Redaktion der pilger

Mittwoch, 24. Februar 2021

Schimpft mit Gott!

Alles muss raus. Wir dürfen in all dem Corona-Frust ruhig schreien. Oder auf den Tisch schlagen. Oder mit dem Fuß aufstampfen. Das hilft. (Foto: istockphoto/skynesher)

Warum es uns in der Corona-Krise guttun würde, auch mal laut und emotional zu klagen

Die Pandemie schlägt vielen schwer aufs Gemüt. Sie macht traurig, wütend, verzweifelt – und will kein Ende nehmen. Was tun? Der Frankfurter Kapuzinermönch Paulus Terwitte rät, wir sollten unseren Frust vor Gott bringen. Überall Corona! Und immer diese schlechten Nachrichten! Die Impfkampagne zieht sich, die Todeszahlen steigen, die Mutationen drohen die Lage zu verschärfen. Alte sind einsam, Schüler werden nach monatelangen Schulschließungen depressiv, Geschäftsleute fürchten die Insolvenz. Diese Pandemie gibt wahrlich Grund zu klagen – und Gott all das Übel vor die Füße zu werfen. Warum tun wir das nicht? Bruder Paulus Terwitte, Kapuzinermönch aus dem Kloster Liebfrauen in Frankfurt, glaubt, dass wir Christen das Klagen verlernt haben. Religion, sagt er, werde zu oft mit einem Gefühl von Harmonie verbunden. Gottesdienste sollten schön sein und zu innerer Ruhe verhelfen, Gott solle uns streicheln. Jetzt jedoch ist unser Leben ziemlich unharmonisch und unschön. Bruder Paulus sagt, genau das sollten wir aussprechen, laut und deutlich: „Wir dürfen auch mal mit Gott schimpfen.“ „Was ist das hier für ein Mist?“ Zum Beispiel zu Hause. Wir dürfen an die Wand hauen, auf den Tisch schlagen, mit dem Fuß aufstampfen. Wir dürfen seufzen, weinen, schreien. Oder das Kreuz in die Hand nehmen, es schütteln und rufen: „Gott, wo bist du denn jetzt? Was ist das hier für ein Mist?“ Aber so emotional zu klagen und mit Gott zu hadern, das trauen wir uns kaum. Bruder Paulus ermuntert: „Das ist erlaubt!“ Denn Klagen tut gut. Es ist, sagt er, „ein Ausweg, durch den all der innere Druck entweichen kann, der uns das Leben so schwermacht“. Es hilft uns, nicht mehr nur um uns selbst zu kreisen. Und es stärkt unseren Glauben. Es zeigt, dass wir Gott ernst nehmen. Bruder Paulus sagt: „Je mehr ich klage, dass Gott mich nicht hört, umso mehr bekenne ich ja, dass ich glaube, dass er mich hören müsste.“ In der Kirche, findet der Kapuziner, wird die Klage zu oft gedämpft. Bei Beerdigungen erklingen sanfte, tröstende Lieder. In Gemeinden ist das Psalmenbeten in Vergessenheit geraten. Emotional wird’s nur bei den Halleluja-Rufen an Ostern – aber kaum mal bei einem Klagegebet. Das klingt meist kraftlos. Bruder Paulus wünscht sich, dass die Gemeinden Litaneien neu entdecken und „richtig mit Schmackes“ beten: „Von allem Übel erlöse uns, o Herr!“ Und er hoff t, dass neue Psalmen entstehen, die zur Pandemie passen: „Ich fordere die Dichter unter uns Christinnen und Christen auf: Schenkt uns, wenn wir nicht singen dürfen, neue Corona-Klagegebete!“ Jesus kann beim Klagen unser Vorbild sein. Er war ja nicht nur friedliebend und brav. Er hat Tische umgestoßen und Menschen als „Schlangenbrut“ und „Heuchler“ beschimpft. Vor seinem Tod hat er gerufen: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ Natürlich verschwindet, wenn wir unsere Corona-Klagen vor Gott bringen, nicht jedes Problem. Aber das Klagen kann etwas ändern. Es kann uns in Bewegung bringen und nach Wegen aus dem Leid suchen lassen. „Am Ende“, da ist Bruder Paulus sicher, „wird die Klage sich in ein Halleluja verwandeln. Und zwar schon, weil Jesus alles durchgeklagt hat. In allem Leid der Welt ist Christus mit seinem Leiden gegenwärtig und führt uns zur Auferstehung. Wir leiden und wir klagen ihm hinterher.“ (Andreas Lesch)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

06.04.21
Redaktion der pilger

Pilgerführer neu aufgelegt

Die Pfälzer Jakobswege werden neu beschildert und teilweise umgelegt. So war es...
06.04.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Informationen gebündelt

www.pilger-speyer.de: Neue Informationsplattform der Bistumszeitung
06.04.21
Redaktion der pilger

Chancen nicht genutzt

Vor Jahresfrist noch schien es so, als würde die Corona-Krise der Kirche neue...
Friedensgruß bei einem Gottesdienst
06.04.21
Redaktion der pilger

Einander den Frieden zusagen

Da kommt Jesus Christus mitten unter uns
Mater-Dolorosa-Kapelle auf der Kleinen Kalmit
06.04.21
Redaktion der pilger

Reparaturen an Kalmit-Kapelle können beginnen

Beim beschädigten Gotteshaus oberhalb Ilbesheims war viel Geduld notwendig
Vatikan Rom Aussenansicht
06.04.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Der Papst muss sparen

Die Corona-Pandemie zwingt Franziskus dazu, Kosten zu reduzieren
Läufer vor dem Speyerer Dom
06.04.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Spirituell in Bewegung sein

Man läuft und läuft und ist plötzlich im Flow und alles geht von selbst. So...
06.04.21
Redaktion der pilger

Rebell, Kirchenkritiker, Mahner

Theologe Hans Küng im Alter von 93 Jahren am 6. April gestorben
26.03.21
Redaktion der pilger

Wasser ist kostbar

Experten warnen vor dramatischer Wasserkrise
26.03.21
Redaktion der pilger

Hoffen auf Normalität

Ein Jahr Corona-Pandemie im Heiligen Land
26.03.21
Redaktion der pilger

Ausgerechnet auf einem Esel

Jesus setzt ein starkes Zeichen für Frieden und Liebe
26.03.21
Redaktion der pilger

„Monarchisches System“

Legt man die Kriterien des Kölner Gutachtens an, werden wohl weitere führende...
26.03.21
Redaktion der pilger

Ein Tag der Narren

Heiter bis unanständig: Der 1. April und Aprilscherze
26.03.21
Redaktion der pilger

Eine weitere Kränkung der Kirche

Dekret aus dem Vatikan: Adrian Mottl aus Ludwigshafen fühlt sich als schwuler Mann...
26.03.21
Redaktion der pilger

Richtungsfrage noch nicht geklärt

In der Union rumort es: Armin Laschet findet nur schwer Tritt, und innerparteiliche...
17.03.21
Redaktion der pilger

Lichtblicke in schwieriger Zeit

Hilfe aus dem Bistum Speyer hat vielen Menschen in Nigeria Hoffnung geschenkt
17.03.21
Redaktion der pilger

Viele sind an Corona-Krise gewachsen

„Glücksministerin“: Zahlreiche Menschen bewältigen die Herausforderung mit großer...
17.03.21
Redaktion der pilger

Vorbehaltlos der Vergangenheit stellen

Niederbronner Schwestern und Bistum wollen Vorwürfe um Speyerer Heim gemeinsam...
17.03.21
Redaktion der pilger

Die Fragen werden drängender

Es gibt Anzeichen dafür, dass wir uns im Blick auf die Geschichte unserer Kirche in...
17.03.21
Redaktion der pilger

Alternativlos

In Jesus ruft Gott uns zu, das Leben zu wählen
17.03.21
Redaktion der pilger

Signal nach Deutschland

Der Vatikan stellt klar: Die Kirche kann keine homosexuellen Partnerschaften segnen
17.03.21
Redaktion der pilger

Im Zeichen der Familie

Ergebnisse der Familiensynoden sollen greifbarer werden
11.03.21
Redaktion der pilger

Entfremdung in der Kirche reicht tief

Ein starkes Signal, das die jüngste Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz...
11.03.21
Redaktion der pilger

Auf den Punkt gebracht

Jesus im Gespräch mit Nikodemus
11.03.21
Redaktion der pilger

Hungermarsch findet statt

Bis 30. April individuell laufen und die Indienhilfe von Pater Franklin unterstützen
11.03.21
Redaktion der pilger

Corona-Krise trifft Kultur

Speyer: Historisches Museum der Pfalz hofft auf Überwinden der Pandemie
11.03.21
Redaktion der pilger

Caritas antwortet auf Kritik

Speyerer Caritas-Verantwortliche zum Streit über einen Flächentarif in der...
11.03.21
Redaktion der pilger

Pilger des Friedens

Der Papst hat bei seinem Besuch im Irak zu Versöhnung aufgerufen
11.03.21
Redaktion der pilger

Buch zu Priesterinnen

Schwester Philippa Rath von Resonanz überrascht
03.03.21
Redaktion der pilger

Mahnwachen an Kreuzungen

Neustadter „Seebrücke“-Lokalgruppe macht auf die schwierige Lage der Flüchtlinge...
03.03.21
Redaktion der pilger

Kirchen rufen zur Teilnahme an der Landtagswahl in RLP...

Leitende Geistliche: „Notwendig ist ein Miteinander aller, bei dem unterschiedliche...
24.02.21
Redaktion der pilger

Vordrängler sind nicht selbstlos

Mit dem (zu langsamen) Fortgang der Impfungen tritt ein Phänomen auf, das zu Recht...
24.02.21
Redaktion der pilger

Gott hört die Not

Menschsein in Selbstachtung, Solidarität und Liebe
24.02.21
Redaktion der pilger

Marathon ein voller Erfolg

Böhl-Iggelheim: Der etwas andere Hungermarsch erbrachte 65 000 Euro
24.02.21
Redaktion der pilger

Symbolkraft des Rings

Monumentales Werk der Künstlerin Christine Schön in der Marienkirche Landau
24.02.21
Redaktion der pilger

Sie sollte es in jedem Ort geben

Zum zehnjährigen Bestehen der „Allianz gegen Altersarmut“ würdigen Persönlichkeiten...
24.02.21
Redaktion der pilger

Erstmals Frau gewählt

Beate Gilles ist die neue Generalsekretärin der Bischofskonferenz
17.02.21
Redaktion der pilger

Caritas hilft Corona-Betroffenen

Bericht aus der ruandischen Partnerdiözese des Bistums Speyer
17.02.21
Redaktion der pilger

Fasten mit legalen Lücken

Wie die Maultasche als Mogelpackung auf den Teller kam
17.02.21
Redaktion der pilger

Staub und Emojis

Gerade erst ist uns mit dem Empfang des Aschenkreuzes wieder unsere Vergänglichkeit...
Treffer 1 bis 40 von 4201