Redaktion der pilger

Mittwoch, 15. Mai 2019

Sehnsucht nach Neubeginn

In Münster – von hier aus hatte der Protest seinen Ausgang genommen – versammelten sich am 12. Mai rund 500 Frauen vor dem Dom. Foto: KNA

Kirchenstreik der Frauen von „Maria 2.0“ an zahlreichen Orten

Mit einer solchen Resonanz haben die fünf Münsteranerinnen aus der Gemeinde Heilig Kreuz selbst nicht gerechnet. Ihr Aufruf zu einem Kirchenstreik gegen Männerdominanz bei den Katholiken hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet und eine bundesweite Protestwelle losgetreten. Frauen an vielen Orten in ganz Deutschland beteiligen sich an der Initiative „Maria 2.0“ und bestehen gerade nach dem Missbrauchsskandal auf einer Erneuerung der Kirche. Ganz laut ist der Ruf nach der Priesterweihe für Frauen.

„Der Frust und die Sehnsucht nach Neubeginn in der Kirche ist groß“, sagt Mitinitiatorin Lisa Kötter mit Blick auf die Resonanz. An der „Graswurzelaktion“ beteiligten sich auch viele ältere Menschen und zu einem Drittel Männer. Genaue Zahlen kann die von dem überwältigenden Zuspruch überraschte Kleingruppe nicht nennen; schätzungsweise nähmen mehrere hundert Initiativen teil. Auch international gibt es Resonanz, wie die umfangreiche Liste von Presseartikeln auf der Website „Maria 2.0“ zeigt.

Hälfte der getauften Kinder Gottes
Bis Samstag (18. Mai) wollen die Frauen kein Gotteshaus betreten und keine ehrenamtlichen Dienste verrichten. Am zurückliegenden Sonntag fanden vielerorts Gottesdienste in Eigenregie vor den Kirchentüren statt – ein Statement für veränderte Machtstrukturen und gegen die Zölibatspflicht für Priester. So auch vor dem Dom in Münster, wo mindestens 500 Frauen zu einer Mahnwache zusammenkamen. Bei einem Wortgottesdienst ohne Kommunionfeier prangerte Initiatorin Kötter die „unzeitgemäße und ungerechte Benachteiligung der Hälfte der getauften Kinder Gottes“ in der katholischen Kirche an. Am Ende zogen die Teilnehmer zum nahen Bischofshaus und baten singend um das Kommen des Heiligen Geistes. Auch in Freiburg demonstrierte eine Gruppe von Katholikinnen für mehr Gleichberechtigung in der Kirche – parallel zur Priesterweihe im dortigen Münster.

Geteiltes Echo
„Unsere Geduld ist am Ende“, sagte die stellvertretende Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Claudia Lücking-Michel, dem ZDF. „Wir haben nicht mehr viel Zeit.“ Ihre Kinder und Freunde fragten sie immer wieder, wie sie einer Organisation angehören könne, die Frauen ausschließe.
Bei der Kirchenspitze stößt „Maria 2.0“ auf ein geteiltes Echo. „Die deutschen Bischöfe verstehen die Unruhe“, sagte der Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, Matthias Kopp. Änderungsbedarf werde auch im Vatikan gesehen. Reformen könne es aber nur „Stück für Stück“ geben. „Wir brauchen einen Dialog“, so Kopp im ZDF. Streik sei da nicht das richtige Mittel.
Münsters Bischof Felix Genn wollte auf Anfrage die Aktionswoche nicht bewerten. Er wies aber auf den Beschluss der deutschen Bischöfe, über den Zölibat, die Sexualmoral der Kirche und den „nötigen Machtabbau“ bei Klerikern in einer breit angelegten Debatte zu reden. Dieser sogenannte Synodale Weg greife die Themen von „Maria 2.0“ auf.
Verständnis für den Frust der Frauen bekundete der Freiburger Erzbischof Stephan Burger – und betonte zugleich, dass das Kirchenrecht derzeit keinen Spielraum für Reformen lasse. Wie letztverbindlich die Aussage des früheren Papstes sind, das werde derzeit „kontrovers diskutiert“.

Generalvikar befürwortet Diakoninnen

Auch im Bistum Speyer beteiligen sich Gruppen von Frauen am Protest von „Maria 2.0“. etwa in Speyer, Deidesheim oder Dansenberg bei Kaiserslautern. Der Speyerer Generalvikar Andreas Sturm sagte am 11. Mai im Südwestrundfunk, er könne die Wut, die Trauer und den Ärger der Frauen darüber verstehen, dass sie von der Kirche seit Jahrzehnten hingehalten werden. Er bezog sich dabei auf die Weihe von Frauen zu Diakoninnen. Das Bistum Speyer könne zwar alleine nichts entscheiden, er werde in seiner Position aber alles dafür tun, dass es Diakoninnen geben werde, so Sturm. Es genüge nicht, immer wieder auf die Tradition zu verweisen, dass seit Jahrhunderten Frauen keine geistlichen Ämter innehaben dürften, sagte Sturm. In den ersten Jahrhunderten der Kirche habe es Diakoninnen gegeben. Dafür gebe es Zeugnisse in der Heiligen Schrift.
Generalvikar Sturm verwies darauf, dass es ab September erstmals eine Frau im Allgemeinen Geistlichen Rat, dem Leitungsgremium des Bistums Speyer, geben werde. Möglicherweise werde bald eine zweite Frau nachrücken, wenn eine ausgeschriebene Hauptabteilungsleiterstelle mit einer Frau besetzt werde. „Das fände ich ein ganz gutes Zeichen“, sagte Sturm.

Denen die Kirche Herzen liegt
Paderborns Generalvikar Alfons Hardt machte deutlich, dass die Initiative von Frauen getragen werde, „denen die Kirche am Herzen liegt“ und durch deren teils jahrzehntelanges Engagement Gemeinden lebendig seien. Ihre Sorge um die Zukunft der Kirche sei „eine Motivation, die ich in hohem Maße wertschätze“. Aber es könnten auch neue Brüche entstehen.

Kritik an „Maria 2.0“
Vor allem konservative Gruppierungen wie das Forum Deutscher Katholiken üben massive Kritik an dem Streik. Die Forderung von „Maria 2.0“ widerspreche dem Schreiben „Ordinatio sacerdotalis“ von Papst Johannes Paul II. In dem vor 25 Jahren veröffentlichten Schreiben sei endgültig festgelegt, dass die Kirche keine Vollmacht habe, Frauen zu Priestern zu weihen. Das Forum rief Frauen auf, eine neue glaubenstreue Organisation zu gründen. Als Antwort auf den Kirchenstreik der Initiative „Maria 2.0“ hat eine Katholikin aus dem Bistum Augsburg „Maria 1.0“ ins Leben gerufen. „Maria braucht kein Update“, heißt es auf einer Internetseite, die Johanna Stöhr aus dem oberbayerischen Schongau erstellt hat.  Sie wolle zeigen, dass es auch Frauen gibt, „die treu zur Lehre der Kirche halten“. (kna/epd/pil)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

21.09.22
Redaktion der pilger

Treffen voller Fragen

Die deutschen Bischöfe besprechen bei ihrer Vollversammlung die Turbulenzen des...
21.09.22
Redaktion der pilger

Eine Haltung des Vertrauens ist nötig

Pilger-Interview mit Generalvikar Markus Magin über seine ersten Monate im Amt...
21.09.22
Redaktion der pilger

699 Kilometer für guten Zweck

Vierte Charity-Fahrradtour des Ehepaars Schreiner führte zum MIttelmeer
21.09.22
Redaktion der pilger

Tiefer in Leben und Glaube einsteigen

Diözese Speyer und Evangelische Kirche der Pfalz starten einen neuen Online-Workshop
21.09.22
Redaktion der pilger

Ein Gleichnis fast wie ein Märchen

Jesu Erzählung vom reichen Mann und vom armen Lazarus
14.09.22
Redaktion der pilger

Engagiert mit viel Leidenschaft

Verabschiedungen und Ehrungen beim Pilger-Sommerfest im Speyerer Pastoralseminar...
14.09.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

25 Jahre Kreuzwallfahrt

Festgottesdienst des Kolping-Diözesanverbandes mit Bischof Wiesemann in der...
14.09.22
Redaktion der pilger

„Wir haben viel geschafft“

Die Beschlüsse der Vollversammlung des Synodalen Wegs
14.09.22
Redaktion der pilger

Kreuz und Krone im Museum

Neu gestaltete Ausstellungsräume für Schätze aus dem Dom
14.09.22
Redaktion der pilger

Pfarrer und Gärtner zugleich

Pfarrer Thomas Buchert hat neben dem Bellheimer Pfarrhaus einen großen Garten...
14.09.22
Redaktion der pilger

Klug handeln im Sinn Gottes

Wie aus Unrecht auch etwas Gutes werden kann
09.09.22
Redaktion der pilger

Synodaler Weg überwindet Krise

Inmitten einer schwerer Krise hat der deutsche Synodale Weg am Freitag in Frankfurt...
09.09.22
Redaktion der pilger

Leitmotiv: Mehr vom Glauben wissen

„Würzburger Fernkurs“ besteht seit mehr als 50 Jahren
07.09.22
Redaktion der pilger

Vertrauensverhältnis zerstört

Vorsitzender der Unabhängigen Aufarbeitungskommission des Bistums Speyer tritt aus...
07.09.22
Redaktion der pilger

Für immer vereint

Wie geht das eigentlich: dass zwei Menschen sich nicht nur die ewige Treue...
07.09.22
Redaktion der pilger

Umstrittene Reform

Papst Franziskus greift in den Malteserorden ein
07.09.22
Redaktion der pilger

Kindern eine Zukunft geben

Der 43. Hungermarsch in Hauenstein kommt chilenischen Einrichtungen zugute
07.09.22
Redaktion der pilger

„Keine Lehren aus dem Krieg gezogen“

Erik Wieman spürt Flugzeugwracks aus dem Zweiten Weltkrieg auf und gibt Angehörigen...
07.09.22
Redaktion der pilger

Die Hartnäckigkeit des Suchenden

Gott lässt nichts und niemanden verloren gehen
24.08.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Fall für den Denkmalschutz

Es gibt viel zu entdecken am Tag des offenen Denkmals am 11. September
24.08.22
Redaktion der pilger

Ein Kreuz aus Puzzleteilen

Kolpingmitglieder aus der Diözese treffen sich zur Kreuzwallfahrt
24.08.22
Redaktion der pilger

Nicht nur sonntags

Glauben muss das ganze Leben prägen
24.08.22
Redaktion der pilger

Glaubensfest in Karlsruhe

Die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen tagt erstmals in Deutschland
24.08.22
Redaktion der pilger

Preise verschärfen Hunger

Misereor will Eindämmung von Spekulationen auf Lebensmittel
24.08.22
Redaktion der pilger

Jeder hat Platz

Und dafür gibt es bei Gott auch keine Rangordnung
24.08.22
Redaktion der pilger

Fit for Fair – auf zum Solilauf!

24-Stunden-Lauf in St. Ingbert unterstützt Dorfladen im Ahrtal
24.08.22
Redaktion der pilger

Aktion „Mais für Afrika“ läuft gut

Großer Erfolg der Hauensteiner Spenden-Kampagne
24.08.22
Redaktion der pilger

Auersmacher Passionsspiele

Aufführungen in Sitterswalder Kirche werden im Herbst wieder aufgenommen
24.08.22
Redaktion der pilger

SchUM-Kulturtage 2022 in Speyer

Unterhaltsam, informativ, abwechslungsreich: Programm zeigt große Bandbreite...
24.08.22
Redaktion der pilger

„Wir haben Spaltungen hinter uns“

Die Frage nach Homosexualität sollte jede Pfarrgemeinde beschäftigen
24.08.22
Redaktion der pilger

Für Artenvielfalt und gegen Armut

Tomatenpflanzen zugunsten des Bischöflichen Hilfswerks Misereor aufgezogen
24.08.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Worauf kommt es in den Ferien an?

Tipps für Familien mit Kindern, um die freie Zeit gut zu gestalten
17.08.22
Redaktion der pilger

Woher kommt künftig Geld?

Die deutsche Kirchensteuer ist umstritten – und wird künftig weniger fließen
17.08.22
Redaktion der pilger

Von Mutter Anna zu Mutter Maria

Bistum Speyer bietet zum dritten Mal in der Nacht auf Mariä Himmelfahrt eine...
17.08.22
Redaktion der pilger

Mut zur Transparenz

Die Chefin von Radio Bremen hält viel vom Dialog – im Beruf wie in der Kirche
17.08.22
Redaktion der pilger

Fitness-Übungen für den Glauben

Die Beziehung zu Jesus muss ständig gepflegt werden
17.08.22
Redaktion der pilger

Indigene in Kolumbien schützen

Misereor fordert von der Bundesregierung den Einsatz für Menschenrechte
17.08.22
Redaktion der pilger

Seit 25 Jahren im Ehrenamt

Marita Trauth und Maria Götz bereiten Kinder auf die Erstkommunion vor
17.08.22
Redaktion der pilger

„Plötzlich war ich Jüdin“

Die Journalistin Inge Deutschkorn setzte sich für eine Erinnerungskultur ein
11.08.22
Redaktion der pilger

Miteinander für ein Naturparadies

Alle Sinne werden angesprochen: Es summt, es riecht gut und es blüht. Zarte oder...
Treffer 1 bis 40 von 4657