Redaktion der pilger

Dienstag, 06. April 2021

Der Papst muss sparen

Vatikan Rom Aussenansicht

Schlechte Aussichten: Erst 2023 rechnet der Vatikan damit, die Verluste durch die Pandemie aufzufangen. Deshalb setzt der Papst auf einen Sparkurs. (Foto: Vladimir Sazonov/Adobestock)

Die Corona-Pandemie zwingt Franziskus dazu, Kosten zu reduzieren

Dem Vatikan fehlen wegen Corona Einnahmen. Um Kosten zu senken, kürzt Franziskus Mitarbeitern nun die Gehälter. Das Defizit der Kurie reduziert er damit aber kaum. „Papst kürzt Kardinälen das Gehalt“ – so lautete eine Meldung von vergangener Woche. Nachdem die strukturelle Finanzkrise der Kurie durch pandemiebedingte Einnahmeausfälle deutlich verschärft ist, sahen Franziskus‘ Finanzexperten sich zu drastischen Maßnahmen veranlasst: Zehn Prozent Abschlag bei Kurienkardinälen, acht Prozent bei anderen leitenden Mitarbeitern und drei Prozent in der mittleren Führungsebene. Trotzdem dürfte dies eher eine symbolische Maßnahme sein.

Unter den gut 4000 Mitarbeitern von Kurie und Vatikanstaat machen die gut 40 Kardinäle gerade mal ein Prozent aus. Nimmt man ihr Monatsgehalt von 4500 bis 5000 Euro, spart deren Gehaltskürzung monatlich maximal 20 000 Euro, im Jahr – inklusive Weihnachtsgeld – also eine gute Viertelmillion.
Gekürzt wird zudem nur bei Klerikern und Ordensleuten. Laien, von denen viele Familie haben, kommen fast ungeschoren davon. Wie alle müssen sie nur auf eine zweijährliche automatische Höherstufung verzichten. Greifen sollen die Maßnahmen ab April zunächst für zwei Jahre.

Der Kurie fehlen rund 50 Millionen Euro 
Betroffen sind insgesamt über 4000 Personen. Betriebsbedingte Kündigungen, so hatte Franziskus mehrfach betont, müssten unter allen Bedingungen vermieden werden. 
Gleichwohl steht die Forderung des Kardinalsrats von Ende 2018 im Raum, den Personalbestand mittel- und langfristig zu reduzieren. Bisher schon wurden etliche Stellen nicht wieder besetzt, Entsendungen nicht verlängert, damit Mitarbeiter keine Pensionsansprüche sammeln. Ab 2023, so hoffen die Verantwortlichen im Wirtschaftssekretariat, ist die Pandemie so weit eingedämmt, dass sich Einnahmequellen wie Eintrittsgelder, Mieteinnahmen und Spenden der Weltkirche wieder einpendeln. Schätzungen zufolge sollen die nun verfügten Gehaltskürzungen im Vatikan rund eine Million Euro sparen. Das ist ein kleiner Happen angesichts des für 2021 berechneten Defizits der Kurie von rund 50 Millionen Euro. Woher also das fehlende Geld nehmen? Eine Möglichkeit klang im Jahresbericht der Vatikan-Justiz an. Laut Staatsanwalt Gian Piero Milano hat seine Behörde 2020 wegen diverser Finanzdelikte international Pfändungen in Höhe von rund 105 Millionen Euro beantragt. Sollte es Milano gelingen, nur die Hälfte davon einzutreiben, wäre zumindest das avisierte Defizit für 2021 aufgefangen. Roland Juchem

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

22.07.20
Redaktion der pilger

Was ist wertvoll?

Die Frage nach dem Sinn unseres Lebens - Gedanken zum Matthäus-Evangelium 13, 44-46...
22.07.20
Redaktion der pilger

Tolle Geste der Solidarität

Frankenthaler Aktion: Bisher 7 882 Euro für Nigeria
22.07.20
Redaktion der pilger

Laien sollen nicht leiten

Kirchenrechtler Schüller: Vatikan-Papier „durch und durch klerikal“
22.07.20
Redaktion der pilger

Leitung im Team als Chance

Gemeindereformen: Generalvikar Andreas Sturm zu Papier aus Rom
09.07.20
Redaktion der pilger

Blauer Lavendel für die Taufe

Der neu bepflanzte Kirchenvorplatz in Bellheim steckt voller Symbolik
09.07.20
Redaktion der pilger

Zeichen der Solidarität

Am 12. Juli in Frankenthal: Sonderkollekte für Corona-Opfer in Nigeria –...
09.07.20
Redaktion der pilger

Tugendreich – Neue Zeiten, alte Werte

Thema Ordensleben: Eine bemerkenwerte Ausstellung im Kloster Beuerberg
09.07.20
Redaktion der pilger

Botschaft ist heute hoch aktuell

Die Rekordzahlen, die die Kirchenaustritte 2019 bundesweit erreicht haben, sind ein...
09.07.20
Redaktion der pilger

Ein Aufruf zu Toleranz

Wir sollen alles wachsen lassen, bis zur Ernte
09.07.20
Redaktion der pilger

Evangelium, das Hoffnung weckt

Gott ist auch da, wenn die Saat verloren scheint
09.07.20
Redaktion der pilger

„Unsere letzte Chance“

Eine neue Kirchenkonferenz soll das Amazonasgebiet voranbringen
09.07.20
Redaktion der pilger

Hohe Austrittszahlen

Generalvikar Andreas Sturm: Zahlen rufen nach Veränderung
24.06.20
Redaktion der pilger

Sorge um Christen im Heiligen Land

Bischofskonferenz: Annexionspläne Israels bringen Christen zwischen die Fronten
24.06.20
Redaktion der pilger

Schöpfung neu in Szene gesetzt

Jugendkirche präsentiert am 28. Juni ungewöhnliches Kunstprojekt auf Youtube-Kanal
24.06.20
Redaktion der pilger

Zeichen des Zusammenhalts

Gesichtsmasken in Regenbogenfarben selbst entworfen und genäht
24.06.20
Redaktion der pilger

Aufatmen bei Jesus

Gott schenkt neue Lebenskraft
24.06.20
Redaktion der pilger

Verheißung des Lebens

Gott schafft Leben, wo wir es nicht mehr erwarten
24.06.20
Redaktion der pilger

Weckruf aus Westfalen

Es ist ein überdeutlicher Weckruf an alle, die sich schon Sommerfeeling und...
24.06.20
Redaktion der pilger

Macht und Ohnmacht

Priester Michael Wüstenberg über Rassismus und die Rolle der Kirche
24.06.20
Redaktion der pilger

Nähe Gottes bezeugt

Beileidstelegramm auch aus dem Vatikan
17.06.20
Redaktion der pilger

Gegen Rassismus handeln

Alle Menschen sind Gottes Geschöpfe und deshalb auf fundamentale Weise gleich. Das...
17.06.20
Redaktion der pilger

Nicht singen dürfen tut weh

Kirchenmusik und Chorarbeit im Bistum Speyer in Zeiten von Corona
17.06.20
Redaktion der pilger

Glaubens-Bekenntnis

„Black lives matter“ – Schwarze Leben zählen, dieser Satz klingt mir im Ohr,...
17.06.20
Redaktion der pilger

„Hier treffen sich coole Leute“

Teilnehmer erleben Video-Bibelteilen als Alternative zur persönlichen Begegnung
17.06.20
Redaktion der pilger

Mehr Kinderarbeit

Hilfswerke warnen vor Zunahme infolge von Corona
17.06.20
Redaktion der pilger

Biblisches Drama

Die Corona-Pandemie verschärft den weltweiten Hunger drastisch
15.06.20
Redaktion der pilger

Bistum Speyer trauert um seinen früheren Bischof

Anton Schlembach ist tot. Der frühere Bischof von Speyer verstarb am Abend des 15....
09.06.20
Redaktion der pilger

KÖBs öffnen wieder

Schutzkonzepte der ehrenamtlichen Büchereiteams sollen für Sicherheit sorgen
09.06.20
Redaktion der pilger

Ein Weiter so kann es nicht geben

Wenn alles gut geht, dann könnte die Corona-Pandemie – zumindest in Europa –...
09.06.20
Redaktion der pilger

24 Wochen in der Bibel lesen

kfd-Diözesanverband lädt zur Beschäftigung mit dem Lukas-Evangelium ein
09.06.20
Redaktion der pilger

Corona verschärft Notlagen

Solidarität: Missionswerk der Frauen unterstützt Projekte weltweit
09.06.20
Redaktion der pilger

Erntehelfer gesucht

Es ist viel zu tun, packen wir‘s an
09.06.20
Redaktion der pilger

„Das ist ekelhaft“

Immer mehr katholische Geistliche stellen sich gegen Donald Trump
09.06.20
Redaktion der pilger

Teil unseres Lebens

Hilfswerke und Verbände starten ersten bundesweiten Digitaltag
28.05.20
Redaktion der pilger

Bistum Speyer schlägt Sparkurs ein

Im Pilger-Interview erläutern Generalvikar Andreas Sturm und Diözesan-Ökonom Peter...
27.05.20
Redaktion der pilger

Sind die Gottesdienste ein Risiko?

Diese Nachricht ist ein Schock: Mindestens 107 Personen haben sich bei einem...
27.05.20
Redaktion der pilger

100 000-Euro-Hilfe

Cororona-Krise: Bistum unterstützt Caritas International
27.05.20
Redaktion der pilger

Objekte aus 130 Jahre alter Eiche

Holzkünstler Erwin Würth stellt ab Pfingstsonntag im Haus der Nachhaltigkeit in...
27.05.20
Redaktion der pilger

„Schenk dein Lächeln“

Katholischer Deutscher Frauenbund zeigt sich in der Corona-Krise kreativ
27.05.20
Redaktion der pilger

Neuschöpfung

Wunder von Pfingsten: Geist schafft der Liebe Raum