Redaktion der pilger

Donnerstag, 08. September 2011

Dialog im Zeichen der Brücke

Der Gesprächsprozess läuft im Zeichen der Brücke. In Neustadt erhielten Bischof Wiesemann und Katholikenratsvorsitzende Faßnacht symbolisch eine Brücke. Foto: Linzmeier-Mehn

Bischof und Katholikenrat starten Dialogprozess – Besinnung auf Volk Gottes

Bei der Vollversammlung des Diözesan-Katholikenrates am 3. September 2011 im Herz-Jesu-Kloster Neustadt gaben Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Maria Faßnacht, Vorsitzende des Laiengremiums, den Startschuss zu einem auf mehrere Jahre angelegten Dialogprozess für das gesamte Bistum Speyer. Verlorenes Vertrauen bei den Menschen zurückzugewinnen und uns „auf unser Selbstverständnis als Volk Gottes zu besinnen“, darin sieht Maria Faßnacht eine zentrale Motivation für den Dialogprozess. Erst vor einigen Wochen hatte die Deutsche Bischofskonferenz in Mannheim den „Kirchendialog“ bundesweit begonnen. Das Bistum Speyer ist eine der ersten Diözesen, die diese Initiative mit einem eigenen Konzept aufgreift.

Den Beginn der Dialoginitiative der Bischofskonferenz in Mannheim nann­te Bischof Wiesemann ein „ermutigendes Zeichen“. Die Notwendigkeit zum Dialog ergebe sich nicht nur zwischen „oben“ und „unten“, sondern in der „gesamten Breite des Gottesvolkes“. Ein solcher Prozess sei jedoch nur fruchtbar, wenn er als ein geistliches Geschehen begriffen werde, in dem die Zuversicht gelte, „dass der Geist Gottes wirkt“. Der Bischof stellte die Frage, ob es nur an „vermeintlich res­triktiven Kirchenleitungen“ liege, dass manches von den „weitreichenden und visionären“ Grundlagen, die das Zweite Vatikanum und die Würzburger Synode geschaffen hätten, noch nicht überall Wirklichkeit geworden sei. Wiesemann vermutet, dass in der deutschen Kirche mit ihren Gruppen, Verbänden und Institutionen manches auch zu sehr „vereinsrechtlich ausdiskutiert“ worden sei und man sich „manchmal vielleicht an weniger entscheidenden Fragen abgearbeitet habe“. Es gehe heute um eine grundlegende Veränderung, hinter der auch Fragen wie etwa nach dem Zölibat zurückträten. Schließlich sei die Kirche noch nie in ihrer Geschichte auf eine wirklich säkularisierte oder gar atheis­tische Welt und Gesellschaft getroffen, in der sie zu bestehen und Zeugnis zu geben habe. In diesem Zusammenhang verwies Wiesemann unter anderem auf die Bedeutung von geistlichen Gemeinschaften, auch unter dem As­pekt des Miteinanders von Klerikern und Laien.

Dr. Stephan Vesper, Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (Zdk) und Gast bei der Versammlung des Katholikenrates, kam in seinem Redebeitrag ebenfalls auf den Mannheimer Auftakt des Dialogs zu sprechen. „Wir brauchen den Dialog, nicht nur das Gespräch“, zitierte Vesper ZdK-Präsident Alois Glück. „Es ist wichtig, dass wir in einer guten Weise miteinander sprechen und Konfrontationen aufbrechen.“ Vesper nannte die Frage nach den Zusammenlegungen von Gemeinden eine „bedrängende“ Herausforderung. „Wir dürfen die Kirche vor Ort nicht zumachen“, betonte er, wobei er zuerst nicht kirchliche Gebäude im Blick habe. Es gehe um die Frage, „wie die Kirche zu den Menschen kommt“. Dies könne letztlich nur durch Menschen geschehen. Dabei wollte der ZdK-Generalsekretär auch „sperrige Fragen“, wie Diakonat der Frau und Viri probati, nicht ausgeklammert wissen. Darüber müsse gesprochen werden, das müsse in den Blick kommen.

Wie Katholikenratsvorsitzende Faßnacht deutlich machte, wird es im Rahmen des Dialogprozesses zahlreiche Impulse, Veranstaltungen und Angebote geben, unter anderem einen gemeinsamen Brief von Katholikenrat und Bischof an die im November neu gewählten Pfarrgemeinderäte, verbunden mit der Einladung, ihre Gedanken, Hoffnungen und Visionen in Zukunftsbriefen festzuhalten. Der Bischof wird die einzelnen Pfarrverbände besuchen, es wird mehrere große Dialogveranstaltungen geben und Aktionen speziell für Jugendliche.

Der Gesprächsprozess läuft im Zeichen der Brücke. „Wir müssen diese Brücke jedoch nicht selbst bauen, sondern Christus hat die Brücke für uns gebaut, er ist die Brücke“, sagte Bischof Wiesemann. (rn)

Hinweis: In der kommenden Ausgabe des „pilger“ (37/2011) findet sich in einer Beilage des Katholikenrates eine breite Berichterstattung über den Dialogprozess. 

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

21.07.21
Redaktion der pilger

Große Solidarität nach der Flut

Der Ruf nach mehr Klimaschutz wird zunehmend lauter
21.07.21
Redaktion der pilger

Hilferuf aus Indien

Pater Franklin Rodrigues bittet um Unterstützung
21.07.21
Redaktion der pilger

Künstlerischer Zweiklang

Zweibrücken und Pirmasens präsentieren gemeinsame Doppelausstellung
21.07.21
Redaktion der pilger

Sich annehmen und neue Wege gehen

„Men‘s Spirit Group“ ist eine neues Angebot für Männer mit und ohne...
21.07.21
Redaktion der pilger

Sogar über Jesus herrschen wollen

Anfrage an das Selbstverständnis der Kirche
15.07.21
Redaktion der pilger

Schlechtes Gewissen nach Austritt

Warum Thomas Wolf nach zehn Jahren wieder in die Kirche eingetreten ist
15.07.21
Redaktion der pilger

Welche Zukunft wollen wir?

Es ist wichtig, dass Christen sich im Bundestagswahlkampf einmischen
14.07.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Die dritte Kneipp-Kita im Land

Kindertagesstätte in Herxheim zertifiziert – Wasser, Bewegung, gesundes Essen
14.07.21
Redaktion der pilger

Bauen, falten, malen

Kreatives Ferienprogramm für Kinder im mpk
14.07.21
Redaktion der pilger

Gottes Werberin

Eva Jung ist davon überzeugt, dass Glaube und Werbung gut zusammenpassen
14.07.21
Redaktion der pilger

Wie Schafe ohne Hirten

Die Menschen suchen nach Orientierung
07.07.21
Redaktion der pilger

Tacheles zu Altersvorsorge geredet

Die „Allianz gegen Altersarmut“ hat sich in einem Workshop mit den Auswirkungen der...
07.07.21
Redaktion der pilger

Ein Stück Dom für zu Hause

Besondere Dom-Steine zum Welterbe-Jubiläum sind in Speyer schnell ausverkauft
07.07.21
Redaktion der pilger

Menschen nicht im Abseits lassen

Pandemie verschärft die Armut: Erzbischof Leonardo Steiner berichtet aus Manau
07.07.21
Redaktion der pilger

Pfälzer ist Sprecher der Hilfswerke

Pfarrer Pirmin Spiegel aus dem Bistum Speyer mit zusätzlicher Aufgabe
07.07.21
Redaktion der pilger

„Kultur des Ehrenamts“ etablieren

Bistum Speyer möchte freiwilliges Engagement durch konkrete Maßnahmen dauerhaft...
07.07.21
Redaktion der pilger

Kirche bedeutet Gemeinschaft

Der „Synodale Weg“ ist im Evangelium begründet
05.07.21
Redaktion der pilger

Ein Garten für alle Menschen

Der Garten der Religionen wurde offiziell am 24. September 2015 eröffnet....
05.07.21
Redaktion der pilger

„Wir feiern jeden Freitag Schabbat“

Viele Deutsche hätten noch nie einen Juden „live und in Farbe“ getroffen. Das sagt...
05.07.21
Redaktion der pilger

Brandaktuell

Der Prophet gilt nichts im eigenen Land
30.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Wer ein großes Feuer in sich trägt

Pfarrei Germersheim feiert den 200. Geburtstag ihres Namenspatrons Paul Josef...
30.06.21
Redaktion der pilger

Nur verschoben

In Duttweiler wird der Weltgebetstag nachgefeiert
28.06.21
Redaktion der pilger

Wandel – JETZT!

Online-Werkstatt zur öko-sozialen Transformation am 9. Juli von 15 bis 21 Uhr
24.06.21
Redaktion der pilger

Christen in der Vorreiterrolle

Großes Ziel für die Zukunft von Menschheit und Erde
24.06.21
Redaktion der pilger

Eucharistiewürdig?

US-Bischöfe überlegen, Politikern die Kommunion zu verweigern
24.06.21
Redaktion der pilger

Solilauf wieder virtuell

Unterstützung für Bau eines neuen Kindergartens in Uganda
24.06.21
Redaktion der pilger

Zutrauen lässt aufleben

Wie Jesus das tote Mädchen auferweckt und sich sorgt, dass sie zu essen bekommt
24.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Auf Spuren von Paul Josef Nardini

Fahrt für Leserinnen und Leser von „der pilger“ vom 1. bis 3. September
16.06.21
Redaktion der pilger

Papst mahnt Nachhaltigkeit an

Botschaft an UN-Ernährungsorganisation
16.06.21
Redaktion der pilger

Altes Gemälde aufpoliert

Förder- und Freundeskreis Maria Rosenberg ermöglicht Restaurierung
16.06.21
Redaktion der pilger

Kommen stärkere Stürme?

Ruhe wird es allein in Jesus Christus geben
16.06.21
Redaktion der pilger

„Es muss alles auf den Tisch“

Der Theologe Peter Dabrock erklärt, wie die Fehler der Politik in der Pandemie...
16.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mit Mut und Kraft Neues ausprobieren

Generalpräses bestärkt die Kolpingfamilien
16.06.21
Redaktion der pilger

Bettelorden in Speyer

Vor 800 Jahren kamen die ersten Franziskaner nach Deutschland
09.06.21
Redaktion der pilger

Geduld und Sachverstand

Mit dem Eidechsenfänger Marco Wagemann auf Spurensuche
09.06.21
Redaktion der pilger

Aus Kleinem wächst Großes

Gedanken zum Sonntag: Gott lässt mich die Welt als das Wachsen des Gottesreiches...
09.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Sehnsucht nach Begegnung

Das Wallfahrtsfest in Maria Rosenberg fand zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen...
09.06.21
Redaktion der pilger

Wallfahrtskirche 200 Jahre alt

Mitten im Dorf, in der Häuserfront, steht in Herxheimweyher die Kirche St. Antonius...
09.06.21
Redaktion der pilger

Friedenskonzepte im Blick

Vor der Bundestagswahl. Podiumsdiskussion mit Politikerinnen und Politikern aus der...
09.06.21
Redaktion der pilger

Nach fast 100 Jahren

Die letzten beiden Patres der Spiritaner verlassen Speyer. Kirchliches Leben in der...
Treffer 1 bis 40 von 4292