Redaktion der pilger

Freitag, 26. März 2021

„Monarchisches System“

Er hat dem Papst seinen Rücktritt angeboten: Stefan Heße, Hamburger Erzbischof und früherer Kölner Personalchef. (Foto: Marco Heinen)

Legt man die Kriterien des Kölner Gutachtens an, werden wohl weitere führende Kirchenleute gehen müssen

Der Kinderschutzexperte Hans Zollner findet das Kölner Papier zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs nicht umfassend genug. Aber es ist ein Schritt, der wirkt.

Das Gutachten zum Umgang mit sexuellem Missbrauch im Erzbistum Köln könnte zu einer Zäsur im Missbrauchsskandal werden. Weil ihnen eine ganze Reihe von Pflichtverstößen zu Last gelegt wird, boten Hamburgs Erzbischof Stefan Heße, früher Personalchef und Generalvikar im Erzbistum Köln, und der Kölner Weihbischof und frühere Generalvikar Dominikus Schwaderlapp dem Papst ihren Rücktritt an. Bis Redaktionsschluss dieser Zeitung hatte der Papst über die Rücktritte noch nicht entschieden. Verlieren beide ihre Ämter, sind sie die ersten Bischöfe in Deutschland, die über den skandalösen Umgang mit sexuellem Missbrauch zu Fall kommen – nach vielen Entschuldigungen und Verantwortungsübernahmeerklärungen in allen Diözesen.

Doch das Gutachten in Köln ist nur ein weiterer Schritt auf dem noch längst nicht beendeten Weg der Missbrauchsaufarbeitung. Der Jesuit und Kinderschutzexperte Hans Zollner nannte die bisherigen Maßnahmen in Köln „einen viel zu kleinen Schritt“. Die „rein juristische Sichtweise“ des Gutachtens sei keine umfassende Aufklärung. 

Ohne Empathie für die Opfer
Und tatsächlich: Die Kölner Gutachter beschränken sich auf rechtliche Fragen. Sie beurteilen nur das, was in den bekanntermaßen lückenhaften Akten steht, und zerlegen dabei die Verfehlungen der Verantwortlichen in Einzelteile. Einzelne Fehler erscheinen dadurch mitunter relativ harmlos, alle werden am Ende undifferenziert addiert. Was fehlt, ist ein Gesamtbild, eine auch moralische Beurteilung. Das war nicht der Auftrag der Juristen und das ist das Unzulängliche am Kölner Gutachten. 

Dennoch macht es klar, dass die Kölner Bistumsleitung, wie man ja auch aus anderen Diözesen weiß, über Jahrzehnte ohne Empathie für die Opfer gehandelt hat und nur bemüht war, den Schaden für Kirche und Kleriker möglichst gering zu halten. Interessant, dass bei Laien, die des sexuellen Missbrauchs beschuldigt wurden, kein einziger Pflichtverstoß der Verantwortlichen im Umgang mit den Vorwürfen festgestellt wurde. Allein mit der besonderen (kirchen)rechtlichen Stellung der Priester lässt sich das nicht erklären. Deutliche Worte finden die Gutachter zur unzureichenden Rechtssetzung und Rechtspraxis in der Kirche, auch kritisieren sie, welche Machtfülle sich beim Diözesanbischof konzentriert, der fast ohne äußere Kontrolle schalten und walten darf. Ein „monarchisches System“ nennen das die Juristen. Das Gutachten zeichnet ein Bild einer klerikalen Führungselite, die ein Bistum nach eigenem Gutdünken führt, zum Teil absichtlich Missbrauch vertuscht, oft aber einfach überfordert und unprofessionell wirkt. 
Das gilt nicht nur für längst vergangene Jahrzehnte, sondern auch für die Zeit ab 2002, in der sich die deutschen Bischöfe zum Beispiel bereits regelmäßig mit den Leitlinien für den Umgang mit Missbrauch befasst haben. Als also eigentlich ausreichend Sensibilität für das Thema hätte existieren müssen, kam es weiter zu Pflichtverstößen. Man darf davon ausgehen, dass auch in den anderen Diözesen die Lage nicht fundamental anders war. Legt man also die Kriterien des Kölner Gutachtens an, dürften in den nächsten Jahren weitere führende Kirchenleute ihre Rücktritte anbieten müssen. Schließlich sind in fast allen Diözesen Aufarbeitungsprozesse im Gang und unabhängige Kommissionen in Vorbereitung. Zum Glück meist mit einer nicht auf die juristische Seite beschränkten Fragestellung.

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

28.09.22
Redaktion der pilger

Die Betnuss der Maria von Burgund

„Haben Sie schon mal von einer Betnuss gehört? Nein, nicht von einer Betelnuss, das...
28.09.22
Redaktion der pilger

50 Jahre Ständige Diakone im Bistum

Das Diakonen-Amt ist einer der ältesten Dienste in der katholischen Kirche. Die...
28.09.22
Redaktion der pilger

Hier sind Fledermäuse willkommen

Wer kann mit den Händen fliegen, mit den Ohren sehen, über Kopf schlafen und die...
21.09.22
Redaktion der pilger

Treffen voller Fragen

Die deutschen Bischöfe besprechen bei ihrer Vollversammlung die Turbulenzen des...
21.09.22
Redaktion der pilger

Eine Haltung des Vertrauens ist nötig

Pilger-Interview mit Generalvikar Markus Magin über seine ersten Monate im Amt...
21.09.22
Redaktion der pilger

Zum Affen gemacht

Eine Renovierung mit ungeahnten Folgen
21.09.22
Redaktion der pilger

Wo kein Zacken aus der Krone bricht

Als Jesus seinen Jüngern die Füße wusch, erschütterte er Vorstellungen von...
21.09.22
Redaktion der pilger

699 Kilometer für guten Zweck

Vierte Charity-Fahrradtour des Ehepaars Schreiner führte zum MIttelmeer
21.09.22
Redaktion der pilger

Tiefer in Leben und Glaube einsteigen

Diözese Speyer und Evangelische Kirche der Pfalz starten einen neuen Online-Workshop
21.09.22
Redaktion der pilger

Ein Gleichnis fast wie ein Märchen

Jesu Erzählung vom reichen Mann und vom armen Lazarus
14.09.22
Redaktion der pilger

Engagiert mit viel Leidenschaft

Verabschiedungen und Ehrungen beim Pilger-Sommerfest im Speyerer Pastoralseminar...
14.09.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

25 Jahre Kreuzwallfahrt

Festgottesdienst des Kolping-Diözesanverbandes mit Bischof Wiesemann in der...
14.09.22
Redaktion der pilger

„Wir haben viel geschafft“

Die Beschlüsse der Vollversammlung des Synodalen Wegs
14.09.22
Redaktion der pilger

Kreuz und Krone im Museum

Neu gestaltete Ausstellungsräume für Schätze aus dem Dom
14.09.22
Redaktion der pilger

Pfarrer und Gärtner zugleich

Pfarrer Thomas Buchert hat neben dem Bellheimer Pfarrhaus einen großen Garten...
14.09.22
Redaktion der pilger

Klug handeln im Sinn Gottes

Wie aus Unrecht auch etwas Gutes werden kann
09.09.22
Redaktion der pilger

Synodaler Weg überwindet Krise

Inmitten einer schwerer Krise hat der deutsche Synodale Weg am Freitag in Frankfurt...
09.09.22
Redaktion der pilger

Leitmotiv: Mehr vom Glauben wissen

„Würzburger Fernkurs“ besteht seit mehr als 50 Jahren
07.09.22
Redaktion der pilger

Vertrauensverhältnis zerstört

Vorsitzender der Unabhängigen Aufarbeitungskommission des Bistums Speyer tritt aus...
07.09.22
Redaktion der pilger

Für immer vereint

Wie geht das eigentlich: dass zwei Menschen sich nicht nur die ewige Treue...
07.09.22
Redaktion der pilger

Umstrittene Reform

Papst Franziskus greift in den Malteserorden ein
07.09.22
Redaktion der pilger

Kindern eine Zukunft geben

Der 43. Hungermarsch in Hauenstein kommt chilenischen Einrichtungen zugute
07.09.22
Redaktion der pilger

„Keine Lehren aus dem Krieg gezogen“

Erik Wieman spürt Flugzeugwracks aus dem Zweiten Weltkrieg auf und gibt Angehörigen...
07.09.22
Redaktion der pilger

Die Hartnäckigkeit des Suchenden

Gott lässt nichts und niemanden verloren gehen
24.08.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Fall für den Denkmalschutz

Es gibt viel zu entdecken am Tag des offenen Denkmals am 11. September
24.08.22
Redaktion der pilger

Ein Kreuz aus Puzzleteilen

Kolpingmitglieder aus der Diözese treffen sich zur Kreuzwallfahrt
24.08.22
Redaktion der pilger

Nicht nur sonntags

Glauben muss das ganze Leben prägen
24.08.22
Redaktion der pilger

Glaubensfest in Karlsruhe

Die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen tagt erstmals in Deutschland
24.08.22
Redaktion der pilger

Preise verschärfen Hunger

Misereor will Eindämmung von Spekulationen auf Lebensmittel
24.08.22
Redaktion der pilger

Jeder hat Platz

Und dafür gibt es bei Gott auch keine Rangordnung
24.08.22
Redaktion der pilger

Fit for Fair – auf zum Solilauf!

24-Stunden-Lauf in St. Ingbert unterstützt Dorfladen im Ahrtal
24.08.22
Redaktion der pilger

Aktion „Mais für Afrika“ läuft gut

Großer Erfolg der Hauensteiner Spenden-Kampagne
24.08.22
Redaktion der pilger

Auersmacher Passionsspiele

Aufführungen in Sitterswalder Kirche werden im Herbst wieder aufgenommen
24.08.22
Redaktion der pilger

SchUM-Kulturtage 2022 in Speyer

Unterhaltsam, informativ, abwechslungsreich: Programm zeigt große Bandbreite...
24.08.22
Redaktion der pilger

„Wir haben Spaltungen hinter uns“

Die Frage nach Homosexualität sollte jede Pfarrgemeinde beschäftigen
24.08.22
Redaktion der pilger

Für Artenvielfalt und gegen Armut

Tomatenpflanzen zugunsten des Bischöflichen Hilfswerks Misereor aufgezogen
24.08.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Worauf kommt es in den Ferien an?

Tipps für Familien mit Kindern, um die freie Zeit gut zu gestalten
17.08.22
Redaktion der pilger

Woher kommt künftig Geld?

Die deutsche Kirchensteuer ist umstritten – und wird künftig weniger fließen
17.08.22
Redaktion der pilger

Von Mutter Anna zu Mutter Maria

Bistum Speyer bietet zum dritten Mal in der Nacht auf Mariä Himmelfahrt eine...
17.08.22
Redaktion der pilger

Mut zur Transparenz

Die Chefin von Radio Bremen hält viel vom Dialog – im Beruf wie in der Kirche
Treffer 1 bis 40 von 4662