Redaktion der pilger

Mittwoch, 17. März 2021

Im Zeichen der Familie

Geschenk. Junge Eltern freuen sich mit ihrem Baby. (Foto: imago)

Ergebnisse der Familiensynoden sollen greifbarer werden

Franziskus will, dass seine Schreiben keine bloßen Buchstaben bleiben. Zu einigen schiebt er fünf Jahre später ein ganzes Aktionsjahr hinterher – damit „Butter bei die Fische“ kommt. Das ist nun auch für „Amoris laetitia“ geplant.
Mit dem am 19. März, dem Tag des heiligen Josef, unterzeichneten Schreiben fasste der Papst 2016 die Ergebnisse der beiden Familien-Synoden von 2014 und 2015 zusammen. Bekannt wurde „Amoris laetitia“ aber auch, weil es Franziskus den öffentlichen Tadel von vier Kardinälen eintrug – sogenannte „Dubia“. Auslöser der Empörung: In einer Fußnote eröffnete Franziskus die Möglichkeit, dass geschiedene und wieder verheiratete Paare nach Rücksprache mit einem Seelsorger unter Umständen wieder zur Kommunion zugelassen werden. Kein allgemeiner Freibrief, sondern ein Fall für die von Franziskus geforderte „geistliche Unterscheidung“. Mit ihrer Hilfe gelte es herauszufinden, was in der jeweiligen konkreten Lage Gottes Wille ist.
Weil aber das knapp 300 Seiten starke Schreiben über die „Freude der Liebe“ in der Familie viel mehr enthält, gibt es nun ein ganzes „Amoris-laetitia“-Familien-Jahr. Genauer gesagt sind es 15 Monate; enden soll das Aktionsjahr beim katholischen Weltfamilientreffen am 26. Juni 2022 in Rom. Die federführende Vatikanbehörde für „Laien, Familie und Leben“ denkt dabei in ganz großen Linien.
„Jede Familie weltweit“ will man mit „geistlichen, seelsorglichen und kulturellen Angeboten“ für Gemeinden, Diözesen, Universitäten und kirchlichen Vereinigungen erreichen. „Die Familie“, so heißt es, verdiene ein solches Festjahr, damit sie ins Zentrum kirchlichen Engagements rückt.
Ziele des „Amoris-laetitia“-Jahres sind: 1. das Papstschreiben bekannter zu machen, 2. für das „Sakrament der Ehe als Geschenk“ zu werben, 3. Familien an der Gemeindeseelsorge zu beteiligen, 4. jungen Menschen zu vermitteln, wie wichtig Bildung und menschliche Reife für Liebe und Sexualität sind – sowie 5. das Verständnis von Familienseelsorge bereichsübergreifend zu erweitern. Neben Ehepaaren und Kindern sollen auch Jugendliche, ältere Menschen und vor allem Familienkrisen in den Blick kommen.
Franziskus selbst sprach bei der Ankündigung davon, „das Ideal der ehelichen und familiären Liebe neu vor Augen zu führen“. Dieses Ideal allerdings soll so vermittelt werden, dass es Paaren und Familien angesichts ihrer eigenen Lebensverhältnisse und Schwierigkeiten wirklich hilft.
Franziskus will die katholische Auffassung von Ehe, Liebe und Sexualität aus der „Mief-Ecke“ von Lebensfeindlichkeit und rigider Lehre, in der viele sie sehen, herausholen. Der Glaube bietet seiner Ansicht nach viel mehr dazu, ohne dass es großer Änderungen in der Morallehre bedarf. Viele Angebote und Veranstaltungen stehen auf dem Programm – so auch ein monatliches Erklär-Video des Papstes zu den einzelnen Kapiteln des Familienschreibens.

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag an:  Roland Juchem

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

06.04.21
Redaktion der pilger

Pilgerführer neu aufgelegt

Die Pfälzer Jakobswege werden neu beschildert und teilweise umgelegt. So war es...
06.04.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Informationen gebündelt

www.pilger-speyer.de: Neue Informationsplattform der Bistumszeitung
06.04.21
Redaktion der pilger

Chancen nicht genutzt

Vor Jahresfrist noch schien es so, als würde die Corona-Krise der Kirche neue...
Friedensgruß bei einem Gottesdienst
06.04.21
Redaktion der pilger

Einander den Frieden zusagen

Da kommt Jesus Christus mitten unter uns
Mater-Dolorosa-Kapelle auf der Kleinen Kalmit
06.04.21
Redaktion der pilger

Reparaturen an Kalmit-Kapelle können beginnen

Beim beschädigten Gotteshaus oberhalb Ilbesheims war viel Geduld notwendig
Vatikan Rom Aussenansicht
06.04.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Der Papst muss sparen

Die Corona-Pandemie zwingt Franziskus dazu, Kosten zu reduzieren
Läufer vor dem Speyerer Dom
06.04.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Spirituell in Bewegung sein

Man läuft und läuft und ist plötzlich im Flow und alles geht von selbst. So...
06.04.21
Redaktion der pilger

Rebell, Kirchenkritiker, Mahner

Theologe Hans Küng im Alter von 93 Jahren am 6. April gestorben
26.03.21
Redaktion der pilger

Wasser ist kostbar

Experten warnen vor dramatischer Wasserkrise
26.03.21
Redaktion der pilger

Hoffen auf Normalität

Ein Jahr Corona-Pandemie im Heiligen Land
26.03.21
Redaktion der pilger

Ausgerechnet auf einem Esel

Jesus setzt ein starkes Zeichen für Frieden und Liebe
26.03.21
Redaktion der pilger

„Monarchisches System“

Legt man die Kriterien des Kölner Gutachtens an, werden wohl weitere führende...
26.03.21
Redaktion der pilger

Ein Tag der Narren

Heiter bis unanständig: Der 1. April und Aprilscherze
26.03.21
Redaktion der pilger

Eine weitere Kränkung der Kirche

Dekret aus dem Vatikan: Adrian Mottl aus Ludwigshafen fühlt sich als schwuler Mann...
26.03.21
Redaktion der pilger

Richtungsfrage noch nicht geklärt

In der Union rumort es: Armin Laschet findet nur schwer Tritt, und innerparteiliche...
17.03.21
Redaktion der pilger

Lichtblicke in schwieriger Zeit

Hilfe aus dem Bistum Speyer hat vielen Menschen in Nigeria Hoffnung geschenkt
17.03.21
Redaktion der pilger

Viele sind an Corona-Krise gewachsen

„Glücksministerin“: Zahlreiche Menschen bewältigen die Herausforderung mit großer...
17.03.21
Redaktion der pilger

Vorbehaltlos der Vergangenheit stellen

Niederbronner Schwestern und Bistum wollen Vorwürfe um Speyerer Heim gemeinsam...
17.03.21
Redaktion der pilger

Die Fragen werden drängender

Es gibt Anzeichen dafür, dass wir uns im Blick auf die Geschichte unserer Kirche in...
17.03.21
Redaktion der pilger

Alternativlos

In Jesus ruft Gott uns zu, das Leben zu wählen
17.03.21
Redaktion der pilger

Signal nach Deutschland

Der Vatikan stellt klar: Die Kirche kann keine homosexuellen Partnerschaften segnen
11.03.21
Redaktion der pilger

Entfremdung in der Kirche reicht tief

Ein starkes Signal, das die jüngste Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz...
11.03.21
Redaktion der pilger

Auf den Punkt gebracht

Jesus im Gespräch mit Nikodemus
11.03.21
Redaktion der pilger

Hungermarsch findet statt

Bis 30. April individuell laufen und die Indienhilfe von Pater Franklin unterstützen
11.03.21
Redaktion der pilger

Corona-Krise trifft Kultur

Speyer: Historisches Museum der Pfalz hofft auf Überwinden der Pandemie
11.03.21
Redaktion der pilger

Caritas antwortet auf Kritik

Speyerer Caritas-Verantwortliche zum Streit über einen Flächentarif in der...
11.03.21
Redaktion der pilger

Pilger des Friedens

Der Papst hat bei seinem Besuch im Irak zu Versöhnung aufgerufen
11.03.21
Redaktion der pilger

Buch zu Priesterinnen

Schwester Philippa Rath von Resonanz überrascht
03.03.21
Redaktion der pilger

Mahnwachen an Kreuzungen

Neustadter „Seebrücke“-Lokalgruppe macht auf die schwierige Lage der Flüchtlinge...
03.03.21
Redaktion der pilger

Kirchen rufen zur Teilnahme an der Landtagswahl in RLP...

Leitende Geistliche: „Notwendig ist ein Miteinander aller, bei dem unterschiedliche...
24.02.21
Redaktion der pilger

Vordrängler sind nicht selbstlos

Mit dem (zu langsamen) Fortgang der Impfungen tritt ein Phänomen auf, das zu Recht...
24.02.21
Redaktion der pilger

Gott hört die Not

Menschsein in Selbstachtung, Solidarität und Liebe
24.02.21
Redaktion der pilger

Marathon ein voller Erfolg

Böhl-Iggelheim: Der etwas andere Hungermarsch erbrachte 65 000 Euro
24.02.21
Redaktion der pilger

Symbolkraft des Rings

Monumentales Werk der Künstlerin Christine Schön in der Marienkirche Landau
24.02.21
Redaktion der pilger

Sie sollte es in jedem Ort geben

Zum zehnjährigen Bestehen der „Allianz gegen Altersarmut“ würdigen Persönlichkeiten...
24.02.21
Redaktion der pilger

Schimpft mit Gott!

Warum es uns in der Corona-Krise guttun würde, auch mal laut und emotional zu klagen
24.02.21
Redaktion der pilger

Erstmals Frau gewählt

Beate Gilles ist die neue Generalsekretärin der Bischofskonferenz
17.02.21
Redaktion der pilger

Caritas hilft Corona-Betroffenen

Bericht aus der ruandischen Partnerdiözese des Bistums Speyer
17.02.21
Redaktion der pilger

Fasten mit legalen Lücken

Wie die Maultasche als Mogelpackung auf den Teller kam
17.02.21
Redaktion der pilger

Staub und Emojis

Gerade erst ist uns mit dem Empfang des Aschenkreuzes wieder unsere Vergänglichkeit...
Treffer 1 bis 40 von 4201