Redaktion der pilger

Samstag, 22. März 2014

Vermögensverwaltung bei „Gemeindepastoral 2015“

Domkapitular Peter Schappert. Bild: Markus Herr

Diözesanes Forum umfassend über Vermögen der künftigen Kirchengemeinden informiert

Zu einem gleichfalls komplexen wie wichtigen Thema nahm beim Diözesanen Forum V Domkapitular Peter Schappert Stellung. Er ist im Bistum Speyer sowohl für den Finanz- wie Baubereich zuständig und sprach über die Vermögensverwaltung im Konzept „Gemeindepastoral 2015“. Bei den Überlegungen für die neue Konzeption habe man sich von verschiedenen Maximen leiten lassen, so Domkapitular Schappert. Erstens solle aus der Vergangenheit gegebene Strukturen und Vermögen erhalten und geachtet werden. „Dies soll Gerechtigkeit und Frieden unter den Pfarreiangehörigen erhalten.“ Zweitens solle eine gute Verwaltung die Seelsorger entlasten und drittens solle die Vermögensverwaltung angemessen der neuen Pfarreistruktur arbeiten.

Peter Schappert stellte im Weiteren einige Begriffe vor, die zu unterscheiden und genau zu definieren seien, um Missverständnissen vorzubeugen:

  • die Pfarrei ist eine Körperschaft – eine juristische Person als Gesamtheit von natürlichen Personen; alle Katholiken, die auf einem bestimmten Territorium ihren Hauptwohnsitz haben;
  • Kirchengemeinde ist ein staatskirchenrechtlicher Begriff und meint eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts – eine juristische Person als Gesamtheit von natürlichen Personen; alle Katholiken, die auf einem bestimmten Territorium ihren Hauptwohnsitz haben (damit ist es deckungsgleich wie „Pfarrei“, sieht diese aber aus einer anderen Perspektive);
  • Gemeinde ist ein kirchenrechtlicher Begriff der Diözese Speyer und bedeutet: eine territorial definierte Gemeinschaft von Gläubigen (Gesamtheit von natürlichen Personen) innerhalb einer Pfarrei;
  • Kirchenstiftung ist ein staatskirchenrechtlicher Begriff und meint eine juristische Person als Einrichtung, die mit Hilfe eines Vermögens einen festgelegten Stiftungszweck, etwa den Erhalt des Gotteshauses, verfolgt.

Aus den 346 Pfarreien werden bis Ende 2015 70, entsprechend werden die 346 Kirchengemeinden aufgelöst und 70 neue werden gegründet. Unter dem Dach der 70 Pfarreien kann es mehrere Gemeinden geben. Bisher gibt es 472 Kirchenstiftungen und die wird es auch künftig unberührt geben. Die Verantwortung für das Vermögen und seine Erhaltung trägt der Verwaltungsrat. Er ist für alle Kirchenstiftungen in der Kirchengemeinde zuständig. Der Verwaltungsrat setzt sich aus Vertretern der Gemeinden zusammen, je nach Anzahl der Gemeinden in der Pfarrei soll es ein oder zwei Vertreter pro Gemeinde geben.

Das Vermögen der Kirchenstiftungen, Immobilien und sonstige Sachanlagen bleibt im Eigentum der Kirchenstiftungen, sie werden getrennt erfasst und umfassend voneinander abgegrenzt. Das Vermögen der bisherigen Kirchengemeinden geht an die neue Kirchengemeinde auf dem Gebiet der neuen Pfarrei. Bestehende Zweckbindung der Vermögens bleibt erhalten. Die Vermögenserträge aus Stamm- und Stiftungsvermögen und anderen Rücklagen fließen der jeweiligen Kirchenstiftung zu, der das Vermögen gehört. Sie erhalten ebenfalls zweckgebundene Kollekten und Spenden zum Stiftungszweck. Die neue Kirchengemeinde erhält Schlüsselzuweisungen vom Bistum sowie alle nicht zweckgebundenen Einnahmen gleich welcher Art.

Trotz der Veränderungen fußt alles auf dem bestehenden Kirchenvermögensverwaltungsgesetz (KVVG). Domkapitular Peter Schappert: „Wir erfinden nichts Neues, sondern schreiben das KVVG fort und ergänzen, was durch ,Gemeindepastoral 2015' neu hinzukommt.“ Auch die neuen Regionalverwaltungen waren nochmals Thema.

Die neu zu schaffenden Stellen der Regionalverwaltung leisten Buchhaltung, Personalsachbearbeitung sowie einen Außendienst, wobei jede Pfarrei einen festen Ansprechpartner erhält, der regelmäßig ins Pfarrbüro kommt. Diese Person kann auch in den Verwaltungsrat eingeladen werden und dort bestimmte geschäftsführende Aufgaben übernehmen. Zusätzlich kann die Regionalverwaltung für die Gemeinden auch Service beim Geldverkehr übernehmen, zum Beispiel bei Kollekten.

Wie Generalvikar Dr. Franz Jung bereits am ersten Forumsabend darstellte, wird es von den Regionalverwaltungen insgesamt sechs geben. Bereits vor einigen Wochen hat die Bistumsleitung alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der heutigen Pfarrverbände zusammengeholt und über die kommenden Stellen informiert. Außer der Übernahme der Pfarrverbandsmitarbeiter in die Regionalstellen solle es zusätzliche zehn Neueinstellungen geben. Für alle Arbeitsplätze in den sechs Regionalverwaltungen läuft noch bis 30. April das Bewerbungsverfahren, bis September wolle man die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ihre künftigen Arbeitsplätze informieren. Die Regionalverwaltungen selbst sollten ursprünglich bis Jahreswechsel 2014/2015 eingerichtet sein, das aber sei nicht zu schaffen, zumal noch Renovierungen und Umbauten anstünden. Dr. Franz Jung gab die genauen Orte der neu zu schaffenden Verwaltungsstellen bekannt: Für die Dekanate Ludwigshafen und Speyer wird die ehemalige Ludwigshafener Familienbildungsstätte in St. Albert (Stadtteil Pfingstweide) als Verwaltungsstelle verwendet, ein Gebäudekomplex, für den es keine andere Verwendung gebe. Für das Dekanat Bad Dürkheim wird die Verwaltung im Pfarrhaus St. Josef in Neustadt angesiedelt. Für die Dekanate Germersheim und Landau wird das Klostergebäude in Germersheim saniert. Im Dekanat Pirmasens wird das Pfarrheim St. Elisabeth als Sitz der Regionalverwaltung verwendet, bereits heute ist dort der Pfarrverband untergebracht (und auch die Familienbildungsstätte). Die Nordpfalz-Dekanate Kaiserslautern, Kusel sowie Donnersberg werden ihre Verwaltung in Kaiserslautern, Edith-Stein-Haus, haben, dort ist heute der Pfarrverband und sind die Jugendzentralen für diese Dekanate verortet. Und letztlich das Dekanat Saarpfalz, wo das Pfarrhaus von St. Franziskus in St. Ingbert zum Sitz der Regionalverwaltung wird. Auch hier ist heute der Pfarrverband ansässig, und dort befindet sich auch die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz.

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

21.09.22
Redaktion der pilger

Treffen voller Fragen

Die deutschen Bischöfe besprechen bei ihrer Vollversammlung die Turbulenzen des...
21.09.22
Redaktion der pilger

Eine Haltung des Vertrauens ist nötig

Pilger-Interview mit Generalvikar Markus Magin über seine ersten Monate im Amt...
21.09.22
Redaktion der pilger

699 Kilometer für guten Zweck

Vierte Charity-Fahrradtour des Ehepaars Schreiner führte zum MIttelmeer
21.09.22
Redaktion der pilger

Tiefer in Leben und Glaube einsteigen

Diözese Speyer und Evangelische Kirche der Pfalz starten einen neuen Online-Workshop
21.09.22
Redaktion der pilger

Ein Gleichnis fast wie ein Märchen

Jesu Erzählung vom reichen Mann und vom armen Lazarus
14.09.22
Redaktion der pilger

Engagiert mit viel Leidenschaft

Verabschiedungen und Ehrungen beim Pilger-Sommerfest im Speyerer Pastoralseminar...
14.09.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

25 Jahre Kreuzwallfahrt

Festgottesdienst des Kolping-Diözesanverbandes mit Bischof Wiesemann in der...
14.09.22
Redaktion der pilger

„Wir haben viel geschafft“

Die Beschlüsse der Vollversammlung des Synodalen Wegs
14.09.22
Redaktion der pilger

Kreuz und Krone im Museum

Neu gestaltete Ausstellungsräume für Schätze aus dem Dom
14.09.22
Redaktion der pilger

Pfarrer und Gärtner zugleich

Pfarrer Thomas Buchert hat neben dem Bellheimer Pfarrhaus einen großen Garten...
14.09.22
Redaktion der pilger

Klug handeln im Sinn Gottes

Wie aus Unrecht auch etwas Gutes werden kann
09.09.22
Redaktion der pilger

Synodaler Weg überwindet Krise

Inmitten einer schwerer Krise hat der deutsche Synodale Weg am Freitag in Frankfurt...
09.09.22
Redaktion der pilger

Leitmotiv: Mehr vom Glauben wissen

„Würzburger Fernkurs“ besteht seit mehr als 50 Jahren
07.09.22
Redaktion der pilger

Vertrauensverhältnis zerstört

Vorsitzender der Unabhängigen Aufarbeitungskommission des Bistums Speyer tritt aus...
07.09.22
Redaktion der pilger

Für immer vereint

Wie geht das eigentlich: dass zwei Menschen sich nicht nur die ewige Treue...
07.09.22
Redaktion der pilger

Umstrittene Reform

Papst Franziskus greift in den Malteserorden ein
07.09.22
Redaktion der pilger

Kindern eine Zukunft geben

Der 43. Hungermarsch in Hauenstein kommt chilenischen Einrichtungen zugute
07.09.22
Redaktion der pilger

„Keine Lehren aus dem Krieg gezogen“

Erik Wieman spürt Flugzeugwracks aus dem Zweiten Weltkrieg auf und gibt Angehörigen...
07.09.22
Redaktion der pilger

Die Hartnäckigkeit des Suchenden

Gott lässt nichts und niemanden verloren gehen
24.08.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Fall für den Denkmalschutz

Es gibt viel zu entdecken am Tag des offenen Denkmals am 11. September
24.08.22
Redaktion der pilger

Ein Kreuz aus Puzzleteilen

Kolpingmitglieder aus der Diözese treffen sich zur Kreuzwallfahrt
24.08.22
Redaktion der pilger

Nicht nur sonntags

Glauben muss das ganze Leben prägen
24.08.22
Redaktion der pilger

Glaubensfest in Karlsruhe

Die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen tagt erstmals in Deutschland
24.08.22
Redaktion der pilger

Preise verschärfen Hunger

Misereor will Eindämmung von Spekulationen auf Lebensmittel
24.08.22
Redaktion der pilger

Jeder hat Platz

Und dafür gibt es bei Gott auch keine Rangordnung
24.08.22
Redaktion der pilger

Fit for Fair – auf zum Solilauf!

24-Stunden-Lauf in St. Ingbert unterstützt Dorfladen im Ahrtal
24.08.22
Redaktion der pilger

Aktion „Mais für Afrika“ läuft gut

Großer Erfolg der Hauensteiner Spenden-Kampagne
24.08.22
Redaktion der pilger

Auersmacher Passionsspiele

Aufführungen in Sitterswalder Kirche werden im Herbst wieder aufgenommen
24.08.22
Redaktion der pilger

SchUM-Kulturtage 2022 in Speyer

Unterhaltsam, informativ, abwechslungsreich: Programm zeigt große Bandbreite...
24.08.22
Redaktion der pilger

„Wir haben Spaltungen hinter uns“

Die Frage nach Homosexualität sollte jede Pfarrgemeinde beschäftigen
24.08.22
Redaktion der pilger

Für Artenvielfalt und gegen Armut

Tomatenpflanzen zugunsten des Bischöflichen Hilfswerks Misereor aufgezogen
24.08.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Worauf kommt es in den Ferien an?

Tipps für Familien mit Kindern, um die freie Zeit gut zu gestalten
17.08.22
Redaktion der pilger

Woher kommt künftig Geld?

Die deutsche Kirchensteuer ist umstritten – und wird künftig weniger fließen
17.08.22
Redaktion der pilger

Von Mutter Anna zu Mutter Maria

Bistum Speyer bietet zum dritten Mal in der Nacht auf Mariä Himmelfahrt eine...
17.08.22
Redaktion der pilger

Mut zur Transparenz

Die Chefin von Radio Bremen hält viel vom Dialog – im Beruf wie in der Kirche
17.08.22
Redaktion der pilger

Fitness-Übungen für den Glauben

Die Beziehung zu Jesus muss ständig gepflegt werden
17.08.22
Redaktion der pilger

Indigene in Kolumbien schützen

Misereor fordert von der Bundesregierung den Einsatz für Menschenrechte
17.08.22
Redaktion der pilger

Seit 25 Jahren im Ehrenamt

Marita Trauth und Maria Götz bereiten Kinder auf die Erstkommunion vor
17.08.22
Redaktion der pilger

„Plötzlich war ich Jüdin“

Die Journalistin Inge Deutschkorn setzte sich für eine Erinnerungskultur ein
11.08.22
Redaktion der pilger

Miteinander für ein Naturparadies

Alle Sinne werden angesprochen: Es summt, es riecht gut und es blüht. Zarte oder...
Treffer 1 bis 40 von 4657