinweise: Das Jüdische Museum in Speyer ist bis 30. März dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr und von 1. April bis 31. Oktober dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen sind auch außerhalb dieser Zeit möglich: Anmeldung im Judenhof unter 06232/291971 oder bei der Tourist-Info der Stadt Speyer unter 06232/142392. Internet: www.speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

28.10.21
Redaktion der pilger

40 Jahre Unesco-Weltkulturerbe Dom

Vor 40 Jahren wurde er, als zweites Bauwerk in Deutschland, Teil des...
27.10.21
Redaktion der pilger

„Menschenrechtlich unerträglich“

Die Kirchen in Deutschland kritisieren die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union
27.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Wir fühlen uns ohnmächtig“

Betroffenenbeirat des Bistums fordert, Verfahren zur Zahlung von Leistungen an...
27.10.21
Redaktion der pilger

Einfach und konkret

Liebe leben in alltäglichen Begegnungen
27.10.21
Redaktion der pilger

Verdacht wegen Missbrauch

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Niederbronner Schwester
22.10.21
Redaktion der pilger

„Atmosphäre des Respekts“ schaffen

Kardinal Marx warnt vor Missbrauch der Religion zur Abgrenzung
22.10.21
Redaktion der pilger

„Hunger ist Mord“

811 Millionen Menschen haben nicht genug Nahrung
22.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ganz nah an der Realität

Online-Plattform www.kaiserdom-virtuell.de umfangreich überarbeitet und nun auch...
22.10.21
Redaktion der pilger

Das „C“ als Markenkern stärken

Luzerner Politikwissenschaftler führt Wahlniederlage der CDU auf hausgemachte...
22.10.21
Redaktion der pilger

Die geöffneten Augen

Die Begegnung mit Jesus Christus macht sehend
22.10.21
Redaktion der pilger

Tägliches Klimagebet

Anlässlich des Weltklimagipfels ein eindeutiges Zeichen setzen
22.10.21
Redaktion der pilger

Wallfahrt zum Grab des heiligen Jakobus

„pilger“-Leserreise auf dem Jakobsweg zwischen Pyrenäen und Santiago de Compostela
13.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vorbild ist Frankreich

Psychiater Harald Dreßing fordert Studie zu Missbrauchs-Dunkelfeld
13.10.21
Redaktion der pilger

„Bist du organisiert?“

Nächstenliebe und Gewerkschaftsarbeit sind für Nicola Lopopolo zwei Seiten einer...
13.10.21
Redaktion der pilger

Starker Auftritt mit Nachhall

In einer neuen Inszenierung erteilt das Chawwerusch-Theater „Judas“ nach 2 000...
13.10.21
Redaktion der pilger

Eine Kirche, die anders ist

Papst Franziskus hat den weltweiten synodalen Weg eröffnet
13.10.21
Redaktion der pilger

„Bei euch aber soll es nicht so sein!

Mit Jesus der Logik der Macht widerstehen
13.10.21
Redaktion der pilger

Ein anderer Blick auf die Dinge

Drei Frauen bekleiden die im Bistum neu eingeführte Funktion einer Sozialreferentin
13.10.21
Redaktion der pilger

„Schön, dass Sie wieder hier sind“

Bischof Wiesemann feierte Rosenkranzfest mit Patrozinium im Wallfahrtshof von Maria...
06.10.21
Redaktion der pilger

Erster gemeinsamer Klima-Appell

Weltreligionen rufen im Vorfeld des UN-Klimagipfels Anfang November zum Schutz der...
06.10.21
Redaktion der pilger

Werdende Mütter stark belastet

Caritasverbände präsentieren Auswertung der Schwangerschaftsberatung von vier...
06.10.21
Redaktion der pilger

Ernährung muss auf die politische Tagesordnung

Kritische Töne anlässlich Erntedank von Misereor
06.10.21
Redaktion der pilger

Südafrika feiert Desmond Tutu

Der Friedensnobelpreisträger blickt auf 90 Lebensjahre zurück
06.10.21
Redaktion der pilger

Wir müssen uns lösen und neu binden

Jesus fordert auch von uns, dass wir neu denken und anders leben
06.10.21
Redaktion der pilger

Aufeinander geachtet

Hundert Teilnehmer beim Diözesanseniorentag in Ludwigshafen-Pfingstweide
01.10.21
Redaktion der pilger

Kapelle wird endlich repariert

Auf der Kleinen Kalmit haben die Arbeiten begonnen – Einweihung im November
01.10.21
Redaktion der pilger

Ziel: Arbeitsgrundlagen schaffen

Vorsitzende Gabriele Kemper blickt auf die kommende Diözesanversammlung am 5....
01.10.21
Redaktion der pilger

Papst gewährt Kardinal Woelki eine Auszeit

Kölns Erzbischof Woelki darf mit einer Auszeit vorerst im Amt bleiben. Die...
01.10.21
Redaktion der pilger

Kunst für den letzten Weg

Sie sind individuell, einzigartig und so unverwechselbar wie der Mensch, für den...
01.10.21
Redaktion der pilger

Gesichter der Einheit

32 Frauen und Männer werben für den Nationalfeiertag
01.10.21
Redaktion der pilger

Mehr Mensch werden

Lebenslanger Prozess von Scheitern und Gelingen
24.09.21
Redaktion der pilger

Lebensmittel erzählen spannende Geschichten

Manche Speisen haben komische Namen. Und manches Lebensmittel ist weit gereist, bis...
22.09.21
Redaktion der pilger

Instrument mit Bestnoten

Die barocke Orgel der Kirche in Frankenthal-Eppstein wird 250 Jahre alt
22.09.21
Redaktion der pilger

Krise bedroht uns alle

Die Christians for Future fordern mehr Klimaschutz von den Kirchen
22.09.21
Redaktion der pilger

Stabwechsel bei den Pueri Cantores

Domkantor Joachim Weller ist der neue Präsident des Chorverbandes im Bistum Speyer
22.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein eloquenter Pfälzer

Pfarrer Thomas Schwartz ist neuer Geschäftsführer von Renovabis
22.09.21
Redaktion der pilger

Jesus warnt vor Überheblichkeit

Christsein ist Dienst, Dienst an allen
22.09.21
Redaktion der pilger

Ein „neuer Außenanstrich reicht nicht“

Volles Programm für Deutschlands Bischöfe: Auf ihre Herbstvollversammlung folgt...
15.09.21
Redaktion der pilger

Von Geld und Gott

Die Bankerin Marija Kolak hat seit einem Jahr ein neues Ehrenamt: Sie ist Beraterin...
15.09.21
Redaktion der pilger

Alles soll wieder gut werden

Kita St. Martin in Kaiserslautern startete Spendenaufruf für zerstörte Kita im...