Redaktion der pilger

Freitag, 04. Juni 2021

Für uns

Jesus Christus, sein Leiden und Sterben und die Eucharistie: Hingabe für uns. Miniatur aus einem Gebetbuch aus dem 15. Jahrhundert. Bayerische Staatsbibliothek, München. (Foto: Bayerische Staatsbibliothek München)

„Fronleichnam“ ist ein Fest unseres Lebens

Eines der großen Geheimnisse unseres Glaubens „geschieht“ in jeder heiligen Messe: Brot und Wein werden Leib und Blut Jesu Christi, sein Lebens- opfer am Kreuz für uns wird gegenwärtig, der Gekreuzigte und Auferstandene kommt mitten unter uns. Für unseren Verstand unfassbar, ist dies doch nicht irrational und irreal: In der eigenen Rationalität des Glaubens können wir es als Realität begreifen. Und an Fronleichnam, „Hochfest des Leibes und Blutes Jesu Christi“, feiern wir sie.

Weil sich die Wandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Jesu Christi allen Versuchen, sie zu erklären, entzieht und zutiefst Geheimnis bleibt, wurde in der Kirche lange um Begriffe dafür gerungen. Erst im Jahr 1215 formulierte dann das vierte Lateran-Konzil den Glaubenssatz von der „Wesensverwandlung“, der von zwei Begriffen bestimmt ist, die dieses Geheimnis zu umschreiben versuchen: Transsubstantiation – Umwandel der einen Substanz in die andere. Und Realpräsenz – wirkliche Gegenwart: Brot und Wein symbolisieren nicht nur, sondern sind der Leib und das Blut Jesu Christi, der so nicht nur geistig oder symbolisch gegenwärtig ist, sondern wirklich leibhaft.

Auch suchte man nach Bildern, die helfen könnten, sich dieses Glaubensgeheimnis so gut es geht „auszumalen“. Ein bemerkenswertes Beispiel zeigt unser Bild aus einem Gebetbuch aus dem 15. Jahrhundert. Vor einem Hügel und blauem Himmel steht der „Schmerzensmann“ Jesus, mit bloßem Oberkörper, mit einem purpurfarbenen Mantel notdürftig bekleidet. Leicht zur Seite gewendet, den rechten Fuß vorgestreckt, zeigt er die blutenden Wunden der Hände und Füße und der Seite. Solche Bilder sollten zum Mitfühlen, zum Mitleiden führen und sagen: Für euch hat Jesus sein Leben geopfert. Doch dabei konnte es nicht bleiben: Er ist auferstanden. Das zeigt der goldene Nimbus um seinem Haupt, in den das Kreuz als Zeichen des Sieges eingeprägt ist. Für uns hat er so den Weg zum erlösten, ewigen Leben geöffnet.

Das Besondere an diesem Bild aber ist dessen „Anreicherung“ mit den eucharistischen Symbolen: Aus den Wunden in den Füßen wachsen nach oben durch die Wunden in den Händen hindurch jeweils eine Rebe mit Trauben beziehungsweise ein Stengel mit einer Ähre. Sie durchbohren Hände und Füße wie die Nägel der Kreuzigung. So werden sie mit Jesu Leiden und Sterben verknüpft, wie ihre „Früchte“ Brot und Wein: Das ist mein Leib, für euch hingegeben. Das ist mein Blut, für euch vergossen. Brot und Wein werden zu Leib und Blut Jesu Christi, der jetzt der Auferstandene ist. So wird der Feier der Eucharistie Jesus Christus als Geopferter und als Auferstandener, der uns damit aus der Macht von Sünde und Tod zum Leben in Fülle erlöst hat, wirklich gegenwärtig. Darauf verweisen auch der Kelch und die Hostie unten links im Bild, zu denen Jesus sich hinwendet.

Jesus hat dies eingesetzt, indem er sein Leiden und Sterben so deutete und zum wiederholenden Tun aufgab: Esst dieses Brot, das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Trinkt aus diesem Kelch, das ist mein Blut, das für euch vergossen wird. Einzig und allein darin liegt unser Heil: „Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tag“ (Johannes-Evangelium 6,54). An Fronleichnam feiern wir das in besonderer Weise.(kh)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

18.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Mehr Katastrophen

Klimawandel größere Herausforderung als Corona-Pandemie
18.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Den Glauben sehen

Mehr als nur ein Weihnachtsgeschenk: Buch über die evangelische...
18.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Jetzt sind Demokraten gefordert

„Demokratie ist nie selbstverständlich“
18.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Leben wir als „Gesegnete“

Barmherzigkeit ist unser Markenzeichen
18.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Schatten auf Pontifikat

Missbrauchsskandale stürzen Polens Kirche in eine Vertrauenskrise
18.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Impfung für alle

Wie ein Schutz gegen das Coronavirus weltweit möglichst gerecht verteilt werden...
12.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Tendenz zur Selbstzensur

Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide sagt, was Deutschland gegen den politischen...
12.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Angst vor Rufschädigung

Papst Franziskus entzieht dem Staatssekretariat die Finanzhoheit
12.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Ein bedeutender Autor des Mittelalters

Stammt aus Altrip: Der weithin unbekannte Mönch und Benediktiner-Abt Regino von Prüm
12.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Es bleibt ein gespaltenes Land

Auf den neuen US-Präsidenten warten enorme Herausforderungen
12.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Nicht vergraben

Den Schatz des Glaubens mit anderen teilen
12.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Welttag der Armen

Hilfswerke rufen zur Solidarität auf
12.11.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Wie sieht die Kirche der Zukunft aus?

262 Gruppen aus der Pfalz und Saarpfalz beteiligten sich am Visionsprozess...
28.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Größtmögliche Sicherheit

Wie man in der Gemeinde St. Martin in Waldsee mit der Corona-Pandemie umgeht.
28.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Ein strahlender Zufall

Vor 125 Jahren machte ein Physiker eine bahnbrechende Entdeckung.
28.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Kompliment für eine gute Arbeit

Aus dem Bundestag melden sich Abgeordnete, die darauf drängen, im Kampf gegen die...
28.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Hier und jetzt

Seligpreisungen: (auch) sozial und politisch
28.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Online-Kollekte

Adveniat und Brot für die Welt mit gemeinsamem Aufruf.
28.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

„Eine große Sache“

Die Papstworte zur Homosexualität erregen weltweit Aufsehen.
28.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Merkel dankt Pflegekräften

Kanzlerin: „Bin mir bewusst, dass wir Ihnen viel zugemutet haben“.
21.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Jüdisches Museum Frankfurt eröffnet

Mit einem Festakt ist am 20. Oktober das sanierte und erweiterte Jüdische Museum...
21.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Miteinander und füreinander

Pirmin Spiegel dankt Leserinnen und Lesern des „pilger“
21.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Die Liebe ist der Grund von allem

Daraus kommen Sinn und Leben aller Gebote.
21.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Mit großen Hoffnungen überfrachtet

Der Berliner Dogmatikprofessor Georg Essen warnt vor einem Scheitern des...
21.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Lebensrealität wahrnehmen

150 junge Menschen beteiligten sich an BDKJ-Umfrage zur Vision des Bistums Speyer.
21.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Wir müssen dazulernen

Marita Wagner vom katholischen Hilfswerk missio erklärt, worauf es bei Debatten...
21.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Warm anziehen

Steigende Infektionszahlen führen zu neuen Auflagen bei Gottesdiensten.
14.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Rückschläge befürchtet

Der Kampf gegen den Welthunger geht zu langsam voran.
14.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Düstere Vorahnungen und Todesangst

1938er-Tagebuch von Bischof Faulhaber einsehbar.
14.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

„Genetischer Zwilling“ ist Franzose

Pastoralassistent Michael Gutting hat einem an Leukämie erkrankten Mann seine...
14.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Gott steht über allem

Jesus geht es allein um das Reich Gottes
14.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Corona fordert Gemeinsinn

Das Lied von der „Eigenverantwortung“ ist ein schönes, auch ein wichtiges Lied –...
14.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Das Elend geht weiter

Auf der griechischen Insel Lesbos gibt es ein neues Flüchtlingslager – aber die...
07.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Aufruf zum Wandel

Papst äußert sich in Video-Botschaft zur Klimakrise
07.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Anlaufstelle für Pilgerstempel

Niederkirchener Gotteshaus ist jetzt „Weg-Marke“ auf dem Sternenweg
07.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Hilfe für Nigeria

Ordensoberer dankt für Solidarität aus dem Bistum Speyer in Corona-Katastrophe
07.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Demonstrative Verantwortungslosigkeit

Wie Donald Trump mit seiner Covid-19-Infektion umgeht, ist ein Offenbarungseid
07.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

Wie das Leben gelingen kann

Die Kraft kommt aus der „Wurzel“ in Christus
07.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

„Musik öffnet die Herzen“

Gartenkonzert mit Radiomusikern im Caritas-Altenzentrum Germersheim
07.10.20
Redaktion der pilger
Redaktion der pilger

„Glaube ist politisch“

Die Kirche ruft zu Spenden im Monat der Weltmission auf. Bischof Peter Kohlgraf...