Redaktion der pilger

Mittwoch, 15. Juni 2016

Jesus – der Messias Gottes

Ein Bekenntnis mit Folgen, bis heute und auch für uns – Gedanken zum Lukas-Evangelium 9, 18–24 von Studiendirektor i.R. Theo Wingerter

Wie lässt der Mensch sich definieren? Was ist wesentlich für ihn? Manche denken dabei an die berufliche oder soziale Stellung eines Menschen, andere verweisen ganz konkret auf seinen Besitz oder seinen Einfluss, sein Aussehen und Auftreten. Wieder anderen genügen solche Aussagen nicht. Sie suchen nach einer tieferen Definition für den Menschen. So überlegen sie eine Antwort für sich selbst.

Vergleichbares spricht wohl auch das Evangelium an. Im Beten, dem Sprechen Jesu mit seinem Vater, wird ihm selbst bewusst, wer er ist und auch, worin seine Aufgabe besteht. Was aber halten seine Mitmenschen von ihm? Die Jünger berichten ihm, wie die Leute über ihn denken. Sie geben die damaligen Erwartungen der Zeit wieder. Aufgrund seiner kraftvollen Reden und Zeichen und Wunder sehen viele in ihm eine der großen prophetischen Gestalten, mit deren Wiederkunft damals viele rechneten. Doch dann sind die Jünger an der Reihe. Sie müssen selbst Stellung nehmen und können nicht mehr auf andere verweisen. Wer ist dieser Jesus für sie?

Das Bekenntnis des Petrus „Du bist der Messias Gottes.“ ist nicht nur so daher gesagt. Es ist gewachsen aus den vielen Begegnungen mit Jesus. Petrus ist mit ihm gegangen und hat erlebt, wie er mit Menschen umging und wie er auf sie einging. Er war davon beeindruckt, wie einzigartig Jesus auch von Gott sprach und in der Vollmacht Gottes lehrte und heilte. Diese Erfahrungen ließen ihn ahnen, wer Jesus in Wirklichkeit ist: Er ist mehr als die Propheten vor ihm. Er ist der Gesalbte Gottes, der Christus, der Messias.  

Von den Leuten konnte das Bekenntnis des Petrus missverstanden werden. Denn mit dieser Messias-Bezeichnung verbanden manche damals zum Beispiel eine aufrührerische Gestalt, die die Römer aus dem Land vertreiben würde. Einen politischen Revolutionär, der für gerechte Verhältnisse im Land sorgen sollte. Er werde wie David als König der Endzeit die Bedeutung und Größe Israels wiederherstellen. Aber eine solche Vorstellung vom Messias würde dem Selbstverständnis und der Aufgabe Jesu nicht gerecht und würde außerdem rasch die Römer auf den Plan rufen.

Daher verbietet Jesus den Jüngern, vom Messias-Titel zu sprechen. Er konkretisiert das Bild vom Messias, indem er auf die Vorstellung vom Menschensohn verweist. Der Menschensohn wird von den Menschen verworfen und getötet. Gott aber lässt ihn nicht im Stich und erweckt ihn von den Toten. Nicht, was die Leute von Jesus halten, trifft den Kern seines Wesens, sondern wie Gott ihn sieht.

Obwohl Petrus Jesus als den Messias bekennt, erfährt seine Freundschaft mit ihm Rückschläge. Die Evangelien berichten von seinem mangelnden Vertrauen auf Jesus, von seiner Angst und Feigheit. Gerade mit der Ankündigung vom Leiden und Sterben Jesu konnte er nichts anfangen. Es war ein langer Weg, bis Petrus begreift, welche Aufgabe Jesus hat und welche Konsequenzen sich für ihn ergeben, wenn er Jesus nachfolgt. Diese Nachfolge fordert von ihm, sich ganz auf ihn zu verlassen und darauf zu vertrauen, dass ein Leben an der Seite Jesu sinnvoll ist. Nachfolge bedeutet für ihn, um Jesu willen sich selbst zu verlassen, um zu sich zu finden. Er muss sein Leben riskieren und aufs Spiel setzen, um es zu gewinnen. Zur Nachfolge gehört, Tag für Tag sein Kreuz auf sich zu nehmen. Es ist zu wenig, in einer großen Einzelaktion sich unter das Kreuz zu stellen. Jesus ruft auf, die oft zermürbenden alltäglichen „Kreuze“ zu bestehen und dadurch sich Gott und dem Nächsten zu öffnen.

Es klingt wie eine paradoxe Herausforderung, nach dem Wort zu leben „Wer verliert, gewinnt.“ Worin besteht der Verlust, und welcher Gewinn ist verheißen? Verliert ein Mensch, wenn er sich von seinem Egoismus und ängstlichen Festhalten an seinem kleinlichen Ich löst? Gewinnt er nicht vielmehr an innerer Freiheit und Tiefe in seinem Leben, wenn er sich dem Nächsten, dem Ebenbild Gottes, zuwendet und sich für ihn einsetzt? Diesen Weg ist Jesus gegangen. Es ist der Weg des Glaubens, den Jesus fordert. Das berechnende Kalkulieren zum eigenen Vorteil hat hier keinen Platz mehr.

Wer ist dieser Jesus für uns? Gefragt ist nicht, wer er für den Papst ist und was er dem Bischof bedeutet. Auch Antworten aus dem Katechismus helfen nicht viel weiter. Jeder muss sich selbst fragen: Wer ist Jesus für mich? Welche Rolle spielt er in meinem Leben?

Menschen die aus dem Vertrauen leben, dass Jesus der Gesalbte Gottes, der Messias, ist, werden unabhängiger von dem, wie die Leute über sie denken und sie beurteilen. Sie setzen die Akzente ihres Lebens auf die wesentlichen Werte, an denen sie sich orientieren, auf die Grundlage des Glaubens. Diese kann ihnen Halt geben und Mut das Leben einzusetzen.

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

21.07.21
Redaktion der pilger

Große Solidarität nach der Flut

Der Ruf nach mehr Klimaschutz wird zunehmend lauter
21.07.21
Redaktion der pilger

Hilferuf aus Indien

Pater Franklin Rodrigues bittet um Unterstützung
21.07.21
Redaktion der pilger

Künstlerischer Zweiklang

Zweibrücken und Pirmasens präsentieren gemeinsame Doppelausstellung
21.07.21
Redaktion der pilger

Sich annehmen und neue Wege gehen

„Men‘s Spirit Group“ ist eine neues Angebot für Männer mit und ohne...
21.07.21
Redaktion der pilger

Sogar über Jesus herrschen wollen

Anfrage an das Selbstverständnis der Kirche
15.07.21
Redaktion der pilger

Schlechtes Gewissen nach Austritt

Warum Thomas Wolf nach zehn Jahren wieder in die Kirche eingetreten ist
15.07.21
Redaktion der pilger

Welche Zukunft wollen wir?

Es ist wichtig, dass Christen sich im Bundestagswahlkampf einmischen
14.07.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Die dritte Kneipp-Kita im Land

Kindertagesstätte in Herxheim zertifiziert – Wasser, Bewegung, gesundes Essen
14.07.21
Redaktion der pilger

Bauen, falten, malen

Kreatives Ferienprogramm für Kinder im mpk
14.07.21
Redaktion der pilger

Gottes Werberin

Eva Jung ist davon überzeugt, dass Glaube und Werbung gut zusammenpassen
14.07.21
Redaktion der pilger

Wie Schafe ohne Hirten

Die Menschen suchen nach Orientierung
07.07.21
Redaktion der pilger

Tacheles zu Altersvorsorge geredet

Die „Allianz gegen Altersarmut“ hat sich in einem Workshop mit den Auswirkungen der...
07.07.21
Redaktion der pilger

Ein Stück Dom für zu Hause

Besondere Dom-Steine zum Welterbe-Jubiläum sind in Speyer schnell ausverkauft
07.07.21
Redaktion der pilger

Menschen nicht im Abseits lassen

Pandemie verschärft die Armut: Erzbischof Leonardo Steiner berichtet aus Manau
07.07.21
Redaktion der pilger

Pfälzer ist Sprecher der Hilfswerke

Pfarrer Pirmin Spiegel aus dem Bistum Speyer mit zusätzlicher Aufgabe
07.07.21
Redaktion der pilger

„Kultur des Ehrenamts“ etablieren

Bistum Speyer möchte freiwilliges Engagement durch konkrete Maßnahmen dauerhaft...
07.07.21
Redaktion der pilger

Kirche bedeutet Gemeinschaft

Der „Synodale Weg“ ist im Evangelium begründet
05.07.21
Redaktion der pilger

Ein Garten für alle Menschen

Der Garten der Religionen wurde offiziell am 24. September 2015 eröffnet....
05.07.21
Redaktion der pilger

„Wir feiern jeden Freitag Schabbat“

Viele Deutsche hätten noch nie einen Juden „live und in Farbe“ getroffen. Das sagt...
05.07.21
Redaktion der pilger

Brandaktuell

Der Prophet gilt nichts im eigenen Land
30.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Wer ein großes Feuer in sich trägt

Pfarrei Germersheim feiert den 200. Geburtstag ihres Namenspatrons Paul Josef...
30.06.21
Redaktion der pilger

Nur verschoben

In Duttweiler wird der Weltgebetstag nachgefeiert
28.06.21
Redaktion der pilger

Wandel – JETZT!

Online-Werkstatt zur öko-sozialen Transformation am 9. Juli von 15 bis 21 Uhr
24.06.21
Redaktion der pilger

Christen in der Vorreiterrolle

Großes Ziel für die Zukunft von Menschheit und Erde
24.06.21
Redaktion der pilger

Eucharistiewürdig?

US-Bischöfe überlegen, Politikern die Kommunion zu verweigern
24.06.21
Redaktion der pilger

Solilauf wieder virtuell

Unterstützung für Bau eines neuen Kindergartens in Uganda
24.06.21
Redaktion der pilger

Zutrauen lässt aufleben

Wie Jesus das tote Mädchen auferweckt und sich sorgt, dass sie zu essen bekommt
24.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Auf Spuren von Paul Josef Nardini

Fahrt für Leserinnen und Leser von „der pilger“ vom 1. bis 3. September
16.06.21
Redaktion der pilger

Papst mahnt Nachhaltigkeit an

Botschaft an UN-Ernährungsorganisation
16.06.21
Redaktion der pilger

Altes Gemälde aufpoliert

Förder- und Freundeskreis Maria Rosenberg ermöglicht Restaurierung
16.06.21
Redaktion der pilger

Kommen stärkere Stürme?

Ruhe wird es allein in Jesus Christus geben
16.06.21
Redaktion der pilger

„Es muss alles auf den Tisch“

Der Theologe Peter Dabrock erklärt, wie die Fehler der Politik in der Pandemie...
16.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mit Mut und Kraft Neues ausprobieren

Generalpräses bestärkt die Kolpingfamilien
16.06.21
Redaktion der pilger

Bettelorden in Speyer

Vor 800 Jahren kamen die ersten Franziskaner nach Deutschland
09.06.21
Redaktion der pilger

Geduld und Sachverstand

Mit dem Eidechsenfänger Marco Wagemann auf Spurensuche
09.06.21
Redaktion der pilger

Aus Kleinem wächst Großes

Gedanken zum Sonntag: Gott lässt mich die Welt als das Wachsen des Gottesreiches...
09.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Sehnsucht nach Begegnung

Das Wallfahrtsfest in Maria Rosenberg fand zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen...
09.06.21
Redaktion der pilger

Wallfahrtskirche 200 Jahre alt

Mitten im Dorf, in der Häuserfront, steht in Herxheimweyher die Kirche St. Antonius...
09.06.21
Redaktion der pilger

Friedenskonzepte im Blick

Vor der Bundestagswahl. Podiumsdiskussion mit Politikerinnen und Politikern aus der...
09.06.21
Redaktion der pilger

Nach fast 100 Jahren

Die letzten beiden Patres der Spiritaner verlassen Speyer. Kirchliches Leben in der...
Treffer 1 bis 40 von 4292