Redaktion der pilger

Mittwoch, 17. Juni 2020

Nicht singen dürfen tut weh

Singen auf engem Raum, hier die Empore der Landauer Marienkirche, wird auf längere Zeit nicht möglich sein. (Foto: Horst Heib)

Kirchenmusik und Chorarbeit im Bistum Speyer in Zeiten von Corona

Die musikalische Mitwirkung im Gottesdienst ist auch nach der neuesten Öffnung eingeschränkt. Eine Gruppe von bis zu acht Sängerinnen und Sängern oder Instrumentalisten darf musikalisch mitwirken, wobei auf einen Abstand von drei Metern untereinander zu achten ist. Der Einsatz eines Chors oder der Gemeindegesang ist nach wie vor untersagt. Musikproben sollen im Außenbereich stattfinden, nur ausnahmsweise und unter großen Auflagen in Räumen.
„Es tut sehr weh, dass nicht mehr gesungen werden darf, denn Glaube wird nicht zuletzt durch Choräle emotional transportiert“, betont Georg Treuheit, Dekanatskantor in Ludwigshafen und Speyer. Neuerdings sei es zumindest wieder möglich, die Gottesdienste mit Schola, Kantor und Orgel auf der Empore oder mit großen Abständen im Altarraum zu gestalten. Zuvor musste man sich mit Livestream-Gottesdiensten begnügen. „Das behalten wir auch bei, besonders um Risikogruppen nicht auszuschließen, die nicht zur Kirche kommen können.“ Besonders schmerzlich war der Shutdown aller Chorproben ab Mitte März. „Wir behalfen uns in St. Jakobus Schifferstadt mit virtuellen Chorproben. Ich sang alle Stimmlagen ein, spielte dann dazu die Orgel“, so Treuheit. Jetzt seien Präsenzproben wieder erlaubt, die Platzvorgaben aber nicht leicht umsetzbar. „Große Räume und kleine Besetzung, 30 Minuten üben, dann 15 Minuten lüften. Die hygienischen Vorgaben erfordern einen enormen organisatorischen Aufwand“, verweist Treuheit. Vor den Sommerferien plant er für seinen Chor zumindest ein gemütliches Treffen, um die Kontakte zu pflegen.
Während der Corona-Zeit versorgte Maximilian Rajczyk, Dekanatskantor in Kaiserslautern, seine Chormitglieder an St. Marien mit Übungs-CDs. „Singen lebt jedoch von der Gemeinschaft, in großer Gruppe können wir aber nicht zusammenkommen. Nun dürfen wir zumindest mit bis zu acht Leuten die Gottesdienste musikalisch gestalten, und zum Glück bietet die Marienkirche vorne genug Platz.“ Die Akteure wechseln sich ab, um möglichst vielen der 42 Erwachsenen die Chance zu geben, einmal in der Schola mitzuwirken. „Wir wählen meist unbekanntere Lieder aus dem Gotteslob aus, dann ist Gefahr des Mitsingens durch die Gemeinde geringer“, verrät Rajczyk. „Der erste Live-Auftritt, das Zusammensingen mit anderen, war für mich sehr berührend. Von den Sängern kommt auch die Rückmeldung, wie sehr sie das alles vermisst haben.“ Für Ende Juni plant er die Wiederaufnahme der Chorproben in kleinen Gruppen.
Nach den Ferien startet die Chorgemeinschaft „Chorklang Cäcilia“ in St. Ingbert (St. Hildegard und St. Josef). „Wir erarbeiten ein Konzept für versetzte Proben. Gleiches gilt auch für Auftritte, einige der 55 Mitglieder zählen zur Risikogruppe, die anderen könnten so etwa alle drei Wochen zum Zug kommen und stellvertretend für die Gemeinde singen“, erklärt Christian von Blohn, Chorleiter und Bezirkskantor im Dekanat Saarpfalz. Proben im Freien wertet er aus akustischen Gründen als problematisch, auch für das Verteilen der Noten muss eine hygienisch-verträgliche Lösung gefunden werden. „Onlineproben gab es nicht, in einem klassischen Kirchenchor fehlt bei vielen die technische Ausstattung“, so Blohn. „Wichtig ist es aber, Kontakt zu halten, der Vorstand und ich fühlen uns für unsere Sängerinnen und Sänger verantwortlich. Ich habe beispielsweise zu Ostern alle persönlich angerufen.“
Wie sehr die regelmäßige Chorprobe fehlt, bringt Klaus Ehmer, Tenorsänger in St. Remigius Neustadt-Diedesfeld auf den Punkt: „Es fehlt die Konstante im wöchentlichen Terminkalender. Ebenso vermisse ich die sozialen Kontakte, man tauscht sich in den Proben ja auch über Privates aus, vereinbart Termine.“ Er nutzt die vielseitigen virtuellen Angebote der Chorleiterin zum Mitsingen. „Trotzdem fehlt der Anlass, der Impuls. Man hat derzeit kein Ziel, woraufhin man übt. Sehr vermisst habe ich die liturgischen und musikalischen Highlights im Kirchenjahr, Karwoche und Ostern, Erstkommunion, Pfingsten und Fronleichnam, für die die Programme ja bereits standen.“
 Als Organist spielt Klaus Ehmer jeden Sonntag zwei Gottesdienste im Neustadter Krankenhaus. „Das war von heute auf morgen gestrichen, die Klinik für Besucher gesperrt. Seit einigen Wochen bin ich glücklicherweise in der Pfarrei Heilig Geist wieder an der Orgel“, merkt er erleichtert an. Lichtblick für die Neustadter Erstkommunionkinder: Die Feier wird Ende August im Park des Klosters Neustadt nachgeholt. Vermutlich aber auch ohne Chorbeteiligung.

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

09.06.21
Redaktion der pilger

Geduld und Sachverstand

Mit dem Eidechsenfänger Marco Wagemann auf Spurensuche
09.06.21
Redaktion der pilger

Aus Kleinem wächst Großes

Gedanken zum Sonntag: Gott lässt mich die Welt als das Wachsen des Gottesreiches...
09.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Sehnsucht nach Begegnung

Das Wallfahrtsfest in Maria Rosenberg fand zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen...
09.06.21
Redaktion der pilger

Wallfahrtskirche 200 Jahre alt

Mitten im Dorf, in der Häuserfront, steht in Herxheimweyher die Kirche St. Antonius...
09.06.21
Redaktion der pilger

Friedenskonzepte im Blick

Vor der Bundestagswahl. Podiumsdiskussion mit Politikerinnen und Politikern aus der...
09.06.21
Redaktion der pilger

Nach fast 100 Jahren

Die letzten beiden Patres der Spiritaner verlassen Speyer. Kirchliches Leben in der...
09.06.21
Redaktion der pilger

Gottesdienst mit Picknick

Laumersheim: Katholische und evangelische Christen feierten Palmbergfest
09.06.21
Redaktion der pilger

Straftat gegen das Leben

Künftig ahndet das Kirchenrecht Missbrauch schärfer als bisher
09.06.21
Redaktion der pilger

Im Auftrag des Papstes

Vatikan stellt Erzbistum Köln und seinen Kardinal auf den Prüfstand
04.06.21
Redaktion der pilger

Kardinal Marx bietet Papst Amtsverzicht an

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat Papst Franziskus gebeten, seinen Verzicht...
04.06.21
Redaktion der pilger

Besser gemeinsam

Ein jüdischer und ein muslimischer Theologe fordern: „Umdenken!“
04.06.21
Redaktion der pilger

Nothilfe für Kolumbien

Sternsinger stellen 50 000 Euro für Nahrungsmittel und Hygieneprodukte bereit
04.06.21
Redaktion der pilger

Für uns

„Fronleichnam“ ist ein Fest unseres Lebens
26.05.21
Redaktion der pilger

Plan mit Potenzial

Papst Franziskus schickt die gesamte katholische Weltkirche auf einen synodalen Weg
26.05.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Das System krankt“

Caritas und Diakonie drängen auf eine schnelle Reform in der Pflege
26.05.21
Redaktion der pilger

Wenn es eine Sünde gibt, dann ist es eine

Sexueller Missbrauch: Es heißt in der Kirche oft, man wolle „die Perspektive...
26.05.21
Redaktion der pilger

Gott ist Liebe

Der „Gnadenstuhl“ zeigt, was Dreifaltigkeit bedeutet
26.05.21
Redaktion der pilger

Es rumort in der Kirche

Die Problemlagen sind jedoch nicht überall gleich
26.05.21
Redaktion der pilger

Pilgern untern Baum oder vom Sofa aus

Sich digital auf den Weg machen – ACK bringt neue Pilgerweg-App an den Start
26.05.21
Redaktion der pilger

Zeichen der Solidarität

„Mahlzeit LU“ kocht seit einem Jahr für bedürftige Menschen
24.05.21
Redaktion der pilger

Eine frohe Feier mit Ermutigung

Was das Pfingstfest für Jesu Jünger und für uns ist
21.05.21
Redaktion der pilger

Diesmal mit Festbewirtung

Maria Rosenberg lädt zum zweiten Wallfahrtsfest unter Pandemie-Bedingungen
21.05.21
Redaktion der pilger

Gartenarbeit und Gebet

Leben im Geist des heiligen Franziskus: Das lernen Jugendliche im Kloster...
21.05.21
Redaktion der pilger

„Quelle der Zwietracht“

Der Vatikan bremst einen Plan konservativer US-Bischöfe aus
21.05.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Einigung erzielt

Rörig und katholische Orden regeln Missbrauchsaufarbeitung
21.05.21
Redaktion der pilger

200. Geburtstag von Kneipp

Ein Pfarrer, der zum bahnbrechenden „Wasserdoktor“ wurde
21.05.21
Redaktion der pilger

Einsatz für Versöhnung

Der Dahner Historiker Otmar Weber erhielt das Bundesverdienstkreuz
12.05.21
Redaktion der pilger

Ziele zu verschärfen, reicht allein nicht

Das Klimaschutzgesetz ist in Teilen verfassungswidrig. Jugendliche fordern...
12.05.21
Redaktion der pilger

Große Freude mit Bauchkribbeln

Schwule und lesbische Paare suchten den Segen der Kirche
12.05.21
Redaktion der pilger

Corona verstärkt den Druck

Familienbund fordert bessere Rahmenbedingungen für Familien
12.05.21
Redaktion der pilger

Gemeinsam ökologisch handeln

Renovabis-Pfingstaktion nimmt Schöpfungsverantwortung in den Blick
12.05.21
Redaktion der pilger

Stark für die Zukunft

Dass Glaube im Leben helfen kann, wissen viele nicht. Sophia Dohle will es ihnen...
12.05.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Filter als Schutz vor Corona

In den Ludwigshafener Werkstätten sorgen Beschäftigte für ein sicheres Busklima
12.05.21
Redaktion der pilger

Aus vollem Herzen

Das Gotteslob ist die Melodie unseres Lebens
05.05.21
Redaktion der pilger

„Einmal Segen?“

Rosenberg: Biker bitten um den Schutz des Hl. Christophorus per Drive-in
05.05.21
Redaktion der pilger

Singen ist wie beten

In der Musik findet Sarah Brendel ihr inneres Zuhause
05.05.21
Redaktion der pilger

Am Rande des Ruins

Die Pandemie hat die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland vergrößert. Was...
05.05.21
Redaktion der pilger

Beisetzung nach 65 Jahren

Speyer: Erde von nordfranzösischen Schlachtfeldern in Pax-Christi-Kapelle überführt
05.05.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Damit andere das nicht erleben müssen

Bernd Held über seine Erfahrungen im Umgang mit Missbrauch und seine Mitwirkung im...
05.05.21
Redaktion der pilger

ZdK vor großen Umbrüchen

Sexualisierte Gewalt und Missbrauch: Ein Thema, mit dem sich nur die Bischöfe...
Treffer 1 bis 40 von 4258