Redaktion der pilger

Freitag, 30. April 2021

Kirchentag daheim

(Foto: ÖKT)

Fragen und Antworten zum digitalen Christentreffen: Wie kann ich mitmachen?

Der 3. Ökumenische Kirchentag (ÖKT) wird wegen der Corona-Pandemie zur digitalen Großveranstaltung. Statt sich in Präsenz mit Zehntausenden Teilnehmern vor Ort in Frankfurt am Main zu treffen, wird sich der ÖKT vom 13. bis 16. Mai vor allem auf dem Computer- oder Handybildschirm abspielen. Doch auch digital kann man sich rege beteiligen.

Wie kann ich den digitalen ÖKT 2021 miterleben und was brauche ich dafür an Technik?
Es genügt ein Internetzugang und ein Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet. Das Programm kann man live auf der ÖKT-Homepage (www.oekt.de) ansehen. Man benötigt keine spezielle Software. Alle Videostreams können ohne vorherige Anmeldung kostenlos abgerufen werden. Es gibt zudem eine ÖKT-App (www.oekt.de/app).

Steht bereits das komplette Programm?
Weitgehend. Es ist auf der ÖKT-Homepage in der Programmdatenbank und in der ÖKT-App inzwischen einsehbar. Nur einige wenige Punkte – etwa eine „Dialogveranstaltung“ mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 15. Mai – sind noch nicht genau terminiert.

Wie kann ich mich an Veranstaltungen aktiv beteiligen?
Um sich per Chat oder in Workshops beteiligen zu können, benötigt man ein – kostenloses – „Mein ÖKT“-Konto, das man auf der ÖKT-Website anlegen kann: Dort bucht man als kostenfreies Ticket den „ÖKT-Pass digitale Teilnahme“. Mit diesem kann man auch Anfragen für reservierungspflichtige Veranstaltungen wie Workshops stellen, für die es jeweils rund 30 Plätze gibt. Reservierungen für diese Veranstaltungen muss man bis zum 25. April anfragen. Danach entscheidet bei großem Interesse das Los.

Können Besucher auch live im Bild Fragen stellen?
Die Beteiligung an gestreamten Veranstaltungen funktioniert in der Regel über eine Chatfunktion. Partizipative Formate wie Workshops oder Barcamps werden über das Konferenztool Webex angeboten. Dort ist eine Beteiligung via Mikrofon und Kamera möglich.

Bekomme ich eine Bescheinigung für die Teilnahme?
Für den digitalen ÖKT werden keine Teilnahmebescheinigungen zur Vorlage beim Arbeitgeber oder der Bildungseinrichtung ausgestellt. Anders als bei anderen Kirchen- und Katholikentagen können die Veranstalter „nicht nachvollziehen, ob am ÖKT teilgenommen wurde“.

Muss sich jeder, der eine Diskussionsrunde oder einen Workshop besucht, mit Namen zu erkennen geben?
Jede Person muss sich zwar mit einer E-Mail-Adresse anmelden. Im Chat kann man sich aber einen (anderen) Namen geben. Die Anmeldedaten für das „Mein ÖKT“-Konto unterliegen dem Datenschutz und sind für andere Teilnehmende nicht sichtbar. Wenn man eine Veranstaltung verlässt, kann man sich auch wieder zuschalten.

Kann ich in Frankfurt an Veranstaltungen teilnehmen?
„Es finden vor Ort keine Veranstaltungen mit Teilnehmenden statt“, betonen die Veranstalter. „Wir raten von einer Anreise nach Frankfurt ausdrücklich ab.“
Wer aus der Frankfurter Region kommt, kann an einem Gottesdienst vor Ort teilnehmen, falls es die Corona-
Auflagen erlauben: also an einem der konfessionellen Gottesdienste am Samstagabend (15. Mai) und am Schlussgottesdienst am Sonntag (16. Mai). Aktuell wird geprüft, ob mit Hygienekonzept eine Teilnahme möglich ist. Bis Ende April soll das entschieden sein.

Was ist am Tag der Podien – dem 15. Mai – geplant?
Am Kirchentagssamstag wird es rund 80 Veranstaltungen geben: Von 9 bis 19 Uhr sieht das Programm zehn Schwerpunktthemen vor. Einem Thema wird je eine Stunde gewidmet. Beispielsweise geht es um Ökumene, Kirche und Macht, Zusammenleben, internationale Verantwortung oder die Klimakrise.
Ergänzend kommen Workshops, Podien, Bibelarbeiten und Gespräche mit Prominenten, Livestreams und vorab produzierte Beiträge hinzu. Nach Ausstrahlung werden die meisten Veranstaltungen zum Abruf in der ÖKT-Mediathek (http://www.oekt.de/mediathek) zur Verfügung stehen.

Wie viele digitale Kanäle gibt es am Kirchentagssamstag?
Es wird zu jeder Stunde einen digitalen Hauptkanal und zusätzlich drei Live-Vertiefungskanäle geben, auf denen ebenfalls Vorträge, Podien und Workshops stattfinden sollen. Auf dem Hauptkanal – dem ÖKT-Studio – läuft ein buntes Programm zum jeweiligen Stundenthema mit Interviews, moderierten Gesprächen und Kulturbeiträgen.
Vernachlässigen sollte man die drei Vertiefungskanäle aber nicht. Das sei etwa so wie bei den Olympischen Spielen, wo es ein Haupt-Fernsehstudio mit Moderationsteam und Interviews gibt, aber auch weitere Veranstaltungen, zu denen man hinschalten kann, erläuterte ÖKT-Pressesprecher Mario Zeißig. Zusätzlich sollen am Samstag mehrere vorproduzierte Gespräche, Interviews und Vorträge ab 8 Uhr morgens abrufbar sein – bislang sind das 16 Bibelarbeiten, elf Podien oder Gespräche und drei Tagzeitengebete.

Kann man auf dem Kirchentag auch Leute zufällig kennenlernen?
Ein virtueller Begegnungsort auf der ÖKT-Website lädt zum Austausch ein. Angeboten werden dort digitale Stehtische, also „spontane Konferenzräume für zufällige oder thematisch motivierte Begegnungen“. Ein Gästebuch lädt Teilnehmende, aber auch die Akteure der dezentralen Angebote ein, Impulse, Impressionen oder Kommentare zu hinterlassen.

Gibt es auch kostenpflichtige Angebote für Teilnehmer?
Nein, alles ist kostenlos.

Was kostet der ÖKT die Veranstalter?
Für das völlig veränderte digitale Konzept des 3. ÖKT wurde ein neuer Haushalt aufgestellt, der geringere Ausgaben etwa für Reisekosten, Unterbringung, Veranstaltungslogistik und Mieten für Event-Locations als ursprünglich vorgesehen enthält. Demgegenüber stehen laut ÖKT Mehrausgaben für die digitale Infrastruktur, Programmieraufwand sowie für Videoproduktion und -schnitt. „Die Gesamtkosten werden jedoch unter 20 Millionen Euro liegen“, so ÖKT-Pressesprecher Zeißig.

Stehen die zugesagten Mittel weiter zur Verfügung?
„Wie bisher steht der ÖKT im intensiven Austausch mit den öffentlichen und kirchlichen Zuwendungsgebern, die alle ihre weitere Unterstützung zugesagt haben“, so Zeißig. „Das Abrufen der Fördermittel erfolgt im Rahmen gesetzlicher Vorgaben, zum Beispiel nur nach Nachweis tatsächlich angefallener Kosten.“ Die Veranstalter gehen demnach davon aus, dass die Fördermittel nicht in voller Höhe abgerufen werden müssen. (Norbert Demuth)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

05.05.21
Redaktion der pilger

„Einmal Segen?“

Rosenberg: Biker bitten um den Schutz des Hl. Christophorus per Drive-in
05.05.21
Redaktion der pilger

Singen ist wie beten

In der Musik findet Sarah Brendel ihr inneres Zuhause
05.05.21
Redaktion der pilger

Am Rande des Ruins

Die Pandemie hat die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland vergrößert. Was...
05.05.21
Redaktion der pilger

Auf vielen Kanälen

Vom 13. bis 16. Mai findet der dritte Ökumenische Kirchentag statt
05.05.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Damit andere das nicht erleben müssen

Bernd Held über seine Erfahrungen im Umgang mit Missbrauch und seine Mitwirkung im...
05.05.21
Redaktion der pilger

ZdK vor großen Umbrüchen

Sexualisierte Gewalt und Missbrauch: Ein Thema, mit dem sich nur die Bischöfe...
05.05.21
Redaktion der pilger

Gut geeignet für Tagestouren

Grandiose Aussichten, schöne Orte: Unterwegs auf dem rheinland-pfälzischen...
30.04.21
Redaktion der pilger

Kraftquelle für Leben und Liebe

Gedanken zum Sonntags-Evangelium: In Jesus haben wir das Leben in Fülle
30.04.21
Redaktion der pilger

Trotz Schatten auch Licht

Die Corona-Pandemie wirkt sich auf alle Bereiche des Speyerer Doms aus –...
21.04.21
Redaktion der pilger

Der gute Hirte herrscht nicht, er sorgt

Gedanken zum Sonntags-Evangelium: Jesus will, dass wir Leben in Fülle haben
21.04.21
Redaktion der pilger

Diese Streitkultur fehlt uns heute

Der Blick in die Apostelgeschichte offenbart Mut im Umgang mit...
21.04.21
Redaktion der pilger

Eine Sternstunde des Gewissens

500 Jahre nach dem Reichstag zu Worms: Bundespräsident und Kirchenvertreter...
21.04.21
Redaktion der pilger

Tag der Diakonin

„Gerecht“ und damit unter dem gleichen Thema wie 2020 steht der diesjährige „Tag...
21.04.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Inspirationen unter den Arkaden

Wallfahrtsort Maria Rosenberg zeigt noch bis zum 9. Mai die Ausstellung...
21.04.21
Redaktion der pilger

Wichtiger Moment des Innehaltens

80 000 Covid-19-Tote! Unglaublich! Wer hätte diese Zahl in Deutschland für möglich...
16.04.21
Redaktion der pilger

Segnen, um Gottes Willen

Die Liebe eines homosexuellen Paares als Gotteserfahrung
16.04.21
Redaktion der pilger

Reiches klösterliches Leben

Blick ins Bistum Speyer vor 500 Jahren – Tagung der Gesellschaft für...
16.04.21
Redaktion der pilger

Luther-Jubiläum in Worms nur digital

Festwochenende ohne Besucher – Übertragungen in Fernsehen und Internet
16.04.21
Redaktion der pilger

Es besteht Handlungsbedarf

Der Journalist Heinrich Wullhorst referierte über die Zukunftsfähigkeit der Verbände
16.04.21
Redaktion der pilger

Gott hält uns

Der Schmerz geht vorüber, die Schönheit bleibt
16.04.21
Redaktion der pilger

Die Würde des Lebens im Sterben

Warum das Thema der ökumenischen Woche für das Leben in diesem Jahr besonders...
16.04.21
Redaktion der pilger

Heiliger im Straßenanzug

Vielleicht schon bald Seligsprechung von Robert Schuman
06.04.21
Redaktion der pilger

Pilgerführer neu aufgelegt

Die Pfälzer Jakobswege werden neu beschildert und teilweise umgelegt. So war es...
06.04.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Informationen gebündelt

www.pilger-speyer.de: Neue Informationsplattform der Bistumszeitung
06.04.21
Redaktion der pilger

Chancen nicht genutzt

Vor Jahresfrist noch schien es so, als würde die Corona-Krise der Kirche neue...
Friedensgruß bei einem Gottesdienst
06.04.21
Redaktion der pilger

Einander den Frieden zusagen

Da kommt Jesus Christus mitten unter uns
Mater-Dolorosa-Kapelle auf der Kleinen Kalmit
06.04.21
Redaktion der pilger

Reparaturen an Kalmit-Kapelle können beginnen

Beim beschädigten Gotteshaus oberhalb Ilbesheims war viel Geduld notwendig
Vatikan Rom Aussenansicht
06.04.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Der Papst muss sparen

Die Corona-Pandemie zwingt Franziskus dazu, Kosten zu reduzieren
Läufer vor dem Speyerer Dom
06.04.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Spirituell in Bewegung sein

Man läuft und läuft und ist plötzlich im Flow und alles geht von selbst. So...
06.04.21
Redaktion der pilger

Rebell, Kirchenkritiker, Mahner

Theologe Hans Küng im Alter von 93 Jahren am 6. April gestorben
26.03.21
Redaktion der pilger

Wasser ist kostbar

Experten warnen vor dramatischer Wasserkrise
26.03.21
Redaktion der pilger

Hoffen auf Normalität

Ein Jahr Corona-Pandemie im Heiligen Land
26.03.21
Redaktion der pilger

Ausgerechnet auf einem Esel

Jesus setzt ein starkes Zeichen für Frieden und Liebe
26.03.21
Redaktion der pilger

„Monarchisches System“

Legt man die Kriterien des Kölner Gutachtens an, werden wohl weitere führende...
26.03.21
Redaktion der pilger

Ein Tag der Narren

Heiter bis unanständig: Der 1. April und Aprilscherze
26.03.21
Redaktion der pilger

Eine weitere Kränkung der Kirche

Dekret aus dem Vatikan: Adrian Mottl aus Ludwigshafen fühlt sich als schwuler Mann...
26.03.21
Redaktion der pilger

Richtungsfrage noch nicht geklärt

In der Union rumort es: Armin Laschet findet nur schwer Tritt, und innerparteiliche...
17.03.21
Redaktion der pilger

Lichtblicke in schwieriger Zeit

Hilfe aus dem Bistum Speyer hat vielen Menschen in Nigeria Hoffnung geschenkt
17.03.21
Redaktion der pilger

Viele sind an Corona-Krise gewachsen

„Glücksministerin“: Zahlreiche Menschen bewältigen die Herausforderung mit großer...
17.03.21
Redaktion der pilger

Vorbehaltlos der Vergangenheit stellen

Niederbronner Schwestern und Bistum wollen Vorwürfe um Speyerer Heim gemeinsam...
Treffer 1 bis 40 von 4224