Redaktion der pilger

Mittwoch, 06. September 2017

Papst Franziskus auf Friedensmission in Kolumbien

Gedenkmünzen zum Papstbesuch. Franziskus will mit seinem Besuch in Kolumbien den Friedensprozess in dem Land voranbringen. Foto: ZUMA Press/actionpress

Das Reiseprogramm zeigt politische wie soziale Aspekte

Wenn der Papst in diesen Tagen Kolumbien besucht, geht es keineswegs nur um die Feier des Friedensvertrags zwischen Regierung und Rebellen. Das Reiseprogramm deutet an, wie viel Versöhnungsarbeit noch zu leisten ist.

Papst Franziskus löst ein Versprechen ein. Er hatte Kolumbien einen Besuch zugesagt, wenn der Friedensprozess mit der Guerilla-Organisation FARC dort glücklich abgeschlossen sei. Entsprechend steht bei der Reise vom 6. bis 11. September unter dem Motto „Tun wir den ersten Schritt“ Versöhnung im Zentrum. Allerdings geht es um mehr als um das Ende des bewaffneten Konflikts.

Von dem Besuch, dem dritten eines Papstes überhaupt in Kolumbien, erwarten sich Kirchenvertreter dort Impulse für eine Erneuerung der Gesellschaft. Darunter wären Botschaften gegen Drogenhandel und soziale Ungleichheit zu nennen, bei der das Land international auf den vordersten Plätzen rangiert; und gegen Konsumgeist und Egoismus, der auch unter den 80 Prozent Katholiken grassiert.

Nicht zuletzt gibt es nach der erbitterten Kontroverse um das Ob und Wie des Friedens mit der FARC auch innerhalb der Kirche Wunden zu heilen. Noch nie, sagt ein hoher kolumbianischer Geistlicher, sei die Bischofskonferenz so gespalten gewesen. Es ging um Straflosigkeit für ehemalige Kämpfer und um deren soziale Eingliederung – kurz: um Barmherzigkeit, ein Kernthema des Papstes.

So will Franziskus nach einer Rede vor Vertretern aus Politik und Gesellschaft und einem privaten Gespräch mit Präsident Juan Manuel Santos mit den 98 Bischöfen Kolumbiens zusammenkommen. Danach ist ein Treffen mit dem Leitungskomitee des Lateinamerikanischen Bischofsrates CELAM geplant. Dessen Sitz ist Bogota, und an der Spitze steht derzeit Bogotas Kardinal Ruben Salazar Gomez. Franziskus selbst spielte bei der letzten Vollversammlung 2007 in Aparecida (damals noch als Erzbischof von Buenos Aires) eine maßgebliche Rolle.

Versöhnung ist ein Hauptthema – und bildet damit auch den zeitlichen Mittelpunkt der Reise: Angekündigt ist ein „großes Gebetstreffen zur nationalen Versöhnung“ in Villavicencio. Die Bezirkshauptstadt in der Kornkammer Kolumbiens litt hart unter dem Guerilla-Konflikt. Damit alle gesellschaftlichen Gruppen an der Versöhnungsfeier teilnehmen können, ist sie nicht als katholische Messe geplant – eine solche findet separat statt.

Franziskus wird bei dieser Gelegenheit Bischof Jesus Emilio Jaramillo (1916 bis 1989) und den Priester Pedro Maria Ramirez (1899 bis 1948) als Märtyrer seligsprechen. Jaramillo wurde von der Guerilla ELN entführt und getötet, Ramirez starb als eines der ersten Opfer des Bürgerkriegs. Was Villavicencio für die Agrarwirtschaft, ist Medellin für Kolumbiens Katholizismus: Hier wachsen Berufungen. Historisch ist die zweitgrößte Stadt des Landes mit der Bischofsversammlung von 1968 verbunden, in der sich die lateinamerikanischen Kirchenführer zum Einsatz für Arme bekannten. Zu einer Messe auf dem Flughafen werden Hunderttausende Menschen erwartet.

In der Stierkampfarena La Macarena spricht Franziskus vor Priestern, Ordensleuten und kirchlichen Laienmitarbeitern. Zuvor besucht er das traditionsreiche Kinderheim Hogar San Jose, eine Einrichtung für minderjährige Gewaltopfer.

Das schlägt einen Bogen zum letzten Programmtag in Cartagena: eine Hafen- und Touristenmetropole am Karibischen Meer, wo abseits der Vorzeigeviertel Hunderttausende in bitterer Armut leben. Der erste Termin gilt Sozialprojekten und der Begegnung mit Armen. Symbolträchtig dann ein Besuch an der Wallfahrtsstätte des Nationalheiligen Petrus Claver (1580 bis 1654) in der Altstadt am offenem Meer. Hier leistete der Missionar Claver, Jesuit wie Franziskus, Sklaven geistlichen Beistand. Inzwischen gilt er als Patron der Menschenrechte. Seine Schlussmesse feiert der Papst im Hafenareal an der Bucht von Cartagena – als solle das noch einmal seine stete Forderung an die Kirche illustrieren, an die Ränder zu gehen, sozial wie geografisch. (Burkhard Jürgens, Tobias Käufer)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

04.08.21
Redaktion der pilger

Wir müssen solidarisch bleiben

Vor allem die Schwachen im Blick behalten. Die Corona-Krise in Deutschland ist nach...
04.08.21
Redaktion der pilger

Brauch aus dem Mittelalter

Am Samstag, 7. August, lädt die Saliergesellschaft Speyer zum 30. Mal zum...
04.08.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Thema Frieden im Blick

Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung sind zentrale christliche...
04.08.21
Redaktion der pilger

Täglich eine warme Mahlzeit

Das Heinrich Pesch Haus versorgt Bedürftige mit kostenlosem Mittagessen. Bislang...
28.07.21
Redaktion der pilger

Selbst handeln

Jesus appelliert an unsere Glaubenskraft
21.07.21
Redaktion der pilger

Große Solidarität nach der Flut

Der Ruf nach mehr Klimaschutz wird zunehmend lauter
21.07.21
Redaktion der pilger

Hilferuf aus Indien

Pater Franklin Rodrigues bittet um Unterstützung
21.07.21
Redaktion der pilger

Künstlerischer Zweiklang

Zweibrücken und Pirmasens präsentieren gemeinsame Doppelausstellung
21.07.21
Redaktion der pilger

Sich annehmen und neue Wege gehen

„Men‘s Spirit Group“ ist eine neues Angebot für Männer mit und ohne...
21.07.21
Redaktion der pilger

Sogar über Jesus herrschen wollen

Anfrage an das Selbstverständnis der Kirche
15.07.21
Redaktion der pilger

Schlechtes Gewissen nach Austritt

Warum Thomas Wolf nach zehn Jahren wieder in die Kirche eingetreten ist
15.07.21
Redaktion der pilger

Welche Zukunft wollen wir?

Es ist wichtig, dass Christen sich im Bundestagswahlkampf einmischen
14.07.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Die dritte Kneipp-Kita im Land

Kindertagesstätte in Herxheim zertifiziert – Wasser, Bewegung, gesundes Essen
14.07.21
Redaktion der pilger

Bauen, falten, malen

Kreatives Ferienprogramm für Kinder im mpk
14.07.21
Redaktion der pilger

Gottes Werberin

Eva Jung ist davon überzeugt, dass Glaube und Werbung gut zusammenpassen
14.07.21
Redaktion der pilger

Wie Schafe ohne Hirten

Die Menschen suchen nach Orientierung
07.07.21
Redaktion der pilger

Tacheles zu Altersvorsorge geredet

Die „Allianz gegen Altersarmut“ hat sich in einem Workshop mit den Auswirkungen der...
07.07.21
Redaktion der pilger

Ein Stück Dom für zu Hause

Besondere Dom-Steine zum Welterbe-Jubiläum sind in Speyer schnell ausverkauft
07.07.21
Redaktion der pilger

Menschen nicht im Abseits lassen

Pandemie verschärft die Armut: Erzbischof Leonardo Steiner berichtet aus Manau
07.07.21
Redaktion der pilger

Pfälzer ist Sprecher der Hilfswerke

Pfarrer Pirmin Spiegel aus dem Bistum Speyer mit zusätzlicher Aufgabe
07.07.21
Redaktion der pilger

„Kultur des Ehrenamts“ etablieren

Bistum Speyer möchte freiwilliges Engagement durch konkrete Maßnahmen dauerhaft...
07.07.21
Redaktion der pilger

Kirche bedeutet Gemeinschaft

Der „Synodale Weg“ ist im Evangelium begründet
05.07.21
Redaktion der pilger

Ein Garten für alle Menschen

Der Garten der Religionen wurde offiziell am 24. September 2015 eröffnet....
05.07.21
Redaktion der pilger

„Wir feiern jeden Freitag Schabbat“

Viele Deutsche hätten noch nie einen Juden „live und in Farbe“ getroffen. Das sagt...
05.07.21
Redaktion der pilger

Brandaktuell

Der Prophet gilt nichts im eigenen Land
30.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Wer ein großes Feuer in sich trägt

Pfarrei Germersheim feiert den 200. Geburtstag ihres Namenspatrons Paul Josef...
30.06.21
Redaktion der pilger

Nur verschoben

In Duttweiler wird der Weltgebetstag nachgefeiert
28.06.21
Redaktion der pilger

Wandel – JETZT!

Online-Werkstatt zur öko-sozialen Transformation am 9. Juli von 15 bis 21 Uhr
24.06.21
Redaktion der pilger

Christen in der Vorreiterrolle

Großes Ziel für die Zukunft von Menschheit und Erde
24.06.21
Redaktion der pilger

Eucharistiewürdig?

US-Bischöfe überlegen, Politikern die Kommunion zu verweigern
24.06.21
Redaktion der pilger

Solilauf wieder virtuell

Unterstützung für Bau eines neuen Kindergartens in Uganda
24.06.21
Redaktion der pilger

Zutrauen lässt aufleben

Wie Jesus das tote Mädchen auferweckt und sich sorgt, dass sie zu essen bekommt
24.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Auf Spuren von Paul Josef Nardini

Fahrt für Leserinnen und Leser von „der pilger“ vom 1. bis 3. September
16.06.21
Redaktion der pilger

Papst mahnt Nachhaltigkeit an

Botschaft an UN-Ernährungsorganisation
16.06.21
Redaktion der pilger

Altes Gemälde aufpoliert

Förder- und Freundeskreis Maria Rosenberg ermöglicht Restaurierung
16.06.21
Redaktion der pilger

Kommen stärkere Stürme?

Ruhe wird es allein in Jesus Christus geben
16.06.21
Redaktion der pilger

„Es muss alles auf den Tisch“

Der Theologe Peter Dabrock erklärt, wie die Fehler der Politik in der Pandemie...
16.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mit Mut und Kraft Neues ausprobieren

Generalpräses bestärkt die Kolpingfamilien
16.06.21
Redaktion der pilger

Bettelorden in Speyer

Vor 800 Jahren kamen die ersten Franziskaner nach Deutschland
09.06.21
Redaktion der pilger

Geduld und Sachverstand

Mit dem Eidechsenfänger Marco Wagemann auf Spurensuche
Treffer 1 bis 40 von 4297