Redaktion der pilger

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Drei Länder, eine Route und viel Heiliges

Die lutherische Kirche St. Peter und Paul prägt das Görlitzer Stadtbild. Davor, am Ufer der Neiße, das historische Waidhaus.

Auf der Reiseroute „Via Sacra“ können Pilger eine vergessene Region wiederentdecken.

Görliwood ist das neue Hollywood. Das sagen zumindest diejenigen, die im Tourismus arbeiten und die in der Stadt leben. Aber auch ohne seine aufstrebende Filmindustrie ist Görlitz und die gesamte Region im Länderdreieck Deutschland, Polen und Tschechien seit einigen Jahren dabei, sich einen Platz im heimischen Tourismus zu erobern. Lange Zeit von der Welt unbeachtet, ist die Region vor allem eines: vielseitig. Besonders für Kulturtouristen bieten Schlösser, Kirchen und historische Altstädte ein willkommenes Reiseziel. Seit 2005 lockt eine neue Reiseroute in die „Euroregion Neiße“, wie das Länderdreieck sich nennen darf.
„Via Sacra“, also heiliger Weg, lautet die Bezeichnung der Route. Sie führt durch alle drei Länder und ist kein Pilgerweg im klassischen Sinne, sondern eine konstruierte Verbindung. So sind es vielmehr die 16 Stationen des Weges als der Weg selbst, die die „Via Sacra“ zu einer Besonderheit machen. Gemeinsamkeit all dieser Wegpunkte ist das „Sakrale“, ihre Verbindung zum Religiösen und Kirchengeschichtlichen. Das Motto „Reisen zur Besinnung“ spricht dabei vielleicht auf Anhieb nicht jeden direkt an. Gleichwohl richtet sich das Angebot nicht nur an ältere Reisegruppen aus dem kirchlichen Bereich. Volker Dudeck, Initiator und immer noch begeisterter Förderer der „Via Sacra“,  sagt: „Wer sich auf die Via Sacra einlässt, der kann entschleunigen.“ Und das wiederum liegt voll im Trend.
Zudem will die Route die Geschichte von Oberlausitz, Niederschlesien und Niederböhmen wiederbeleben. Die „Via Sacra“ zeige, dass Staatsgrenzen gerade in Europa keine so wichtige Rolle mehr spielten, sagt Dudeck. Der Gedanke eines gemeinsamen Kulturraumes von drei Ländern gefiel auch der EU und sie förderte das Projekt mit einer Anschubfinanzierung von rund 600000 Euro. Zwar gibt es keine offiziellen Zahlen, gleichwohl spüren die Menschen vor Ort seit der Eröffnung der „Via Sacra“ eine deutliche Zunahme von Touristen. „Immer mehr Reisegruppen wählen die Route, manche besuchen nur ein oder zwei Stationen, andere nehmen sich die Zeit für den ganzen Weg und sind dafür mindestens eine Woche unterwegs“, berichtet Dudeck.
Er selbst würde die Route vermutlich dort beginnen, wo ihm die Idee kam: im Zittauer Museum, wo er Direktor war. Dort befinden sich das große und das kleine Fastentuch aus dem 15./16. Jahrhundert. Wenige Kilometer weiter hat Görlitz gleich mehrere „sakrale Höhepunkte“: eine Nachbildung des Heiligen Grabes von Jerusalem, einen Kreuzweg und die Kirche Sankt Peter und Paul. Überquert man dann die Neiße, ist man bereits im polnischen Teil der „Via Sacra“ in Jelenia Gora, zu deutsch Hirschberg. Dort findet sich unter anderem die Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz – eine originalgetreue Nachahmung der Stockholmer Katharinenkirche. Fährt man weiter nach Tschechien, so kann man im traditionsreichen Wallfahrtsort Haindorf innehalten. Kloster und Kirche bieten ein Zentrum der geistlichen Erneuerung.
Die „Via Sacra“ auf eigene Faust zu bereisen empfiehlt sich allerdings eher Geschichts- und Kulturexperten. Denn die Schätze, die sich hinter den Kirchen, Klöstern und Tüchern verbergen, erschließen sich erst, wenn Menschen wie Volker Dudeck ihre Geschichte erzählen. Sonst bliebe etwa das Zittauer Fastentuch ein großes Bibelbilderbuch auf einem alten Stück Stoff. Und das Heilige Grab in Görlitz bliebe eine kleine Grabhöhle und nicht der symbolträchtige Ort, der er ist.
Die „Via Sacra“ ist eine Chance für die Euroregion Neiße. Denn ohne lebendig sprudelnden Tourismus wird das „Herz Europas“, wie die Schlesier, Lausitzer und Böhmen ihre Region gerne nennen, dem demografischen Wandel und dem Wegzug der Jüngeren wenig entgegensetzen können. 

www.via-sacra.info

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

21.07.21
Redaktion der pilger

Große Solidarität nach der Flut

Der Ruf nach mehr Klimaschutz wird zunehmend lauter
21.07.21
Redaktion der pilger

Hilferuf aus Indien

Pater Franklin Rodrigues bittet um Unterstützung
21.07.21
Redaktion der pilger

Künstlerischer Zweiklang

Zweibrücken und Pirmasens präsentieren gemeinsame Doppelausstellung
21.07.21
Redaktion der pilger

Sich annehmen und neue Wege gehen

„Men‘s Spirit Group“ ist eine neues Angebot für Männer mit und ohne...
21.07.21
Redaktion der pilger

Sogar über Jesus herrschen wollen

Anfrage an das Selbstverständnis der Kirche
15.07.21
Redaktion der pilger

Schlechtes Gewissen nach Austritt

Warum Thomas Wolf nach zehn Jahren wieder in die Kirche eingetreten ist
15.07.21
Redaktion der pilger

Welche Zukunft wollen wir?

Es ist wichtig, dass Christen sich im Bundestagswahlkampf einmischen
14.07.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Die dritte Kneipp-Kita im Land

Kindertagesstätte in Herxheim zertifiziert – Wasser, Bewegung, gesundes Essen
14.07.21
Redaktion der pilger

Bauen, falten, malen

Kreatives Ferienprogramm für Kinder im mpk
14.07.21
Redaktion der pilger

Gottes Werberin

Eva Jung ist davon überzeugt, dass Glaube und Werbung gut zusammenpassen
14.07.21
Redaktion der pilger

Wie Schafe ohne Hirten

Die Menschen suchen nach Orientierung
07.07.21
Redaktion der pilger

Tacheles zu Altersvorsorge geredet

Die „Allianz gegen Altersarmut“ hat sich in einem Workshop mit den Auswirkungen der...
07.07.21
Redaktion der pilger

Ein Stück Dom für zu Hause

Besondere Dom-Steine zum Welterbe-Jubiläum sind in Speyer schnell ausverkauft
07.07.21
Redaktion der pilger

Menschen nicht im Abseits lassen

Pandemie verschärft die Armut: Erzbischof Leonardo Steiner berichtet aus Manau
07.07.21
Redaktion der pilger

Pfälzer ist Sprecher der Hilfswerke

Pfarrer Pirmin Spiegel aus dem Bistum Speyer mit zusätzlicher Aufgabe
07.07.21
Redaktion der pilger

„Kultur des Ehrenamts“ etablieren

Bistum Speyer möchte freiwilliges Engagement durch konkrete Maßnahmen dauerhaft...
07.07.21
Redaktion der pilger

Kirche bedeutet Gemeinschaft

Der „Synodale Weg“ ist im Evangelium begründet
05.07.21
Redaktion der pilger

Ein Garten für alle Menschen

Der Garten der Religionen wurde offiziell am 24. September 2015 eröffnet....
05.07.21
Redaktion der pilger

„Wir feiern jeden Freitag Schabbat“

Viele Deutsche hätten noch nie einen Juden „live und in Farbe“ getroffen. Das sagt...
05.07.21
Redaktion der pilger

Brandaktuell

Der Prophet gilt nichts im eigenen Land
30.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Wer ein großes Feuer in sich trägt

Pfarrei Germersheim feiert den 200. Geburtstag ihres Namenspatrons Paul Josef...
30.06.21
Redaktion der pilger

Nur verschoben

In Duttweiler wird der Weltgebetstag nachgefeiert
28.06.21
Redaktion der pilger

Wandel – JETZT!

Online-Werkstatt zur öko-sozialen Transformation am 9. Juli von 15 bis 21 Uhr
24.06.21
Redaktion der pilger

Christen in der Vorreiterrolle

Großes Ziel für die Zukunft von Menschheit und Erde
24.06.21
Redaktion der pilger

Eucharistiewürdig?

US-Bischöfe überlegen, Politikern die Kommunion zu verweigern
24.06.21
Redaktion der pilger

Solilauf wieder virtuell

Unterstützung für Bau eines neuen Kindergartens in Uganda
24.06.21
Redaktion der pilger

Zutrauen lässt aufleben

Wie Jesus das tote Mädchen auferweckt und sich sorgt, dass sie zu essen bekommt
24.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Auf Spuren von Paul Josef Nardini

Fahrt für Leserinnen und Leser von „der pilger“ vom 1. bis 3. September
16.06.21
Redaktion der pilger

Papst mahnt Nachhaltigkeit an

Botschaft an UN-Ernährungsorganisation
16.06.21
Redaktion der pilger

Altes Gemälde aufpoliert

Förder- und Freundeskreis Maria Rosenberg ermöglicht Restaurierung
16.06.21
Redaktion der pilger

Kommen stärkere Stürme?

Ruhe wird es allein in Jesus Christus geben
16.06.21
Redaktion der pilger

„Es muss alles auf den Tisch“

Der Theologe Peter Dabrock erklärt, wie die Fehler der Politik in der Pandemie...
16.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mit Mut und Kraft Neues ausprobieren

Generalpräses bestärkt die Kolpingfamilien
16.06.21
Redaktion der pilger

Bettelorden in Speyer

Vor 800 Jahren kamen die ersten Franziskaner nach Deutschland
09.06.21
Redaktion der pilger

Geduld und Sachverstand

Mit dem Eidechsenfänger Marco Wagemann auf Spurensuche
09.06.21
Redaktion der pilger

Aus Kleinem wächst Großes

Gedanken zum Sonntag: Gott lässt mich die Welt als das Wachsen des Gottesreiches...
09.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Sehnsucht nach Begegnung

Das Wallfahrtsfest in Maria Rosenberg fand zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen...
09.06.21
Redaktion der pilger

Wallfahrtskirche 200 Jahre alt

Mitten im Dorf, in der Häuserfront, steht in Herxheimweyher die Kirche St. Antonius...
09.06.21
Redaktion der pilger

Friedenskonzepte im Blick

Vor der Bundestagswahl. Podiumsdiskussion mit Politikerinnen und Politikern aus der...
09.06.21
Redaktion der pilger

Nach fast 100 Jahren

Die letzten beiden Patres der Spiritaner verlassen Speyer. Kirchliches Leben in der...
Treffer 1 bis 40 von 4292